Heiko Kummerow Sensationssieger beim Oberhauser OsterOpen

Ein Bericht von Dominik Pickardt (OSV 1887): Angesichts der Liste hochkarätiger Titelträger  beim Oberhauser OsterOpen hatte im Vorfeld wohl niemand auf Heiko Kummerow (Nr. 13 der Teilnehmerliste) als Turniersieger getippt — am allerwenigsten vermutlich er selbst, war doch die Saison bisher nicht gerade nach seinen Vorstellungen gelaufen. Dieser Erfolg dürfte für Heiko also das absolute Highlight sein, was man ihm vor, während und nach der Siegerehrung auch deutlich ansehen konnte. Sein Turnierverlauf war beeindruckend: Auf drei Siege zum Auftakt folgte zunächst ein Remis gegen die nominell klar favorisierte IM Zoya Schleining, dann sogar ein Sieg gegen IM Benjamin Tereick und

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Open |

Keymers Meisterstück

Von Stefan Löffler – Am Ende liefen auf den neun Brettern auf der Bühne der Karlsruher Schwarzwaldhalle nur noch zwei Partien: Die von Magnus Carlsen und die von Vincent Keymer. Dass der Weltmeister gegen Matthias Blübaum nicht mehr über ein Remis hinauskommen würde, war offensichtlich. Währenddessen setzte der 13jährige Schüler aus Mainz gegen Richard Rapport, der mit 2715 Elo zur erweiterten Weltspitze zählt, einen Kraftzug nach dem anderen. Zwischen ihnen ging es um den Sieg im größten Open Europas. Als der Ungar sich seinem jungen Gegner geschlagen gab, brandete Beifall auf. Vincent Keymer hatte allen die Show gestohlen. Dabei hätte es

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Open |

13- jähriger Vincent Keymer gewinnt das GRENKE Chess Open 2018!

Verfasst von Georgios Souleidis am 02. April 2018. Unfassbar, unglaublich, sensationell. Vincent Keymer (Foto) schlägt in der letzten Runde Richard Rapport und gewinnt das GRENKE Chess Open mit 8,0 Punkten aus neun Partien. Die von GRENKE gesponserte große deutsche Nachwuchshoffnung startete als Nr. 99 der Setzliste und ließ mehr als 50 Großmeister hinter sich. Damit qualifizierte sich Keymer für die GRENKE Chess Classic 2019, meinte aber, dass er bei seiner noch bescheidenen Elo-Zahl nicht darauf bestehen wird gegen Carlsen und Co. im nächsten Jahr anzutreten. Das wird sich noch zeigen. Herzlichen Glückwunsch Vincent! Vor der letzten Runde führte Vincent Keymer zusammen

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Open |

Schweiz: Nicolas Curien gewinnt überraschend das Oster-Open in Bad Ragaz

Favoritensieg durch GM Christian Bauer in Zürich-Altstetten Markus Angst – Die bei­den Schwei­zer Os­ter-Open nah­men einen un­ter­schied­li­chen Aus­gang. In Bad Ragaz ge­wann über­ra­schend Ni­co­las Cu­ri­en (Bern) vor Guido Neu­ber­ger (Mastrils). In Zü­rich-Alt­stet­ten setz­te sich der top­ge­setz­te fran­zö­si­sche Gross­meis­ter Chris­ti­an Bauer vor GM Dejan Pi­ku­la (Ser) durch. Start­num­mer 8 und 9 auf den Rän­gen 1 und 2, Start­num­mer 2 und 1 auf den Plät­zen 3 und 4 – die Schluss­rang­lis­te in Bad Ragaz bot ein un­ge­wohn­tes Bild. Ni­co­las Cu­ri­en holte als Ein­zi­ger der 85 Teil­neh­mer 6 Punk­te aus sie­ben Run­den. Der für die Schach­ge­sell­schaft Schwarz-Weiss spie­len­de 45-jäh­ri­ge Ber­ner ver­dien­te sich den

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Open |

Elf Spieler in Front

Verfasst von Georgios Souleidis am 01. April 2018. Bislang konnte sich beim GRENKE Chess Open kein Spieler an der Spitze absetzen. Vor dem letzten Tag liegen elf Spieler mit 6,0 Punkten in Front und auch aus der riesigen Verfolgergruppe mit 33 Spielern können sich viele Akteure noch Hoffungen auf eine vordere Platzierung oder sogar den Turniersieg machen. Für Furore sorgt Vincent Keymer, der nach dem Sieg gegen Rainer Buhmann mit 6,0 Punkten in der Spitzengruppe liegt. Im Rennen um den ersten Frauenpreis liegt Subbaraman Vijayalakshmi (Indien) inzwischen mit einem ganzen Punkt Vorsprung vor ihren Verfolgerinnen. In der Seniorenwertung liegt Ivan Farago

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Open |

Zwei Spieler in Führung nach der 6. Runde

Verfasst von Georgios Souleidis am 30. März 2018. Nach den großen Überraschungen in der 1. Runde an den Topbrettern waren die Spitzengroßmeister gewarnt und gingen zu Beginn des GRENKE Chess Open am Karfreitag konzentriert zu Werke. An den ersten zehn Brettern setzten sich allesamt die Favoriten durch. Etienne Bacrot (Frankreich) erledigte seine Pflichtaufgabe gegen den Hamburger Julian Grötzbach souverän genauso wie die weiteren Großmeister Richard Rapport (Ungarn), Dmitry Andreikin (Russland) oder Loek van Wely (Niederlande). Die Überraschungen blieben aber nicht aus. Der größte Coup gelang Holger Namyslo aus Biberach. Der erfahrene FM besiegte den italienischen Großmeister Alberto David. Darüber hinaus gelang

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Open |

OsterOpen Oberhausen: Podzielny in Führung

Ein Zwischenbericht: Vom 29.3. bis 2.4.2018 findet das fast schon traditionelle Sparkassen OsterOpen der Stadtsparkasse Oberhausen statt. Ausrichter ist der Oberhausener Schachverein 1887 e.V., 140 Teilnehmer sind am Start, darunter  2 GM, 4 IM und 2 FM. Mit dabei  ist natürlich OSV-Topspieler Vlastimil Hort, der im Vorjahr das Turnier gewinnen konnte. Ranglistenerster ist GM Daniel Hausrath vom SV Mülheim Nord, gefolgt von IM Tobias Jugelt (SF Lilienthal).  Zu den Top 6 der Rangliste gehören weiter IM Benjamin Tereick (SV Dinslaken), IM Karl-Heinz Podzielny  und  IM (und WGM) Zoya Schleining (beide SV Letmathe). Nach 4 Runden ist K.H. Podzielny mit 4 Punkten alleiniger Tabellenführer. Dahinter

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Open |

GRENKE Chess Open startet mit fast 1500 Teilnehmern

Mit 1482 Teilnehmern stellte das GRENKE Chess Open einen neuen Teilnehmerrekord auf und untermauerte seine Spitzenstellung als größtes offenes Turnier in Europa. Im A-Open sind 787 Spieler und Spielerinnen am Start, von denen fast 300 einen Titel tragen. Im B-Open sind 528 Spieler und Spielerinnen gemeldet, während im C-Open noch 169 Spieler und Spielerinnen zu finden sind. Das Turnier begann im Kongreßzentrum Karlsruhe überaus pünktlich, bedenkt man die Größe der Veranstaltung. Vor dem Startschuss durch den Turnierleiter Sven Noppes fand die Auslosung für die GRENKE Chess Classic statt. Alle Großmeister mussten nacheinander auf die Bühne, um ihre Startnummer aus einer

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Open |

GRENKE Chess Classic mit WM-Generalprobe

Von IM Georgios Souleidis – GRENKE Chess Open mit 300 Titelträgern und mehr als 1500 Teilnehmern Die kommende Schachweltmeisterschaft findet vom 09. bis 28. November 2018 in London statt. Magnus Carlsen (Norwegen) verteidigt seinen Titel gegen Fabiano Caruana, nachdem der 25 Jahre alte Italo-Amerikaner das Kandidatenturnier in Berlin gewann. Eine Kostprobe auf dieses Duell erhalten alle Schachfans aber schon einige Tage nach Caruanas Triumph, denn die derzeitigen Superstars der Szene treffen bei der GRENKE Chess Classic aufeinander. In der Pressekonferenz nach seinem Sieg in der letzten Runde in Berlin gegen Alexander Grischuk gab sich Caruana schon sehr selbstbewusst: „In Karlsruhe

Weiterlesen…

Internationales Open La Roda (Spanien)

La Roda ist eine Kleinstadt und eine aus dem Hauptort sowie mehreren Weilern (pedanías) und Einzelgehöften bestehende Gemeinde mit 15.603 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) in der südostspanischen Provinz Albacete der Autonomen Region Kastilien-La Mancha. Hier findet ein mit immerhin 267 SchachspielernInnen besetztes Open statt, die um ein Preisgeld von insgesamt 11.000 Euro kämpfen. An der Spitze der Teilnehmerliste der Ukrainer Sergey Fedorchuk, der mit einer Elozahl von 2642 auch der Favorit ist. Auszug aus der vorläufigen Teilnehmerliste: 1 GM Fedorchuk Sergey A. UKR 2642 2 GM Perez Candelario Manuel ESP 2586 3 GM Ibarra Jerez Jose Carlos ESP 2569

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Open |

Bad Ragaz und Zürich-Altstetten: zwei siebenrundige Open über die Ostertage

Markus Angst– Über Ostern finden in der Schweiz gleich zwei siebenrundige Open statt – das eine vom 29. März bis 2. April in Bad Ragaz, das andere vom 30. März bis 2. April in Zürich-Altstetten. Das traditionelle Oster-Open in Bad Ragaz geht im Mehrzweckhaus an der Fläscherstrasse 10 über die Bühne. Die 1. Runde steht am Gründonnerstag um 18.30 Uhr auf dem Programm. Am Karfreitag und Karsamstag werden je zwei Runden gespielt, am Ostersonntag und Ostermontag je eine. Erstmals findet auch in Zürich ein Oster-Open statt. Gespielt wird in der Reformierten Kirche Zürich-Altstetten an der Pfarrhausstrasse 10. Die 1. Runde wird

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Open |

35. Äskulap-Turnier Görlitz 2018

Morgen ist es wieder soweit. Die 35. Auflage des Äskulap wirft seine Schatten bereits voraus und der veranstaltende Verein freut sich, ab dem 28. März wieder Schachspieler, Zuschauer und Interessierte aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland in Görlitz begrüßen zu dürfen. Ob Open, Wertungszahl begrenztes Turnier oder Junior-Turnier; für alle aktiven Spieler oder auch solche, die es werden wollen, ist sicherlich die passende Herausforderung am Brett dabei. Die Teilnehmerliste führt der Bundesligaspieler und Großmeister Gerry Hertneck (Foto), der bereits zum 7. Mal dabei ist, an. Er muss sich allerdings mit einigen starken Polen messen, die ihm den Turniersieg sicher

Weiterlesen…

GRENKE Chess Open 2018

Das größte offene Schachturnier Europas über Ostern in Karlsruhe Vom 29. März bis 02. April 2018 findet das GRENKE Chess Open in der Schwarzwaldhalle Karlsruhe statt. In drei Gruppen, aufgeteilt nach Spielstärke, kämpfen die Teilnehmer um einen im Vergleich zum Vorjahr um fast 50% erhöhten Preisfonds von 60.000 Euro. Allein auf den Sieger im A-Open warten 15.000 Euro. Wie 2017 erwartet der Veranstalter, das Schachzentrum Baden-Baden, zahlreiche Weltklassespieler, mehr als 200 Titelträger und insgesamt mehr als 1200 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus aller Welt. Mit Rustam Kasimdzhanov hat sich der FIDE-Weltmeister der Jahre 2004 und 2005 in die Liste des Turniers schon

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Open |

Vor 10 Jahren: IM Souleidis gewinnt Oberhausener Oster-Open 2008

Oster-Open, das der Oberhausener Schachverein 1887 vom 20.-24.03.08 in der Mensa der Gesamtschule Alt-Oberhausen ausrichtete, wurde von IM Georgios Souleidis (SF Katernberg/6 Punkte) aufgrund der besseren Summenwertung vor den punktgleichen IM Thomas Henrichs (Dortmund-Brackel), IM Daniel Hausrath (Mülheim Nord) und FM Marcel Becker (Mülheim Nord) gewonnen. Die vier weiteren Hauptpreise wurden an Claudius Mehne (Mannheim-Lindenhof), FM Jens Lütke (Godesberger SK), IM Olaf Heinzel (FC Bayern München) und Georg Waldschmidt (SK Herne-Sodingen) verliehen, die jeweils 5,5 Punkte verbuchen konnten. Das Turnier wird, nicht zuletzt wegen der positiven Resonanz seitens der Teilnehmer und aufgrund der hohen Beteiligung von 143 Spielern aus ganz

Weiterlesen…

Adhiban gewinnt Reyjavik Open

Die ganze Schachwelt schaut seit Samstag nur auf das Kandidatenturnier in Berlin – stimmt nicht ganz: einige schauten auch auf ihr eigenes Brett anderswo, sei es am Wochenende an verschiedenen Bundesliga-Spielorten, sei es bis Mittwoch in Reykjavik. Darunter auch Großmeister, darunter auch einige der Kategorie 2700+ – auch wenn der Titelverteidiger Anish Giri in Reykjavik fehlte, wohl wegen Verpflichtungen in Berlin. In Reykjavik hat dann keiner der beiden 2700er (Rapport und Eljanov) gewonnen, sondern der Inder Baskaran Adhiban. Einerseits ist er konstant – praktisch immer gute Laune. Andererseits ist er schachlich inkonstant – oft ändert sich seine Elozahl in einem

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Open |

GAMA Reykjavik Open

Die 33. Ausgabe der GAMA Reykjavik Open wird der Schachlegende und dem 11. Schachweltmeister Bobby Fischer gewidmet sein. Neben dem Hauptevent, der Open Championship, werden mehrere Veranstaltungen zu Ehren der Schachlegende von Bobby Fischer organisiert. Die Veranstaltungen finden vom 5. bis 14. März in Reykjavik, Island, statt. Zusammen mit den Bobby Fischer Memorial-Veranstaltungen wird der Isländische Schachverband und die Europäische Schachunion den 1. Europäischen Fischer-Random-Cup organisieren, der am 9. März ausgetragen wird. Das Reykjavik Open hatte immer ein starkes Feld und es wird für dieses Jahr keinen Unterschied geben. 237 Spieler aus 35 Föderationen aus der ganzen Welt meldeten sich für die

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Open |

Cappelle-la-Grande mit Sarah Hoolt, Filiz Osmanodja und Judit Fuchs

Trotz der wirtschaftlich schwierigen Situation findet das 34. Cappelle-la-Grande Open vom 3. bis 10. März 2018, im prächtigen Palais des Arts, statt. Insgesamt haben sich bis heute 367 Spielerinnen und Spieler aus 34 Ländern, darunter 75 Titelträger, angemeldet. Darunter auch starke deutsche Damen. Es sind dies Sarah Hoolt, Filiz Osmanodja und Judith Fuchs. Die Teilnahme von Christian Bauer, Jules Moussard und Pierre Bailet, verspricht einen französischen Sieg. Auch wenn das Turnier eine neue Dimension annehmen musste, blieb es unverändert: Die Qualität des “Cappello” ist, wie immer, außergewöhnlich. Wie im letzten Jahr beträgt die Gesamtpreissumme 12.000 €, davon 2.000 € für den Gewinner. Weitere

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Open |

Kovalev gewinnt Aeroflot-Open und Dortmund-Ticket

Wer ist das denn? Ein bisschen was zu ihm später, einleitend (Bezug zu Aeroflot später) ein Zitat aus dem Chessvibes-Abschlussbericht zum Londoner Kandidatenturnier 2013 – inzwischen nicht mehr online, aber ich kenne “zufällig” diese Sekundärquelle. Peter Doggers schrieb damals “A Hollywood blockbuster couldn’t have had a more dramatic scenario with the hero of the story going down just before the end, only to emerge as the winner after all.” [etwas frei übersetzt: Ein Hollywood-Film mit dramatischem Ende: der Held stolpert kurz vor Schluss und gewinnt dann doch]. So konnte man es nur sehen, wenn man sich vor dem Turnier auf

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Open |

Aeroflot Runde 5-7

Dieser Beitrag kommt spät – Runde 8 ist beim Schreiben voll im Gang bzw. zum Zeitpunkt der Veröffentlichung  komplett beendet. Aber in drei Runden ist so viel passiert, dass ein Artikel “fällig” ist – und zwischenzeitlich war ich auch mit deutscher Bundesliga beschäftigt. Zuerst der Zwischenstand nach Runde 7 von 9: Kovalev und IM Tabatabaei 5.5/7, Petrosian, Artemiev, Lysyj, Korobov, Sargissian 5, Xu Xiangyu, Bologan, Sethuraman, Gordievsky, Khalifman, Karthikeyan, Matlakov, Mamedov, Najer, Romanov 4.5, usw. . Alle bis auf einen Grossmeister, insgesamt sieben Russen und zehn Nicht-Russen (aus der Ex-Sowjetunion, Indien, China und Iran). Wer “soll” im Sommer in Dortmund

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Open |

Aeroflot-Zwischenbilanz

Wann das erste Mal zum Aeroflot Open berichten? Vor dem oder am Ruhetag geht nicht – es gibt keinen allgemeinen Ruhetag, auch wenn Mitfavorit Matlakov bereits anderthalb bis einskommaacht Ruhetage hatte und Aussenseiterin Abdumalik immerhin einen (hat ein bisschen miteinander zu tun). Nach vier Runden hat sich das Feld bereits ein bisschen sortiert. Einige Favoriten haben derzeit Nachholbedarf, einige Aussenseiter und eine Dame liegen weit vorne – in den fünf verbleibenden Runden kann sich noch einiges tun. Aber so steht es momentan: Petrosian, Artemiev, Bologan 3.5/4, Maghsoodloo, Khalifman, IM Karavade, Matlakov, Karthikeyan, Fedoseev, Kovalev, Gordievsky, Lysyj 3, usw. – dahinter

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Open |