Länderkampf: China – Russland

Das 11. Spiel zwischen China und Russland findet vom 26. Mai bis 1. Juni in Qinhuangdao, China, statt. Teams aus fünf russischen Männern und fünf russischen Frauen spielen gegen jeden ihrer chinesischen Kollegen/Kolleginnen, einmal im klassischen Schach und zweimal im Blitz. Die Zeitkontrolle für die klassischen Spiele ist 90 Minuten für 40 Züge, dann 30 Minuten bis zum Ende der Partie, mit einem 30-Sekunden-Zeitzuschlag von Beginn an. Im Blitz hat jeder Spieler 3 Minuten für alle Züge, mit einem Zeitzuschlag von 2 Sek. Am 26. Mai fand in Qinhuangdao (China) die feierliche Eröffnung des traditionellen Zweikampfs, zwischen russischen und chinesischen

Weiterlesen…

Update – Frauen-Länderkampf in Baku (Aserbaidschan)

Text: Louisa Nitsche (DSB) –  Bereits zu Anfang des Jahres wurden wir von der Schachföderation Aserbaidschans zu einem Freundschaftsländerkampf nach Baku eingeladen und zwar mit unserer Frauennationalmannschaft. Die Terminfindung und natürlich die Nominierung der Spielerinnen – beides braucht seine Zeit, aber jetzt es soweit: Am 20. August fliegen IM Elisabeth Pähtz (2486) , WGM Sarah Hoolt (2439), WGM Elena Levushkina (2311), WIM Josefine Heinemann (2294) und WF Fiona Sieber (2287) begleitet von Bundestrainer Dorian Rogozenco nach Baku um dem Aserbaidjanischen Frauennationalteam, vom 20. bis 26. August, die Stirn zu bieten. Dieses setzt sich wie folgt zusammen: WGM Gunay Mammadzada (2393),

Weiterlesen…

Länderkampf: Russland – China

Das traditionelle Match zwischen den beiden Schachgiganten Russland und China findet in Moska statt. Die Eröffnungfeier war gestern im Botvinnik Central House of Chess. Seit 2001 gibt es diesen freundschaftlichen Vergleich.   Gespielt wird ab dem 11.6.  um 15 Uhr Moskauer Zeit (Deutsche Zeit 14 Uhr). Jeweils 5 Männer und 5 Frauen sitzen an den Brettern. Das Team mit den meisten Punkten wird zum Sieger erklärt.   Das Match wird vom russischen Schachverband mit Unterstützung der Wolga-Gruppe, dem offiziellen Partner des nationalen Schach Teams von Russland, und UES Federal Grid Company, dem Generalsponsor des russischen nationalen Schachmännerteams organisiert.   Die

Weiterlesen…

Deutschland gewinnt Premiere des „Chess Talents“

Vom internationalen Ländervergleichskampf in La Tour-de-Peilz am Genfer See berichtet die amtierende EU-Meisterin U14 JANA SCHNEIDER   Das erste „Chess Talents“ fand vom vergangenen Freitag bis Sonntag [22. bis 24. April] in der Schweiz in La Tour-de-Peilz am Genfer See statt. Die Veranstaltung war ein Ländervergleichskampf in 6-er Teams, die aus drei U18 und drei U14 Spielern bestanden, davon musste jeweils mindestens ein Mädchen zum Einsatz kommen.   Teilnehmer waren neben den Gastgebern Italien, Frankreich und Süddeutschland. Knapp konnten wir diesen Wettkampf für uns entscheiden, aber eins nach dem anderen.  

Schweiz gewinnt Bodensee-Cup

Neues Format für Traditions-Wettbewerb in Planung   „Die Schweiz hat den Bodensee-Cup verdient gewonnen. Wir gönnen den Eidgenossen nach langer Durststrecke den Sieg. Sie waren so oft nah dran, nun hat es endlich geklappt“, befindet Uwe Pfenning, Präsident des Badischen Schachverbandes (BSV). Martin Ballmann wirft zwar ein, dass sein Team nur „glücklich gegen Baden ein 5:5 schaffte“, aber im entscheidenden Match am Schlusstag waren die zehn Akteure in Bregenz auf der Höhe: Die Schweizer bezwangen die bis dahin führenden Württemberger mit 5,5:4,5 und überflügelten so den Titelverteidiger. Der hatte zuvor zwei glatte 7:3-Erfolge über Gastgeber Vorarlberg und den Erzrivalen Baden

Weiterlesen…

9th Kings Tournament 2015 LIVE!

Männer mit EM-Generalprobe gegen Rumänien   Das deutsche Männer-Team bestreitet vom Freitag [30. Oktober] an, als Generalprobe auf die Mannschafts-Europameisterschaft in Reykjavik [12.-22. November], einen Länderkampf gegen Rumänien. Von den fünf Aktiven aus dem EM-Aufgebot fehlen allerdings mit Georg Meier und Liviu Dieter Nisipeanu unsere beiden Spitzenspieler. Für den Wettkampf in Medias, der komplett von der rumänischen Firma Romgaz gesponsert wird, hat Bundestrainer Dorian Rogozenco das folgende Quintett nominiert: Daniel Friedman [Elo 2649], Rainer Buhmann [2615], Matthias Blübaum [2588], Alexander Donchenko [2577] und Dennis Wagner [2575], die von Rustam Kasimdschanow als Eröffnungstrainer betreut werden. Die Rumänen spielen mit Constantin Lupulescu

Weiterlesen…

Jugend forsch in China und Armenien

China, China, Ding Liren und Duda   Mitunter hapert es in der Redaktion vielleicht an der Feinabstimmung – Kollege Raymund Stolze hat drei dieser vier Veranstaltungen bereits Kurz & Knapp erwähnt. Ich lege noch einen drauf, wobei ich mich, da alles parallel lief, jeweils auch eher kurz fasse. Zunächst nochmals die nackten Ergebnisse: Beim Länderkampf China-Russland gewannen die chinesischen Gastgeber 14-11, und die Gastgeberinnen 15-10. Das Match Ding Liren – Gelfand endete 3-1 für den jungen Chinesen. Und dann gab es noch, bisher auf dem Schachticker nicht erwähnt, ein Juniorenturnier im armenischen Lake Sevan mit folgendem Endstand: Duda 6/9, Anton

Weiterlesen…

Länderkampf: Russland – China

 14. bis 21.Juli 2015   Vom 14. bis 21. Juli treffen die Nationalmannschaften von China und Russland in Ningbo (China) aufeinander. Gespielt wird an 10 Brettern. Jeweils 5 Männer und 5 Frauen. Die Bedenkzeit beträgt 90 Minuten plus 30 Sekunden für das gesamte Spiel. Insgesamt gibt es 50.000 US-Dollar an Preisgeld zu verteilen. Die Sieger des Herren-Team erhalten 18.000 US-Dollar. Die Verlierer noch 12.000.  Die Frauen erhalten 12.000 US-Dollar für den Sieg und 8.000 für die Niederlage.   Die Männer-Teams: Russland: Peter Svidler (2740), Nikita Vitiugov (2734), Maxim Matlakov (2691), Vladimir Fedoseyev (2664) und Daniil Dubov (2661) Kapitän: Alexander Motylev

Weiterlesen…

Drei Männer und eine Frau …

Beim 34. Mitropa-Cup in Mayrhofen/Österreich spielt Elisabeth Pähtz im deutschen Open-Team mit – Eine Vorschau von RAYMUND STOLZE   Mag sein, dass der Mitropa-Pokal im Schach zu Unrecht ein Schattendasein führt. Das liegt nicht etwa an der Idee, ein Turnier aus der Mitte Europas alljährlich zu veranstalten. Die tolle Idee stammt von Gertrude Wagner [* 26. Juni 1925, † 25. Oktober 2009] Die Österreicherin war immerhin u.a. eine international sehr geschätzte Schiedsrichterin und der Höhepunkt für sie war in dieser Funktion sicherlich der Weltmeisterschaftskampf 1981 zwischen Anatoli Karpow und Viktor Kortschnoi in Meran, den Gertrud Wagner gemeinsam mit Hauptschiedsrichter Paul

Weiterlesen…

Länderkampf: Indien gegen China

Eine Vorbereitung auf die Mannschafts – WM   China ist inzwischen eine Macht im Schach, obwohl das chinesische Schach viel populärer ist im Land der Mitte. Immer wieder rücken neue Talente nach. So auch Yi Wei, der mit 15 Jahren jüngste GM in China. Ein Talent, von dem sogar Magnus Carlsen große Achtung hat. War doch Yi Wei auch bereits mit 13 Jahren GM wie Magnus Carlsen.  Indien ist in diesem Match nur Außenseiter. Insgesamt werden 32 Partien gespielt. Jeden Tag 4 Partien. Alles weitere erfahren Sie auf der vorbildlichen Turnierseite. Die Partien werden live über das Internet übertragen.

In aller Freundschaft …

Frauen im Schachfieber beim Länderkampf Deutschland–Norwegen in Berlin – Im Klassischen Schach gewinnen die Gastgeberinnen das doppelrundige Match 5,5:2,5   Vorab eine Frage: Können Sie sich erinnern, wann es zuletzt eine internationale Schachveranstaltung in Berlin gegeben hat? Nun, es gab da einmal eine große Hoffnung nicht nur bei mir. Für das fünfte Turnier der FIDE-Grand-Prix-Serie 2012/13 war nämlich von der Vermarktungsgesellschaft AGON die deutsche Hauptstadt für den Juli 2013 als Austragungsort vorgesehen. Woran es scheiterte, dass die „Karawane“ dann nach Peking zog, ist nicht bekannt geworden, aber ich mutmaße einmal, dass wohl keiner der „Schach“-Oligarchen so das rechte Interesse hatte,

Weiterlesen…

World Cities Chess Team Championship

21. bis 28.12.2012 Auszug aus der Teilnehmerliste: 1 GM Tomashevsky Evgeny 2725 RUS Saratov 1 2 GM Giri Anish 2720 NED Hoogeveen 1 3 GM Vachier-Lagrave Maxime 2711 FRA Paris 1 4 GM Moiseenko Alexander 2710 UKR Lviv 1 5 GM Fressinet Laurent 2700 FRA Paris 2 6 GM Wang Yue 2696 CHN Wu Xi 1 7 GM Short Nigel D 2692 ENG London 1 8 GM Edouard Romain 2686 FRA Paris 3 9 GM Kryvoruchko Yuriy 2671 UKR Lviv 2 10 GM Sokolov Ivan 2667 NED Hoogeveen 2 11 GM Tiviakov Sergei 2663 NED Hoogeveen 3 12 GM Fedorchuk

Weiterlesen…

Schachländerkampf Deutschland gegen Polen

Die Frauennationalmannschaften aus Deutschland und Polen werden in Gladenbach in der Zeit vom 17. bis 22. Juli im Haus des Gastes täglich ab 14 Uhr einen Länderkampf bestreiten. Die bilateralen Beziehungen zu Polen sind in vielen Jahren gewachsen und haben sich stetig positiv fortentwickelt. Nach einem gemeinsamen Trainingslehrgang im letzten Jahr in Polen ist dieses Jahr der Deutsche Schachbund in der Funktion des Gastgebers. Der diesjährige Vergleich steht ganz im Zeichen der im August/September anstehenden Schacholympiade in Istanbul (Türkei). Für beide Mannschaften stellt der jetzige Leistungsvergleich eine Standortbestimmung dar, der Aufschlüsse über das mögliche Olympiateam geben könnte. Leider muss Deutschland

Weiterlesen…

Länderkampf: Russland – China

1. bis 9.7.2012 in St. Petersburg (Russland). Russlands Männermannschaft: [[Evgeny Tomashevsky]] (2738) [[Dmitry Jakovenko]] (2736) [[Ian Nepomniachtchi]] (2716) [[Nikita Vitiugov]] (2703) [[Maxim Matlakov]] (2668) Chinas Männermannschaft: [[Wang Hao]] (2738) [[Li Chao]] B (2703) [[Wang Yue]] (2690) [[Ding Liren]] (2679) Yu Yangui (2626) Russlands Frauenmannschaft: [[Valentina Gunina]] (2530) [[Alexandra Kosteniuk]] (2457) Natalia Pogonina (2447) Olga Girya (2414) [[Baira Kovanova]] (2391) Chinas Frauenmannschaft: [[Zhao Xue]] (2549) [[Ju Wenjun]] (2529) [[Shen Yang]] (2419) Huang Qian (2417) Ding Yixin (2353) Turnierseite Chessdom Offizielle Seite Partienbeginn: 13 Uhr Partien Männer Partien Frauen

Mitropa Cup 2012 (Kroatien)

31.5. bis 8.6.2012 Die besten 20 Spieler: 1 GM Lenic Luka 2632 SLO 2 GM Erdos Viktor 2624 HUN 3 GM Brunello Sabino 2592 ITA 4 GM Banusz Tamas 2582 HUN 5 GM Rapport Richard 2577 HUN 6 GM Kuljasevic Davorin 2574 CRO 7 GM Sebenik Matej 2573 SLO 8 GM Cvek Robert 2563 CZE 9 GM Bosiocic Marin 2555 CRO 10 GM Papp Gabor 2552 HUN 11 GM Shengelia David 2551 AUT 12 GM Borisek Jure 2539 SLO 13 GM Skoberne Jure 2535 SLO 14 GM Boensch Uwe 2528 GER 15 GM Godena Michele 2521 ITA 16 GM Huschenbeth

Weiterlesen…

Länderkampf: Polen – Ukraine

24. bis 29.5.2012 POLEN   vs  UKRAINE   Title  Name  Rating  Title  Name  Rating  GM  Mateusz Bartel  2677  GM  Zahar Efimenko  2689  GM  Bartosz Socko  2635  GM  Anton Korobov  2678  GM  Kamil Miton  2622  GM  Yuriy Kryvoruchko  2676  GM  Bartlomiej Macieja  2614  GM  Sergei Fedorchuk  2634  GM  Dariusz Swiercz  2585  GM  Yaroslav Zherebukh  2632 Turnierseite        Partien Resultate

Jeweils Platz 3 als Ziel beim 30. Mitropacup für deutsche Teams

7. bis 16.10.2011 Der Mitropapokal ist für mich in meinen Erinnerungen vor allem erst einmal mit dem Fußball verbunden. Und richtig, ein Blick in die Historie des "Rasenschachs" beweist, dass er der älteste internationale Wettbewerb für Vereinsmannschaften ist. 1927 gewann Sparta Prag gegen Rapid Wien das erste Finale mit 6:3/1:2, das damals noch in Hin- und Rückspielen ausgetragen wurde. Teilnehmer waren anfangs Vereine aus Österreich, Ungarn, Jugoslawien, der Tschechoslowakei und Italien. Später kamen Teams aus der Schweiz und Rumänien dazu. Die Zuschauerresonanz war auch mehr als beachtlich, denn der Mitropacup hat ganz wesentlich die Professionalisierung des Vereinsfußballs in Mitteleuropa vorangetrieben.

Weiterlesen…

China – Russia Chess Match

4. bis 15.8.2010 Russland: Männer: Vladimir Malakhov g 2732, Nikita Vitiugov g 2722, Artyom Timofeev g 2690, Sergei Rublevsky g 2688, Alexander Motylev g 2685 Frauen: Kosintseva Nadezhda im 2551, Natalija Pogonina wg 2501, Valentina Gunina wg 2462, Anastasia Bodnaruk wg 2397, Alina Kashlinskaya wg 2452 China: Männer: Wang Hao g 2724, Wang Yue g 2716, Bu Xiangzhi g 2676, Zhou Jiangchao g 2668, Ni Hua g 2645 Frauen: Ju Wenjun wg 2496, Tan Zhongyi wg 2461, Huang Qian wg 2447, Ding Yixin wg 2385, Wang Yu A im 2369 Turnierseite     Chessdom     Turnierseite in Chinesisch      Partien Männer     Partien Frauen     Partien Schnellschach    

Weiterlesen…

Prinzen auf dem Weg zum Thron

Vattenfall und der Deutsche Schachbund ermöglichen den Talenten der U14 einen internationalen Vergleich mit Polen und Schweden    Vom 26. Juni bis zum 1. Juli 2010 messen sich in der sorbischen Gemeinde Schleife achtzehn der hoffnungsvollsten Schachtalente Europas. Das in der Lausitzer Heide und Teichlandschaft gelegene Schleife – sorbisch: Slepo – ist Gastgeber eines durch den europäischen Energieversorger Vattenfall möglich gemachten Vergleichs. Je zwei Spielerinnen und vier Spieler der teilnehmenden Länder Polen, Schweden und Deutschland spielen in einem sechsrundigen Schachturnier den Sieger des ersten Schachdreiländer- Kampfes aus. Dabei spielt jedes Schachtalent der unter Vierzehnjährigen gegen jeweils drei Spielpartner der übrigen

Weiterlesen…

Neun Tage Spitzenschach in Chur: Mitropa-Cup vom 29. Mai bis 6. Juni

Der Schweizerische Schachbund freut sich, die 29. Austragung des Mitropacups vom 29. Mai bis 6. Juni in Chur, der ältesten Stadt der Schweiz, durchführen zu dürfen.     "Die mit 5000 Jahren Siedlungsgeschichte älteste Stadt der Schweiz birgt manches Geheimnis, welches es zu entdecken gilt! Zum Beispiel in der 800jährigen Kathedrale oder in einem der malerischen Altstadtwinkel. Der Geist vergangener Tage lebt in [[Chur]] weiter und verschmilzt mit der Gegenwart zum unvergleichlichen Churer Charme. Besonders lohnenswert ist ein Besuch des Rätischen Museums, des Kunstmuseums sowie des Naturmuseums." (Quelle: www.churtourismus.ch )    Schweizer Schachbund     Turnierseite Rundenbeginn: 29.5. 16 Uhr, 30.5. – 5.6. 14 Uhr,

Weiterlesen…