Herbstmeister: DSAM Bad Soden 2016

360 Schach-Amateure bei der DSAM in Bad Soden an den Brettern – Ein Beitrag von Ralf Mulde   Bad Soden im herbstlichen Taunus ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des Turnierkalenders des Deutschen Schachbundes. Die Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft DSAM startete am heutigen Freitag mit dem ersten der sechs Qualifikations-Turniere in die neue Saison. 325 “Knaben” und 35 “Mädel”, mithin 360 Spieler, donnerten ihr 1.e4, 1.d4 oder was immer es war auf die Bretter. “Wir sind nicht nur über die 9,7% weibliche Teilnehmer glücklich, sondern auch, dass die Gesamtzahl von 360 einen neuen Rekord für Bad Soden bedeuten”, sagte Turnierdirektor Dr. Dirk Jordan.

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter DAM |

Deutschland-Cup 2016 in Wernigerode am Brocken beendet

Tolles Schach und herrlicher Kurzurlaub – Ein Beitrag von Ralf Mulde   Dieses Turnier ist im Angebot des DSB einzigartig – und es ist nie ganz klar, ob die zum Teil ganz erstaunlichen Leistungen der Wettkämpfer in zwölf Leistungsgruppen (was eine sehr tiefe und damit für jeden chancenreiche Staffelung ist) im Vordergrund stehe oder das phänomenale und jedes Jahr wechselnde Rahmenprogramm, das für viele ganz sicher ein wichtiger Grund ist, an diesem Turnier teilzunehmen – zu diesem Preis und in so netter Umgebung wird man eben nie wieder durch historische Städte und Stätten wie Quedlinburg, Goslar geführt und kann die

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter DAM |

FINALE !!!

Die Meister wurden gekürt – Ein Schlussbericht von RALF MULDE   Die Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft DSAM kürte heuer in Halle (Saale) nach spannendem Verlauf seine sechs Deutschen Meister. DSB-Präsident Herbert Bastian nahm die Ehrung der Sieger vor. Thomas Höfelsauer, München, wurde mit 4,5 Punkten aus fünf Runden Deutscher Schach-Amateurmeister (A) 2015/16, während Manfred Berner, Kelkheim, C-Gruppe und Klaus Künitz, Mainz, D-Gruppe und Leonhard Thomas, Fellbach, E-Gruppe, ihre Deutschen Meistertitel sogar mit 100% errangen.   “Zusammen mit dem jeweiligen Titel für die Frauen haben wir hier im RAMADA-Hotel in Halle zwölf Titel ausgespielt, dazu noch der parallel veranstaltete Dähne-Pokal – das hat

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter DAM |

Doppeltes Finale DSAM und Dähne-Pokal in Halle gestartet

190 männliche und 26 weibliche DSAM-Finalisten plus 27 Dähne-Pokal-Finalisten, also insgesamt 216 Finalschachspieler, Tresenkräfte, Trainer, Begleiter, Ernährungsberater und Turnierpersonal wurden noch gar nicht gezählt, versammelten sich im RAMADA-Hotel Leipzig / Halle – eigentlich in Landsberg/Halle, jedenfalls aber Sachsen-Anhalt. Warum? Um miteinander Schach zu spielen, klar – Ein Beitrag von RALF MULDE   Fünf Runden noch, dann steht er fest, der Deutsche Schach-Amateurmeister der jeweiligen Leistungsgruppe (es gibt sechs). Und natürlich die entsprechende Deutsche Damen Amateurmeisterin, klar. Bei den “Dähnikens” ist es entsprechend, wenn auch ohne Dame. Spätestens am Sonnabend bei der “Gala des Schachs” muss der herbei eilende DSB-Präsident ja

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter DAM |

DSAM und Dähne freuen sich auf “Halle-Finale”

Hat man Freude am Spiel – und das ist die Hauptsache – ist auch der Verlust einer Partie kein Unglück. [David Bronstein – dankbar dem Fernschach-Newsletter der kostenfreien www.desc-online.de entnommen] – Ein Beitrag von RALF MULDE   Das könnte und sollte das Motto jeder Amateur-Partie sein: Freude am Spiel.   Jetzt erst recht, denn gleichsam der “Amateur-Gipfel” der Saison Fuffzehn/Sechzehn steht nun ganz dicht bevor: Im RAMADA-Hotel in Halle an der Saale wird am Donnerstag, den 26.Mai 2016 wie immer pünktlich um 10:00 Uhr die erste Runde des FINALES der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft DSAM angepfiffen werden – und zwar wie jetzt

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter DAM |

Tolles Schach bei DSAM in Kassel

Viele Schachspieler lieben Zahlen, manche Veranstalter auch, besonders, wenn es solche sind: Die DSAM – also der Deutsche Schachbund – begrüßte in Kassel mit Martin Fenner vom Schach-Klub Tönsberg Oerlinghaus den sage und schreibe 25.000sten Teilnehmer eines DSAM-Turniers am Brett! “Und im Finale in Halle zwischen dem 26. und 28. Mai spielen wir das einhundertste DSAM-Turnier”, sagte Hugo Schulz – Ein Beitrag von RALF MULDE   Christian Schindler (Elo 2214) aus Löberitz schoss hier das Hähnchen … den Vogel ab. 80% = vier aus fünf genügten ihm so gerade eben für den ersten Platz, denn der Kasseler Philipp Humburg (Elo 2171)

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter DAM |

Schlussgerade der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft DSAM

Letztes Turnier der 6 Qualifikationsrunden begann in Kassel – Ein Beitrag von RALF MULDE   Kassel! Ideale Bedingungen im RAMADA-Hotel zum Schachspiel, denn die Sonne hat sich dieses Wochenende wohl doch ein wenig verzogen, so dass die 348 Spielerinnen und Spieler (43 weiblich, 305 männlich) der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft DSAM nur hin und wieder im hübschen Kurpark vor unserem Hotel schlendern, gedankenversunken zwischen Sizilianisch, Trompowski und dem üblichen “hätte ich doch auf … nehmen sollen?”   CM Prof. Dr. Matthias Kiese, Bochum, führt die Setzliste der Gruppe A an und muss daher als Turnierfavorit angesehen werden. Kaufen kann man sich dafür

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter DAM |

Viermal Jordan bei DSAM am Herkules

Die Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft DSAM spielt an diesem Wochenende im RAMADA-Hotel Kassel das letzte Qualifikations-Turnier der Saison! Anmeldestopp gibt es schon seit einiger Zeit, aber wer es (seeeehr mutig!) wagt, könnte vielleicht am Freitag noch direkt an der Kasse ein quasi zurückgegebenes Ticket ergattern – falls jemand sich anmeldete, dann aber doch verhindert sein sollte.   Gespielt wird wie immer in sechs Leistungsgruppen und die ersten sechs qualifizieren sich für das Finale am 26. – 28.Mai 2016 in Halle (Saale). In Kassel spielt man mit Blick auf die riesige Herkules-Statue “dort drob’n auf dem Berg”. Wir wissen nur noch nicht, ob der “Kuli”

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter DAM |

Karnevalsturnier ohne Kamelle

Draußen Sturm, drinnen Jubel – Gibt es Schöneres als Schach? Vom 5. DSMA-Qualifikationsturnier in Brühl-Köln berichtet RALF MULDE   Um gleich die Frage in der Unterzeile aufzulösen: Jedenfalls nicht der Karneval, würden die Spieler wohl antworten, denn die waren drinnen und die Kamellenschmeißer draußen. Obwohl, wie es unsere Bilder zeigen, war man doch keineswegs vollkommen isoliert – warum auch? Das bunteste Turnier der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft [DSAM] zieht ja einen Teil seines Reizes gerade aus dieser Parallele zwischen Feier und Rochade. Witzig ist das immer, auch für das Turnierpersonal und den Hotelservice [Die hübsche Turnierbeguck-Seite: http://www.ramada-cup.de/bruehl/].   „Ich kann mich nicht

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter DAM |

Schach – das Spiel der Narren?!

Vom fünften DSAM-Qualifikationsturnier in Brühl-Köln berichtet RALF MULDE   Gilt denn Schach nicht stets als „Königliches Spiel“ und wird eher mit den Weisen als mit Narren verbunden? Mag sein, aber im Karneval-Turnier der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft [DSAM] in Brühl-Köln ist es eben einmal anders! [Turnierhomepage: http://www.ramada-cup.de/bruehl/ ].   „350 Teilnehmer sind es diesmal, davon sind 34 weiblich, also 9,71 Prozent“, sagte Turnierdirektor Dr. Dirk Jordan. Der jüngster Spieler bei diesem fünften und damit vorletzten DSAM-Qualifikationsturnier in der Saison 2015/16 ist der 2007 geborene Max Pick. Im selben Jahr, aber doch ein paar Tage früher, kam auch Hannah Ramien zu Welt. Auf der

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter DAM |

Lasst die Clowns herein!

Das fünfte Qualifikationsturnier zur Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft wird am Wochenende in Brühl gespielt – Ein Vorbericht von RALF MULDE   „Wir starten am 5.Februar mit wohl mehr als 350 Spielern in Brühl“, freut sich der Turnierdirektor der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft [DSAM] Dr. Dirk Jordan auf das bevorstehende bunte Spektakel. Es wird das vorletzte Qualifikations-Turnier der laufenden Saison sein, danach folgen nur noch Kassel [15.-17.April] und dann eben das Finale in Halle an der Saale [26.-28.Mai]. „Wie immer handelt es sich im rheinischen Brühl um unser traditionelles ‚Karnevals-Turnier’. Wir starten am Freitag in sechs Gruppen und ehren nach fünf Runden am Sonntag die

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter DAM |

David gelingt bei seiner Premiere ein Kunststück

Vom vierten DSAM-Qualifikationsturnier der Saison 2015/16 in Hamburg-Bergedorf berichtet RALF MULDE   „Dass ein Spieler zum ersten Mal an dieser Turnierreihe teilnimmt, kommt selbstverständlich immer wieder vor“, sagte Turnierdirektor Dr. Dirk Jordan vergnügt. „Dass er dann aber auch gleich die A-Gruppe gewinnt, ist vermutlich neu.“ Dieses Kunststück gelang David Kardoeus, Landesliga-Spieler bei Werder Bremen, Elo 2164, Jahrgang 1997, ein eher ruhiger Vertreter. In der zweiten Runde quittierte er eine Niederlage gegen den Norderstedter FM Thomas Kahlert [DWZ 2091, Elo 2166], ansonsten ein Sieg nach dem anderen. Am Ende waren es 4,0 Punkte aus fünf Runden, das reichte dem Bremer zum

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter DAM |

Schafft Julian noch den Sprung ins Finale?

Vom vierten DSAM-Qualifikationsturnier in Hamburg-Bergedorf berichtet RALF MULDE   Mit Julian Grötzbach vom Hamburger SK geht in der A-Gruppe der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft [DSAM] in Bergedorf bei Hamburg ein frisch gekürter Deutscher Meister an den Start! Einen Tag vor Silvester holte er sich mit seinem Team den Titel in der Königsklasse U20 bei den Jungen. Der Vertreter der Stadt Bergedorf, Verwaltungsdezernent Ulf von Krenski, beglückwünschte den Champion, der zum Auftakt remis gegen Christof Köllner vom SV Bergneustadt/Dersch spielte, und in Runde 2 sogar gegen seinen Vereinskollegen Bernhard Jürgens verlor. Dann aber folgte endlich der erste Sieg gegen Sebastian Rudoph von Doppelbauer

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter DAM |

Zu Neujahr möge das Matt mit Dir sein!

Eine Vorschau auf das vierte Qualifikationsturnier zur Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft der Saison 2015/16 in Hamburg-Bergedorf von RALF MULDE   Also, wir müssen reden. Genau, mit Dir. Über Schach. Genauer, über die Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft [DSAM]. Die startet nämlich, wer hätte es gedacht, auch 2016 mit neuen Terminen. Das am 8.Januar 2016 beginnende Neujahrs-Turnier findet im mit 4 Sternen versehenen 205-Zimmer-RAMADA-Hotel in Bergedorf statt, also im S-Bahn-Netz von Hamburg. Mit der S21 [ohne Sterne] bist Du richtig; vom Hauptbahnhof aus dauert es damit keine halbe Stunde, das ist mit Deinem Lamborghini kaum zu schaffen.   Das wird wieder eine Menge Spaß machen”, freute

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter DAM |

Richard mit 100 Prozent unterm Weihnachtsbaum …

Vom dritten Qualifikationsturnier der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft in Aalen berichtet RALF MULDE   Dass Schlusswort in Aalen hatte der Turnierdirektor der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft [DSAM] Dr. Dirk Jordan: „”Wir sind sehr zufrieden mit dem äußerst angenehmen Verlauf im Kreis unserer netten Spieler.” Und Recht hat der Mann, der ein erstklassiges Team seit Jahren um sich weiß. Dazu gehört natürlich auch unser Mann in Aalen RALF MULDE, der vom dritten Qualifikationsturnier in der Saison 2015/16 für den SCHACH-TICKER berichtet.   Fünf aus fünf klingt ganz einfach, oder? Wer das schon einmal selbst probiert hat, wird vom Gegenteil berichten können. Der Aalener Richard Haidl

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter DAM |

Noch vor Weihnachten zum Zug kommen

Vom dritten Qualifikationsturnier zur Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft in Aalen berichtet RALF MULDE   Aalen liegt in Baden-Württemberg. Dieses Bundesland ist im Schach ein Unikum, da es als einziges gleich zwei Landesschachverbände hat, eben den von Baden und den von Württemberg. Und weil Weihnachten und Schach sowieso ja eine einzigartig verbindende „gens una sumus“ Wirkung haben, stehen die Vertreter beider Verbände auf unserem Bild einträchtig nebeneinander. Das ist das allerdings wenig sensationell, denn auch sonst sind der Vizepräsident des DSB Prof. Dr. Uwe Pfenning, Baden und Walter Pungartnik, Württemberg, gewiss keine Antipoden.   Diesen Eindruck gewannen wohl auch die 246 Schachsportler – 227 Männer

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter DAM |

Bei Lara geht es weiter – nämlich nach oben!

Vom zweiten DSAM-Qualifikationsturnier der Saison 2015-16 in Magdeburg berichtet RALF MULDE   Es gibt Wettkämpfe der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft [DSAM], an die man sich ganz besonders gerne erinnern wird. Magdeburg 2015[20. bis 22. November] zählte dazu. „Hier sind aber sehr viele Kinder mit dabei“, wunderte sich der filmende Reporter des MDF1, des Magdeburger Fernsehens http://www.mdf1.de/MDF1_Direkt.html Es war durch die sehr vielen Kinder und Jugendliche ein äußerst buntes Turnier – und es waren diesmal tatsächlich noch mehr Spielerinnen und Spieler der U16-Kategorie mit dabei als es ohnehin schon oft bei der DSAM der Fall ist. Es handelt sich eben einerseits um ein

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter DAM |

“Hi hi, hihi …!“ – Kinderlachen auf den Fluren des DSB

Vom zweiten DSAM-Qualifikationsturnier der Saison 2015-16 in Magdeburg berichtet RALF MULDE   Das zweite Qualifkationsturnier der Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft [DSAM] in Magdeburg 2015 ist sehr gut besucht und ist „auch insgesamt eine Werbung für das Schach“, wie es der in Magdeburg für Sport, Schule und Kultur zuständige Stadt-Beigeordnete Prof. Dr. Matthias Puhle anlässlich seines Grußwortes formulierte. Vor dem Historiker, der zu berichten wusste, dass Johannes Zukertort schon 1885 direkt vor dem WM-Kampf gegen Wilhelm Steinitz zu einem Blindsimultan mal eben vorbei kam und offenbar auf genügend zahlende Gegner stieß, saßen 342 Teilnehmer: 33 Damen, 309 Herren – wobei das mit „Damen

Weiterlesen…

Von Frieda werden wir bestimmt noch hören!

Vom ersten Qualifikationsturnier der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft 2015/16 in Bad Soden berichtet RALF MULDE   4,0 Punkte reichten dem in der Setzliste an Zwei ausgewiesenen Hamburger FM Björn Bente [2260]. Damit hatte er nämlich in der A-Gruppe des ersten Qualifikationsturniers der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft [DSAM] 2015/16 in Bad Soden nach fünf Runden einen halben Punkt Vorsprung vor dem Zweiten, dem Solinger Oliver Kniest [2295[ aus. „Vorher schon den Dähne-Pokal gewonnen, jetzt hier eine solche Leistung, das muss man anerkennen“, sagte der Auch-Hamburger Breitenschach-Referent des DSB, Hugo Schulz, der im Turnier als Schiedsrichter aktiv war. Die Dritten und Vierten, Denis Mager, Frankfurt a.M.

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter DAM |

Sie sind wieder da – auf geht’s zur DSAM!

Vom ersten Qualifikationsturnier der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft der 15. Saison 2015/16 in Bad Soden berichtet RALF MULDE   Die deutschen Schach-Amateure legten in ihrem Turnier wieder fulminant los! „Es ist kaum zu glauben, aber wir sind jetzt beim fünfzehnten Mal schon wieder mehr geworden“, fasste es Hugo Schulz (Foto) zusammen, der diesmalige Turnierdirektor und zugleich Breitenschach-Referent des DSB.   Beim letzten Bad Sodener DSAM-Turnier gingen insgesamt 282 Schach spielende Menschen an den Start, diesmal sind es 318 Spieler, darunter 26 Spielerinnen, also 8,2 Prozent.   Der hessische Schach-Präsident Thorsten Ostermeier hielt ein inhaltsreiches Grußwort, in dem er die Anwesenden über das

Weiterlesen…