Bundesliga: Jenbach souverän zum fünften Titelgewinn

Normen für Blohberger, Horvath, Schwabeneder In der Bundesliga feiert Jenbach mit drei weiteren Siegen beim Finale in St. Veit überlegen seinen fünften Titel. Die Tiroler können alle elf Begegnungen der Saison für sich entscheiden. Maria Saal sichert sich mit ebenfalls drei Siegen die Silbermedaille vor Hohenems. Die Medaillen waren bereits nach der 10. Runde vergeben. Titelverteidiger Feffernitz wird mit drei Punkten Rückstand auf Hohenems noch Vierter vor dem Trio St. Veit, Ottakring und Salzburg (alle 11). Wulkaproderdorf und Götzis schaffen den Klassenerhalt. Grieskirchen/Schallerbach, Absam und Pamhagen steigen ab. Felix Blohberger erspielt sich im Dress von Ottakring mit einer Performance von

Weiterlesen…

Großes Bundesliga-Finale in St. Veit

  In St. Veit an der Glan steigt dieses Wochenende ein großes Bundesliga Finale mit der 1. Bundesliga, der Frauenbundesliga, der 2. Bundesliga Mitte und den österreichischen Blitzmeisterschaften für Mannschaften. Den Auftakt macht heute die 1. Bundesliga mit ihrer neunten Runde. Drei Runden vor Schluss führt Jenbach überlegen mit 16 Punkten vor Maria Saal (13), Hohenems (12) und Ottakring (11). Diese vier Mannschaften werden die Medaillen unter sich ausmachen. Gold wird sich Jenbach mit einem Restprogramm gegen Götzis, Absam und Royal Salzburg wohl nicht mehr nehmen lassen. Der Schlager der heutigen Runde ist daher der Kampf um Silber zwischen Hohenems

Weiterlesen…

Österreich: Hursky will WM 2020 nach Wien holen

ÖSB-Präsident Christian Hursky – auf dem Foto mit den Schachjournalisten Löffler, Vitouch und Brustkern in Berlin beim Kanidatenturnier – möchte die Schach Weltmeisterschaft 2020 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Österreichischen Schachbundes nach Wien holen. Zu diesem Zweck besuchte Hursky das Kandidatenturnier in Berlin und konnte mit Ilya Merenzon erste informelle Gespräche führen. Merenzon ist Geschäftsführer von Agon und richtet mit World Chess die wichtigsten Turniere der FIDE aus. Dazu gehören das Match um die Weltmeisterschaft, das Kandidatenturnier, aber auch World Cup und Grand Prix. In einem Interview in der Kronen Zeitung, sie berichtete gestern über den geplanten Coup, meint Hursky:

Weiterlesen…

Österreich: 850 Teilnehmer bei der Steirischen Jugend-Olympiade

Die 23. Steirische Jugendschach-Olympiade in Gratwein bringt neue Rekorde. Erstmals nehmen 80 Mannschaften mit 336 Jugendlichen am Landesentscheid der Schülerliga teil. Insgesamt verzeichnet Organisator Erich Gigerl an beiden Tagen, zuvor wurden die Landesmeisterschaften im Schnellschach gespielt, exakt 850 Teilnehmer. Auch das ist ein neuer Rekord seit der Bewerb in Gratwein ausgetragen wird. Im nächsten Jahr folgt hier das zehnjährige Jubiläum. Eng her ging es im Volksschulbewerb der Schülerliga. Nach acht hart umkämpften Runden waren die Volksschulen von Bad Aussee, Peter Rosegger und Feldbach punktegleich. Nach Feinwertung gewinnt Bad Aussee. In der Unterstufe fährt das A-Team der GIBS Graz mit Daniel

Weiterlesen…

Bundesliga – Jenbach am Weg zum fünften Titel

Fotogalerie von Peter Kranzl. Bitte auf das Bild klicken Jenbach gewinnt in Grieskirchen in den Runden sieben und acht der Bundesliga gegen Wulkaprodersdorf mit 3,5:2,5 und heute zudem gegen Titelverteidiger Feffernitz mit 4:2. Da Hohenems gegen Ottakring mit 2,5:3,5 verliert sind die Tiroler in der Tabelle nun bereits drei Punkte voran und auf dem Weg zum fünften Titel in den verbleibenden drei Runden wohl nicht mehr zu stoppen, insbesondere da sie gegen alle unmittelbaren Konkurrenten bereits gespielt haben. Um die weiteren Medaillen werden Maria Saal, Hohenems und Ottakring kämpfen. Spannend wird es im Abstiegskampf werden. Nur Pamhagen ist ohne Punkt

Weiterlesen…

Bundesliga – Junge Österreicher trumpfen auf

Die fünfte Runde der Bundesliga stand im Zeichen von Tabellenführer Jenbach und den jungen Österreichern. Jenbach gewinnt angeführt von Baadur Jobava gegen Ottakring mit 3,5:2,5 und macht damit einen weiteren Schritt in Richtung Titel weil Titelverteidiger Feffernitz und Maria Saal mit einem 3:3 die Punkte teilen. Hohenems ist nach einem 4:2 gegen Götzis nun mit zwei Punkten Rückstand der erste Verfolger der Tiroler. St. Veit besiegt mt sechs ausländischen Großmeistern Gastgeber Grieskirchen/Bad Schallerbach vernichtend mit 5,5:0,5 und verlässt die unmittelbare Abstiegszone. Im burgenländischen Derby behält Wulkaprodersdorf mit 5:1 die Oberhand über Pamhagen. Schließlich gewinnt Absam das West-Derby gegen Royal Salzburg

Weiterlesen…

2. Bundesliga Mitte – Maria Saal ist Winterkönig

In der zweiten Bundesliga Mitte (Österreich) fanden am vergangenen Wochenende die Runden vier bis sechs nach regionalen Gesichtspunkten statt. In der Steiermark meldet Pinggau-Friedberg als Hausherr der Runde seine Ambitionen an. In der bundesligatauglichen Besetzung Perunovic, Ftacnik, Milanovich, Mahdy, Danner und Schieder überfährt das Team die Konkurrenz mit drei Siegen bei 14,5:2,5 Punkten und pirscht sich in der Tabelle auf den vierten Platz vor. Stark agiert auch Gleisdorf mit zwei Siegen, während Leoben und die Schachfreunde nur gegeneinander die Punkte teilen. In Oberösterreich gibt Ansfelden mit zwei Siegen und einer Punkteteilung den Ton an und schließt in der Tabelle zu

Weiterlesen…

Schachspektakel in Österreich am Wochenende

Drei Bundesligen in St. Veit!   Diesen Donnerstag setzt die 1. Bundesliga mit Runde 5 ihre Meisterschaft fort. Am Freitag steigen auch die Frauenbundesliga und die 2. Bundesliga Mitte ins Geschehen ein, womit sich gleich drei Bundesligen in der St. Veiter Blumenhalle – auch Austragungsort des 34. St. Veiter Jacques Lemans Open (11.-18. 7. 2015) zusammen finden. 86 Partien werden parallel gespielt. Für tolle Atmosphäre ist also gesorgt. In der 1. Bundesliga jagt ein Hit den anderen. So  kommt es am Donnerstag gleich zur Schlagerpaarung Erster gegen Zweiter – Jenbach gegen St. Veit. Man darf gespannt sein ob Jenbach so

Weiterlesen…

Bundesliga – Hohenems ist Meister (Österreich)

Bester Spieler in der "Bundesliga Österreich" ist GM Falko Bindrich (Foto) mit 9,5 Punkten aus 11 Partien   Hohenems steckt die gestrige Niederlage gegen Feffernitz gut weg und steigt gegen SIR beinahe in Bestbesetzung in den Ring zur Entscheidung. Nach einem raschen Sieg von Georg Fröwis gegen Gregory Pitl spielen die Vorarlberger mit einem 3,5:2,5 Sieg den Titel sicher aus eigener Kraft nach Hause. Gratulation dem verdienten neuen Meister! Eine Schützenhilfe, die sie gar nicht gebraucht haben, die aber wohl doch die Nerven beruhigt hat, bekommt Hohenems von großartig aufspielenden Maria Saalern. Nach dem russischen Motto in Mannschaftskämpfen machen die

Weiterlesen…

Saisonabschluss der 2. Bundesliga-West in Salzburg (Österreich)

Zwar ist die Aufstiegsfrage in der 2. BL-West längst zu Gunsten von SIR Bernhard Salzburg entschieden, die Schachfreunde an den Brettern und zu Hause an den Bildschirmen dürfen sich dennoch auf ein interessantes Schluss-Wochenende freuen. Günter Vorreiter und sein Team vom Hotel Europa am Walserberg laden die Westliga-Teams zum Showdown in die Mozartstadt. Wie die Jahre zuvor wird die Runde von Karl Theny übertragen, damit aber nicht genug, IM Martin Neubauer wird die Partien mit seinem Fachkommentar begleiten. Runde 9: Freitag, 8. März 16.00 Uhr Runde 10: Samstag, 9. März 14.00 Uhr Runde 11: Sonntag, 10. März 10.00 Uhr Spannend

Weiterlesen…

Bundesliga – Abstiegskämpfe, Pflichtübungen und Sonntagsmatinee

Eine Vorentscheidung zugunsten von Jenbach fällt in der heutigen Sonntags-Matinee der beiden Spitzenteams im Grazer Hotel Novapark. Zwar verlierten die Tiroler an den Spitzenbrettern gegen Balogh und Socko aber dahiner sichern Schlosser, Bönsch und Bischoff einen wichtigen 3,5:2,5 Sieg gegen Baden. Das könnte bereits die Entscheidung gewesen sein, insbesondere weil Baden tags zuvor auch gegen Maria Saal einen Punkt hat liegen lassen. Jenbach führt jetzt mit dem optimalen Score von 14 Punkten vor Baden (11) und Maria Saal (10). Die von Markus Ragger angeführten Kärntner etablieren sich damit als Nummer 3 werden aber stark aus dem eigenen Bundesland attackiert. Feffernitz

Weiterlesen…

Österreichische Liga startet

20.-22. Januar 2012 In Österreich starte t die Ligasaison mit Verspätung. Grund ist der Wunsch von Meister SK Sparkasse Jenbach, sich als Ausrichter zu präsentieren, was in dem Tiroler Städtchen aber erst nach der Skisaison am 19-22. April möglich ist. Jenbach wird in der Regel, ebenso wie Mitfavorit SK Advisory Invest Baden, mit sechs Großmeistern an die sechs Bretter gehen. Vier Großmeister zählt Österreich, 54 Großmeister sind in der Liga gemeldet, eine Beschränkung der Einsätze von Ausländern gibt es nicht. An diesem Wochenende stehen drei Runden in Wien an. Damit ist die Hauptstadt erstmals seit 1997 wieder Spielort. Geboten wird ein

Weiterlesen…

20. Aschacher Donau Open

26. bis 31.12.2011  Auszug aus der Teilnehmerliste Gruppe A:  Sedlak Nikola 2589 SRB Popovic Dusan 2579 SRB Horvath Jozsef 2526 HUN Krejci Jan 2486 CZE Neuman Petr 2463 CZE Moser Eva 2432 AUT Boskovic Drasko 2421 SRB Schneider-Zinner Harald 2386 AUT Szabolcsi, Janos 2382 HUN Juhasz Kristof 2357 HUN Jurek Josef 2350 CZE Schreiner Peter 2350 AUT Wallner Joachim 2333 AUT Banas Jan 2318 SVK Aschenbrenner Robert 2270 AUT Schwabeneder Florian 2252 AUT Hiermann Dietmar 2251 AUT Mayerhofer Peter 2244 AUT Sadilek Peter 2235 AUT Knechtel Roland 2220 GER Sandhoefner Florian 2201 AUT Szajbely Zsigmond 2201 HUN Heyne Martin 2199

Weiterlesen…

2. Bundesliga Mitte – Live Partien aus Graz

Die 2. Bundesliga Mitte setzt ihre Meisterschaft 2011/2012 dieses Wochenende mit drei Begegnungen fort, wobei sich jeweils die Vereine der drei Bundesländer an regionalen Orten treffen. Am spannendsten könnte es in Maria Saal im GH Fleissner werden, sind doch gleich drei der vier Kärntner Vereine ganz schlecht in die Saison gestartet. Zusätzlicn ist mit Wolfsberg, die vierte Kärntner Beteiligung der Liga sicher nicht gewillt Punkte abzugegen. In Graz trifft man sich im Hotel Bokan. Insbesondere Fürstenfeld und Austria haben Boden gut zu machen. Die 12 Partien aus Graz werden live übertragen (!!). Am relativ ruhigsten sollte es im Stadtsaal in

Weiterlesen…

2. Bundesliga West: Kufstein verteidigt Rang 1

Mit einem 3 : 3 in der Schlussrunde hielt Kuftstein die elomäßig stärkeren Absamer auf Distanz und sicherte sich mit 16 Mannschaftspunkten den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Auf den Brettern 1 und 6 punktete zwar Absam voll, doch Kufsteins Mittelachse mit Siegfried Neuschmied und Elena Levushkina konnte durch zwei Siege das Match ausgeglichen gestalten. Eifrigste Punktesammler der Kufsteiner waren Jochen Mauerer, der mit 8,5 aus 11 zum Topscorer der gesamten Liga avancierte, und Elena Levushkina mit 6 aus 9. Hinter Jenbach landete Schlussrundengegner Absam auf Rang 2, Dritter wurde Bregenz und Rang 4 ging an Hohenems II (alle 14

Weiterlesen…

Schlussrunden der 1. Bundesliga in St. Veit an der Glan

Oesterreichische Bundesliga Jenbach wiederholt eindrucksvoll seinen Triumph des Vorjahres und gewinnt die Meisterschaft erneut mit elf Siegen ohne Punkteverlust. Die Tiroler haben nun 22 Begegnungen in Serie gewonnen und damit vielleicht sogar einen Rekord für die Ewigkeit aufgestellt. Die beste Eloperfmance jener Spieler, die mehr als die Hälfte der Partien gespielt haben, erzielt das Jenbacher Zugpferd Andrei Volokitin (2773) erfreulicherweise vor Österreichs Markus Ragger  (2727), der Maria Saal auf Rang fünf führt. In seinem Sog schafft Georg Halvax eine IM-Norm. Einen harterkämpften zweiten Platz feiert ASVÖ Wulkaprodersdorf. Erst die letzte Partie im Kampf gegen Fürstenfeld entscheidet. Die Bronzmedaille holt noch

Weiterlesen…

Bundesliga LIVE aus Graz

War das schon das erneute Meisterstück? Jenbach besiegt im Schlager der sechsten Runde Maria Saal mit 4:2, feiert Sieg Nr. 17 in Serie (!!) und übernimmt die alleinige Tabellenführung. Aber auch Maria Saal beeindruckt schwer. Das Team gibt jungen Österreichern eine Chance und die danken es mit tollen Leistungen wie die erzielten Performances beweisen: Ragger (2712), Kreisl (2421), Schachinger (2542), Halvax (2535), Hartl (2415) und Ertl (2280). Im Titelkampf scheint nun Wulkaprodersdorf das einzige Team zu sein, dass Jenbach noch stoppen kann. Die Burgenländer besiegen Styria Graz glatt mit 4,5:1,5 und liegen mit 10 Punkten auf Rang 3. Gut in

Weiterlesen…

Oesterreichische Schach-Bundesliga

Vom 19. bis 21.11.2010 finden in [[Graz]] die ersten 3 Runden der Österreichischen Schach-Bundesliga statt. Regierender Meister ist Jenbach. Die Tiroler werden versuchen den Titel zu verteidigen. Der stärkste Herausforderer wird SK Advisory Invest Baden sein. Die Niederösterreicher haben mit Pavel Eljanov als einziges Team sogar einen 2700-er im Kader. Das Internet-Duo Siegfried Posch und Karl Theny wird wieder alle Partien live übertragen und bieten zudem weitere Highlights in ihrem "Schachwohnzimmer".  Fast 40 deutsche Topspieler bereichern die 12 Teams, die in 11 Runden um den Titel des "Österreichischen Mannschaftsmeisters" spielen. Seit Jahren schon, als die "Deutsche Bundesliga" nur vereinzelt ihre

Weiterlesen…

FIDE Wahlen – Klarer Sieg für Ilyumshinov

Die FIDE Wahlen sind geschlagen. Nach einem eher strapaziösem Wahltag mit vielen Emotionen setzt sich der amtierende Präsident Kirsan Ilyumshinov klar mit 95 zu 55 Stimmen durch. Anatly Karpow und Garry Kasparow müssen ihr Ansinnen die Führung der FIDE zu übernehmen zumindest zurückstellen. Ausschlaggebend dürfte der Wunsch nach Kontinuität in der FIDE gewesen sein, auch ist der agressive Wahlkampf des Karpow-Teams bei den Delegierten offenbar nicht gut angekommen. Untenstehend gibt es unter "Weiter auf der Seite des Österreichischen Schachbundes" einen Bericht von Walter Kastner zur FIDE Wahl. (wk)     FIDE Website, Fotogalerie FIDE Wahl Weiter auf der Seite des Österreichischen Schachbundes

Weiterlesen…