Schachspielen trainiert das Gehirn

Die zentrale Endrunde der Schachbundesliga in Berlin findet auch wegen der großzügigen Unterstützung des Windparkentwicklers UKA, der auch den USV TU Dresden sponsort, statt. Dr. Lars Hein sprach mit dem Geschäftsführer, Gernot Gauglitz, über seine Liebe zum Schach und den Einfluss des königlichen Spiels auf seinen beruflichen Erfolg. (Teaserfoto: Theo Heinze) Sehr geehrter Herr Gauglitz, als Vertreter und Geschäftsführer des sächsischen Windparkentwicklers UKA kommt Ihnen persönlich eine besondere Rolle bei der Zentralen Endrunde der Schachbundesliga 2017/2018 zu. Ohne den Hauptsponsor UKA wäre dieses Großevent in diesem Jahr nicht möglich geworden. Was war bei Ihnen und Ihrem Unternehmen die Initialzündung für die Unterstützung

Weiterlesen…

Schach-Superstar Hou Yifan – Interview auf Spiegel Online

“Ich würde es bevorzugen, nicht zwischen Männern und Frauen zu unterscheiden.” Hou Yifan ist die beste Schachspielerin der Welt. Die 24-Jährige erklärt, wie sie ihre Zukunft plant – und sich mit Männern auf dem Brett misst. (Spiegel Online) Beim Grenke Chess Classic 2018 in Karlsruhe belegte die Chinesin Hou Yifan einen geteilten 7. Platz, noch vor den beiden Deutschen Arkadij Naiditsch und Georg Meier, sowie punktgleich mit Ex-Weltmeister Anand. In der 6. Runde stand sie sogar gegen den späteren Turniersieger Fabiano Caruana, mit den schwarzen Steinen, auf Gewinn. Hou Yifan war von 2010 bis 2012, von 2013 bis 2015 sowie

Weiterlesen…

Diese Veranstaltung ist echte Werbung für Schach!

Lieber Markus, als Präsident des Schachbundesliga e.V. hast Du mit großem Engagement dazu beigetragen, dass die diesjährige Endrunde vom 28. April bis zum 1. Mai 2018 wieder in der deutschen Hauptstadt ausgetragen werden kann. Ist eine solche Entscheidung ein „Selbstläufer“ gewesen oder waren hier Widerstände zu überwinden? Markus Schäfer: Ein Lob für herausragendes Engagement hat vor allem der ausrichtende Verein verdient, also die Schachfreunde Berlin 1903 e.V.. Die Endrunde 2017 in Berlin hat großen Anklang gefunden, und die Vereine der 1. Schach-Bundesliga haben die Neuauflage in 2018 sehr begrüßt. Die 16 Vereine sind im Schachbundesliga e.V. organisiert, der unter anderem

Weiterlesen…

Erstes Interview von Elisabeth Paehtz nach dem Gewinn der Europameisterschaft

Zitat: Ich würde mir ein klassisches und ein Rapid-Rundenturnier mit den Top 10 Spielerinnen der Welt (ausgenommen Hou Yifan, die Frauenturniere derzeit meidet) und mir in Deutschland wünschen. Einfach nur um zu sehen, wie gut ich mich unter den Top 10 halten kann oder wie stark sich die Top 10 von den Top 25 wirklich abheben. Von Franz Jittenmeier und Großmeister Gerald Hertneck Die deutsche Spitzenspielerin Elisabeth Paehtz eilt derzeit von Erfolg zu Erfolg, wobei ihr besonders die Frauenturniere zu liegen scheinen. Im Oktober erzielte sie bei der Europäischen Mannschaftsmeisterschaft der Frauen auf Kreta am ersten Brett 7 Punkte aus

Weiterlesen…

KANDIDATENTURNIER IN BERLIN – DIE ERSTEN EINDRÜCKE

KURZINTERVIEW MIT DSB-PRÄSIDENT ULLRICH KRAUSE Pressekonferenz, Eröffnungsgala sowie Runde 1 bis 3 sind passé. Der Besucher-Andrang war durchweg groß. Doch wie hat es gefallen, wie sind die ersten Eindrücke und vor allem die Einschätzungen für den Turnierausgang? Das wollten wir von denen wissen, die live vor Ort dabei waren. Heute DSB-Präsident Ullrich Krause. Er nahm an der Pressekonferenz teil, durfte natürlich (als Redner) bei der Eröffnungs-Gala nicht fehlen und schaute auch beim Turnier vorbei. Wie gefällt Dir das doch etwas ungewöhnliche Ambiente im Kühlhaus? Grundsätzlich bin ich sehr angetan von dem Versuch, Schach anders zu präsentieren als sonst, also nicht im

Weiterlesen…

SCHNELLSCHACH-WM DER FRAUEN IN RIAD

BRONZEMEDAILLEN-GEWINNERIN ELISABETH PÄHTZ IM INTERVIEW Das Schachjahr 2017 endete mit einem Riesenerfolg für unsere Nationalspielerin Elisabeth Pähtz. In einem bärenstark besetzten Teilnehmerinnenfeld errang sie bei der Schnellschach-Weltmeisterschaft der Frauen in Riad (Saudi-Arabien) am 28.12.2017 hinter den Chinesinnen Ju Wenjun und Lei Tingjie die Bronzemedaille. Nach Rückkehr aus ihrem wohlverdienten Urlaub gab sie DSB-Vizepräsident Klaus Deventer ein Interview. DSB: Elisabeth, mit welchen Erwartungen bist Du nach Riad geflogen? E.P.: Nach meinem schlechten Abschneiden bei den World Mind Games in China hatte ich mir eigentlich wenig Chancen auf eine vordere Platzierung ausgerechnet, weder beim Rapid, noch beim Blitz. Dass ich letztendlich doch mit Selbstvertrauen nach Riad fuhr, verdanke ich

Weiterlesen…

Zoff beim SK Schwäbisch Hall – Interview mit Mario Meinel

Mario Meinel (Foto) ist ein Teil der Mannschaftsleitung des Frauenteams des deutschen Meister SK Schwäbisch Hall und ist seit über 40 Jahren Mitglied. Er war Mitbegründer des Frauenteams und viele Jahre ehrenamtlich in verschiedenen Funktionen tätig. Zur Krise im SK Schwäbisch Hall interviewte Franz Jittenmeier Mario Meinel, der ganz nah am Geschehen ist.. 1. Was sind die Gründe dass beide Seiten sich so diametral gegenüber stehen? Nachdem einige Sponsoren nicht mehr zu Verfügung standen und das Geld knapp wurde, war für einige Vorstandsmitglieder klar dass die Frauen abgemeldet würden. Besonders der Captain des Herrenteams sieht Frauenschach als überfüssig an. Nachdem bereits

Weiterlesen…

IM-Titel für Vincent Keymer!

Vincent Keymer lernte im Alter von fünf Jahren das Schachspiel von seinen Eltern. Bei Welt- und Europameisterschaften im Jugendbereich erreichte er Platzierungen unter den ersten sechs. Mit der deutschen U18-Nationalmannschaft wurde er 2015 Europameister. Im Juli 2017 erreichte er bei den Deutschen Meisterschaften in Apolda seine dritte IM-Norm. Er errang bei den Erwachsenen den vierten Rang in der Gesamtwertung. Seine bisher höchste Elo-Zahl betrug 2432 im August 2017. Vincent Keymer spielte bis zur Saison 2016/17 in der Oberliga Südwest für den SK Gau-Algesheim. Zur Saison 2017/18 wechselte er zur SF Deizisau und wurde für die 1. Mannschaft in der Bundesliga an

Weiterlesen…

Interview mit Ullrich Krause zum Kandidatenturnier

Berlin ist Ausrichter dieses hochrangigen Turniers im März 2018 Das Kandidatenturnier 2018 kommt nach Berlin. Seit Bekanntgabe des Veranstaltungsortes durch die FIDE sind die Schachfans in Deutschland elektrisiert. Damit wird Deutschland Gastgeber des wohl am stärksten besetzten Schachturniers der Nachkriegszeit. Zudem dürfte sehr viel Spannung über den Runden liegen, denn es geht am Ende darum, wer ein gutes halbes Jahr später den amtierenden Weltmeister Magnus Carlsen (Norwegen) herausfordert. Der Deutsche Schachbund wird als Partner des Ausrichters AGON Limited alles für eine erfolgreiche Durchführung organisieren. Grund genug, Ullrich Krause, Präsident des Deutschen Schachbundes, nach seinen Erwartungen und Plänen zu fragen. DSB:

Weiterlesen…

Flyer vom Frauenfestival in Erfurt bei der DFLMM zerissen

André Schulz, Chefredakteur der renomierten Hamburger Softwarefirma Chessbase, führte ein langes und intensives Interview mit Elisabeth Paehtz, der besten deutschen Schachspielerin. Elisabeth Paehtz, zur Zeit unter den 20 besten Schachspielerinnen in der Welt, beklagte sich u.a. in dem Interview über die Arbeit der Frauenkommission. Bei der Deutschen Frauen-Ländermeisterschaft wurden Flyer vom Frauenfestival in Erfurt an die Spielerinnen verteilt, die kurze Zeit später von Wolfgang Fiedler (Turnierleiter DSB Frauen) wieder eingesammelt und anschließend in den Papierkorb geworfen. So die Darstellung von Elisabeth Paehtz. Desweiteren äußert sich Elisabeth Paehtz zu folgenden Ereignissen: Zur Fraueneuropameisterschaft in Riga Zur zentralen Endrunde der Bundesliga in

Weiterlesen…

Steckbrief: WFM Teodora Rogozenco

Name: Teodora Rogozenco Geburtsjahr: 2000 Verein: Land: Deutschland ELO: 2136 Titel: WFM Mit welchen Erwartungen trittst Du in Erfurt an? An mich selbst stelle ich meistens keine Erwartungen, vor allem nicht im Leistungsbereich. Warum? Nun, Erwartungen zu haben heißt nichts anderes, als sich im Vorfeld eine Messlatte zu erstellen, zu sagen: “So hoch (mindestens) sollte meine Leistung sein”. Aber sobald ich das tue, fange ich an, mich an meinen Erwartungen zu messen, meine Ergebnisse damit zu vergleichen. Ich vergleiche mich und meine Leistung mit dem im Vorfeld von mir geschaffenen fiktiven Erwartungs-Ich. Die Erwartungen werden zu dem Normalen und ich

Weiterlesen…

Steckbrief WGM Karina Szczepkowska

Name: Karina Szczepkowska Geburtsjahr: 1987 Land: Polen ELO: 2408 Titel: WGM   Mit welchen Erwartungen trittst Du in Erfurt an? Ich möchte ein gutes Turnier spielen. Welches war die beste Partie, die Du bisher gespielt hast? (gern auch mit Notation) Meine Partie gegen Goryachkina bei der Olympiade in Baku. Wer ist für Dich die beste Spielerin aller Zeiten? Judith Polgar. Welche drei Schachspieler/Schachspielerinnen würdest Du zum Abendessen einladen? Magnus Carlsen, Teimour Radjabov, Judit Polgar. Welches Schachbuch hat Dich am meisten inspiriert? „Meine großen Vorgänger“ von G. Kasparov. Wie erholst Du Dich vom Schach? Ich höre gern Musik, lese Bücher oder

Weiterlesen…

Steckbrief: Marina Brunello

Name: Marina Brunello Geburtsjahr: 1994 Land: Italien Beruf: Studentin der Psychologie ELO: 2367 Titel: WGM Mit welchen Erwartungen trittst Du in Erfurt an? Ich freue mich auf das Turnier und hoffe, dass ich gutes Schach zeigen kann. ich die Chance haben werde, gute Kämpfe über die Tafel zu haben. Welches war die beste Partie, die Du bisher gespielt hast? (gern auch mit Notation) Ich denke, meine beste Partie war die gegen Yuri Vovk im Jahre 2015. Wer ist für Dich die beste Spielerin aller Zeiten? Ich denke, dass die beste weibliche Spieler aller Zeiten Judit Polgar ist. Welche drei Schachspieler/Schachspielerinnen

Weiterlesen…

Steckbrief: WGM Atousa Pourkashivan (Iran)

Name: Atousa Pourkashivan Geburtsjahr: 1988 Verein: Hamburger SK von 1830 Land: Iran ELO: 2292 Titel: WGM     Mit welchen Erwartungen trittst Du in Erfurt an? Es wird ein sehr starkes Turnier sein und ich werde versuchen, mein bestes Schach zu zeigen. Welches war die beste Partie, die Du bisher gespielt hast? Zu meinen besten Partien zählt mein Sieg gegen die Chinesin Ju Wenjun in 2010.   Wer ist für Dich die beste Spielerin aller Zeiten? Für mich ist Judith Polgar die stärkste Spielerin aller Zeiten. Welche drei Schachspieler/Schachspielerinnen würdest Du zum Abendessen einladen? Ich würde gerne mit diesen drei

Weiterlesen…

Herbert Bastian im Gespräch mit der Krennwurzn

Die Wahl ist geschlagen und es gibt einen neuen DSB Präsidenten – für viele überraschend und für viele Insider auch wieder nicht, denn schon lange hörte man aus den bekannt gut informierten Kreisen, dass die Chemie in den Führungsgremien nicht stimmt. Öffentlich sichtbar war nur, dass aktive Funktionäre bei der vorhergehenden Wahl nicht mehr antraten und dass der Streit im Spitzenschach nicht mehr kontrollierbar war. Aber fragen wir den nunmehrigen Ex-Präsidenten Herbert Bastian einmal selbst … Krennwurzn: Wenn ich mir Ihre ersten Reaktionen nach der Abwahl in Erinnerung rufe, so erinnert mich das an „der Mohr hat seine Arbeit getan,

Weiterlesen…

Steckbrief: IM Irina Bulmaga

Name: Irina Bulmaga Geburtsjahr: 1993 Verein: SK Schwäbisch Hall Land: Rumänien Beruf: Profischachspielerin ELO: 2408 Titel: IM Mit welchen Erwartungen trittst Du in Erfurt an? Ich hoffe, dass ich qualitativ gutes Schach spiele und einige Partien gewinnen, vorzugsweise so viele wie möglich.:) Ich war bereits einmal in Erfurt und mir gefällt die Stadt sehr gut. Es wird sicherlich eine schöne Zeit für mich. Welches war die beste Partie, die Du bisher gespielt hast? Es gibt viele Partien, die ich mit schönen Erinnerungen an Normerfüllungen, Geldpreise oder Turniersiege verbinden kann. Allerdings zählt zu meinen Lieblingspartien mein Sieg mit Schwarz über GM

Weiterlesen…

Der DSB und das Schach-Marketing

Franz Jittenmeier fragte Ralf Schreiber zur allgemeinen Situation des Schachs in der Gesellschaft, im DSB und seine Möglichkeiten der Mitgliederwerbung. Hallo Ralf, Du bist dafür bekannt Schach als pädagogisches Hilfsmittel in die Kindergärten gebracht zu haben und Du warst längere Zeit sehr erfolgreich beim DSB als Referent für Breiten- und Freizeitsport tätig. Was machst Du beruflich? Ich hatte mehrere Ausbildungen, unter anderem zum Betriebswirt für Marketing und Kommunikation. In diesem Bereich bin ich selbstständig und agiere in mehreren Firmen als Business-Angel. Vorsorglich möchte ich klarstellen, das Marketing keine Werbung ist. Das höre ich so oft, das ich doch gerne darauf

Weiterlesen…

Schachbund wählt: Ullrich Krause im Gespräch!

Von Olaf Steffens – Und da sind wir wieder! Es ist 2017, ein Superwahljahr, wie man weiß, und der ganze Kontinent scheint über neue Präsidenten, Kanzler, Parlamente abzustimmen. Da steht natürlich auch der Deutsche Schachbund nicht zurück – auch hier wird gewählt, und das bereits in wenigen Tagen auf dem großen DSB- Kongress im mecklenburgischen Linstow. Wir freuen uns, heute im Gespräch mit dem Lübecker Ullrich Krause einen Blick auf den Schachsport in Deutschland zu werfen. Er ist seit einigen Jahren der Vorsitzende des schleswig-holsteinischen Schachverbandes, und kandidiert in Linstow für das Amt des Schachbund- Präsidenten. Ullrich tritt an gegen

Weiterlesen…

Steckbrief: Filiz Osmanodja

Name: Filiz Osmanodja Geburtsjahr: 1996 Verein: USV TU Dresden Land: Deutschland Beruf: Studentin der Medizin ELO: 2368 Titel: WIM   Mit welchen Erwartungen trittst Du in Erfurt an? Ich habe schon sehr oft in Erfurt Turniere gespielt. Einerseits das Open zwischen Weihnachten und Silvester, welches alljährlich stattfindet. Andererseits fanden bereits zweimal Frauen-Rundenturniere in Erfurt statt, an denen ich ebenfalls teilnehmen durfte. Soweit ich mich erinnern kann, lief es beide Male nicht besonders erfolgreich für mich, wobei ich damals auch als Außenseiterin gestartet war. Was war Dein bisher größter Erfolg? Vizeweltmeisterin 2014 U18w in Südafrika. Welches war die beste Partie, die

Weiterlesen…

Steckbrief Sarah Hoolt

Name: Sarah Hoolt Geburtsjahr: 1988 Verein: SF Katernberg/NRW Land: Deutschland Beruf: Energiehändlerin ELO: 2398 Titel: WGM Mit welchen Erwartungen trittst Du in Erfurt an? Schöne Partien zu spielen und Elo zu gewinnen. Was war Dein bisher größter Erfolg? Deutsche Meisterin, Bronze Medaille Stundenten-WM, Nominierungen Nationalmannschaft Welches war die beste Partie, die Du bisher gespielt hast? (gern auch mit Notation) In diesem Jahr meine Partie gegen Anna Zatonskih in der Frauenbundesliga. Wer ist für Dich die beste Spielerin aller Zeiten? Keine Ahnung. Welche drei Schachspieler/Schachspielerinnen würdest Du zum Abendessen einladen? Judith Fuchs, Filiz Osmanodja, Veselin Topalov Welches Schachbuch hat Dich am

Weiterlesen…