America’s Rising Chess Stars Converge in Saint Louis

Eine neue Generation von Schachtalenten wird vom 11. bis 21. Juli 2018 im St. Louis Chess Club um die US-Juniorenmeisterschaft kämpfen. Für viele Spieler wird das Turnier ein Sprungbrett sein, um so hohe Ziele wie Großmeister-Titel, Elitestatus und Weltmeisterschaftswettbewerbe zu erreichen.Das diesjährige Turnier beinhaltet einen spannenden Gegner im Junior-Feld 2018, denn die 16-jährige WIM Annie Wang wird gegen alle männlichen Gegner antreten. Sie sicherte sich die Platzhalterposition im Turnier aufgrund ihres spektakulären zweiten Platzes gegen IM Nazi Paikidze während des Playoffs der US-Frauenschachmeisterschaft 2018 im April. Wang wird um den Preisfonds von mehr als $ 20.000 kämpfen und um einen begehrten Platz

Weiterlesen…

Weihnachten und fast auch Ostern in Tarvisio

Der Abschlussbericht zur Junioren-WM ist verspätet (lag unter anderem am FIDE Grand Prix in Palma de Mallorca) und ungewöhnlich (mache ich gerne). Andere Quellen nennen vor allem drei Spieler: die Sieger Aryan Tari und Zhansaya Abdumalik sowie Rameshbabu Praggnanandhaa. Die erwähne ich auch, aber ausserdem auch andere – zum Schluss auch aus deutscher Sicht – und in den traditionellen Bildergalerien viele. Weihnachten kann sich auf die verschneite Landschaft in den italienischen Alpen beziehen [während dem Turnier mehr Schnee als auf dem Titelbild], aber auch auf die vielen Geschenke, die Praggnanandhaa bekam – wenn er alle ausgepackt hätte, wäre er womöglich

Weiterlesen…

Junioren-WM vor dem Ruhetag

Fünf von elf Runden sind in Tarvisio – in Italien ganz rechts oben im Dreiländereck mit Österreich und Slowenien – gespielt, Samstag haben die Jungens (und auch die Mädels) einen Tag Pause. Dieser Zwischenbericht ist relativ kurz und knapp, vor allem Dokumentation des Zwischenstandes und nur ein bisschen, wie es dazu kam. Momentan kann man eigentlich nur sagen, wer wohl nicht Weltmeister wird. Plausibel aber nicht sicher ist, dass es einer der fünfzehn wird, die ich nun nenne: Alekseenko 5/5, Tari, Praggnanandhaa, Xu Xiangyu 4.5, Martirosyan, Sorokin, Liang, Yuffa, Oparin, Lomasov, Liu Yan, Dragnev, Zanan, Li Di, Aravindh 4. Das

Weiterlesen…

Vorschau zur Junioren-WM

Die Europa-Mannschaftsmeisterschaft ist vorbei, zwischendurch war ein paar Tage Schachpause (das wilde Gehacke in Saint Louis ist nicht unbedingt Schach, so sehe ich es). Dieses Wochenende nun wieder Bundesliga, da fehlen allerdings einige Spieler, warum? In einigen Fällen wohl, weil sie ab Montag in Tarvisio in den Dolomiten am Brett sitzen und zuvor noch anreisen müssen. Was ist da denn? Die Weltmeisterschaft der Junioren U20 – die allerbesten nach Elo (Wei Yi, Duda, Artemiev, Bluebaum, Xiong) fehlen da zwar, aber das Turnier ist dennoch aus internationaler und deutscher Sicht recht stark besetzt. Beziehungsweise es sind “Weltmeisterschaften” – die Mädels spielen

Weiterlesen…

Alexander Donchenko gewinnt IDJM 2017

Donchenko Sieger der IDJM 2017 – Sondergaard gewinnt Spiel um Platz 3 2x Armageddon Der glückliche Sieger der diesjährigen IDJM war am Ende Alexander Donchenko. In der Armageddon Partie wählte er die schwarzen Steine und strebte ein Remis an. Obwohl Dmitrij zwischenzeitlich die Bedenkzeit ausgeglichen hatte, war Weiß am Drücker. Eine kleine Ungenauigkeit , Alex opferte die Dame und setzte Matt. Im Spiel um Platz 3 wählte Lev Yankelevich die weißen Steine. Auch er konnte den Anzugsvorteil nicht verwerten und verlor auf Zeit gegen 3 Sekunden bei Jesper Sondergaard. Alles in allem eine hochspannende und gutklassige IDJM 2017 im Schachdorf

Weiterlesen…

IDJM ohne die iranische Teilnehmerin

Text u. Fotos: Bernd Vökler – Der erste Tag der Internationalen Deutschen Juniorenmeisterschaft (IDJM) 2017 begann mit einer Schrecksekunde! Die Iranerin musste absagen! Am Flughafen in Barcelona wurde ihr mitgeteilt, dass ihre Reisedokumente für Deutschland nicht ausreichen würden. Was genau da schief gelaufen ist, war nicht mehr zu ermitteln. Nach ein paar Telefonaten und whats-appen stand mit Johannes Paul aus Magdeburg ein kurzfristiger Ersatzmann fest. In Ströbeck konnte die erste Runde dann pünktlich starten. Bürgermeister Jens Müller eröffnete die Meisterschaft, welche heuer zum ersten Mal im K.o.-System ausgetragen wird. Damit wird der Druck mit Blick auf das mögliche frühe Ausscheiden

Weiterlesen…

Jeffery Xiong souverän Junioren-Weltmeister

Deutsche Teilnehmer ohne Medaillenchancen Bei internationalen Jugendturnieren gilt des öfteren: Namen, Elozahlen, Schachtitel (FM/IM/GM oder auch der inoffizielle Titel “Prinz”) – alles Schall und Rauch. Entscheidend ist, wie man dann insgesamt – gegen bekannte und “unbekannte” Gegner – spielt. So war es auch bei der Junioren-WM in Bhubaneswar (Ostindien): Zwar gewannen die beiden nominell besten Spieler Gold und Silber, allerdings in umgekehrter Reihenfolge. Aber dahinter schnitten einige besser ab als erwartet (wenn Elozahlen das Mass aller Dinge sind), andere demnach schlechter. Alle Fotos von der Turnierseite – das Titelfoto zeigt natürlich den bereits genannten Sieger.   Das ist (oben) der

Weiterlesen…

WM-Medaille für Matthias und unerfüllte Erwartungen für mich

Ein persönlicher Rückblick auf die Junioren-Weltmeisterschaften in Chanty Mansijsk von FILIZ OSMANODJA   In unserem Abschlussbericht von den diesjährigen Junioren-Weltmeisterschaften [ http://www.chess-international.de/Archive/44129#more-44129 ] war erwähnt worden, dass wir gespannt sind, wie Filiz Osmanodja selbst, die in der Frauen-Bundesliga-Saison 2015/16 an Brett 3 der SF Friedberg gemeldet ist, ihr WM-Abschneiden mit Rang 16 beurteilen wird. Dem Schach-Ticker hatte sie nämlich diesen Beitrag zugesagt. Am gestrigen Freitagabend [18. September] ist ihr persönlicher Rückblick eingetroffen, den wir gern veröffentlichen!   Vor einem halben Monat ging unsere Reise los. Was mich betrifft, war es mein erstes Turnier in dem Schachland Russland, und ich war

Weiterlesen…

Bronze für einen Jungen aus Germany!

Matthias Blübaum erfüllte sich bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Chanty Mansijsk seinen Medaillentraum – Ein Abschlussbericht von RAYMUND STOLZE   In meinem Vorschau-Beitrag auf die diesjährige Junioren-WM [1. bis 16. September] wählte ich die fragende Schlagzeile „Gibt es endlich wieder eine Medaille?“, und betonte zugleich, wie wichtig zumindest eine Finaleplatzierung, also ein achter Rang, für die Höhe der finanziellen Unterstützung der Sportart Schach durch das Bundesministerium des Inneren sein würde [ http://www.chess-international.de/Archive/43248#more-43248 ].   Ich kann mir gut vorstellen, welcher enorme Druck auf unseren beiden deutschen Teilnehmern Filiz Osmanodja [7. März 1996] und Matthias Blübaum [18. April 1997] in Chanty Mansijsk

Weiterlesen…

Tolle Einschaltquote bei Junioren-WM

Bei Halbzeit der U20-Titelkämpfe liegt Matthias Blübaum (Foto) aussichtsreich im Verfolgerfeld – Filiz Osmanodja hat sich nach zuletzt vier Siegen in Folge zurückgekämpft     Ich gebe gern zu: Auch mein Blick gilt jeden morgen zunächst den Einschaltquoten des Schach-Ticker. So wurden am gestrigen Dienstag 164.058 Seitenaufrufe registriert, und was mich besonders freut: In den Popular Posts des letzten sieben Tage halten die Junioren-Weltmeisterschaften in Chanty Mansijsk mit den Live-Übertragungen souverän Platz 1!   Ein Grund dafür dürfte sein, dass die Veranstalter ein tolles Angebot auf der WM-Webseite in Englisch und der Landessprache Russisch bereit halten [ http://wjcc2015.fide.com/category/news/ ]. So

Weiterlesen…

Von Bremen nach Ströbeck …

Eine Vorschau auf die Internationale Deutsche Juniorenmeisterschaft 2015 von RAYMUND STOLZE   Manchmal kommt man durch Umwege zum Ziel oder es sind auch die Zufälle im Spiel. Also eigentlich wollte ich auf der Webseite des Landesschachbundes Bremen [http://www.landesschachbundbremen.de/ ] mich nur einmal vergewissern, wer denn der Präsident ist . Habe ich auch gefunden: Dr. Oliver Höpfner vom SV Werder trägt die Bürde des 1. Vorsitzenden]. Aber die Aufmacher-Meldung mit der Schlagzeile „Kollars mit IM-Norm“   machte mich dann doch neugierig. Es ist für den Delmenhorster Kaderspieler Dmitrij Kollars nämlich seine zweite IM-Norm, und er hat nun in wenigen Tagen die Chance

Weiterlesen…

Lasst uns die Prinzen gemeinsam fördern!

DSB-„Schachjahr“ für Matthias Blübaum und Dennis Wagner ist am  1. Juli angelaufen – Schach-Ticker ruft seine Besucher auf, das ehrgeizige Projekt gemeinsam zum Erfolg zu bringen   Am 1. Juli war auf der Webseite des Deutschen Schachbundes [DSB] zu lesen, dass  mit dem „Schachjahr“ ein neues Projekt im Leistungssportbereich gestartet worden ist [http://www.schachbund.de/news/schachjahr-eroeffnet.html]. „Betroffen“ sind davon die beiden „Schachprinzen“ Matthias Blübaum [Werder Bremen/aktuelle Elo 1. August 2014: 2519] und  Dennis Wagner [SV Hockenheim/Elo 2499]. Die beiden 17-jährigen Internationalen Meister haben „vorfristig“ ihr Abitur bestanden und stellen im „Einvernehmen  mit ihren Eltern“ die Aufnahme eines Hochschulstudiums zurück, um sich ein Jahr

Weiterlesen…

Schachprinzen sind auf einem guten Weg

Ein „schmuckloser“ Jahresbericht von Bundesnachwuchstrainer BERND VÖKLER   Ich hatte Bernd Vökler gebeten, für den Schach-Ticker einen Beitrag über „seine“ Schachprinzen“ zu schreiben. Am Freitag (11. Januar) erreichte mich nun der schmucklose Jahresbericht (Formulierung B. V.) über dieses erfolgreiche Projekt, das es ohne das nicht hoch genug einzuschätzende persönliche Engagement des Bundesnachwuchstrainers wohl nicht gegeben hätte. Dennoch ist Bernd Vökler nach eigenen Worten nicht nach Jubelgesängen zu Mute. Dass dürfte sicherlich auch damit zusammenhängen, dass die Zukunft der Gruppe, zu der auch die beiden “Schach“-Prinzessinnen Hanna Marie Klek und Filiz Osmanodja gehören, durch die vorfristige Kündigung des Sponsorenvertrages von HonorarKonzept

Weiterlesen…

FIDE World Junior Chess Championships 2012

1. bis 16.8.2012 Auszug aus der Teilnehmerliste U20 Boys: 1 GM Ding Liren CHN 2695 2 GM Yu Yangyi CHN 2629 3 GM Zherebukh Yaroslav UKR 2629 4 GM Rapport Richard HUN 2605 5 GM Shimanov Aleksandr RUS 2596 6 GM Ipatov Alexander TUR 2577 7 GM Ter-Sahakyan Samvel ARM 2567 8 GM Van Kampen Robin NED 2565 9 GM Grandelius Nils SWE 2562 10 GM Salem A R Saleh UAE 2546 11 IM Yilmaz Mustafa TUR 2543 12 GM Huschenbeth Niclas GER 2532 13 IM Grigoryan Karen H ARM 2529 14 IM Grover Sahaj IND 2516 15 IM Holt

Weiterlesen…

48th World Junior Championships (Argentinien)

21.10. bis 4.11.2009 Auszug aus der Teilnehmerliste: 1 GM VACHIER-LAGRAVE Maxime 2718 FRA 2 GM ANDREIKIN Dmitry 2659 RUS 3 GM ZHIGALKO Sergei 2646 BLR 4 GM SO Wesley 2644 PHI 5 GM HOWELL David W L 2624 ENG 6 GM RODSHTEIN Maxim 2623 ISR 7 GM LI Chao B 2617 CHN 8 GM ITURRIZAGA Eduardo 2605 VEN 9 GM SAFARLI Eltaj 2587 AZE 10 GM POPOV Ivan 2582 RUS 11 GM JUMABAYEV Rinat 2548 KAZ 12 GM OLSZEWSKI Michal 2544 POL 13 IM LENDERMAN Alex 2542 USA 14 IM BRUNELLO Sabino 2533 ITA 15 IM ROBSON Ray 2527 USA

Weiterlesen…