Europäische Seniorenmeisterschaft 2018 – WIM Brigitte Burchardt Europameisterin

In der letzten Runde der 18. European Senior Chess Championship, die vom 4. bis 12. August 2018 in Drammen, Norwegen, ausgetragen wurde, ging die Spannung und Aufregung bis in die 6. Spielstunde in der letzten Runde. Aber irgendwann hob sich der Nebel und jetzt ist alles klar: GM Simen Agdestein (NOR) gewann die Gruppe 50+ mit 8 von 9 Partien und verlor nur gegen den Silbermedaillengewinner Conny Holst (SWE), der 7,5 Punkte erzielte. Peter M Gayson (ENG) hatte die beste Platzierung unter 4 Spielern auf 6 Punkte und holte Bronze. In der Gruppe 50+ Frauen wurde WIM Brigitte Burchardt Europameisterin und WFM

Weiterlesen…

Arberschachfestival 2018

Wolfgang Fiedler – 197 Schachspieler aus 10 Ländern kamen nach Bodenmais um Schach zu spielen. Verteilt auf das Internationale Open, den Internationalen Seniorencup und die Internationale Offene Deutsche Frauenmeisterschaft (IODFEM) ist die Halle gut gefüllt und es ist angerichtet. Parallel kleine und große Ausflüge in die Arberregion und die herrliche Landschaft, sowie 4 Stunden kostenloses Schachtraining sind wohl der Erfolgsgarant für den Bayerndreier. Das Ziel für 2019 sind dann 200 plus x Schachspieler und Schachspielerinnen hier zu sehen. 197 Schachspieler aus 10 Ländern kamen nach Bodenmais um Schach zu spielen. Verteilt auf das Internationale Open, den Internationalen Seniorencup und die

Weiterlesen…

Zwischenbericht: Europäische Seniorenmeisterschaft in Drammen/Norwegen

11. August 2018: Eine Runde vor Schluss ist  WIM Brigitte Burchardt Europameisterin. Herzlichen Glückwunsch! Die 18. Auflage der „European Senior Chess Championships“ findet im norwegischen Drammen statt und wird in den beiden Alterskategorien 50+ und 65+ ausgetragen. Vom 4. bis zum 12.8. werden 9 Runden gespielt. Die Turnierseite meldet 129 Spieler aus 18 europäischen Verbänden. Wir ergänzen den Vorbericht (s.u.) um einen kurzen Zwischenbericht nach Runde 5.  In der Kategorie 50+ ist der offensichtlich starke schwedische Jungsenior Conny Holst nach Siegen gegen IM Igor Blechzin und GM Simen Agdestein (mit Figureneinsteller!) unerwartet an der Tabellenspitze.  Bei den Frauen 50+, die ein

Weiterlesen…

30. Deutsche Seniorenmeisterschaft in Hamburg – Schlussbericht

Die neuen Titelträger heißen IM Dieter Pirrot, WFM Mira Kierzek (Gruppe 50+), Gerhard Kiefer, Barbara Borries (Gruppe 65+) und FM Willy Rosen (Nestoren) –  Ein Schlussbericht von DSB-Seniorenreferent Gerhard Meiwald:  Am 29.07.2018 gingen in Hamburg nach 9 spannungsgeladenen Tagen die 30. Deutschen Senioreneinzelmeisterschaften zu Ende. Die 9. Runde wurde entgegen der üblichen Gepflogenheiten in keiner der beiden Gruppen mit den sogenannten „Großmeisterremisen“ beendet. In der Gruppe 50+ wurde an allen Spitzenbrettern erbittert um eine Entscheidung gerungen. An Brett 1 konnte sich FM Hartmut Metz (SG Kuppenheim) gegen FM Stefan Gottuk (SC Diogenes) einen Qualitätsvorteil erspielen, den er zwar mühsam aber letztendlich gekonnt

Weiterlesen…

Senioren-Blitz: Deutsche Meisterschaften 50+, 65+ und Nestoren

DSB-Seniorenreferent Gerhard Meiwald berichtet auf der Turnierseite von der Senioren-Blitzeinzelmeisterschaft: Am 27.07.2018 fand im Rahmen der Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaft in Hamburg auch die Senioren-Blitzeinzelmeisterschaft statt. Zum ersten Mal wurde auch dieser Wettbewerb in den Alterskategorien 50+ und 65+ ausgetragen. Mit 33 Teilnehmern in der Gruppe 50+ und 48 Teilnehmern in der 65+ war Turnierleiter Gerhard Meiwald, als Seniorenreferent des DSB nicht nur mit der Anzahl der Teilnehmer mehr als zufrieden. Das Interesse war insgesamt so groß, dass eine größere Anzahl von Spielerinnen und Spielern extra zu diesem Einzelwettbewerb nach Hamburg-Bergedorf angereist war. In der Gruppe 50+ bewarben sich 2 Internationale Meister, 6 FIDE-Meister, 2 Candidate-Meister sowie WIM

Weiterlesen…

Senioren: Zwischenbericht aus Hamburg

Die 30. Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft, 21. bis 29. Juli 2018 in Hamburg-Bergedorf, geht heute in die 6. Runde. Von Runde 5 berichtet DSB-Seniorenreferent Gerhard Meiwald auf der Turnierseite: In der Kategorie 50+ nimmt die Spannung an der Tabellenspitze wieder etwas zu. In einer ausgekämpften Partie muss Topfavorit IM Dieter Pirrot (SV Hofheim) gegen FM Holger Namyslo (TG Biberach) sein erstes Remis hinnehmen. Er teilt sich die Tabellenspitze nun mit CM Christian Schatz (SV Würzburg), der gegen Dr. Gerhard Schmidt (SV Kreuztal) gewann. Hartmut Metz (SG Kuppenheim), Karl-Heinz Kannenberg (SC Kitzingen) und Dr. Gerhard Köhler (USV Halle) nutzen mit Siegen die Chance, wieder enger an die Spitze heranzurücken. Die Favoritinnen im Titelkampf Annett Wagner-Michel (SC Rotation Pankow)

Weiterlesen…

Deutsche Seniorenmeisterschaften in Hamburg (21.-29.7.2018)

Zur 30. Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaft in Hamburg-Bergedorf (21. – 29. Juli 2018) ist die Meldeliste mit 275 Einträgen gut gefüllt.  Erstmals sind zur “DSEM” die Damen und Herren ab 50 mit eingeladen, d.h. die Titel werden in den Kategorien 50+ (Jahrgang 1968 und früher) und 65+ (Jahrgang 1953 und früher) vergeben. Neben den Damen- und Herrentiteln in den Turnieren 50+ und 65+ wird außerdem um den Nestorentitel (75+) gekämpft. In der neu geschaffenen Kategorie 50+ liegen erfreulicher Weise 75 Anmeldungen; an der Spitze der Startrangliste finden sich mit Dieter Pirrot, Hartmut Metz und Hauke Reddmann bekannte Namen.  In der Kategorie 50+ gibt

Weiterlesen…

In Memoriam Günter Reinemann (1942-2018)

Unser Schachfreund Henning Geibel (SV Bargteheide) schreibt uns zum Tode von Dr. Günter Reinemann: Liebe Schachfreunde und – freundinnen!    Unser hochgeschätzter Schachfreund Dr. Günter Reinemann aus Halle an der Saale ist von uns gegangen. Nach einer Mitteilung seines Landesverbandes erlag er am vergangenen Montag einem Leiden, das ihn schon seit vielen Jahren begleitete.   Wir Senioren haben Günter viel zu verdanken. Als langjähriger Präsident und Senioren-Referent seines Landes hat er für uns u.a. die Deutschen Meisterschaften im eindrucksvollen Ambiente der Ulrichskirche zu Halle im Jahre 2011 und in der großzügigen Atmosphäre des Maritim-Hotels in Magdeburg 2015 organisiert. Auch das

Weiterlesen…

USA und Russland Sieger der WM 50+ 65+

Heute erreichte uns eine Mail aus Österreich mit der Anlage einer PDF-Datei über das Abschneiden der Senioren 50+ aus österreichischer Sicht. Gerne haben wir aus der PDF-Datei ein Heft gestaltet. Für die Mühen möchten wir uns ganz herzlich bei Mag. Michael Ernst (Mannschaftsführer Team Österreich) bedanken. Gestaltet wurde das Ganze von FM Adi Denk.  Nach Ende der letzten Partie ging alles sehr schnell: Wie angekündigt begann die Siegerehrung trotz umfangreicher Auswertung und Komplettumbau des Saales pünktlich um 16.15 Uhr. Nach rythmischer Einleitung durch Musiker der Banda Internationale, welche dann auch die Hymnen der Sieger intonierten, eröffnete Dr. Dirk Jordan die Siegerehrung.

Weiterlesen…

4. Runde der Mannschafts-WM 50+ 65+ startet mit royalem Besuch

Passend zum Rahmenprogramm des heutigen Abends – Führung und Weinprobe im Weingut Schloss Wackerbarth – wurde die 4. Runde von Weinprinzessin Katrin Hecht eröffnet. Sie machte am Brett von GM Sveshnikov den traditionellen ersten Zug. Sektion 50+ Nach der 4. Runde führt das Team der Lasker Schachstiftung GK die Tabelle vor dem Team England 1 an. Beide Teams haben 8:0 Mannschaftspunkte. England 1 war heute gegen das Team United States erfolgreich und die Schachfreunde der Lasker Schachstiftung GK setzten sich gegen Germany 1 durch. Auf den Plätzen drei und vier liegen mit jeweils 7:1 Mannschaftspunkten Thüringen und die Schachfreunde Leipzig.

Weiterlesen…

Senioren: World Team Championship mit Rekordteilnahme

Vom 7.7. bis 15.7.2018 findet die Mannschaftsweltmeisterschaft der Senioren in Radebeul statt. In den Sektionen 50+ („Jungsenioren“) und 65+ („Veteranen“) sind bei der 6. Auflage 128 Teams mit rund 580 Spielerinnen und Spielern in den Meldelisten verzeichnet. Nach 2015 (Dresden) und 2016 (Radebeul) ist es das dritte Mal, dass die Veranstaltung in Deutschland ausgetragen wird. In der Kategorie 50+ (67 gemeldete Teams) stehen mit den USA, Deutschland (Titelgewinner 2016) und der Lasker Schachstiftung drei Mannschaften mit einem Elo-Durchschnitt >2500 an der Spitze der Startrangliste. Knapp dahinter England 1 mit GM Jonathan Speelman am Spitzenbrett (und im Panorama-Bild unten auf dem Weg ins

Weiterlesen…

Senioren in Baden-Württemberg: Christof Herbrechtsmeier gewinnt erneut

Christof Herbrechtsmeier gewinnt erneut die Baden-Württembergische Senioren-Einzelmeisterschaft in Freudenstadt – Baden dominiert die vorderen Plätze. Ein Turnierbericht von Bernd Fugmann. Zur Begrüßung der Teilnehmer an der 4. Offenen Baden-Württembergischen Senioren-Einzelmeisterschaft vom 15. bis 23. Juni 2018  im klimatisierten Kongresszentrum von Freudenstadt konnte Turnierleiter Bernd Fugmann vom BSV insgesamt 112 Spieler aus 6 Nationen sowie 12 deutschen Landesverbänden, den Tourismusdirektor, namhafte Titelträger und Funktionäre willkommen heißen. Erstmals wurden die Teilnehmer in zwei Altersklassen (65+ und 50+) gemäß den neu vereinbarten Turnierordnungen aufgeteilt. Zur Kategorie „65+“ meldeten sich 92 Spieler (87 Männer und 5 Frauen) an, während es bei der Kategorie „50+“ nach Bereinigung der Alterszugehörigkeit lediglich 20 Spieler waren.

Weiterlesen…

Wahre Schachfreunde: Seit über 70 Jahren …

Seit über 70 Jahren sitzen Werner Nautsch und Willy Rosen Seite an Seite am Schachbrett: Immer in demselben Verein, fast immer in der gleichen Mannschaft, und bis heute auf außergewöhnlich hohem Niveau. Grund genug für unseren Verein – die Schachfreunde Essen-Katernberg 04/32 -, diese beiden Ausnahmekönner, denen wir sportlich wie organisatorisch so viel verdanken, mit einem erstmalig vergebenen Sonderpreis für ihr Lebenswerk zu ehren. Willy und Werner unternahmen 1946 beim längst untergegangenen Verein Altenessen 24 ihre ersten Schritte auf dem Schachbrett. Werners Vater Hugo Nautsch und Albert Malitzki, Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft 1947, waren ihre ersten Schachlehrer. Für die

Weiterlesen…

Turniertipps

1.) Heute starten im Kurhaus und Kongresszentrum Freudenstadt um 16 Uhr die 4. Offenen Baden-Württembergische Senioren-Einzelmeisterschaften. Das Turnier endet am Samstag den 23. Juni mit den Siegerehrungen gegen 15:30 Uhr. Was ist das Besondere daran? -Erstmals wird mit den „FIDE-Altersgrenzen“ 50+ und 65+ (als Teil dieser Kategorie wird auch der Nestorenmeister 75+ ermittelt) gespielt. -das Turnier wird vom Badischen und Württembergischen Schachverband gemeinsam ausgerichtet – jeder, der weiß, dass es da bei der Eisenbahn früher einen Spurwechsel zwischen beiden Ländern gab, kann ermessen, dass so etwas nicht selbstverständlich ist. -die ersten zehn Bretter werden live übertragen. Die Setzliste mit mehr

Weiterlesen…

Senioren in Halberstadt: Großmeister Uwe Bönsch klarer Turniersieger

Dr. Günter Reinemann (Referent für Seniorenschach von Sachsen-Anhalt) berichtet von der 26. Senioren Einzelmeisterschaft vom 28.05. bis 03.06.2018 in Halberstadt:  Landesmeister Sachsen-Anhalt Kat. 50+: Ralph Kahe und Landesmeister Sachsen-Anhalt Kat. 65+: Dr. Georg Hamm     Großmeister Uwe Bönsch, USV TU Dresden, übernahm ab Runde 6 die alleinige Tabellenführung und wurde mit einem Punkt Vorsprung klarer Turniersieger (6,5 aus 7). Bis zur Runde 5 konnte noch Alexander Okrajek vom Schachclub 1919 Siegburg mithalten. Dann zeigte sich doch deutlich, dass ein GM seinen Titel zu Recht trägt. Den zweiten Platz sicherte sich dann  Alexander Okrajek mit 5,5 aus 7. Sehr eng ging es dann

Weiterlesen…

ChessClassics 2018 Bad Neuenahr

Ein Abschlussbericht von Gottfried Schumacher   Die zweite Auflage der Bad Neuenahrer ChessClassics vom 24. bis 31. Mai 2018 geht mit zwei Siegen und einem Remis der drei erfolgreichen Gruppenfavoriten Großmeister Dr. Igors Rausis in der Altersgruppe 50+, dem Internationalen Meister Yuri Boidman in der Altersgruppe 65+ und dem amtierenden Deutschen Seniorenmeister und FIDE-Meister Jefim Rotstein in der Altersgruppe 75+ zu Ende. Erstmals in dieser Form ausgetragen, konnten alle drei Altersgruppen eigenständig starten. Dieser Modus, sehr umstritten noch im letzten Jahr, galt jetzt als Wagnis mit Perspektive. Wichtigstes Element war natürlich eine angemessene Teilnehmerschaft, sowohl in Spielstärke als auch im Teilnehmerfeld. Hierauf

Weiterlesen…

Int. Bodensee-Open 2018 und Int. Bodensee-Seniorenopen 2018

GM Roeland Pruijssers (NED 2519) gewinnt die Spitzenpaarung der Schlussrunde und holt sich damit den Turniersieg mit 7,5 Punkten vor GM Leonid Milov (GER 2453) und dem langzeit führenden IM Thomas Henrichs (GER 2467) die ebenso wie IM Ivajlo Enchev (BUL 2492)  jeweils 7,0 Punkte erreichen. Senioren: IM Evgenij Kalegin (RUS 2418) gewinnt mit 7 Pkt. aus eben so vielen Runden mit 100% und einer Eloperformance von 2873! Mit 1,5 Punkten Rückstand folgt der dreifache Sieger IM Henryk Dobosz (POL/Bregenz 2400) vor GM Yair Kraidman (ISR 2254) der ein Feld von neun SpielerInnen mit je 4,5 Punkten anführt. Beste Dame im

Weiterlesen…

Melderekord zur Mannschaftsweltmeisterschaft der Senioren

Ein Vorbericht von Karsten Wieland: Zum offiziellen Meldeschluss für die 6. Mannschaftsweltmeisterschaft 50+ und 65+ liefen die Drähte heiß. In wenigen Wochen, konkret vom 7. bis zum 15. Juli 2018, wird die Schachwelt auf Radebeul schauen. Dort findet die 6. Mannschaftsweltmeisterschaft 50+ und 65+ im Radisson Blu Hotel auf der Nizzastraße 55 in Radebeul statt. Es ist mit Stolz ein neuer Teilnehmerrekord bekanntzugeben. Niemals zuvor haben sich so viele Mannschaften registrieren lassen. Insgesamt werden über 580 Schachsportler aus 127 Teams zum Kampf um den Weltmeistertitel in den Altersklassen 50+, 65+ und um den Frauentitel in der Altersklasse 50+ antreten. Sie werden

Weiterlesen…

FM Hans Werner Ackermann gewinnt die 14. Offene Hessische Seniorenmeisterschaft

DSB-Seniorenreferent Gerhard Meiwald berichtet ausführlich vom Turnierverlauf:  Am 05. Mai 2018 eröffnet der Hauptturnierleiter und Seniorenreferent des Hessischen Schachverbandes Dr. Ulrich Zimmermann die 14. Offene Senioreneinzelmeisterschaft von Hessen, die bis zum 13.05.2018 im schönen Mozartsaal der Kur – und Kongresshalle Bad Sooden-Allendorf stattfindet (rechts im Bild). Er freut sich über den wieder einmal großen Zuspruch der 192 Teilnehmer und wünscht allen einen erfolgreichen Turnierverlauf. Die Grüße der gastgebenden Stadt Bad Sooden-Allendorf überbringt Bürgermeister Frank Hix und wünschte allen Teilnehmern einen angenehmen Aufenthalt im schönen Bad Sooden-Allendorf. Michael Jung der Vorsitzende des gastgebenden Schachklubs freut sich, viele bekannte, aber auch neue

Weiterlesen…

Emmendinger erobern den Deutschen Meistertitel im Seniorenschnellschach

Christof Herbrechtsmeier und Hans Joachim Vatter holen die Titel in den Kategorien 65+ und 50+ Ein Bericht von DSB-Seniorenreferent Gerhard Meiwald:  Am 10. und 11. Mai 2018 fand im wunderschönen hessischen Städtchen Bad Sooden-Allendorf die Deutsche Schnellschachmeisterschaft der Senioren statt. Die traditionelle Austragung hatte allerdings mit den neuen Turnierbedingungen des Seniorenschachs im DSB einen neuen Charakter bekommen. Die deutliche jüngere Kategorie 50+ befand sich erstmals mit der Kategorie 65+ in einem sportlichen Wettstreit. Als Seniorenreferent des DSB war ich erfreut über die zahlenmäßig große Beteiligung in beiden Gruppen. Wie erwartet, war die „jüngere“ Kategorie 50+ von der Teilnehmerzahl her der

Weiterlesen…