Games
[Event "St Petersburg final"] [Site "St Petersburg"] [Date "1914.05.18"] [Round "7"] [White "Lasker, Emanuel"] [Black "Capablanca, Jose Raul"] [Result "1-0"] [ECO "C68"] [PlyCount "83"] [EventDate "1914.05.11"] [EventType "tourn"] [EventRounds "8"] [EventCountry "RUS"] [Source "ChessBase"] [SourceDate "1998.01.31"] 1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Bxc6 dxc6 5. d4 exd4 6. Qxd4 Qxd4 7. Nxd4 { Damit sind die Damen vom Brett. Spielt man so, wenn man ein Turnier gewinnen will und einen Punkt Rückstand auf den führenden Spieler hat?} Bd6 { Capablanca kopiert Lasker vom Vortag gegen Aljechin} 8. Nc3 Ne7 9. O-O O-O 10. f4 Re8 {Capablanca beabsichtigt 11... Lc5 zu spielen mit der zusätzlichen Idee auf 12.Le3 mit Sd5 zu antworten} (10... f5 11. e5 Bc5 12. Be3 Bxd4 13. Bxd4 b6 {war laut Lasker besser}) 11. Nb3 ({im Falle von} 11. Be3 {folgt} Nf5 { oder Sd5}) 11... f6 12. f5 $1 {Nach den klassischen positionellen Regeln ist dieser Zug falsch. Weiß hat nun einen schwachen Bauern auf e4, Schwarz einen sicheren Stützpunkt auf e5, und der weiße Bauernvorteil am Königsflügel verliert an Bedeutung, aber Lasker weiss was er tut.} b6 {An dieser Stelle empfahlen die einstigen Kritiker} (12... Bd7 13. Bf4 Rad8 {Aber offensichtlich war Capablanca der Meinung, dass der Läufer viel besser auf b7 postiert ist, da er hier den Bauern auf e4 angreift.} (13... Bxf4 14. Rxf4 Rad8)) (12... a5 { wäre eine weitere Idee gewesen}) 13. Bf4 Bb7 $2 {konsequent, aber der Kubaner erkennt die Absicht Laskers nicht} (13... Bxf4 $1 14. Rxf4 c5 $1 15. Rd1 Bb7 16. Rf2 Rad8 17. Rfd2 (17. Rxd8 Rxd8 18. Rd2 Rxd2 19. Nxd2 Nc6 {or... oder}) 17... Rxd2 18. Rxd2 Nc6 19. Rd7 Rc8 {Dieser Plan wurde von Capablanca nach der Partie vorgeschlagen.}) 14. Bxd6 cxd6 15. Nd4 {diesen Zug hatte Capablanca nach eigener Aussage übersehen} Rad8 $2 {Lc8 war geboten, aber wer gibt schon gerne zu, dass der eingeschlagene Weg falsch ist} 16. Ne6 {dieser Springer lähmt das schwarze Spiel} Rd7 17. Rad1 Nc8 (17... c5 {mit der Idee Sc6 und Se5 }) 18. Rf2 b5 19. Rfd2 Rde7 20. b4 Kf7 21. a3 Ba8 {Schwarz plant Gegenspiel auf der a-Linie} (21... Rxe6 22. fxe6+ Rxe6 {Kasparov ist der Ansicht, dass dies dem schwarzen noch die besten Chancen bietet}) 22. Kf2 Ra7 23. g4 h6 24. Rd3 a5 $2 25. h4 axb4 26. axb4 Rae7 {Schwarz hat erkannt, dass sein Plan, die a-Linie zu öffnen, falsch war.} (26... Ra3 27. g5 hxg5 28. hxg5 Rh8 29. g6+ Kg8 30. Rxd6 Nxd6 31. Rxd6) (26... Ra6 27. Nc7) 27. Kf3 Rg8 28. Kf4 g6 (28... g5+ {laut Capablanca verhindert dieser Zug die Überführung des Turmes nach g3 }) 29. Rg3 g5+ {Der letzte Zug, der von den Kommentatoren kritisiert wurde, aber was hätte Schwarz machen sollen} (29... gxf5 {hilft auch nicht} 30. exf5 d5 31. g5 $1 hxg5+ 32. hxg5 fxg5+ 33. Nxg5+ Kf8 34. f6 Ra7 35. Ke5 $1 {mit weissem Vorteil}) 30. Kf3 Nb6 31. hxg5 hxg5 32. Rh3 $1 {besetzt die offene Linie} (32. Rxd6 Nc4 33. Rd1 Rh8 $16) 32... Rd7 (32... Nc4 33. Ra1 {mit Spiel an beiden Flügeln}) 33. Kg3 {reine Vorsicht, der König weicht den Röntgenstrahlen des Läufers auf a8 aus} Ke8 34. Rdh1 Bb7 35. e5 $1 {räumt das Feld e4 für den Springer, Tarrasch kommentierte an dieser Stelle, Weiss führt die letzten Reserven heran} dxe5 36. Ne4 Nd5 37. N6c5 Bc8 (37... Rc7 38. Nxb7 Rxb7 39. Nd6+ $18) (37... Re7 38. Nd6+) 38. Nxd7 Bxd7 39. Rh7 Rf8 40. Ra1 {nun greift auch noch die letzte weisse Figur ins Geschehen ein} Kd8 41. Ra8+ Bc8 42. Nc5 {Schwarz gab auf.} 1-0