Zwischenbericht Open

Mittlerweile sind die ersten drei Runden gespielt, so dass wir in den vier einzelnen Turnieren einen Blick auf den derzeitigen Stand werfen.

Helmut-Kohls-Turnier:
In den ersten drei Runden konnten sich zwei Spieler vom restlichen Feld absetzen. Sowohl Rasmus Thøgersen als auch Joris Gerlagh bringen es auf die volle Punkteausbeute von drei Zählern. Das restliche Feld folgt mit bereits 1,5 Punkten Rückstand auf die beiden Führenden, welche in der siebten Runde aufeinander treffen werden.

A-Open:
Im A-Open kommen noch drei Spieler auf die volle Punktzahl. Aleksey Sorokin und Matthias Dann überraschen aufgrund ihrer Spielstärke von über 2400 sicherlich nicht, mit Kevin Zolfagharian (2100 DWZ) war im Vorfeld eher nicht zu rechnen. Hinter diesen Spitzentrio befindet sich eine Gruppe von vier Spielern in Lauerstellung.

B-Open:
Im größten Teilnehmerfeld von über 100 Spielern liegen auch nur noch vier Spieler mit weißer Weste in Front. Da diese allesamt eine Spielstärke von über 1800 aufweisen, sind dies keine größeren Überraschungen. Die Verfolgergruppe mit einem halben Punkt Rückstand besteht aus 13 Personen.

C-Open:
In der vierten Runde kommt es zum direkten Aufeinandertreffen von Nenad Jelisavac und Mila Zannoni, welche als einzige Spieler im Turnier auf die maximale Punktzahl kommen. Dahinter liegen 7 Spieler mit einem halben Punkt Rückstand.