Seniorenschach: Dr. Gerhard Köhler siegt in Halberstadt

Dr. Gerhard Köhler gewinnt das Seniorenturnier in Halberstadt und wird neuer Senioren Landesmeister von Sachsen-Anhalt. Der Schachticker präsentiert den Abschlussbericht zur 25. Offenen Senioren Einzelmeisterschaft vom 29.04. bis 05.05.2017 – Von Dr. Günter Reinemann (Seniorenreferent Sachsen-Anhalt). Ab Runde 4 übernahm Dr. Gerhard Köhler – in unserem Archivbild in eigenwilliger Perspektive –  die Spitzenposition in der Tabelle und gab sie dann auch nicht mehr ab. Er ließ nur 2 Remisen gegen Burkhard Bauer und Reinhard Haase zu. Mit 0,5 Punkten Vorsprung vor Wolfgang Lenk und Dr. Hans Werchan, die nur die Buchholzwertung trennt, wurde der Präsident des „Vereins Kinderschach in Deutschland“

Weiterlesen…

Seniorencup Bad Wiessee: IM Dambrauskas Maß aller Dinge

Ein Bericht vom Seniorencup in Bad Wiessee (22. bis 30. April 2017) – Von Turnierleiter Wolfgang Fiedler Das Turnier ist mittlerweile zum größten Turnier in Bayern geworden und erfreut sich immer stärkerer Beliebtheit. Die Teilnehmer wurden diesmal mit sonnigem Wetter begrüßt und so ergab sich auch mal die Möglichkeit zu einem entspannenden Spaziergang am See. Bei sonnigem Wetter hatte es diesmal viele Senioren an den Tegernsee gezogen, der helle Turniersaal und die sehr guten Spielbedingungen tun ein Übriges. Viele kommen zum wiederholten Mal und genießen das Turnier und die bayerische Gastlichkeit. Genauso launig wie das Wetter sich entwickelte, benahm sich Schachgöttin

Weiterlesen…

Senioren-WM (mit Nachlese): St. Petersburg (50+) und Russland (65+) siegreich

Bei der am 2.5. auf Kreta zu Ende gegangenen Seniorenmannschaftsweltmeisterschaft haben sich in der Kategorie 50+ St. Petersburg (Spitzenbrett Khalifman) und in der Kategorie 65+ Russland (vorne mit Vasiukov und Balashov) unangefochten durchgesetzt. Die Schlusstabellen zeigen, dass beide Teams alle 9 Kämpfe gewonnen und die Konkurrenz um jeweils 3 Punkte distanziert haben. In dem Turnier 50+ wurde Armenien (mit Rafael Vaganian am Spitzenbrett) Vizemeister und England, dem man den Titel bei den Jungsenioren zugetraut hätte, musste sich mit Rang 3 zufrieden geben. Schwachpunkt war leider John Nunn, dessen lange Schachabstinenz (mit nur wenigen Turnierpartien zwischen 2000 und 2014) sich anscheinend

Weiterlesen…

Senioren: Team-WM auf Kreta gestartet

Die Mannschaftsweltmeisterschaften in den Kategorien 50+ und 65+ finden vom 23.4. bis  3.5.2017  auf Kreta statt. Die Beteiligung ist relativ mager, jedenfalls im Vergleich mit den WM-Turnieren in Radebeul (2016) und Dresden (2015). Wir berichten hier kurz über die beiden Nationalmannschaften Germany 65+ und Germany Woman 50+. In der Kategorie 65+ ist das Team Germany mit Clemens Werner, Dr. Bernd Baum, Sergej Salov und Georg Haubt nach zwei siegreichen Runden auch gegen die niederländische Mannschaft „Koninklijke DD“ favorisiert. In Runde 2 wurde gegen „Sweden II“ mit 2,5:1,5 nur knapp, aber offenbar kontrolliert gewonnen. Bei einem Stand von 1,5:1,5 überließ man

Weiterlesen…

Jürgen Riesenbeck ist Senioren-Ruhrgebietsmeister

Bei den 24. Offenen Ruhrgebietsmeisterschaften – gleichzeitig das 10. Willi-Knebel-Gedenkturnier – erringt der Geheimfavorit Jürgen Riesenbeck den Titel Eigentlich hätte ich als Überschrift gerne das mir von einem Alt-Katernberger zugetragene wortspielerische „Riesenbeck: A Giant´s Comeback!“ gewählt, aber das erschien mir dann doch zu gewagt. Bevor ich noch etwas zum Katernberger Riesen schreibe, zunächst ein paar Worte zu dem ungewöhnlichen Turnierformat. Das nach dem im Jahr 2007 viel zu früh verstorbenen Organisator, Impulsgeber und Motor nicht nur des Katernberger Schachlebens benannte Willi-Knebel-Turnier wurde zum 10-ten Mal als Gedenkturnier und zum 24-ten Mal als Offene Ruhrgebietsmeisterschaften der Senioren ausgetragen. Der Austragungsmodus ist

Weiterlesen…

16. Deutsches Seniorenderby: Turniersieger Enno Eschholz

Ein Bericht von Gerhard Meiwald (DSB-Seniorenreferent) In der Zeit vom 16. – 19. März 2017 wurde das 16. Deutsche Seniorenderby mit 50 Teilnehmern im kleinen Heidedorf Undeloh, mitten in der schönen Lüneburger Heide ausgetragen. Das Hotel „Undeloher Hof“ war nun zum zweiten Mal ein ausgesprochen guter Gastgeber und konnte ausgezeichnete Spielbedingungen präsentieren. Spielberechtigt waren Männer des Jahrgangs 1957 und Frauen des Jahrgangs 1962, d.h. alle Spieler und Spielerinnen, die in diesem Jahr das Schach-Seniorenalter erreichen. Turnierleiter war der frühere Seniorenreferent des DSB Klaus Gohde, der dieses einmalige Turnier in seiner Amtszeit auch ins Leben gerufen hat. Nachdem in den vergangenen

Weiterlesen…

Senioren-WM in Marienbad: [Fast] GM-Norm für Clemens Werner

470 Seniorinnen und Senioren kämpften in vier Kategorien um die WM-Titel.   Bei den am 30. November zu Ende gegangenen „26. World Senior Chess Championships“ in Marienbad (Tschechien) erreichte FM Clemens Werner in der Kategorie Open 65+ den hervorragenden fünften Platz, punktgleich mit den vier Schachschwergewichten GM Anatoly Vaisser, GM Vlastimil Jansa, GM Evgeny Sveshnikov und IM Vladimir Zhelnin.   Mit 6 Siegen und 5 Remis blieb er in den 11 Runden ohne Niederlage und erreichte mit 8,5 Punkten den geteilten ersten Platz, nur durch die Sekundärwertung auf Platz 5 einsortiert.   Clemens Werner schreibt dazu auf seiner Facebook-Seite „Die

Weiterlesen…

Ackermann dominiert in Binz

Hans Werner Ackermann gewinnt den Seniorentitel mit 8,5 Punkten aus 9 Runden. Friedrich Baumbach wird Nestorenmeister, Eveline Nünchert holt den Damentitel.   Bei den „16. Offenen Senioreneinzelmeisterschaften von Mecklenburg-Vorpommern“, die zum 8. Mal im Turnierhotel Binz-Therme auf Rügen stattfanden und mit 175 Teilnehmern und Teilnehmerinnen wieder Monate im Voraus ausgebucht war, gelang Hans Werner Ackermann – nach zweijährigem Gastspiel für SSC Rostock 07 jetzt wieder in der Heimat für Hansa Dortmund aktiv – ein souveräner Start/Ziel-Sieg.   Erst nach 7 erkämpften Siegen in Folge gab es in Runde 8 ein schonendes Remis gegen den Vorjahressieger und späteren Zweitplatzierten und Nestorensieger

Weiterlesen…

Senioren-WM in Marienbad

Marienbader Zwischenstand: Boris Khanukov (Foto) im Höhenflug   Bei den „26. World Senior Chess Championships“ vom 18.11. bis 1.12.2016 in Marienbad (Tschechien) mit rund 470 Teilnehmern sind die deutschen Vertreter Boris Khanukov und Matthias Kierzek nach 6 Runden in der stark besetzten Kategorie Open 65+ ganz vorne mit dabei. Das Bild zeigt Boris Kahnukov bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Niedernhausen, 2016.   Boris Khanukov (GER) gelang in Runde 5 ein Sieg gegen GM Vladimir Okhotnik (FRA, Elo 2434) und in Runde 6 gleich noch ein voller Punkt gegen IM Nathan Birnboim (ISR, Elo 2365). Damit liegt er mit 5,5/6 punktgleich

Weiterlesen…

Binz: Offene Seniorenmeisterschaft von Mecklenburg-Vorpommern

Vom 23.11. bis zum 1.12. findet in Binz auf Rügen die 16. Auflage eines der größten und beliebtesten Seniorenturniere Deutschlands statt.   Für die „Offenen Senioreneinzelmeisterschaften von Mecklenburg-Vorpommern“ unter der souveränen Leitung von Turnierleiter Gerhard Krüger im Seehotel Binz-Therme auf Rügen haben dieses Jahr wieder 175 Teilnehmer und Teilnehmerinnen gemeldet, welche den Turniersaal bis auf den letzten Platz füllen werden.   In der Startrangliste ganz vorne finden wir Hans Werner Ackermann (inzwischen wieder  bei Hansa Dortmund), Erich Krüger (Sportfreunde Katernberg) und Titelverteidiger Friedrich Baumbach (SC Friesen Lichtenberg), der im Vorjahr den Titel dank seiner in der Schlussrunde bestens laufenden „Buchholzpferdchen“ ganz knapp

Weiterlesen…

Senioren-WM in Marienbad

Am 19.11. starten die „26. World Senior Chess Championships“ in Marienbad (Tschechien), wo fast 500 Teilnehmer bis zum 30.11. um die Seniorentitel kämpfen.   Unter den fast 500 Teilnehmern/Innen gibt es rund 70, welche für die deutsche Föderation an den Start gehen, darunter Brigitte Burchardt (Startrang 4 bei w50+), Clemens Werner und Boris Khanukov (Startrang 20 und 21 bei Open 65+).   Brigitte Burchardt, Clemens Werner und Boris Khanukov   Wie inzwischen international üblich, gibt es die Kategorien 50+ und 65+, jeweils nach Männern und Frauen getrennt. Ein Novum dürfte die Austragung in vier verschiedenen Hotels ein, die jeweils einige

Weiterlesen…

Baden ist Deutscher Seniorenmannschaftsmeister

Bei den 25. Deutschen Seniorenmannschaftsmeisterschaften der Landesverbände in Magdeburg war in der Schlussrunde nochmal für Spannung gesorgt. Am Ende setzte sich das Team aus Baden durch, knapp vor Württemberg und Berlin. – Ein Schlussbericht von Gerhard Meiwald   Das siegreiche Team von Baden: Rainer Voigt (Landessportbund), Gert Kleint (HSR), Christof Herbrechtsmeier, Mihail Nekrasov, Gerhard Kiefer, Clemens Werner, Bernd Fugmann, Frau Hoteldirektorin Imwalle, Dr. Günter Reinemann und Michael Zeuner   An Tisch 1 trafen die punktgleichen Bayern auf die Mannschaft von Baden; an Tisch 2 das ebenfalls mitführende Nordrhein-Westfalen auf Berlin. Wollte Berlin den Titel gewinnen, musste es auf jeden Fall

Weiterlesen…

Seniorenmannschaftsmeisterschaft auf der Zielgeraden

Bei der 25. Deutschen Senioren-Mannschaftsmeisterschaft der Bundesländer ist nach 5 Runden noch nichts entschieden – Ein Bericht von Dr. Günter Reinemann   War es gestern eng an der Spitze, ist es ganz oben noch enger geworden. Bayern siegte im Spitzenspiel durch den “big point” von Karl-Heinz Kannenberg gegen Württemberg und ist nun zusammen mit NRW auf dem Platz an der Sonne.   Nur durch die Drittwertung getrennt liegt Berlin in Lauerstellung. Die Hauptstädter konnten dabei das Team des Gastgebers mit 3:1 schlagen. Grundlage dafür bildete der recht schnelle Sieg von der einzigen Dame im Feld: Brigitte Burchardt. Die gebürtige Weißenfelserin

Weiterlesen…

Senioren-Mannschaftsmeisterschaft kurz vor dem Bergfest

Die 25. Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände in Magdeburg steuert auf das Bergfest zu – Ein Zwischenbericht von Dr. Günter Reinemann   Nach drei gespielten Runden kann eine erste Zwischenbilanz gezogen werden. Nur noch Württemberg 1, welches sich in der heutigen 3. Runde gegen die eigene 2. Mannschaft souverän durchsetzen konnte, hat eine „weiße Weste“ und liegt mit 6 Mannschaftspunkten auf Platz 1. Morgen treffen die Württemberger auf den eigentlichen Turnierfavoriten NRW 1, das heute gegen Gastgeber Sachsen-Anhalt 1 über ein 2:2 nicht hinaus kam.   Den Sachsen-Anhaltinern gelang nach dem gestrigen Sieg gegen den Setzlistenzweiten Baden mit dem heutigen Unentschieden

Weiterlesen…

17. Bad Harzburger Schachtage

Der Schachklub Bad Harzburg veranstaltet vom 11. bis 15. Oktober im Bündheimer Schloss zum 17. Mal die Bad Harzburger Schachtage.  Fast 140 Teilnehmer verteilen sich hälftig auf das 8-rundige Open und und das 6-rundige Seniorenturnier.   In diesem Jahr ist das ausgezeichnet organisierte Turnier an attraktivem Ort nicht vollständig ausgebucht, was vermutlich seine Ursache in einigen zeitgleich stattfindenden Turnieren hat. U.a. fehlen der  Vorjahressieger HW Ackermann und Jefim Rotstein, die bei den Senioren-Mannschaftsmeisterschaften der Landesverbände in Magdeburg gemeinsam für das Team NRW 1  antreten.     Einige Impressionen vergangener Turniere zeigt unsere mit einer abendlichen Ansicht des Bündheimer Schlosses eingeleitete

Weiterlesen…

Senioren-Mannschaftsmeisterschaft ohne Thüringen und Saarland

25. Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände vom 9.-15. Oktober in Magdeburg – Ein Vorbericht von Dr. Günter Reinemann   Nach der 27. Deutschen Senioren Einzelmeisterschaft im August 2015 findet vom 09.10. – 15.10.2016 erneut im exklusiven Hotel MARITIM in Magdeburg die 25. Deutsche Senioren-Mannschafts-Meisterschaft der Landesverbände statt. Nach Meldeschluss liegen die Anmeldungen des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenschachbundes, von Niedersachsen, Hamburg, Baden, Sachsen, Brandenburg und Bremen (jeweils 1 Mannschaft) sowie von Rheinland-Pfalz, Bayern, Württemberg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, NRW, Hessen (jeweils 2 Mannschaften) vor. Um auf eine geradzahlige Anzahl von Mannschaften zu kommen, geht Sachsen-Anhalt mit 3 Mannschaften an den Start. Leider haben

Weiterlesen…

FM Dr. Bernd Baum gewinnt in Büsum

Vom 26.09 – 04.10.2016 fand im schönen Nordseeheilbad Büsum die 10. Offene Seniorenmeisterschaft mit neuer Rekordbeteiligung von 156 Teilnehmern statt. Das Turnier endete mit einem Sieg von Bernd Baum vor Reinhard Postler und Helmut Hassenrück – Ein Bericht von GERHARD MEIWALD     Bei der Siegerehrung flankiert von Bürgermeister Hans-Jürgen Lütje und Turnierleiter Gerhard Meiwald: Helmut Hassenrück (3), Bernd Baum (1) und Reinhard Postler (2)   Neben Titelverteidiger FM Berthold Bartsch (SC Forchheim) waren FM Hans-Werner Ackermann (SC Hansa Dortmund) Sieger 2014, FM Dr. Bernd Baum (SC Fulda) Sieger 2012, FM Christian Hess (FC St.Pauli) Sieger 2013, FM Gottfried Schumacher

Weiterlesen…

Büsumer Seniorenturnier weiter im Aufwind

Nach 79, 104 und 137 Teilnehmern in den Jahren 2013-15 hat die Meldeliste für die 10. Offene Schleswig-Holsteinische Senioren-Einzelmeisterschaft 2016 in Büsum kurz vor Turnierstart den neuen Rekordstand von 172 Eintragungen erreicht.   Und es wachsen nicht nur die Teilnehmerzahlen, sondern auch die Zuwächse! Diese Entwicklung liegt nicht nur an dem im wahrsten Sinne des Wortes hervorragenden auf der Deichkrone gelegenen Spiellokal „Büsumer Pesel“ mit Blick aufs Wattenmeer und dem in unmittelbarer Nähe gelegenen Büsumer Ortskern, sondern auch an der vorbildlichen Organisation.  Diese liegt wieder in den bewährten Händen von Gerhard Meiwald, der das Büsumer Seniorenturnier ins Leben gerufen hat,

Weiterlesen…

IM Boris Khanukov schafft das Double

Schlussbericht zu den Deutschen Senioreneinzelmeisterschaften (13.-21.8.2016) in Niedernhausen. Boris Khanukov vor Clemens Werner und Horst Degenhardt. Mira Kierzek verteidigt erfolgreich ihren Frauentitel.   Der mit drei Remisen sehr mäßig ins Turnier gestartete IM Boris Khanukov – übrigens Dr. der technischen Wissenschaften und “Meister des Sports der UdSSR”  –  ließ in den Runden 4 bis 9 eine Serie von  6 Siegen folgen, wobei er in der Schlussrunde den bis dahin führenden Hans-Werner Ackermann durch einen souverän heraus gespielten Weißsieg abfangen konnte und mit 7,5 Punkten aus 9 Runden Senioren- und(!) Nestorenmeister wurde.   Neuer Titelträger Boris Khanukov. Titelverteidiger Boris Gruzmann reicht

Weiterlesen…

Es kann losgehen!

Vorbericht zur 28. Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaft.   … und “Letzter Aufruf”! An diesem Sonnabend [13.8.] beginnt in Wiesbaden-Niedernhausen die deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft (13.-21.8.16). Nach anfangs zögerlichem Anmeldeverhalten hat die Veranstaltung in den letzten Wochen erheblich Zulauf bekommen, so dass eine „ordentliche“ Teilnehmerzahl noch erreicht worden ist, zumindest in der A-Gruppe. Täglich gehen weitere Meldungen ein, bis heute sind es 138. Für die ELO/DWZ-begrenzte B-Gruppe liegen 74 Anmeldungen vor.   Das Starterfeld kann sich sehen lassen! Titelverteidiger FM Boris Gruzmann trifft auf die Ex-Seniorenmeister IM Yuri Boidman (2014), FM Dr. Christian Clemens (2011, 2009), FM Clemens Werner (2010), Erich Krüger (2008) und den mehrfachen

Weiterlesen…