Ausgabe 12   2005
Internationales Chess Festival in Bilbao (Spanien) 20. bis 23.11. 2005
Drei Weltmeister spielen als Mannschaft gegen drei starke Schachprogramme. Es sind dies: GM Rustan Kasimdzhanov (Weltmeister 2004), GM Ruslan Ponomariov (Weltmeister 2003) und Alexander Khalifman (Weltmeister 2002). Die Gegner ohne Hirn: Hydra, dass Schachmonster schlug GM Michael Adams im Juni 2005 vernichtend. Junior 8 (Weltmeister 2004) und Fritz 9 eine Weiterentwicklung von Fritz 8 (ChessBase).
Stand nach der 3.Runde:
1. HYDRA 2.5; 2. JUNIOR 2.5; 3. FRITZ 1.5; 4. Kasimdzhanov, Rustam g UZB 2670 1.0; 5. Ponomariov, Ruslan g UKR 2704 1.0; 6. Khalifman, Alexander g RUS 2653 0.5;
Runde 4:

Junior, Computer - Ruslan Ponomariov (2722) ½-½
Rustam Kasimdzhanov (2640) - Hydra, Computer ½-½ 
Alexander Khalifman (2669) - Fritz, Computer ½-½
Endstand 9:4 für die Schachprogramme
 

Turnierseite

Live

Partien

Lesen Sie auch

Ab Fr, 18.11. (17.00 Uhr) die ersten 3 Runden der "Österreichischen Bundesliga" 18. bis 20.11. 2005
GM Klaus BischoffVom 18. - 20.11.2005 finden in Graz (Hotel Novapark) die ersten drei Runden der "Österreichischen Bundesliga" statt. Über 30 Großmeister und eben so viele Internationale Meister werden sich in dieser Saison nichts schenken. Gespannt darf man sein, ob Ansfelden seiner Favoritenrolle gerecht werden kann. Das bewährtes Live-Team (Posch/Theny) wird wieder dafür sorgen, dass alle 36 Bretter live übertragen werden.
Im übrigen spielen viele deutsche Spitzenspieler in der österreichischen Elite-Liga, die wie immer vorbildlich organisiert ist. Von einer Live-Übertragung aller Bretter, kann die "Deutsche Bundesliga" nur träumen.
Österreichischer Schachbund

Live-Übertragung

Die Mannschafts-Aufstellungen

Partien

1. IM-Turnier des SC Neuhausen 17. bis 24.11. 2005
Vom 17-24.11.2005 findet in Neuhausen ein IM Turnier statt. Teilnehmer sind IM Bojkov ( 2516) GM Ivanov ( 2456) IM Vasilev( 2433) GM Westerinen (2410) , FM Schafranietz ( 2334) FM Günthner ( 2272) , Niclas Huschenbeth(2248)- Deutscher U14 Meister-, sowie die baden-württembergischen und deutschen Kaderspieler Frederik Beck ( 2214) , Florian Dinger ( 2209), Andreas Heimann ( 2073) und Manueal Mader ( 2043) Turnierseite
17. Open van Leuven ( Belgien ) 10. bis 13.11. 2005
7 Runden Schweizer System. 40 Züge in zwei Stunden und 15 Minuten pro Spieler für den Rest der Partie. Wenn Sie mehr über Leuven wissen wollen, einfach auf das Wort Leuven doppelklicken!
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1 GM Gouliev, Namig AZE 2572 2 GM Malakhatko, Vadim UKR 2556 3 GM Akesson, Ralf SWE 2486 4 IM Claesen, Pieter BEL 2366 5 IM Hovhanisian, Mher BEL 2363 6 IM/WGM Zozulia, Anna UKR 2340 7 FM Froeyman, Helmut BEL 2332 8 FM Berry, Stephen ENG 2325 9 FM Wiley, Tom 2310 10 Olape, Bunmi NGR 2304 11 De Wachter, Mathias BEL 2294 12 IM Weglarz, Leszek POL 2289 13 Schuermans, Robert BEL 2274 14 FM Maes, Wim BEL 2267 15 FM Claesen, Jeroen BEL 2254...
Schlagerspiel am Tegernsee ( Bundesliga-Wochenende ) 9.11. 2005
Am Sonntag empfangen die Porz-Bezwinger die Startruppe aus Baden-Baden. Aber auch in Bremen und Köln-Porz sind spannende Kämpfe zu erwarten. In Leipzig wird an
diesem zweiten Saisonwochenende überhaupt zum ersten Mal Bundesligaschach geboten. Und immerhin die Hälfte der Spiele, nämlich aus Tegernsee und Bremen wird live
übertragen. (Stefan Löffler) mehr An den Tegernsee geht es für die drei badischen
Bundesligisten, und dass sie dort fern der Heimat aufeinander treffen, hatte vor der Saison für einige Diskussionen gesorgt. Aber ein...mehr

Ergebnisse Runde 3                
Ergebnisse Runde 4     Partien Runde 3 u. 4

Live aus Bremen  Alternativ
Live vom Tegernsee
LIve aus Leipzig

Solinger Bundesliga-Blitz 9.11. 2005
Das letzte Solinger Freitags-Turnier dieses Jahres mit starker Besetzung. Überraschender Sieger der zukünftige GM Michael Hoffmann.
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1. Jussupow, Artur GM 2595 SG 1868 Aljechin 2. Baramidze, David GM 2542 SG 1868 Aljechin 3. Werle, Jan IM 2509 SG 1868 Aljechin 4. Hoffmann, Michael IM 2483 SG 1868 Aljechin 5. Ernst, Sipke IM 2473 SG 1868 Aljechin 6. Orlov, Andrej IM 2438 SF Gerresheim 7. Schneider, Bernd IM 2386 SG 1868 Aljechin 8. Balduan, Markus FM 2345 SG 1868 Aljechin 9. Berg, Michael FM 2333 SG 1868 Aljechin 10. Noetzel, Frank FM 2322 ESG 11. Schäfer, Markus IM 2306 SG 1868 Aljechin
12. Sokalskyy, Alexandr 2148 1 Düsseldorfer SK 13. Bogorad, Michail 2138 1 BSW Wuppertal 14. Werbeck, Torsten 2138 1 SG 1868 Aljechin....
Bericht

Teilnehmer

Endstand

Begegnungen aller 15 Runden

Schachpartie des Jahres? 8.11. 2005
Das Jahr 2005 neigt sich dem Ende zu, und wie immer werden sich Schachjournalisten ihre Gedanken machen, welches Spiel denn das Prädikat „Partie des Jahres“ verdiene. Zu den „üblichen Verdächtigen“ wie Anand Topalov & Co. gesellt sich diesmal ein Spitzenkönner in einem anderen Denksport. Der beste Shogi-Spieler aller Zeiten versuchte sich im abendländischen Schach – und fegte sensationell und spektakulär einen Großmeister vom Brett. Mehr dazu auf der Seite:
New In Chess Magazin 7/2005 8.11. 2005
Der Jugend gehört die Zukunft und somit auch der erste große Bericht des New In Chess Magazins 7/05.
Beim Young Master im schweizerischen Lausanne spielten 8 Spieler und Spielerinnen das wohl stärkste Nachwuchsturnier auf europäischem Boden. Andrey Volokitin konnte sich im Finale gegen Hikaru Nakamura durchsetzen. Leider endete es aus deutscher Sicht nicht so erfreulich. Die Dresdnerin Elisabeth Pähtz belegte am Ende leider den letzten Platz. Kurioserweise entsprach das Endklassement genau der ELO-Setzliste.
Die wie im NIC-Magazin meist üblich von den Spielern selbst kommentierten Partien zeigen zum einen die tiefgehenden theoretischen Kenntnisse der kommenden ...mehr
Kampf um den Titel des Meisters von Norwegen - Carlsen - Agdestein 7.11. 2005
Magnus Carlsen,er hält den Titel des derzeit jüngsten lebenden Schach-Großmeisters der Welt (Stand 3. Mai 2004). Er sicherte sich seine dritte Großmeisternorm im Alter von 13 Jahren, 3 Monaten und 27 Tagen. Damit ist er der zweitjüngste Großmeister überhaupt, nach Sergej Karjakin, der seine letzte Großmeister-Norm im Alter von 12 Jahren, 7 Monaten und 0 Tagen erzielte. (Quelle: Wikipedia)
Dieser Knabe spielt gegen gegen den bisher besten norwegischen Spieler GM Simen Agdestein um den Titel des "Norwegischen Meisters"
Partie 1: Agdestein, Simen - Carlsen, Magnus 1-0
Partie 2: Carlsen, Magnus - Agdestein, Simen 1-0
Schnellschach:
Agdestein, Simen - Carlsen, Magnus 1-0
Carlsen, Magnus - Agdestein, Simen 1-0
Agdestein, Simen - Carlsen, Magnus 1/2
Carlsen, Magnus - Agdestein, Simen 1/2
Carlsen, Magnus - Agdestein, Simen 1/2
Agdestein, Simen - Carlsen, Magnus 1-0
Partien

Live-Übertragung am 10.11. geht es weiter bis zur Entscheidung

 

Benefiz - Turnier in Herne ( Schnellschachturnier ) 6.11. 2005
Zwar waren es nur 58 Teilnehmer, doch in der Spitze mit 5 Grossmeister, vier Internationale Meister und ein Fidemeister, sehr stark besetzt. Insgesamt waren 2.000 Euro an Preisgeld zu verteilen. Alleiniger Sieger wurde der Bundesligaspieler GM Daniel Fridman (SV Mülheim-Nord), der es auf 7,5 Punkte aus 9 Partien brachte. Der Elo-Favorit GM Alexander Rustemov (SV Wattenscheid) kam mit 7 aus 9 nur auf den 4. Platz. Titelverteidiger IM Karl-Heinz Podzielny kam zwar noch in die Preisränge, fand allerdings nicht zu seiner Vorjahresform. GM Levin verlor die letzten beiden Runden und musste sich am Ende mit dem für ihn ungewohnten 19. Platz begnügen.
Fast jeder Zweite konnte mit einem Geldpreis nach Hause fahren.
Teilnehmer

Endstand

Einzelergebnisse

Ausschreibung

World Team Championship 31.10. bis 11.11. 2005
Hier nur eine Spielerauswahl:
Armenien
: Levon Aronian GM 2724 Vladimir Akopian GM 2707 3 Asrian, Karen GM 2645  Rafael A, Vaganian GM 2614 5 Smbat G, Lputian GM 2614 6 Ashot, Anastasian GM 2596 China: Bu Xiang Zhi GM 2637 Kuba: Lenier Dominguez Perez GM 2635 Lazaro, Bruzon Batista GM 2677 Georgien: Zurab Azmaiparashvili GM 2658 Israel: Boris Gelfand GM 2717, Emil Sutovsky GM 2654 Ilia Smirin GM 2673 Boris Avrukh GM 2653 Russland: Peter Svidler GM 2740, Alexander Grischuk GM 2720, Alexey Dreev GM 2694, Alexander, Morozevich GM 2707, Alexander, Motylev GM 2632 Evgeny, Bareev GM 2675 Ukraine: Vassily, Ivanchuk GM 2752, Ruslan, Ponomarow GM 2704, Andriy, Volokytin GM 2671, Oleksander, Moiseyenko GM 2664, Pavlo Eljanov GM 2639 Sergey Karjakin GM 2645 USA: Alexander, Goldin GM 2615  Alexander, Onischuk GM 2628
Stand nach der 5. Runde: 1 China Men 13.5 - 2 Russia 13 - 3 Israel 10 - 4 Armenia 9.5 -
5 Ukraine 9 - 6 USA 7.5 - 7 Georgia 6.5 - 8 Cuba 6 - 9 China Women 5
Turnierseite
Partien

Endstand:
1. Russie : 22.0
2. Chine hommes : 21.5
3. Arménie : 18.5
4. Ukraine : 17.5
5. USA : 16.5
6. Israël : 14.5
7. Géorgie : 13.5
8. Cuba : 13.0
9. Chine femmes : 7.0

Internationales Open von Korsika 30.10. bis 5.11. 2005
Das Internationale Open von Korsika wird in Bastia ausgetragen. Es werden 7 Runden gespielt, die Bedenkzeit beträgt für 40 Züge 90 Minuten und anschliessend 30 Minuten für den Rest der Partie. Ein Remis nach nur wenigen Zügen und mit Absprache des Gegners ist nicht erlaubt. Am Ende der 7 Runden qualifizieren sich 24 Spieler für die Endrunde. wo auch vier Spieler der Top-ten gesetzt sind. Es sind dies: Anand, Polgar, Adams und Bacrot. Der gesamte Preisfont beträgt 78.200 Euro. Davon alleine 20.000 Euro für den Erstplatzierten.
Finale:
Vadim Milov 3-1 Viswanathan Anand
Turnierseite

Mehr Infos auf
www.echiquier-nicois.org
und auf der Seite des
Französischen Schachbundes

Partien

Schweizer Mannschaftsmeisterschaft entschieden 30.10. 2005
21. Meistertitel für Zürich – wer begleitet Lugano in die NLB?
Die Schachgesellschaft Zürich ist zum 21. Mal Schweizer Mannschaftsmeister.
An der Nationalliga-A-Doppelschlussrunde in Lugano gewannen die verlustpunktlosen Zürcher am Samstag in der vorletzten Runde auch gegen Titelverteidiger Biel (5½:2½) und können an der Schlussrunde am Sonntag nicht mehr eingeholt werden. Biel rutschte gar noch hinter Reichenstein auf Rang 3, kann die Baselbieter aber im direkten Duell in der letzten Runde wieder überholen. Spannung pur verspricht der Abstiegskampf. Sorab holte beim 4:4 gegen Mendrisio einen Punkt und schloss zu Luzern (2½:5½-Niederlage gegen Winterthur) auf. In der Schlussrunde trifft Sorab auf Meister Zürich, Luzern auf das als Absteiger bereits feststehende Lugano.
Ergebnisse auf der Seite des

Schweizer Schachbundes

Partien

9. Offene Bayerische Schach Meisterschaft 2005 29.10. bis 6. 11. 2005
Top-Favorit Alexander Deltschew gewinnt durch die bessere Feinwertung vor sechs weiteren punktgleichen Spielern die 9. OIBM von Bad Wiessee Arik Braun und David Baramidze mit starker Schlußrunde
Am Spitzenbrett hatte Dieter Morawietz gegen Alexander mit Weiß eine scharfe Eröffnungsvariante gewählt und ein Bauernopfer angeboten. An Brett 2 stand die Berliner Variante der Spanischen Verteidigung zur Diskussion. Doch dann
scheuten die vier Spitzenreiter das letzte Risiko, hofften dass die Verfolger sich ebenfalls friedlich trennen und ließen es auf die Buchholzwertung ankommen.
Alexander Deltschew und Jewgeni Postny hatten Glück. Wie schon im letzten Jahr hatte Jewgeni Miroschnitschenko die beste Buchholz der Verfolgergruppe, kam aber wie im Vorjahr gegen den Polen Pawel Jaracz mit Schwarz über ein Remis nicht hinaus und verpasste den Turniersieg erneut. So blieben der Bulgare und der Israeli, um einen halben Buchholzpunkt getrennt auf den
beiden Spitzenplätzen. David Baramidze kam durch einen schnellen Sieg gegen Bernd Salvermoser mit aufs Podium.
Auf Platz 4 landete Spartak Wysochin, dem der einzige Schwarzsieg in der Spitzengruppe durch einen gelungen Konter gegen Robert Zysk gelang. Überraschungsmann Dieter Morawietz wurde Sechster vor Arik Braun, der einen überzeugenden Sieg landete. Diesmal vertraute er seinen guten Theoriekenntnissen und widerlegte das zu forsche Konzept von Konstantin
Landa.
Erfolgreich auf Normenjagd war Michael Hoffmann. Er erreichte seine dritte GM-Norm und wird Großmeister sobald er eine ELO-Zahl von 2500 erreicht. Der junge Norweger Jan Ludwig Hammer konnte durch ein Remis gegen Alexander
Dontschenko seine erste IM-Norm mit nach Hause nehmen.
Beste Dame im Feld war Jelena Levuschkina, vor der Polin Barbara Jaracz-Grabarska und Jessie Collins aus England, sie hatte bereits vor der Schlussrunde eine WGM- und eine IM-Norm sicher. Aber das Unternehmen GM-Norm der Männer scheiterte am bulgarischen GM Ilja Balinov.
Bester Senior wurde Johann Fischer vom SK Siemens München vor Schachlegende Dragoljub Velimirovic und Deutschlands bekanntestem IM Dr. Helmut Reefschläger.
Das Turnier verlief in einer harmonischen Atmosphäre. Die zehnte Auflage des Traditionsturniers wird vom 4.-12.11.2006 stattfinden.

Teilnehmerliste                     Partien                   Endstand
Tournoi d'Aiacciu ( Korsika ) 28. bis 29.10. 2005
Das stark besetzte Turnier gewann nach 9 Runden M. Gurevich mit 8 aus 9 und einem halben Punkt Vorsprung vor Almasi, Izoria und Bacrot. Naiditsch wird 16., Graf 26. und Jussupov 30.               Endstand
Tournoi de Venaco: Ergebnisse und Partien
Turnierseite   Partien
TORNEO MAGISTRAL DE AJEDREZ CASINO DE BARCELONA 2005 24. bis 28.10. 2005
Teilnehmer:
Vassily Ivanchuk, 2748 Ukraine. Rubén Felgaer, 2624 Argentinien. Miguel Illescas, 2607 Sergey Fedorchuk,2560 (Ukraine). Víktor Moskalenko, 2527 (Ukraine).
Marc Narciso, 2525 (Katalanien).
Stand nach der 3. Runde:
 1. Ivanchuk, Vassily g UKR 2748 3.0; 2. Moskalenko, Viktor g UKR 2529 3.0; 3. Narciso Dublan, Marc g ESP 2530 1.0; 4. Illescas Cordoba, Miguel g ESP 2607 1.0; 5. Fedorchuk, Sergey A g UKR 2564 0.5; 6. Felgaer, Ruben g ARG 2636 0.5;
Turnierseite

Partien

Live ab 16 Uhr

1. Internationales Schachfestival in Baku ( Aserbaidschan ) 23. bis 31.10.2005
Baku ist nicht nur die Hauptstadt von Aserbaidschan, sondern auch die Geburtsstadt von Garry Kasparov. Auch der kommende Jungstar Radjabov, in dem Kasparov den kommenden Weltmeister sieht, kommt aus Baku. In Baku finden 6 hochkarätige Turniere mit insgesamt 250 Teilnehmern statt. Der Preisfont beträgt 14.000 Euro. Turnierseite
Die Bundesliga am Wochenende 22/23.10. 2005
Fotos vom Samstag in WattenscheidNach dem 1. Wochenende führt der OSC Baden-Baden klar und deutlich die Tabelle an. Obwohl nicht in Bestbesetzung angetreten, gab es für den SK Zehlendorf am Samstag ein 0:8 Debakel. Am Sonntag gewannen die Badener mit 7:1 gegen den SC Leipzig. Der Mitbewerber um den Titel, die SG Köln-Porz, verloren knapp gegen den SV Tegernsee und verschlechterten damit ihre Aussichten auf den Titel erheblich. Die Wattenscheider schlugen überraschend den Hamburger SK und verloren nur knapp gegen den amtierenden Deutschen Meister Werder Bremen und scheinen damit durch den Weggang von Nielsen (zu Baden-Baden) mit Ex- Europameister GM Macieja einen gleichwertigen Ersatz gefunden zu haben.
Wenn man bedenkt, was für Spieler die Badener noch in der Hinterhand haben, dann ist wohl in dieser Saison der Titel für die Badener fällig.
Ergebnisse der 1.Runde   Ergebnisse der 2. Runde


Partien  vom Wochenende
GM Frauenturnier auf der Insel Krk in Kroatien 22. bis 29.10. 2005
Wer kennt nicht die Insel Krk, die zu Kroatien gehört. Oft kommt diese Insel im Kreuzworträtsel vor. Jetzt findet dort ein gut besetztes GM-Frauenturnier statt. Auf der Turnierseite gibt es Ergebnisse und Partien. Übrigens: Wer mehr über Kroatien und Krk wissen möchte, einfach auf das Wort Doppelklicken!
Teilnehmerinnen:
1 REPKOVA, Eva SVK 2350 wgm 2 BURTASOVA, Anna RUS 2260 wim 3 DRAGOMIRESCU, Angela ROM 2249 wim 4 SWATHI, Ghate IND 2248 wgm 5 IONICA, Iulia-Ionela ROM 2229 wim 6 SREBRNIC, Ana SLO 2280 wim 7 SUDAKOVA, Irina RUS 2366 wgm 8 FRANCISKOVIC, Borka CRO 2162 wfm 9 BABATAEVA, Indira KAZ 2182 wfm 10 DJENO, Snjezana CRO 1989
Turnierseite
II Calvià International Open 21. bis 28.10. 2005
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1. Vallejo Pons, Francisco ESP 2674 gm 2. Bauer, Christian FRA 2625 gm 3. Epishin, Vladimir RUS 2574 gm 4. Andersson, Ulf SWE 2565 gm 5. Berg, Emanuel SWE 2540 gm 6.Campora, Daniel H. ARG 2538 gm 7. Peralta, Fernando ARG 2538 gm 8. Franco Ocampos, Zenon PAR 2524 gm 9.Perez Candelario, Manuel ESP 2522 im 10. Conquest, Stuart ENG 2514 gm 11. Suba, Mihai ROM 2512 gm 2. Maze, Sebastien FRA 2506 im 13. Strikovic, Aleksa SCG 2492 gm 14. Del Rio Angelis, Salvador G. ESP 2489 gm15. Vera, Reynaldo CUB 2481 gm ...
Turnierseite

Partien

Essent Chess Tournament 2005 21. bis 29.10 2005
In der Kronen-Gruppe gibt es einen Vierkampf. Es spielen gegeneinander:
GM Ivan Sokolov ( Niederlande ); GM Emil Sutovsky ( Israel ); GM Pentyala Harikrishna ( Indien ); GM Antoaneta Stefanova ( Bulgarien )
Auszug aus der Teilnehmerliste Open:
1 Atalik, Suat 2620 GM TUR 2 Baklan, Vladimir 2590 GM UKR 3 Rozentalis, Eduardas 2585 GM LTU 4 Brodsky, Michail 2564 GM UKR 5 Kolev, Atanas 2559 GM BUL 6 Rogers, Ian 2556 GM AUS 7 Nijboer, Friso 2545 GM NED 8 Kharitonov, Alexandr 2545 IM RUS 9 L'Ami, Erwin 2541 IM NED 10 Shomoev, Anton 2525 GM RUS...
Turnierseite

Partien

Neuerscheinung: Tactics In The Chess Opening 3     18.10. 2005
French Defence and other half-open games
von Frisco Nijboer & Geert van der Stricht
Wer kennt noch das Buch „200 Eröffnungsfallen“ von Emil Gelenczay aus dem Berliner Sportverlag? Dieses Buch ließ viele junge Schachspieler von schnellen Siegen und wilden Eröffnungskombinationen träumen. Diese früheren Bestseller zu diesem Thema zeigten, auch wenn sie sicherlich lehrreich waren, relativ unstrukturierte und wenig theoretisch fundamentierte Partien, in denen ein Spieler auf eine Eröffnungsfalle hereingefallen ist.
Der bekannte niederländische Großmeister Frisco Nijboer und der belgische Internationale Meister Geer van der Stricht greifen dieses Thema unter moderneren......weiter
Klaus Bischoff ist Schnellschachmeister 2005 16.10. 2005
Mit seinem vierten deutschen Meistertitel im Schnellschach hat Klaus Bischoff zu Lev Gutmann aufgeschlossen, der die Meisterschaft von 1990-93 gewann - und gleichzeitig den Berliner Robert Rabiega um einen Titel mehr in dieser Disziplin übertroffen.
Im Saarländischen Spiesen-Elversberg trafen sich 28 spielberechtigte Schnellschachmeister zum Vergleich im Halb-Stunden-Takt pro Partie und Teilnehmer. Nach den ersten sechs Runden am Samstag war Bischoff (TV Tegernsee) mit dem "an Zwei" gesetzten IM Thies Heinemann vom Hamburger SK noch punktgleich. Ausschlaggebend waren jedoch die Siege in Runde Acht und Neun, während Heinemann remisierte. Mit sagenhaften 9,5/11 blieb der stets bodenständige GM auf Rang Eins. Auch Thies Heinemann verlor keine einzige Partie und erzielte mit 8,5 Punkten ein super Ergebnis.
Sehr überraschend und auch sehr stark erzielte FM Torsten Lang vom SK Landau in der Pfalz den dritten Rang mit acht Punkten. Bester Saarländer wurde FM Stephan Becking auf Rang Sechs.
Samba Cup 2005 ( Skanderborg in Dänemark ) 14. bis 23.10. 2005
GM-Turnier:
Vasil Ivanchuk 2748 Ukraine Liviu-Dieter Nisipeanu 2707 Romania Lazaro Bruzon 2677 Cuba Artyom Timofeev 2658 Russia Kamil Miton 2636 Poland Zhang Pengxiang 2613 China Curt Hansen 2607 Denmark Baadur Jobava 2601 Georgia Magnus Carlsen 2570 Norway Lars Bo Hansen 2565 GM Magnus Carlsen, Norge 2528
IM-Gruppe:
1 IM Emil Hermansson SWE 2449 2 IM Klaus Berg DEN 2402 3 FM Thomas Michalczak GER 2386 4 IM Kzrysztof Pytel FRA 2380 5 FM Jakob Vang Glud DEN 2349 6 Martin Matthiesen DEN 2344 7 FM Joel Padron CUB 2280 8 Nikolaj Mikkelsen DEN 2264 9 FM John Rendboe DEN 2245 10 Peter Skovgaard DEN 2186
Endstand:
1. Jobava, Baadur g GEO 2601 5.5; 2. Bruzon, Lazaro g CUB 2677 5.0; 3. Zhang Pengxiang g CHN 2613 5.0; 4. Miton, Kamil g POL 2636 5.0; 5. Timofeev, Artyom g RUS 2658 5.0; 6. Hansen, Curt g DEN 2607 4.5; 7. Ivanchuk, Vassily g UKR 2748 4.5; 8. Carlsen, Magnus g NOR 2570 4.0; 9. Nisipeanu, Liviu-Dieter g ROM 2707 3.5; 10. Hansen, Lars Bo g DEN 2565 3.0;
Turnierseite


Thomas Michalczak GER 2386

Partien

 Weltmeisterschaft in San Luis ( Argentinien ) 27.9. bis 16.10. 2005
Runde 14:
Leko, Peter - Kasimdzhanov, Rustam 1-0
Morozevich, Alexander - Adams, Michael 1/2
Svidler, Peter - Anand, Viswanathan 1/2
Topalov, Veselin - Polgar, Judit
1/2
Endstand:

1. Topalov, Veselin g BUL 2788 10.0; 2. Anand, Viswanathan g IND 2788 8.5; 3. Svidler, Peter g RUS 2738 8.5; 4. Morozevich, Alexander g RUS 2707 7.0; 5. Leko, Peter g HUN 2763 6.5; 6. Kasimdzhanov, Rustam g UZB 2670 5.5; 7. Adams, Michael g ENG 2719 5.5; 8. Polgar, Judit g HUN 2735 4.5;

Die atemlose Stille der Genialität
Die Presse.com - Wien,Austria
... Kopf steht. Beobachter sprechen bereits von einem neuen Bobby Fischer, von einem besseren Kasparow. Und wie Topalow gewonnen hat! ...
Kompromissloser Kämpfer wird Weltmeister
Mitteldeutsche Zeitung - Sachsen-Anhalt
... Hälfte lag er mit 6,5 Punkten aus sieben Partien klar in Führung - ein Ergebnis, das an die besten Zeiten der früheren Weltmeister Bobby Fischer (USA) und ...
Der Bulgare Weselin Topalov ist neuer Schach-Weltmeister
Berliner Morgenpost 
Sein mutiger Stil gefällt mir." Gemeint ist der Bulgare Weselin Topalov (30) der sich jetzt beim WM-Turnier in San Luis/Argentinien in der 13. ...
Einer, der immer gewinnen will: Der Bulgare Topalow ist neuer ...
Hamburger Abendblatt
... Betont bescheiden äußerte sich der 30jährige über seinen Turniersieg: "Bitte vergleichen Sie mich nicht mit Bobby Fischer oder Gari Kasparow", bat er, "ich ...

Partien/Nachspielen

Bedenkzeit: 40 Züge in zwei Stunden/ 20 Züge in einer Stunde/ 15 Minuten zuzüglich 30 Sek. pro Zug für den Rest der Partie.

 

Chigorin Memorial 2005 14. bis 23.10. 2005
Teilnehmer:
Dmitry Bocharov 2592 RUS, Valerij Popov 2588 RUS, Alexei Kornev 2578 RUS, Maxim Sorokin 2567 RUS, Denis Yevseev 2554 RUS, Evgeny Vorobiov 2549 RUS, Aleksei Lugovoi 2547 RUS, Andrey Zontakh 2543 UKR, Boris Savchenko 2543 RUS, Nikita Vitiugov 2538 RUS...
Endstand:
1 Ovetchkin Roman 7.0 2 Zakharevich Igor 7.0 3 Popov Valerij 6.5 4 Bocharov Dmitrij 6.5
5 Vitiugov Nikita 6.5 6 Yevseev Denis 6.5 7 Zontakh Andrej 6.5 8 Khairullin Ildar 6.5 9 Solozhenkin Evgeny 6.5 10 Romanov Evgeny 6.5 11 Andreikin Dmitry 6.5 12 Krjakvin Dmitry 6.5 13 Purtov Andrej 6.5 14 Ionov Sergey 6.5 15 Savchenko Boris 6.5 16 Jandemirov Valerij 6.5 17 Solovjov Sergey 6.5
Turnierseite

Partien

5th Asian Individual Chess Championship 6. bis 15.10. 2005
Endstand:
1 gm Zhang Zhong 2598 CHN 7½ 2 gm Li Shilong 2510 CHN 7 3 gm Sadvakasov Darmen 2612 KAZ 6½ 4 gm Kotsur Pavel 2587 KAZ 6½ 5 gm Kazhgaleyev Murtas 2602 KAZ 6½ 6 gm Wang Yue 2585 CHN 6½ 7 gm Zhao Jun 2500 CHN 6 8 gm Ni, Hua 2603 CHN 6 9 gm Dao Thien Hai 2581 VIE 6 10 gm Xu Jun 2582 CHN 6 11 gm Megaranto Susanto 2530 INA 6 12 gm Al-Modiahki Mohamad 2568 QAT 6 13 gm Ganguly Surya Shekhar 2562 IND 6 14 gm Wu Wenjin 2523 CHN 6 15 gm Kunte Abhijit 2553 IND 6....
Turnierseite

Partien

  Arkady Naiditsch ist "Niederländischer Meister" im Schnellschach 2.10. 2005
Mit 8 aus 9 gewinnt der Sieger des Dortmunder Chess-Meeting 2005, Arkady Naiditsch, das bärenstark besetzte Open um den Titel des "Niederländischen Schnellschachmeisters". Dabei ließ er nur zwei Remis zu, gegen Timman und gegen Seirawan. Insgesamt waren 14 GM und 9 IM dabei. Hier ein Auszug aus der Teilnehmerliste:
1 Wely, Loek van 2 Seirawan, Yasser 3 Timman, Jan H 4 Naiditsch, Arkadij 5 Doel, Erik van den 6 Andersson, Ulf 7 Glek, Igor V. 8 Berelovich, Alexander 9 Chuchelov, Vladimir 10 Smeets, Jan 11 Dgebuadze, Alexandre 13 Visser, Yge 14 Gutman, Lev
15 Carlier, Bruno....  Dank für die Infos, Partien und Fotos an Jan Bey, von SchakersInfo

 van Wely gegen Naiditsch

Partien

Turnierseite

New in Chess Magazin 06/2005

2.10. 2005
Der Schwerpunkt der Sommerausgabe des New In Chess-Magazins bildet das Großmeisterturnier der Dortmunder Schachtage: „Arkady Naiditsch – Dream Victory In Dortmund“. Unter diesem Titel erschien die Zeitschrift sogar mit acht Extraseiten.
Der Wahl-Dortmunder Arkady Naiditsch landete bekanntlich einen nicht erwarteten Sieg. Er startete mit der schlechtesten ELO-Zahl in das zehnrundige Turnier und ließ am Ende unter anderem fünf Top-Ten-Spieler hinter sich. Bemerkenswerter Weise erreichte der Spieler mit dem zweitschlechtesten Rating, der Niederländer Loek van Wely, ebenfalls einen außergewöhnlichen vierten Platz.
Nach den Turnieren im spanischen Lineares und im niederländischen Wijk aan Zee gilt das Sparkassen-Chess-Meeting als das drittstärkste der Welt...mehr
 
23. Münsterland Open 2005 2. bis 8.10. 2005
Dimitri Saulin Sieger der 23. Münsterland Open
Der Internationale Meister Dimitri Saulin hat es geschafft. Er setzte
sich in der vergangenen Woche gegen vier Großmeister und 75 andere Schachspieler durch und holte sich in Senden den ersten Platz bei den 23. Münsterland Open. Punktgleich mit ihm auf Platz zwei landete der Turnierfavorit Vladislav Borovikov. Saulin konnte sich schon zu Beginn des Turniers in der Spitzengruppe festsetzen. In der letzten Runde nutzte er seine Chance und bezwang Großmeister Lev Gutman mit den weißen Steinen um sich mit 7,5 Punkten aus 9 Runden den Titel zu sichern. Keiner der beiden Spieler zeigte in dieser Partie jedoch seine beste Leistung.
Münsters Großmeister Karel van der Weide verlor leider in der letzten Runde, als er in gewonnener Stellung einen taktischen Schlag übersah. Jedoch wollte er nicht wahrhaben, dass er von da an ums remis kämpfen musste und spielte sehr unsauber, wodurch er schließlich verlor. Die Rahmenbedingungen sowie die Organisation des Turniers wurden sehr gelobt. Es gab kaum Beschwerden unter den Spielern, im Endeffekt waren alle mit der Veranstaltung zufrieden, wenn auch nicht mit ihren Leistungen.
Im nächsten Jahr findet das Turnier erneut statt, dann zum 9. mal in Folge in der Steverhalle Senden.
Karabakh 2005  ( Armenien ) 1. bis 10.10. 2005
Endstand Gruppe A:
1. Aronian, Levon g ARM 2724 6.0; 2. Anastasian, Ashot g ARM 2596 5.5; 3. Nakamura, Hikaru g USA 2662 5.5; 4. Sokolov, Ivan g NED 2696 5.0; 5. Ivanchuk, Vassily g UKR 2748 4.0; 6. Asrian, Karen g ARM 2645 4.0; 7. Bologan, Viktor g MDA 2682 4.0; 8. Macieja, Bartlomiej g POL 2592 4.0; 9. Dreev, Alexey g RUS 2694 3.5; 10. Bu Xiangzhi g CHN 2637 3.5;        
Endstand Gruppe B:
1. Petrosian, Tigran L g ARM 2564 6.5; 2. L'Ami, Erwin m NED 2541 6.5; 3. Grigoriants, Sergey g RUS 2539 6.5; 4. Yegiazarian, Arsen g ARM 2537 5.5; 5. Galstian, Beniamin m ARM 2474 5.0; 6. Tischbierek, Raj g GER 2466 4.5; 7. Chibukhchian, Artur m ARM 2397 3.5; 8. Sveshnikov, Evgeny g LAT 2507 3.0; 9. Lopez Martinez, Josep Manuel m ESP 2505 2.5; 10. Lahno, Kateryna m UKR 2509 1.5;
Turnierseite

Partien A

Partien B

4. Forchheimer Open 2005 1. bis 3.10. 2005
Ein besonderes Schmankerl bietet der Schachclub Forchheim im Rahmen seines 4. Forchheim-Open (1.-3. Oktober). Die Schach-Nationalmannschaft von Uganda wird zu einer ihrer sehr seltenen Auslandsaufenthalte nach Deutschland reisen. Das Team, das zuletzt bei der Schacholympiade 2004 in Calvia/Mallorca für Aufsehen sorgte, will sich damit auch auf die Schacholympiade 2008 in Dresden vorbereiten. Neben erfahrenen Nationalspielern sind auch junge, hungrige Nachwuchskräfte mit von der Partie und kämpfen im Forchheim-Open um ELO-Punkte bzw. im DWZ-Open um...
Hamburger Schachfestival 2005 1. bis 9.10. 2005
Der Hamburger Schachklub von 1830 e.V. wird 175 Jahre alt. Im Rahmen des Jubiläumsjahres wird die Tradition des Hamburger Schachfestivals wiederbelebt:
Vom 01. bis 09. Oktober findet das Hamburger Schachfestival in der Sporthalle Hamburg statt, in der auch 1980 schon das erste Hamburger
...mehr
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1. Miroshnichenko,Evgenij GM 2634 Sfrd.Neukölln 03 e.V. UKR 2. Kempinski,Robert GM 2619 Hamburger SK von 1830 eV POL 3. Riazantsev,Alexander GM 2599 RUS 4. Ftacnik,Lubomir GM 2596 Hamburger SK von 1830 eV SVK 5. Eingorn,Vereslav S GM 2587 UKR 6. Baklan,Vladimir GM 2584 Polizei SC Hannover UKR 7. Lastin,Alexander GM 2583 RUS 8. Ivanisevic,Ivan GM 2577 SCG 9. Shchekachev,Andrei GM 2570 RUS 10. Rozentalis,Eduardas GM 2567 LTU 11. Perunovic,Milos GM 2559 SCG 12. Gouliev,Namig IM 2555 SV Saarbrücken 1970 e.V. AZE 13. Halkias,Stelios GM 2548 GRE 14. Baramidze,David GM 2535 Kieler SG von 1884 GER 15. Solodovnichenko,Yuri IM 2535 SF Gerresheim 86 e.V. UKR...
Hamburger Schachfestival 2005
 

Partien

Gausdal Bygger'n Masters 1. bis 9.10. 2005
Auszug aus der Teilnehmerliste:
GM Kaido KULAOTS EST 2570 GM Vladimir BURMAKIN RUS 2558 GM Vladimir DOBROV RUS 2535 GM Magnus CARLSEN NOR 2528 GM Dejan ANTIC SCG 2512 GM Arnaud HAUCHARD FRA 2490 GM Stellan BRYNELL SWE 2484 GM Lars KARLSSON SWE 2472 GM Ralf ÅKESSON SWE 2466 GM Heikki WESTERINEN FIN 2388 IM Jean-Luc SERET FRA 2377 FM Geir Sune TALLAKSEN NOR 2349 FM Øystein HOLE NOR 2336FM Simon SILSETH SWE 2328....
Turnierseite

Partien

Lichtenrader Herbst 2005 1. bis 9.10. 2005
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1. Rabiega, Robert GM 2501 SK König Tegel 1949 GER 2. Meister, Jakov IM 2490 SC Friesen Lichtenberg GER 3. Kalinitschew, Sergej GM 2478 SC Kreuzberg GER 4. Geller, Yakov IM 2469 SG Bochum 31 RUS 5. Langrock, Hannes FM 2430 Hamburger SK von 1830 eV GER 6. Rahls, Peter FM 2334 SK Zehlendorf GER 7. Postler, Reinhard FM 2327 TSG Oberschöneweide GER 8. Reichenbach, Werner FM 2310 Schachclub Schwante GER 9. Möhring, Günther IM 2308 BSV 63 Chemie Weißensee GER 10. Giemsa, Stephan FM 2306 SK König Tegel 1949 GER.....
Turnierseite

Partien

Hart umkämpfte Chess960-Partien beim Main-Taunus Cup 1. bis 3.10. 2005
Spannendes Finale: Leonid Milov (Nürnberg) gewinnt 1. Main-Taunus-Cup im Chess960
Am Ende kam es so wie es sich schon in den Spielrunden zuvor angedeutet hatte: Kein Spieler konnte sich entscheidend von den Mit-Konkurrenten absetzen, das Spitzen-Rudel war immer ganz eng zusammen. Und so musste am Ende der siebten und letzten Runde beim innovativen Chess960 Turnier in Bad Soden die Chip-Rechen-Technologie entscheiden: Mit etwas Glück bei der Auslosung, aber auch einer gehörigen Portion Können hatte am Ende GM Leonid Milov die Nase dank...
15° Seniores World Chess Championship 2005 27.9. bis 10.10. 2005
Auszug aus der Teilnehmerliste Männer:
1 GM Jansa Vlastimil 2511 CZE 2 GM Vasiukov Evgeni 2495 RUS 3 GM Klovans Janis 2463 LAT 4 IM Shestoperov Aleksej 2432 RUS 5 GM Chernikov Oleg 2410 RUS 6 GM Spassov Liuben 2396 BUL 7 IM Loktiev Ivan 2396 RUS 8 IM Karasev Vladimir 2390 RUS 9 GM Hecht Hans-Joachim 2402 GER 10 IM Jakobsen Ole 2385 0 DEN 11 IM Arkhangelsky Boris 2384  RUS 12 IM Klundt Klaus 2382 2313 GER 13 GM Gaprindashvili Nona 2318  GEO 14 FM Asmundsson Ingvar 2299  ISL 15 Van Den Berg Adrian 22980 NED
...
Turnierseite

Partien

Bulgarische Mannschaftsmeisterschaft der Frauen und Männer. 26.9. bis 2.10. 2005
Die "Bulgarische Mannschaftsmeisterschaft" der Frauen und Männer wird vom 26.9. bis 2.10. 2005 in Sunny Beach ( Schwarzmeerküste von Bulgarien ) ausgespielt. Bei den Männern spielen 6 Spieler in einer Mannschaft, dagegen bei den Frauen nur 3 Spielerinnen. Im Gegensatz zu anderen Ländern, spielen in Bulgarien bis auf eine Ausnahme, nur einheimische Spieler und Spielerinnen.
Partien Männer       Partien Frauen
Monarch Assurance PLC 14th International Chess Tournament ( Isle of Man ) 24.9. bis 2.10. 2005
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1. Sergey Tiviakov g 2678 NED  2. Christian Bauer g 2641 FRA  3. Oleg/Alexander Areshchenko g 2625 UKR  4. Mikhail Kobalia g 2614 RUS  5. Ehsan Ghaem Maghami g 2603 IRI  6. Vladimir Epishin g 2600 RUS 7. Alexander Galkin g 2598 RUS 8. Sergey Erenburg g 2595 ISR  9. Oleg Korneev g 2594 RUS 10. Alexander Shabalov g 2593 USA 11. Gadir Guseinov g 2585 AZE 12. Artur Kogan g 2580 ISR 13. Alberto David g 2579 LUX 14. Victor Mikhalevski g 2572 ISR 15. Daniel Fridman g 2566 LAT...
Turnierseite

Partien

Europapokal der Landesmeister 18. bis 24.9. 2005
Das im oberitalienischen Aosta-Tal Bretter (fast) alles bedeuten, ist nicht weiter überraschend, gehört die Gegend doch zu den berühmtesten Skigebieten. Erstaunen wird bei den Einheimischen bestimmt aber die Form jener Bretter hervorrufen, auf denen vom 17. bis zum 25. September gekämpft wird: Sie sind quadratisch und in 64 schwarz-weiße Felder eingeteilt: Die Schachelite trifft sich zum Europapokal in St. Vincent. (Till Schelz-Brandenburg)...weiter auf der Bundesligaseite Turnierseite

Partien Frauen

Partien Männer

Württembergische Einzelmeisterschaft 2005 27.8. bis 4.9. 2005
Neun spannende Schachtage, bestens organisiert von den Schachfreunden Jedesheim, sorgten für gute Stimmung bei den Teilnehmern und Zuschauern der WEM 2005. Eine nette »Brisanz« lag darin, dass diese Meisterschaften auf »bayerischem Boden« stattfanden. Aber der SV Jedesheim ist schon lange nicht mehr aus dem Bezirk Oberschwaben und dem Schachverband Württemberg wegzudenken. Das Team um Bernhard Jehle und Hans-Peter Kritzler (Vorstand des Gesamtvereins) leistete sehr gute Arbeit in der historischen Schranne und organisierten auch ein ansprechendes..... Turnierseite
 

Partien Meisterturnier

Partien Kandidatenturnier

  6. Ausgabe Lausanne Young Master ( Schweiz ) 14. bis 19.9. 2005
Das stärkste Juniorenturnier der Welt findet zwischen dem 14. und 19. September in Lausanne statt. Hier die Teilnehmer: Volokitin, Andrei g UKR 2671 Nakamura, Hikaru g  USA 2660 Mamedyarov, Shakhiyar g AZE 2646 Harikrishna, Pentyala g IND 2645 Carlsen, Magnus g NOR 2528 Vachier-Lagrave, Maxime m FRA 2527
Dzagnidze, Nana m GEO 2438 Paehtz, Elisabeth m GER 2421
Finale:

1 Andrei VOLOKITIN GM - Hikaru NAKAMURA GM 1 -0 1 - 0

3. bis 4. Platz:
2 Shakhriyar MAMEDYAROV GM - Pentala HARIKRISHNA GM ½ - ½ ½ - ½ ½ - ½ ½ - ½ 1 - 0 0 - 1 1 - 0
5. bis 6. Platz
3 Magnus CARLSEN GM - Maxime VACHIER-LAGRAVE GM  1 - 0 1 - 0
7. bis 8. Platz
4 Nana DZAGNIDZE MI, GMF - Elisabeth PÄHTZ MI, GMF 1 - 0 ½ - ½
Turnierseite

Partien

Europäische Jugend-Schachmeisterschaft 2005 13. bis 24.9. 2005
UNTER 10/12/14/16/18
Die Schachvereinigung von Serbien/Montenegro richtet die Europäische Einzelmeisterschaft der Jugend aus. Gespielt wird in HERCEG NOVI ( Montenegro ), 260 km südlich von Belgrad ( Serbien ). Deutsche Spieler sind in allen Altersklassen vertreten.
Turnierseite

Partien


 

Haftungsausschluss