3.814                                                  Ausgabe 02/2005
First Saturday Februar 2005 5. bis 18.2. 2005
Die monatlichen Turniere in Budapest sind weltbekannt. Es ist schon erstaunlich, was der Turnierveranstalter Laszlo Nagy immer wieder auf die Beine stellt. Diesmal sind es 62 Schachspieler die um Normen spielen. Darunter auch wieder einige deutsche Spieler. Es werden ein GM-Turnier, zwei IM-Turniere und drei FM-Turniere gespielt. Turnierseite

Partien

65ste Noteboomtoernooi (Niederlande) 4. bis 6.2. 2005
GM Oleg Korneev (Foto: SchakersInfo) ist der Gewinner des 65. Daniel Noteboom
Wochenendturniers in Leiden (Niederlande). Er machte 5,5 Punkte aus 6 Partien. Den 2. Platz teilten sich:GM Vadim Malakhatko (Ukr),Lucien van Beek (NL), IM Thomas Henrichs (Deu), GM Vladimir Epishin (Rus) und
GM Vladimir Burmakin (Rus) mit 5 Punkte. IM Martin Senff mit 4,5 Punkte und
IM Bernd Kohlweyer 3,5 Punkte.
Dank an Jan Bey von SchakersInfo für die Informationen.
Turnierseite

Ganz nah dran:
SchakersInfo

5. Internationales Schach-Jugendtreffen 4. bis 11.2. 2005

Final Countdown in der Fränkischen Schweiz, Wells gewinnt Turnier
Bei GM Peter K Wells gegen Georg Meier, der seine erste IM Norm schon sicher hat, kam es wie es kommen musste. Nach 11 Zügen und 25 Minuten wurde in einer bekannten Theoriestellung remis vereinbart. Damit sicherte sich GM Peter K Wells den Turniersieg mit 6,5 Punkten und Georg Meier einen sensationellen Platz auf dem Siegerpodest. In der Begegnung GM David Baramidze gegen den Lokalmatador Axel Heinz geht es um sehr viel für Schwarz, nämlich um seine zweite IM Norm. Auf ihren ersten Sieg hoffen immer noch die Jüngsten und nun, in der letzten Runde treffen sie aufeinander. Zur Zeit ist die Stellung ( noch! ) ausgeglichen. Zu dem Aufeinandertreffen der ausländischen GMs Mikheil Mchedlishvili und Ilija Balinov ist bedeutend mehr zu sagen, da es für beide um einen Platz an der Sonne geht. IM Arik Braun steht mit Schwarz gegen den niederländischen GM Dimitri Reinderman in der Eröffnungsphase etwas gedrückt. Das Duell der Jüngsten, Ilja Brener gegen FM Falko Bindrich , wurde durch Zeitüberschreitung, Seiten Falkos , entschieden. Dadurch sind die beiden punktgleich mit 2,5 Zählern... mehr   
Die Teilnehmer:
GM Baramidze David; GM Wells Peter; IM Braun Arik; GM Mchedlishvili M.; Meier Georg GM Balinov Ilija; FM Bindrich Falko; GM Reinderman D.; Brener Ilja Heinz Axel

Turnierseite  Partien/Nachspielen

Offene Niederländische Blitzmeisterschaft 5.2. 2005
Die "Offenen Niederländischen Meisterschaften" finden am 5.2. 2005 in Dordrecht statt. Prominentster Teilnehmer ist sicher Weltmeister Rustam Kasimdhanov (Foto). Hier ein Auszug aus der Teilnehmerliste:
1 Sokolov I. Lelystad GM 2685 2 Wely L..F.A.M. van Tilburg GM 2679 3 Kasimdhanov R. Oezbekistan GM 2678 4 Nikolic P. Bosnië-Herzegovina GM 2676 5 Seirawan Y. Verenigde Staten GM 2631 6 Sadler M. Engeland GM 2617 7 Baklan V. Oekraïne GM 2578 8 Fridman D. Letland GM 2569 9 Shchekachev A. Rusland GM 2559 10 Doel E. van den Leiden GM 2558 11 Gagunashvili M. Georgië GM 2552 12 Speelman J.S. Engeland GM 2548 13 Gdanski J. Polen GM 2541 14 l'Ami E. Woerden IM 2531 15 Stellwagen D. Soest GM 2524.....
Turnierseite

Ganz nah dran:
SchakersInfo

Nordwest-Cup Bad Zwischenahn 3. bis 6.2. 2005
Bereits angemeldete Spieler:
1. Sandipan,Chanda GM 2555 SG 1868 Aljech. Soli IND 1983 2. Novikov,Stanislav GM 2514 RUS 1985 3. Levin,Felix GM 2506 MSV Mülheim Nord 1931 GER 1958 4. Meijers,Viesturs GM 2477 ESV Nickelhütte Aue LAT 1967 5. Gaponenko,Inna WGM 2464 Kiev UKR 1976 6. Karpatchev,Aleksandr GM 2463 SF Bad Mergentheim RUS 1967 7. Gutman,Lev GM 2456 SC Melle 03 GER 1945 8. Ivanov,Michail GM 2435 MSF Bad Mergentheim RUS 1969 9. Kurenkov,Nikolai IM 2422 Z Z R RUS 1985 10. Donchenko,Anatoli IM 2416 SSG Zeitnot Hungen-L GER 1940 ........insges. 141 Spieler
Turnierseite
2005 Bermuda International Invitational Tournament 30.1. bis 9.2. 2005
Einladungsturnier auf den Bermudas mit folgenden Spielern:
Lenier Dominguez GM 2661; Boris Gelfand GM 2696; Pentala Harikrishna GM 2632;  Bartlomiej Macieja GM 2618;  Giovanni Vescovi GM 2645; Andrei Volokitin GM 2685;
Runde 10:
Dominguez, Lenier - Gelfand, Boris 1/2
Volokitin, Andrei - Vescovi, Giovanni 1-0
Macieja, Bartlomiej - Harikrishna, P 0-1
Endstand:
 1. Gelfand, Boris g ISR 2696 6.0; 2. Harikrishna, P g IND 2632 6.0; 3. Dominguez, Lenier g CUB 2661 5.0; 4. Volokitin, Andrei g UKR 2685 5.0; 5. Vescovi, Giovanni g BRA 2645 4.5; 6. Macieja, Bartlomiej g POL 2618 3.5;
Turnierseite

Partien/Nachspielen

Schachwochenende 29.1. 2005
In seinem ersten Heimspiel konnte der Vorsitzende und Macher des SV Mülheim-Nord, Heinz Schmitz, 144 Besucher  in der Sparkasse Mülheim begrüssen. Ein wahrhaft würdiger Rahmen. Der gastgebende Verein hat alles unternommen, um den Spielern und Zuschauern ein optimales Umfeld zu bieten. Es wurden nicht nur alle Partien live im Internet übertragen, der Zuschauer konnte auch auf der Empore der Sparkasse alle Partien auf Bildschirmen verfolgen.        Hier ein Bericht von DeepChess
Bei Anruf Niederlage oder Saalverweis Ruhe ist oberstes Gebot in ...
Wiesbadener Kurier - Rheinland-Pfalz,Germany
... Die Schach-Königsklasse präsentiert sich beim Bundesliga-Heimspieltag des SV Hofheim in der Hofheimer Stadthalle und reger Publikumsverkehr zieht ...
Bundesliga in Mülheim/Ruhr

 

Partien/Nachspielen

Ergebnisse Runde 8
Ergebnisse Runde 9

Schachwochenende in Mülheim 25.1. 2005
Das erste von drei Endspielen
Solinger Tageblatt
SCHACH (ma) Noch acht Spiele hat Schach-Bundesligist SG Solingen 1868/Aljechin bis zum Saisonende Zeit, um den katastrophalen Start in die Saison 2004/05 ...

Können die hohen Erwartungen erfüllt werden?

Die Stunde der Wahrheit naht!
Live Baden-OosNa ja, so wird man vermutlich in unserer Schachwelt fragen, haben die Anfangserfolge die Mülheimer so übermütig gemacht, dass sie schon hohe Erwartungen in ihre Heimerfolge setzen? Dies ist sicherlich nicht der Fall. Uns ist schon noch bewusst, dass wir gegen den Abstieg und nicht um einen Spitzenrang kämpfen. Und so sind es denn auch nicht die hohen sportlichen Erwartungen, die wir in unser erstes Bundesliga-Heimwochenende.....                      weiter geht es auf der:
Bundesligaseite

Live (Spielort Mülheim/Ruhr)

Gibtelecom Masters 25.1. bis 3.2. 2005
Während im Jahr 1981 der spanische König Juan Carlos der Hochzeit des englischen Live ab 15 UhrKronprinzen Charles demonstrativ fernblieb, weil Charles auf seiner Hochzeitsreise auch Gibraltar besuchen wollte, spielen heute einige Spanier, an der Spitze Alexei Shirov,  beim Schachfestival auf Gibraltar mit. Gibraltar ist englische Kronkolonie und das passt den Spaniern gar nicht. Hier ein Auszug aus der Teilnehmerliste:
Shirov Alexei GM ESP 2715 Dreev Alexey GM RUS 2704 Aronian Lev GM ARM 2684 Sutovsky Emil GM ISR 2669 Sasikiran Krishnan GM IND 2657 Georgiev Kiril GM BUL 2654 Avrukh Boris GM ISR 2629 Tregubov Pavel GM RUS 2629 Nakamura Hikaru GM USA 2613 Sargissian Gabriel GM ARM 2602 Efimenko Zahar GM UKR 2601......
Offizielle Seite

Partien/Nachspielen

Endstand

Corus Chess Tournament 14. bis 30.1. 2005
Wijk aan Zee ist einer der schönsten Badeorte entlang der niederländischen Küste. In Offizielle Seitedem 2.400 Einwohner zählenden Ort scheint die Zeit still zu stehen. Doch im Januar eines jeden Jahres wird Wijk aan Zee zum Mittelpunkt der Schachwelt. Auch in diesem Jahr finden mehrere Turniere in Wijk aan Zee statt. Höhepunkt ist das A-Turnier, dass wie im letzten Jahr, die Kategorie 19 aufweist. Hier die Teilnehmer:
GM Viswanathan Anand IND 2786 2 Biography GM Veselin Topalov BUL 2757 3 Biography GM Vladimir Kramnik RUS 2754 4 Biography GM Peter Leko HUN 2749 GM Alexander Morozevich RUS 2741 GM Michael Adams ENG 2741 GM Peter Svidler RUS 2735 GM Judit Polgar HUN 2728 GM Alexander Grischuk RUS 2710 GM Ruslan Ponomariov UKR 2700 GM Ivan Sokolov NED 2685 GM Loek van Wely NED 2679 GM Nigel Short ENG 2674 GM Lazaro Bruzon CUB 2652  
Runde 13: 30.1. 2005
Leko, Peter - Polgar, Judit 1/2
Adams, Michael - Grischuk, Alexander 1/2
Kramnik, Vladimir - Morozevich, Alexander 1/2
Svidler, Peter - Topalov, Veselin 1/2
Van Wely, Loek - Short, Nigel D 1-0
Sokolov, Ivan - Anand, Viswanathan 1/2
Ponomariov, Ruslan - Bruzon, Lazaro 1/2
Endstand:

 1. Leko, Peter g HUN 2749 8.0; 2. Anand, Viswanathan g IND 2786 7.5; 3. Topalov, Veselin g BUL 2757 7.0; 4. Grischuk, Alexander g RUS 2710 6.5; 5. Polgar, Judit g HUN 2728 6.5; 6. Kramnik, Vladimir g RUS 2754 6.5; 7. Adams, Michael g ENG 2741 6.5; 8. Ponomariov, Ruslan g UKR 2700 6.0; 9. Bruzon, Lazaro g CUB 2652 6.0; 10. Van Wely, Loek g NED 2679 5.5; 11. Svidler, Peter g RUS 2735 5.5; 12. Short, Nigel D g ENG 2674 5.5; 13. Morozevich, Alexander g RUS 2741 4.0; 14. Sokolov, Ivan g NED 2685 3.0;
Endstand Gruppe B:
1. Karjakin, Sergey g UKR 2599 9.5; 2. Smeets, Jan g NED 2475 8.5; 3. Mamedyarov, Shakhriyar g AZE 2657 8.5; 4. Nielsen, Peter Heine g DEN 2648 8.0; 5. Cheparinov, Ivan m BUL 2572 7.5; 6. Onischuk, Alexander g USA 2652 7.5; 7. Carlsen, Magnus g NOR 2553 7.0; 8. Stellwagen, Daniel m NED 2524 6.5; 9. Stefanova, Antoaneta g BUL 2491 6.0; 10. Kosteniuk, Alexandra m RUS 2490 5.5; 11. Ernst, Sipke m NED 2509 5.0; 12. Nijboer, Friso g NED 2549 4.5; 13. Nikolic, Predrag g BIH 2676 4.0; 14. Ramirez, Alejandro g CRC 2507 3.0;
Endstand Gruppe C:
1. Georgiev, Vladimir g MKD 2517 10.5; 2. Korotylev, Alexey g RUS 2603 10.0; 3. Zhukova, Natalia wg UKR 2465 10.0; 4. L'Ami, Erwin m NED 2531 9.0; 5. Alekseev, Evgeny g RUS 2605 9.0; 6. Jonkman, Harmen g NED 2399 6.5; 7. Spoelman, Wouter NED 2381 6.5; 8. Negi, Parimarjan IND 2316 5.5; 9. Pliester, Leon m NED 2383 5.0; 10. Bosboom, Manuel m NED 2426 5.0; 11. Bosboom-Lanchava, Tea wg NED 2366 4.0; 12. Muhren, Bianca wm NED 2295 3.5; 13. Wempe, Joost NED 2265 3.5; 14. Mamedjarova, Zeinab wg AZE 2349 3.0;


Partien/NachspielenLive heute ab 12.30 h auf dem Schachserver von ChessBase


Rückblick 2001


Rückblick 2003  Rückblick 2004

Judit Polgar Fanclub



Dank an Schakers.Info für die Fotos

Blitzmannschaftsmeisterschaft des SVR 22.1. 2005
In Essen-Überruhr wurden die Mannschaftsblitzmeisterschaften im SVR ausgetragen. Fünf Mannschaften konnten sich für die NRW-Meisterschaften qualifizieren. Sieger wurde der Regionalligist SK Herne - Sodingen, der gleich in der 3. Runde den haushohen Favoriten Mülheim-Nord mit 3:1 besiegen konnte. Dabei schlug der Fidemeister Janus Koscielski den Super-GM Daniel Fridman. Insgesamt waren 14 Titelträger dabei!! Alle Ergebnisse, Bilder, Endstand u. Spielerstatistik auf der Seite des SK Herne - Sodingen 1924. SK Herne-Sodingen

auf Aktuelles klicken!

Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft 21. bis 23.1. 2005
Teilnehmerrekord in Hamburg
418 Teilnehmer wurden von den Ehrengästen Dr. Christopher Krupp (Bergedorfer Bürgermeister), Carsten Bade (Hoteldirektor), Klaus-Jürgen Dankert (Präsident des Hamburger Landessportbunds) und Siegfried Wölk (Vizepräsident des Deutschen Schachbunds) zum Turnierauftakt begrüßt. Damit wurde erstmalig die Teilnehmerzahl von 400 übertroffen.
Jörg Schulz
Garry Kasparov bricht mit der Fide 20.1. 2005
Kasparov in Wijk aan Zee 2001Garry Kasparov hat mitgeteilt, dass er sich von dem Weltmeisterschaftsgerangel zurückzieht. Die Fide hätte mehrere Termine genannt und alle sind an den fehlenden finanziellen Garantien gescheitert. Er wird sich nicht vom Schach verabschieden, sondern weiter an hochklassigen Turnieren teilnehmen. So bedauert es Kasparov, dass er durch falsche Planungen der Fide das Turnier in Wijk aan Zee absagen musste.
Garry Kasparow hat genug vom Schach-Verband
Berliner Morgenpost
Garry Kasparow hat seinen Rückzug vom Kampf um die Schach-Weltmeisterschaft des Weltverbandes Fide erklärt. Im Laufe von zweieinhalb ...
Morgenpost Berlin

NZZ Online

Moskau Times

Neue Regelungen in der Schweiz 19.1. 2005
Für die meisten Schachspielerinnen und Schachspieler haben diese Änderungen keine Auswirkungen, denn über 99.9% verhalten sich am und neben dem Brett mehr als nur korrekt. Gerade diese Fairness ist es, welche das Schachspiel auszeichnet.
Zu spüren bekommen die Regeländerungen all jene Schachspielerinnen und Schachspieler, welche sich unsportlich und unfair verhalten. Die Schiedsrichter der gewerteten Turniere haben nun die Möglichkeit, Strafen in der Form von Abzügen an der Führungszahl zu beantragen. Das Reglement sieht die folgenden Strafen vor:....
Schweizer Schachbund

Regelungen, die man bei uns in Deutschland übernehmen sollte!

Das Phantom Claus Carstens

17.1. 2005
Claus Carstens ist Computerschachspezialist. In der "Mutter aller Klolektüren", dem Magazin Europa Rochade, zerlegt er bei jeder Auflage dieser Zeitschrift ein Computerspitzenprogramm. Na endlich, werden viele denken. Endlich ein heroischer Mitstreiter der den Pentiums, und AMD´s mal so richtig ins Motherboard spuckt. Claus Carstens schafft jeden Monat das, was so Patzer wie Kramnik und Kasparov auch mit monatelanger Vorbereitung nicht hinbekommen. Heutzutage, so sagt man, hat man nur noch mit geschlossenen Stellungen überhaupt noch eine Chance gegen diese Monsterprogramme. Claus Carstens ist das völlig egal.......weiter auf der Seite: http://www.deep-chess.de/
Ivanchuk gegen Kasimdszhanov (2. Bundesliga) 12.1. 2005
In der 2. Runde der 2. Bundesliga West der aktuellen Saison 2004/2005 kam es zu dem "Duell" zwischen GM Ivanchuk und Fide-Weltmeister GM Kasimdszhanov.
Aber schon die Vorgeschichte hat es in sich. Seit schon mehr als einem Jahrzehnt gehört der Ukrainer Ivanchuk zu den Top10 in der Welt. Er ist einer der wenigen Spieler vor dem selbst Schachzar Kasparov eine Menge Respekt hat. Bekannt sind aber auch die "schwachen Nerven" von
Ivanchuk.......................... weiter auf der Seite:


Eine sehr gute regionale Seite!!


http://www.deep-ass.de/
Österreichische Bundesliga 13. bis 16.1. 2005
Ansfelden segelt am Bodensee auf Titelkurs
Im dritten Anlauf scheint es für Topfavorit Ansfelden mit dem Titel endlich zu klappen. In Bregenz siegen die Oberösterreicher nach dem Kantersieg gegen Schwarzach auch gegen den SV Holz Dohr und Donau Schach Mattes jeweils mit 5:1 und gehen nach einem 3:3 gegen Co-Favorit Styria mit beruhigenden 5 Punkten Vorsprung in die Schlussrunden in Fürstenfeld. Beeindruckend die Stärke der Liga. Laut Werner Stubenvoll waren in Bregenz 33 Großmeister im Einsatz und nur 8 Spieler ohne internationalen Titel. Haarig wird der Kampf gegen den Abstieg, da den Elften nur 4 Punkte vom Vierten trennen. Lediglich Austria Graz scheint es schon überstanden zu haben ... (wk)
Österreichischer Schachbund

Partien/Nachspielen

Dank an Karl Theny für die Fotos und Partien

Wie ein kleiner Schachclub in der österreichischen Spitze ...
... „So ist Schach", kommentiert Mannschaftsführer Reinhard Kuntner die erste Runde. Hohenems, das selbst ernannte „Herzstück des Rheintales". ...

Open PRAHA 2005 14. bis 21.1. 2005
IM Sebastian Siebrecht spielt in Prag.
IM SiebrechtHier ein Auszug aus der Teilnehmerliste:
1 IM Zakhartsov Viacheslav V RUS 2529 2 IM Van Der Weide Karel NED 2490 3 GM Vokac Marek Ing. CZE 2476 4 GM Voloshin Leonid CZE 2464 5 GM Popchev Milko BUL 2442 6 IM Sergeev Vladimir UKR 2438 7 GM Meduna Eduard CZE 2435 8 IM Simacek Pavel CZE 2432 9 IM Siebrecht Sebastian GER 2408 10 IM Orlov Andrey RUS 2403 11 IM Adler Viktor USA 2399 12 IM Vavra Pavel CZE 2390 13 GM Hasangatin Ramil RUS 2353 14 IM Trickov Vasil CZE 2340 15 Golcman Evgeny RUS 2336....
Turnierseite

Partien/Nachspielen

Frauen-Bundesliga 9.1. 2005
Das neue Jahr hat gerade angefangen, schon steht die Einzelrunde der Frauen-Bundesliga auf dem Plan! In Baden-Baden kommt es dabei zum Duell der Reisepartner zwischen dem Ooser Schachclub von 1930 Baden-Baden und den Karlsruher Schachfreunden 1853. Spielbeginn am Sonntag ist 10 Uhr, Spielort das Karpow-Schachzentrum in der Lichtentaler Allee 8 im Zentrum von Baden-Baden. Alle sechs Partien werden über www.rochade.de live ins Internet übertragen. (Thilo Gubler, Ooser Schachclub von 1930 Baden-Baden e.V.)       Bundesligaseite Ergebnisse der 5. Runde

Partien/Nachspielen

Starke Spitze(n) beim Dresdner Porzellan-Cup 8. und9.1. 2005
Erfolgreiche Rückkehr nach Dresden
Viktor Bologan gewinnt Porzellan-Cup. Am Ende wurde es schwieriger als geplant, und die Erleichterung war Viktor Bologan anzumerken, als er endlich den teuren Pokal aus Dresdner Porzellan wie ein rohes Ei in den Händen hielt. Davor lief bis zum Finale eigentlich alles nach Plan für den 33-jährigen Super-Großmeister, der in den 90er Jahren für Dresden in der Bundesliga gespielt hatte. Während seine schärfsten Konkurrenten bereits vorzeitig den K.O. hinnehmen mussten, setzte sich Bologan am Sonntag Vormittag im Halbfinale sicher gegen Jens-Uwe Maiwald durch. Als sich auch noch Vorjahressieger Jurij Zezulkin mit seiner Hoffnung auf die Blitzentscheidung gegen Leonid Voloshin aus Tschechien verspekulierte und mit insgesamt drei Unentschieden ausschied, schien der Weg für den Mann aus Moskau geebnet – hatte doch Voloshin mehr als 200 ELO-Punkte weniger als der Top-Favorit. Der konnte jedoch zwei vorteilhafte Stellungen nicht verwerten, so dass auch das Finale in die Verlängerung musste. Die Spannung war mit Händen zu greifen, als Bologan mit den schwarzen Steinen weniger Zeit bekam, aber dafür für den Turniersieg nur ein Unentschieden benötigte. Am Ende fand er mit weniger Sekunden auf der Uhr das Matt – der erste Turniersieg nach langer Zeit und im Jahr 2005 war unter Dach und Fach! Dahinter blieb Voloshin Rang zwei, während sich im Feld der Ausgeschiedenen Tomasz Markowski als Bester durchsetzte, während.....mehr
Marco Held
GM Viorel Bologan

Turnierseite

WGM Elisabeth Paehtz

XXX Abierto Internacional (Spanien) 7. bis 15.1. 2005
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1. EPISHIN, Vladimir RUS 2614 gm Rusia 2. KORNEEV, Oleg RUS 2602 gm Rusia 3. SPRAGGETT, Kevin CAN 2589 gm Canada 4. PARLIGRAS, Mircea ROM 2567 gm Rumania 5. PERALTA, Fernando ARG 2538 gm Argentina 6. CAMPORA SIVORI, Daniel H ARG 2529 gm Argentina 7. MIRZOEV, Azer AZE 2529 gm Azerbaijan 8. MATAMOROS, Carlos S ECU 2522 gm Ecuador 9. PAUNOVIC, Dragan SCG 2518 im Serbia 10. KHAMRAKULOV, Ibragim UZB 2501 im Uzbekistan 11. KOMLJENOVIC, Davor CRO 2492 gm Croacia 12. POGORELOV, Ruslan UKR 2472 gm Ucrania 13. FERNANDEZ ROMERO, Ernesto ESP 2469 im España 14. RIZOUK, Aimen ALG 2457 im Argelia 15. MATEO, Ramon DOM 2444 im R. Dominicana 16. BARRIENTOS, Sergio COL 2432 fm Colombia.....                      Partien/Nachspielen
Turnierseite    

EPISHIN, Vladimir RUS 2614

17. Staufer-Open 2. bis 6.1. 2005
Das 17. Staufer-Open findet wieder in schönen Ambiente des Congress-Centrums Stadtgarten in Schwäbisch Gmünd statt. Im Hauptturnier werden vom 2. - 6. Januar 2005 neun Runden Schweizer System gespielt. Erwartet werden über 300 Teilnehmer, darunter sechs Grossmeister und ein gutes Dutzend Internationaler Meister. Elo-Favorit wird voraussichtlich GM Vladimir Epischin aus Russland sein. Weitere starke Spieler haben sich angemeldet: Der Sieger der Vorjahre GM Vladimir Burmakin, GM Henrik Teske aus Tegernsee und die Stammgäste GM Viesturs Meijers (Lettland) sowie GM Victor Kupreichik (Weißrussland). Um die Geldpreise im Werte von über 8000 Euro kämpfen auch die Lokalmatadoren IM Frank Zeller und IM Josef Jurek von der gastgebenden Schachgemeinschaft Schwäbisch Gmünd. Für Senioren und Seniorinnen findet parallel das 11. Senioren-Open statt. Zum ersten Mal mit ELO-Auswertung. Turnierseite

GM Henrik Teske

9. Bad Zwesten Open 2. bis 8.1. 2005
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1 Jobava,Baadur GEO GM 2640 2588 SC Baden-Oos 2 Miroshnichenko,Evgenij UKR GM Live2620 2515 Ukraine 3 Malakhatko,Vadim UKR GM 2569 Ukraine 4 Bischoff,Klaus GER GM 2555 2528 TV Tegernsee 5 Baramidze,David GER GM 2550 2477 SF Brackel 1930 e.V. 6 Shneider,Alexander UKR GM 2528 2532 Preetzer TSV 7 Wells,Peter K. ENG GM 2519 England 8 Savchenko,Stanislav UKR GM 2505 Ukraine 9 Genov,Petar BUL GM 2470 Bulgarien 10 Kasparov,Sergey BLR IM 2464 2506 SK 1976 Feilbingert 11 Braun,Arik GER IM 2463 2412 SC Eppingen 12 Ivanov,Victor L RUS IM 2463 ---- Rußland 13 Gutman,Lev GER GM 2461 2437 SC Melle 03 14 Donchenko,Anatoli GER IM 2441 2399 SSG Zeitnot Hungen-Lich 15 Zozulia,Anna UKR IM 2411 Ukraine 16 Michalczak,Thomas GER FM 2376 2358 SVG Plettenberg 17 Meier,Georg GER 2372 2337 SC 1975 Bann e.V. 18 Koscielski,Janus Darius GER FM 2358 2288 SK Herne-Sodingen 19 Kern,Guido GER IM 2355 2310 SV Mülheim Nord 1931 e.V 20 Reschke,Stefan GER IM 2355 2315 SV Oberursel ......
Turnierseite

IM Arik Braun
IM Arik Braun

Partien/Nachspielen
 

Hilton Open 2. bis 8.1. 2005
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1. Gurevich Mikhail GM 2644 BEL 2. Sokolov Andrei GM 2591 MBelfort FRA 3. Ruck Robert GM 2562 HUN 4. Gallagher Josef GM 2543 Neuchâtel SUI 5. Varga Zoltan GM 2538 HUN 6. Naumann Alexander IM 2538 GER 7. Horvath Adam GM 2532 HUN 8. Balogh Csaba GM 2527 Budapest HUN 9. Lazarev Vladimir GM 2516 MRUS 10. Djuric Stefan GM 2479 Monte Catina SCG 11. Czebe Attila GM 2477 Budapest HUN 12. Medvegy Zoltan GM 2467 HUN 13. Batyrov Sapar GM 2430 Ashgabat TKM 14. Benkovic Petar IM 2430 Sremska Mitrovica SCG 15. Rukavina Josip IM 2418 CRO......
Turnierseite
ITAG Rapid-Europameisterschaft 2005 1. bis 2.1. 2005
Dank der klar besten Feinwertung wurde der deutsche Grossmeister Artur Jussupow neuer Europameister im Rapidä-Schach. Der 45jährige gebürtige Russe beendete das 11-Rundenprogramm ohne Niederlage, siegte sechsmal und gab fünf Remis ab. Silber ging an den Israele Vitali Golod und Bronze an den in Basel besten bekannten Kroaten Ognjen Cvitan. Ebenfalls 8.5 Punkte erreichte der Ungare Csaba Balogh, der zugleich auch bester Jugendspieler des Turniers wurde. Turnierseite

Schweizer Schachbund


 

Haftungsausschluss