Seite 64: SCHACH-Fragen [50]

Maxim Matlakow Im Juni wurde der 26-Jährige aus St. Petersburg in Minsk Europameister (ª SCHACH 7/2017). Diesem Erfolg folgte prompt die Einberufung in die russische Nationalmannschaft, mit der er bei der Mannschafts-WM in Chanty Mansijsk Silber holte. Matlakow gehört zur nachrückenden Kohorte des russischen Schachs. Mit einer Elo von 2728 ist er aktuell die Nr. 30 in der Welt. Er machte sich u. a. auch als Sekundant von Peter Swidler einen Namen und spielt in der Bundesliga für den SK Schwäbisch Hall. Auch wenn Matlakow, wie er selbst sagt, nicht gern Ziele formuliert, dürfen wir davon ausgehen, dass er sich

Weiterlesen…

Schachverband Württemberg: Die Schachzeitung September ist online!

Liebe Schachfreunde, trotz der für unsere Verhältnisse eher bescheidenen Dateigröße von weniger als 10 MB empfehlen wir wie üblich die PDF-Datei nach dem Download auf dem eigenen Computer abzuspeichern und beim nächsten Mal diese Kopie aufzurufen. Diese Kopie haben Sie dann auch noch, wenn der SVW-Server mal offline sein sollte! Gelegentlich kann es sich dann trotzdem lohnen noch mal downzuloaden, weil es vielleicht noch zu Fehlerkorrekturen gekommen ist. Auf den dieses Mal nur 68 Seiten haben wir einen Schwerpunkt bei den Seniorenmeisterschaften, weil nicht sehr viele andere Inhalte eingesendet wurden. Dennoch hoffe ich, dass jeder Leser genügend Lesenswertes vorfindet. Schöne

Weiterlesen…

Internetzeitung des Badischen Schachverbandes ist online

Die Ausgabe September 2017 ist online. Frank Schmidt, der Macher der Internetzeitung des Badischen Schachverbandes, hat mal wieder ganze Arbeit geleistet. Professionell sieht die Zeitung aus und lässt keine Wünsche offen. Wer so etwas schon einmal gestaltet hat, der weiß wieviel Arbeit eine derartige Internetzeitung macht. Jeder Verein, jeder Verband sollte dankbar sein, einen Mann/Frau in seinen Reihen zu haben, der in der Lage ist, eine Zeitung in der Qualität zu erstellen. Die Zeitung können Sie hier als PDF-Datei downloaden. Eine vorbildliche und nachahmenswerte Arbeit. Informationen über Aktivitäteten des vergangenen Monats und Termine in der nächsten Zeit. Das sind die

Weiterlesen…

Schachverband Württemberg: Die Schachzeitung August ist online!

Liebe Schachfreunde, wegen der Dateigröße von 15 MB empfehlen wir wie üblich die PDF-Datei nach dem Download auf dem eigenen Computer abzuspeichern und beim nächsten Mal diese Kopie aufzurufen. Diese Kopie haben Sie dann auch noch, wenn der SVW-Server mal offline sein sollte! Gelegentlich kann es sich dann trotzdem lohnen noch mal downzuloaden, weil es vielleicht noch zu Fehlerkorrekturen gekommen ist. Auf nahezu 100 Seiten haben wir dieses Mal etwas zu Pardubice, zum Vierer-Pokal, zur Blitz-Einzelmeisterschaft, einen Nachtrag zu Apolda, einen Bericht zu Leutasch, für alle die nicht dabei gewesen sind das vollständige Protokoll des Verbandstages, die WTO wurde auch

Weiterlesen…

Seite 64: SCHACH-Fragen [51] – Interview mit Ulrich Krause

Ullrich Krause »Mein Name ist Ullrich Krause. Ich bin ein begeisterter Schachspieler und engagierter Schachfunktionär.« So stellt sich der neue Präsident des Deutschen Schachbundes auf seiner Webseite http://ullrich-krause.de selbst einleitend vor. Ende Mai kandidierte der 49-jährige Lübecker in Linstow gegen Herbert Bastian und löste diesen nach sechsjähriger Präsidentschaft ab. Defizite sah Krause besonders bei der Zusammenarbeit mit den Landesverbänden, mit denen er gemeinsame Projekte anstrebt. Allen voran die Reformierung der Deutschen Meisterschaft bzw. die Einbettung derselben in einen Kongress nach historischem Vorbild (siehe Frage 1). Krause ist als langjähriger Präsident des Landesverbandes Schleswig-Holstein nicht nur ein erfahrener Funktionär und nahm

Weiterlesen…

Internetzeitung des Badischen Schachverbandes – Ausgabe August 2017

Die Ausgabe August 2017 ist online. Frank Schmidt, der Macher der Internetzeitung des Badischen Schachverbandes, hat mal wieder ganze Arbeit geleistet. Professionell sieht die Zeitung aus und lässt keine Wünsche offen. Wer so etwas schon einmal gestaltet hat, der weiß wieviel Arbeit eine solche Inernetzeitung macht. Jeder Verein, jeder Verband sollte dankbar sein, einen Mann/Frau in seinen Reihen zu haben, der in der Lage ist, eine Zeitung in der Qualität zu erstellen. Die Zeitung können Sie hier als PDF-Datei downloaden. Eine vorbildliche und nachahmenswerte Arbeit. Informationen über Aktivitäteten des vergangenen Monats und Termine in der nächsten Zeit. Das sind die

Weiterlesen…

Werder Schach Magazin Nr. 2 / 2017

Liebe Schachfreunde, gerne stellen wir besondere Aktivitäten eines Schachvereins auf dem Schach-Ticker vor. Dieses Mal dass Schach-Magazin 2/2017 des SV Werder Bremen. Auf sage und schreibe 118 Seiten bietet der Bundesligaverein Informationen rund um den Verein und darüber hinaus. Das Magazin ist profissionell gemacht. Informativ der Inhalt (nicht nur für Vereinsmitglieder) und in ausgezeichneter Optik. Jeder Schachverein sollte überlegen, ob er nicht selbst eine solche Vereinszeitung erstellen kann.   Inhaltsverzeichnis: Nach der Saison ist vor der Saison 3 Einladung zur Mitgliederversammlung 7 Hans-Wild-Turnier 2017  8 Termine – Termine – Termine 9 Matthias Blübaum verlässt Werder Bremen 10 Werders Endspurt in

Weiterlesen…

Seite 64: SCHACH-Fragen [49]

Nana Dsagnidse Mit zig Medaillen bei den Weltmeisterschaften der 10- bis 18-Jährigen schien die Georgierin auf bestem Wege, in die Fußstapfen ihrer großen Landsfrauen Nona Gaprindaschwili und Maja Tschiburdanidse zu treten, aber dann kamen die Chinesinnen … Auch, wenn die ganz großen Hoffnungen sich nicht erfüllten, gehört Nana mit ihrem kompromisslosen Spiel seit Jahr und Tag zur Weltspitze bei den Damen. Bei der Olympiade 2008 in Dresden holte sie mit ihrer Mannschaft Gold. 2010 gewann sie das Grand-Prix-Turnier in Jermuk, aber dann wurde es ruhiger um die inzwischen 30-Jährige; seit der Geburt ihres Sohnes Nikoloz, dem später Giorgi (Foto) folgte,

Weiterlesen…

Internetzeitung des Badischen Schachverbandes – Ausgabe Juni 2017

Die Ausgabe Juni 2017 ist online. Frank Schmidt, der Macher der Internetzeitung des Badischen Schachverbandes, hat mal wieder ganze Arbeit geleistet. Professionell sieht die Zeitung aus und lässt keine Wünsche offen. Wer so etwas schon einmal gestaltet hat, der weiß wieviel Arbeit eine solche Inernetzeitung macht. Jeder Verein, jeder Verband muss dankbar sein, einen Mann/Frau in seinen Reihen zu haben, der in der Lage ist, eine Zeitung in der Qualität zu erstellen. Die Zeitung können Sie hier als PDF-Datei downloaden. Eine vorbildliche und nachahmenswerte Arbeit. Informationen über Aktivitäteten des vergangenen Monats und Termine in der nächsten Zeit. Das sind die

Weiterlesen…

Seite 64: SCHACH-Fragen [48]

Wladimir Fedossejew Ist er einer der jungen russischen Wilden, die im Windschatten der Karjakin, Kramnik, Grischuk & Co. mit den Hufen scharren? – oder ist er der junge Wilde? Wie gut ist er wirklich? Der 22-jährige Fedossejew, der aktuell mit einer Elo von 2684 noch ein gutes Stück hinter den Arrivierten notiert, gewann Ende Februar nach vielen (selbst»verschuldeten«) Abenteuern das renommierte Aeroflot-Open von Moskau (vgl. SCHACH 3/2017) und qualifizierte sich damit für das Dortmunder Sparkassen Chess-Meeting im Juli. Er ist dort – wie er selbst sagt – für jede Überraschung gut. Im Westen ist bislang nicht viel über ihn bekannt.

Weiterlesen…

Schachverband Württemberg mit dem neuen Newsletter

Viele Stunden intensiver Arbeit und Recherche sind nötig, einen solch informativen und umfangreichen Newsletter zu erstellen. Der Schachverband Württemberg veröffentlicht jeden Monat Informationen über Aktivitäten des vergangenen Monats. Jetzt die Ausgabe Mai 2017 mit sage und schreibe über 89 Seiten. Information pur. Claus Seyfried hat mal wieder aufgezeichnete Arbeit geleistet. Wenn Sie links auf das PDF-Symbol klicken, können Sie die PDF-Datei downloaden (11 MB). Newsletter im neuen Fenster öffnen.  

Internetzeitung des Badischen Schachverbandes – Ausgabe 5/2017

Die Ausgabe April 2017 ist online. Frank Schmidt, der Macher der Internetzeitung des Badischen Schachverbandes, hat mal wieder ganze Arbeit geleistet. Professionell sieht die Zeitung aus und lässt keine Wünsche offen. Wer so etwas schon einmal gestaltet hat, der weiß wieviel Arbeit eine solche Inernetzeitung macht. Jeder Verein, jeder Verband muss dankbar sein, einen Mann/Frau in seinen Reihen zu haben, der in der Lage ist, eine Zeitung in der Qualität zu erstellen. Die Zeitung können Sie hier als PDF-Datei downloaden. Eine vorbildliche und nachahmenswerte Arbeit. Informationen über Aktivitäteten des vergangenen Monats und Termine in der nächsten Zeit. Das sind die

Weiterlesen…

Das Schach-Magazin von Werder Bremen

Heute möchte ich Ihnen das Schach-Magazin von der Schachabteilung des SV Werder Bremen vorstellen. Ich behaupte einfach mal, dass Werder Bremen die beste Vereinsseite hat. Ich bin begeistert von der Übersichtlichkeit und vom modernen Design. Information pur. Begeistert bin ich auch von dem Schach-Magazin, dass der Verein seinen Mitgliedern und Freunden kostenlos zur Verfügung stellt. Die erste Ausgabe in 2017 hat sage und schreibe 92 Seiten, prall gefüllt mit Informationen. Informationen auch für Interessierte aus ganz Deutschland und darüber hinaus. Die Partien gibt es separat  zum nachspielen. So ein Schach-Magazin, man kann es auch Vereinszeitung nennen, ist ein positives Mittel

Weiterlesen…

Seite 64: SCHACH-Fragen [47]

Rasmus Svane Deutschland hat ganz offiziell einen neuen Schachprofi! Svane will sich zumindest »erst einmal« auf seine Schachkarriere konzentrieren, womit ein Zeitraum von zwei, drei Jahren gemeint ist, um sein Potenzial auszuloten. Langfristig sind Elo 2700 das Ziel des im Mai 20 Jahre alt werdenden Lübeckers! Vater Troels ist ein berühmter dänischer Cellist, den es mit seiner Familie in die deutsche Hansestadt verschlug, wohin er für eine Professur für Violoncello an die Musikhochschule berufen wurde. Zu Hause wird immer noch dänisch gesprochen! Schach spielt nicht nur Rasmus’ kleinerer Bruder Frederik, sondern fast die ganze sechsköpfige Familie – »was sich gut

Weiterlesen…

Schachverband Württemberg mit dem neuen Newsletter

Viele Stunden intensiver Arbeit und Recherche sind nötig, einen solch informativen und umfangreichen Newsletter zu erstellen. Der Schachverband Württemberg veröffentlicht jeden Monat Informationen über Aktivitäten des vergangenen Monats. Jetzt die Ausgabe März 2017. Claus Seyfried schreibt: Liebe Schachfreunde, dieses Mal haben wir sehr viele kleinere Inhalte wie Einladungen, Ausschreibungen etc. auf nur 86 Seiten. Eigentlich hatte ich geplant einen persönlichen Beitrag zur Serie „Württemberger unterwegs“ beizusteuern und für diese Arbeit den heutigen Abend vorgesehen. Da aber keine Dringlichkeit besteht, werde ich das erneut verschieben. Wegen der Dateigröße von ca. 8 MB empfehlen wir die PDF-Datei nach dem Download auf dem

Weiterlesen…

Internetzeitung des Badischen Schachverbandes – Ausgabe März 2017

Die Ausgabe März 2017 ist online. Frank Schmidt, der Macher der Internetzeitung des Badischen Schachverbandes, hat mal wieder ganze Arbeit geleistet. Professionell sieht die Zeitung aus und lässt keine Wünsche offen. Wer so etwas schon einmal gestaltet hat, der weiß wieviel Arbeit eine solche Inernetzeitung macht. Jeder Verein, jeder Verband muss dankbar sein, einen Mann/Frau in seinen Reihen zu haben, der in der Lage ist, eine Zeitung in der Qualität zu erstellen. Die Zeitung können Sie hier als PDF-Datei downloaden. Eine vorbildliche und nachahmenswerte Arbeit. Informationen über Aktivitäteten des vergangenen Monats und Termine in der nächsten Zeit. Das sind die

Weiterlesen…

Seite 64: SCHACH-Fragen [46]

Gawain Jones Vom Turniersieg in der B-Gruppe (Challengers) in Wijk aan Zee ein paar Tage zu Hause in London erholt, für seine London Towers in der Pro Chess League online gezockt (siehe auch S. 21, rechte Spalte), ein Punktspiel in der Oberliga Bayern für den Münchener SC 1836. Einen Tag später saß der 29-jährige Engländer mit seiner ebenfalls schachspielenden Ehefrau Sue (Elo 2157) auch schon im Flugzeug nach Malaysia. Urlaub! Von einem Zwischenstop sandte uns der Globetrotter die Antworten auf unsere SCHACH-Fragen. Der »Drachen«-Spezialist ist aktuell mit einer Elozahl von 2677 die Nr. 2 Englands. In Wijk qualifizierte er sich

Weiterlesen…

Internetzeitung des Badischen Schachverbandes

Ausgabe Februar 2017 ist online – Ausführlicher Bericht über Open Untergrombach und viele interessante Themen, sowie eine Turniervorschau. Frank Schmidt, der Macher der Internetzeitung des Badischen Schachverbandes, hat mal wieder ganze Arbeit geleistet. Professionell sieht die Zeitung aus und lässt keine Wünsche offen. Wer so etwas schon einmal gestaltet hat, der weiß wieviel Arbeit eine solche Inernetzeitung macht. Jeder Verein, jeder Verband muss dankbar sein, einen Mann/Frau in seinen Reihen zu haben, der in der Lage ist, eine Zeitung in der Qualität zu erstellen. Download als PDF-Datei Hier der Code zum einbinden in Ihre Homepage: <iframe src=”http://www.chess-international.de/baden_februar17″ style=”border:0px #FFFFFF none;”

Weiterlesen…

ECU – Schachzeitung Ausgabe 01/2017

Die Europäische Schachunion veröffentlicht jeden Monat eine Schachzeitung mit einem Rückblick und Vorschau auf kommende Turniere und Ereignisse. Sehr professionell gemacht. Die Ausgabe Januar haben wir zu einem Heft gestaltet, mit allen großen europäischen Schachereignissen im Januar 2017 . Alle Links funktionieren und Sie sind schnell mit weiteren Informationen versorgt, wie beispielsweise Ergebnisse, wenn Sie auf einen Link klicken. Ein ausführlicher Beitrag vom Topp-Turnier in Wijk aan Zee (Niederlande), besser bekannt als Tata Steel Chess Tournament. Desweiteren ein Beitrag vom Tradewise Chess Festival 2017 auf Gibraltar. Den Inhalt des Hefts können Sie als PDF-Datei downloaden.Oben im Menü ist ein entsprechender

Weiterlesen…

LV-Württemberg-74 Seiten Schach … Schach … Schach

Auch der Schachverband Württemberg stellte im Januar seine neueste Schachzeitung ins Netz. Auf 74 Seiten das zurückliegende Geschehen im Landesverband, in Deutschland insgesamt und in aller Welt. Wir haben daraus ein Heft gemacht. Man kann schon fast sagen ein Buch. Trotz der Größe gibt es kurze Ladezeiten. Sie können den Inhalt als PDF-Datei downloaden oder auch ausdrucken. Letzteres ist wohl auf Grund der vielen Seiten nicht zu empfehlen. Auch an einen Freund können Sie den Tipp weitergeben. Alle Befehle dafür finden Sie im Menü. Wieviel Arbeit die Gestaltung einer Online-Zeitung macht, kann man eigentlich nur ermessen, wenn man sie einmal

Weiterlesen…