Monat 04  2006

 

WM-Vereinigung hat einen Pferdefuß 29.4. 2006
Drohende Abwahl von FIDE-Präsident Iljumschinow sorgt für Fortschritte
Not macht erfinderisch. In arger Not steckt Kirsan Iljumschinow. Der selbstherrliche Präsident des Schach-Weltverbandes FIDE schien vor der Abwahl zu stehen. Mit dem erfolgreichen belgischen Geschäftsmann Bessel Kok, der schon für mehrere Turniere Sponsoren fand, tauchte erstmals seit zehn Jahren ein aussichtsreicher Gegenkandidat auf. Zahlreiche europäische Verbände und Spitzenspieler kündigten bei der Wahl...mehr
von FM Hartmut Metz, 29. April 2006
14. Sigeman & Co Schachturnier 2006 ( Malmö ) 28.4. bis 6.5. 2006
Dem Schachverein Limhamn ist es zum 14. mal gelungen ein starkes Turnier der Schachwelt zu präsentieren. Das Turnier wird im Zentrum von Malmö, in einem Theater ausgetragen. Die Schweden haben die Möglichkeit fast die gesamte Olympiamannschaft zu beobachten. Star des Turniers ist sicher der Niederländer Jan Timman, der im letzten Jahr als geteilter Erster das Turnier abschloss. Grosse Chancen hat aber auch sein 19- jähriger Landsmann GM Daniel Stellwagen.
Die deutschen Farben vertritt der für den Bundesligisten SV Tegernsee spielende GM Igor Khenkin. Elo-Favorit ist allerdings der türkische GM Suat Atalik.
Endstand:
Cicak, Slavko (2500) - Berg, Emanuel (2540) 0-1
Hector, Jonny (2514) - Atalik, Suat (2618) 0-1
Stellwagen, Daniel (2543) - Khenkin, Igor (2595) ½-½
Fedorov, Alexei (2608) - Hillarp Persson, Tiger (2524) ½-½
Carlsson, Pontus (2430) - Timman, Jan H (2630) ½-½
Turnierseite

Rückblick 2005

Partien/Nachspielen

Magnus Carlsen gegen Loek van Wely 28.4. bis 6.5. 2006
Im Rahmen der "Niederländischen Jugendmeisterschaft" findet in Schagen (Nordholland) zwischen dem jüngsten Großmeister der Welt, Magnus Carlsen und dem niederländischen Weltklassespieler, Loek van Wely, ein Match  über vier Runden statt.
Gespielt wird ab Freitag bis zum 1. Mai. Freitag 15 Uhr, Sa. 12 Uhr, So. 12 Uhr und Montag 11 Uhr. Falls der Kampf 2:2 ausgeht, gibt es ca. 18 Uhr einen Entscheidungskampf.
Partie 1: Van Wely, Loek - Carlsen, Magnus 1-0
Partie 2:
Carlsen, Magnus - Van Wely, Loek 1-0
Partie 3: Van Wely, Loek - Carlsen, Magnus 1/2
Partie 4:
Carlsen, Magnus - Van Wely, Loek 1/2
Stichkampf (Blitzen):
Van Wely, Loek - Carlsen, Magnus 0-1
Carlsen, Magnus - Van Wely, Loek 1-0
Van Wely, Loek - Carlsen, Magnus 1/2
Carlsen, Magnus - Van Wely, Loek 1-0
Turnierseite

Partien/Nachspielen



Magnus Carlsen schlägt van Wely

Großmeister Wolfgang Unzicker gestorben 24.4. 2006
Der 386fache Rekordnationalspieler Wolfgang Unzicker starb, wie erst am Wochenende bekannt wurde, am Donnerstag im Alter von 80 Jahren. Noch im hohen Alter war die deutsche Schach-Legende schachlich aktiv, bis zum Jahre 2000 in der 1.Bundesliga. Unzicker wurde siebenmal deutscher Einzelmeister. Seinen ersten großen internationalen Erfolg feierte er 1946 in Augsburg. In den 1950er und 1960er Jahren ließ Unzicker zahlreiche Turniersiege folgen. Der Vorsitzende Richter am Verwaltungsgericht München galt lange Zeit als inoffizieller „Amateur-Weltmeister“. Dennoch gehörte... Mehr auf Chess Tigers
Gausdal Classics 2006 23.4. bis 1.5. 2006
GM Gruppe A
1. GM Eduard ROZENTALIS LIT 2596 2. GM Kaido KULAOTS EST 2557 3. GM Oleg ROMANISHIN UKR 2552 4. GM Aloyzas KVEINYS LIT 2532 5. GM Lars KARLSSON SWE 2506 6. GM Dimitri REINDERMAN NED 2493 7. IM Stefan BROMBERGER GER 2481 8. IM Eduard PORPER ISR 9. IM Joanna DWORAKOWSKA POL 2364 10. Eric MOSKOW USA 2268
GM Gruppe B
1 GM Felix LEVIN GER 2487 2. GM Ralf ÅKESSON SWE 2472 3. GM Mikhail IVANOV RUS 2443 4. GM Heikki WESTERINEN FIN 2386 5. IM Jens-Ove FRIES NIELSEN DEN 2356 6. FM Øystein HOLE NOR 2346 7. IM Yochanan AFEK ISR 2328 8. FM Simon SILSETH SWE 2328 9. FM Tim JAKSLAND DEN 2311 10. FM Ian THOMPSON ENG 2303 11. Ferdinand UNZICKER GER 2260...
Turnierseite

Rückblick 2005

Dubai Open 2006 22.4. bis 2.5. 2006
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1 Izoria, Zviad g GEO 2647 2 Sadvakasov, Darmen g KAZ 3 Paragua, Mark g PHI 2617 4 Guseinov, Gadir g AZE 2615 5 Sargissian, Gabriel g ARM 2612 6 Pantsulaia, Levan g GEO 2611 7 Miroshnichenko, Evgenij g UKR 2608 8 Ehlvest, Jaan g USA 2607 9 Giorgadze, Giorgi g GEO 2607 10 Kacheishvili, Giorgi g GEO 2605 11 Ghaem Maghami, Ehsan g IRI 2584 12 Gelashvili, Tamaz g GEO 2576 13 Fedorchuk, Sergey A. g UKR 2576 14 Minasian, Artashes g ARM 2574 15 Neverov, Valeriy g UKR 2572 16 Petrosian, Tigran L. g ARM 2571 17 Kotsur, Pavel g KAZ 2570 18 Gleizerov, Evgeny g RUS 2562 19 Gagunashvili, Merab g GEO 2560 20 Anastasian, Ashot g ARM 2553....                                               Partien
Dubai Open 2006

Rückblick 2005
Russische Mannschaftsmeisterschaft der Männer und Frauen 20.4. bis 1.5. 2006
Hier nur eine kleine Auswahl der hochkarätigen Teilnehmer:
RUS Karpov, Anatoly 2672 ARM Asrian, Karen 2646 ARM Lputian, Smbat G 2619 ISR Gelfand, Boris 2727 RUS Rublevsky, Sergei 2687 RUS Khalifman, Alexander 2640 RUS Bareev, Evgeny 2701 RUS Zvjaginsev, Vadim 2670 RUS Grischuk, Alexander 2719 ESP Shirov, Alexei 2699 ARM Akopian, Vladimir 2706 RUS Dreev, Alexey 2673 AZE Radjabov, Teimour 2717 UZB Kasimdzhanov, Rustam 2673 ARM Aronian, Levon 2756 RUS Morozevich, Alexander 2730 MDA Bologan, Viktor 2666 UKR Ivanchuk, Vassily 2723 UKR Volokitin, Andrei 2660 NED Tiviakov, Sergei 2669 UKR Ponomariov, Ruslan 2738 UKR Karjakin, Sergey 2661 GER Naiditsch, Arkadij 2664...
Endstand Männer:
1. "Ural" Sverdlovsk region 17 38 ; 2. TPS Saransk 17 37.5 ; 3. "Tomsk-400" Tomsk 16 38.5 ; 4. "Termosteps" Samara 14 35,5 ; 5. "Ladya" Kazan 12 34 ; 6. "Yuzhyi Ural" Cheliabinsk 12 33 ; 7. "Unilain" Samara 10 31.5 ; 8. "Economist" SGSEU Saratov 8 30.5 ; 9. MCF Moscow 7 32 ; 10. "Lada" Togliatty 7 29.5 ; 11. FINEK Saint-Petersburg 6 29 et 12. "Merya" Moscow- Ulan-Ude 6 28,5.
Endstand Frauen:
1. ABC Krasnoturyinsk 21 33 ; 2. "Yuzhyi Ural" Cheliabinsk 18 30.5 ; 3. FINEK-1 Saint-Petersburg 18 29.5 ; 4. "Economist" SGSEU Saratov 16 28 ; 5. RGSU Moscow 13 24 ; 6. Chigorin Club Saint-Petersburg 11 24 ; 7. "Ladya" Kazan 9 21.5 ; 8. Debut-DVGTU Vladivostok 7 17 ; 9. GSC Izhevsk 7 17 ; 10. "Neftechim - Tomichka" Tomsk 6 16.5 ; 11. FINEK-2 Saint-Petersburg 4 15 ; 12. "Chernozemye" Voronezh 2 7.5
Turnierseite    Partien

Liveübertragung

RussianChess

Rückblick 2005

New In Chess Magazin 2/2006 27.4. 2006
Der Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe liegt vor den Toren des in Alkmaar beheimateten Verlages – die Corus Turniere in Wijk aan Zee. Auch wenn der vom Profischach zurückgetretene Garry Kasparow das Festival nur aus der Ferne betrachten durfte, so finden sich in jedem Frühjahr die meisten TOP-Spieler in der holländischen Industriemetropole an der Nordsee ein. Mit Topalov und Anand war dies das erste Aufeinandertreffen der Elite nach der FIDE-Weltmeisterschaft in San Louis. Unter den Augen einer futuristischen Weltraumdekoration blickte die Schachwelt... mehr
Eine Rezension von Thomas Berens
New In Chess – Yearbook 78 27.4. 2006
In der Ausgabe des ersten Quartals 2006 haben die großen Events der letzten Monate Spuren hinterlassen. Eröffnungstheorie ist ein Thema, welches zeitnah aufgearbeitet werden möchte. So setzen die letzte russische Meisterschaft, die Weltmeisterschaft und das Corus-Turnier Akzente.
Die Leserbrief-Rubrik „Sosonsko’s Corner“ beschäftigt sich wie immer mit Ergänzungen, vermeintlichen Fehlern, anderen Einschätzungen und nicht erwähnten Plänen aus Artikeln der letzten Yearbooks. Leserbriefe spiegeln natürlich immer eine sehr persönliche Meinung ihres Autors wieder. Daher sind die Beträge mit dem Hintergrund einer eher subjektiven Betrachtung zu lesen. Andererseits ist es immer wieder erstaunlich, wie intensiv und enthusiastisch Großmeister manchmal auch über Züge, deren tiefgründiger strategischer Sinn den meisten Lesern verborgen bleiben wird, diskutieren... mehr

Eine Rezension von Thomas Berens

Kaderspieler bei Turnieren aktiv 20.4. 2006
Auch in den Osterferien waren wieder etliche D-Kaderspieler bei Normenturnieren und bei starken Turnieren aktiv, in Walldorf und in Deizisau. Beim traditionellen Neckar-Open in Deizisau betreute Landestrainer Jaroslav Srokowski in den Pausen 20 Talente. Beim WIM-Normenturnier in Walldorf schaute Geschäftsführer Markus Keller nach dem Rechten.
In Walldorf gab es erstmals seit vielen Jahren wieder auf deutschem Boden ein IM-Turnier für Frauen. Parallel richteten die Schachvereine aus Walldorf und Baiertal-Schatthausen auch ein IM-Turnier (für Männer) aus.
Souveräne Siegerin des Damenturniers wurde die erst 15-jährige Manuela Mader aus Rastatt, die als Gastspielerin das Frauen-Bundesligateam des SV Walldorf unterstützt. Bereits in den ersten drei Runden setzte sie Maßstäbe, hatte sie bereits hier gegen die drei teilnehmenden Internationalen Meisterinnen gespielt und zweieinhalb ....mehr
 Click to enlarge
Foto: „Siegerehrung Chess@SAP2006 Frauen mit Schiedsrichter Markus Keller, Manuela Mader (1.), Larisa Dergileva (2.), Organisator PeterSchell – Fotos von Christine Mader“
Interview Schachweltmeister Garry Kasparov 15.4. 2006
Schachweltmeister Garry Kasparov sieht im Sieg der Hamas eine Chance. Jetzt ließe sich klar erkennen, dass die nach- und freigiebige Politik Europas bloß zu einer Stärkung des terroristischen Systems geführt hat. Auch Russlands Putin lebt gut von der Schwäche der westlichen Welt und ihrer Abhängigkeit von Öl und Gas.  
NU: Herr Kasparov, die Situation im Nahen Osten ist komplizierter geworden. Es gibt ganz neue Figuren auf dem Spielbrett. Einerseits die Hamas in Palästina...
Mehr lesen
1. internationales Schachfestival Villa de Canada de Calatrava ( Spanien ) 14. bis 16.4. 2006
Endstand nach 9 Runden:
1 Alexander Grischuk RUS 2719 7.5 2 Shakhriyar Mamedyarov 2699 7.5  Alexey Dreev RUS 2673 7.0 4 Branco Damljanovic SCG 2615 7.0 5 Miguel Pantoja Munoz PER 2469 7.0 6 Andrei Shchekachev RUS 2592 7.0 7 Pavel Tregubov RUS 2563 7.0 8 Carlos Franco Matamoros ECU 2509 7.0....über 150 Teilnehmer
Es wurden 20- Minuten-Partien gespielt.
Turnierseite

Partien

6. Norderstedter Osterturnier 14. bis 17.4. 2006
Teilnehmerliste IM-Turnier:
1. Niclas Huschenbeth 2293 2. Grigory Bogdanovich 2351 3. Aljoscha Feuerstack 2296 4. Oliver Zierke 2294 5. Martin Zumsande 2362 6. Alexander Bodnar 2398 7. Gisbert Jacoby 2225 8. Robin Stellwagen 2232 9. Mihail Kopylov 2463 10. Zbigniew Ksieski 2380
Ausserdem gibt es ein Open mit 59 Teilnehmern
Turnierseite
Dortmunder Sparkassen Chess Meeting 2006 13.4. 2006
Sparkassen Chess Meeting 2006 im Schauspielhaus: Weltklassespieler kämpfen um die Schachkrone von Dortmund
Dortmund-
Beim diesjährigen Dortmunder Sparkassen Chess Meeting, das vom 29. Juli bis 6. August 2006 im Schauspielhaus ausgetragen wird, können sich die Besucher erneut auf ein erstklassig besetztes Teilnehmerfeld freuen. Mit einer Wertigkeit der Kategorie 19 gehört das Sparkassen Chess Meeting auch in diesem Jahr wieder zu den weltweit stärksten Schachturnieren.
Der Titelverteidiger und Überraschungssieger des Vorjahres, Arkadij Naiditsch (Deutschland), wird auf der Bühne des Schauspielhauses auf sehr starke Konkurrenz im Kampf um die Schachkrone von Dortmund treffen. Neben Weltmeister Wladimir Kramnik (Russland), der nach längerer Turnierpause sein Comeback in Dortmund starten wird, sind weitere Weltklassespieler am Start: ... mehr

Chess Meeting 2005
Chess Meeting 2003
Chess @ SAP 2006 13. bis 19.4. 2006
Mit Spannung wird der Spitzenkampf Larissa Dergileva gegen Manuela Mader erwartet. Wird Larissa alles riskieren? Doch nach knapp 20 Zügen einigen sich beide auf Remis, die anstrengende Turnierwoche hinterlässt Spuren. Manuela Mader gewinnt somit ihr erstes WIM-Turnier, herzlichen Glückwunsch. Platz 2 geht an Larissa Dergileva, auch ihr herzlichen Glückwunsch. Beide haben eine WIM-Norm erspielt, optimaler hätte es fast nicht laufen können.
Wer geglaubt hatte, in der letzten Runde wird sich ausgeruht, sieht sich getäuscht. Melanie Ohme lehnt ein frühes Remisangebot von Heike Vogel ab. Somit entwickelt sich ein scharfer Kampf, der den Sieg für Heike Vogel bringt. Antje Fuchs kontert Sarah Hoolt aus und erringt in der letzten Runde ihren ersten Sieg. Die beiden WIM Polina Zilberman und Evgenija Shmirina trennen sich nach 19 Zügen remis. Nach fast genau 5 Stunden ringt Petra Blazkova Jana Gussakovskaya nieder und sichert sich Platz 3... mehr

Turnierseite

11. Oberhausener Open 2006 13. bis 17.4. 2006
Marcel Racherbäumer (LSV/Turm Lippstadt) gewinnt das Turnier
Marcel RacherbäumerIn der letzten Runde des 11. Oberhausener Opens gab es an den ersten fünf Brettern jeweils entschiedene Partien, denn es ging für viele Teilnehmer noch um ein attraktives Preisgeld. So gewann dann auch in der Spitzenpaarung IM Thomas Henrichs gegen den alleine führenden IM Karl-Heinz Podzielny. Die große Überraschung des Turniers war jedoch der Sieg von Marcel Racherbäumer über IM Daniel Hausrath; damit sicherte sich Marcel Racherbäumer überraschenderweise den Turniersieg. Den zweiten Rang belegte ebenfalls überraschend Jürgen Kaufeld vor dem Drittplatzierten IM Thomas Henrichs. Alfred Schlya, Ehrenvorsitzender des Ausrichtervereins, dem Oberhausener SV 1887, und Präsident des Deutschen Schachbundes, erwähnte in seiner Schlussrede, dass man sich im nächsten Jahr erhofft, die diesjährige Teilnehmerzahl von 118 zu überbieten.

Vorläufige DWZ-Auswertung
Inoffizielle Elo-Auswertung

18. Internationales Schachturnier in Lenk 13. bis 17.4. 2006
Auszug aus der vorläufigen Teilnehmerliste:
1. Sokolov,Andrei GM 2628 Belfort FRA 2. Jenni,Florian GM 2513 Zürich SUI 3. Vogt Lothar GM 2481 Machern GER 4. Raetsky,Alexander GM 2468 Carabbia RUS 5. Kuemin,Simon IM 2390 Bern SUI 6. Rukavina,Josip IM 2384 V Rijeka CRO 7. Gerber,Richard IM 2356 Genève SUI 8. Nemet,Ivan GM 2346 V Basel SUI 9. Burnier,David FM 2310 Clarens SUI 10. Kolly,Jacques 2299 Fribourg SUI 11. Curien Nicolas 2281 Bern SUI 12. Jaeggi Dorian 2271 Basel SUI 13. Rufener,Markus 2266 Thun SUI 14. Duratti,Lindo 2252 Bussigny-Lausanne FRA 15. Bucher,Michael 2248 Uster SUI...
Turnierseite
Int. Deutsche Jugendmeisterschaft 2006 13. bis 17.4. 2006
Martin Krämer (Foto rechts) gewinnt Int. Deutsche Jugendmeisterschaft 2006
Parallel zum Int. Neckar-Open wurde in Deizisau die Int. Deutsche Jugendmeisterschaft ausgetragen. Der Sieger wurde in einem Rundenturnier über 9 Runden ausgespielt.
Es gewann Martin Krämer auf Grund der besseren Feinwertung vor Illya Mutschnik, beide mit 6 Punkten. Dritter wurde Sasha Belezky mit 5,5 Punkten.
Lange Zeit sah Illya Mutschnik wie der sichere Sieger aus, doch holte der junge IM vom OSC Baden-Baden in den zwei Schlussrunden nur 0,5 von 2 möglichen Punkten. So konnte Martin Krämer nach Punkten mit ihm gleichziehen und hatte am Ende nach Sonneborn-Berger-Wertung die Nase vorn.   
Turnierseite
 Sasha Belezky - Martin Krämer
10. Int. Neckar-Open 13. bis 17.4. 2006
GM Dusko Pavasovic gewinnt 10. Int. Neckar-Open in Deizisau
Vor der letzten Runde standen gleich 11 Spieler mit 6,5 Punkten an der Tabellenspitze und konnten sich Hoffnung auf den Gesamtsieg machen. Entsprechend kompromisslos gingen die Spieler ans Werk.
Nach 3 Stunden Spielzeit konnte Dusko Pavasovic als erster der führenden Spieler gegen Ilja Zaragatski den vollen Punkt einfahren und stand damit bereits als Co-Sieger fest. Der titellose Dariusz Szoen und IM Jop Delemarre konnten zwar durch Schwarzsiege auf Pavasovic aufschließen, hatten aber die schlechtere Buchholzwertung und wurden auf die Plätze zwei und drei verwiesen.
Das B-Open gewann Thomas Schnepel mit 8 Punkten. Auf den weiteren Plätzen folgen A. Kopylov, E. Budjav und W. Schmidt mit 7,5 Punkten.
Im C-Open konnte Roland Wenzel seine Führung bis zum Ende behaupten. Er siegte mit 8 Punkten vor Frank Wiesner mit 7,5 Punkten.
Turnierseite      Partien

Nachspielen 

 Sieger A-Open
Sieger A-Open
Foxwoods Open 2006 (USA) 12. bis 16.4. 2006
Endstand:
1 GM Ilya Smirin 2797 ISR 7 2 GM Loek Van Wely 2719 NED 7 3 IM Eugene Perelshteyn 2593 MA 7 4 GM Alex Stripunsky 2647 NY 6½ 5 GM Alexander Ivanov 2638 MA 6½ 6 GM Alexander Shabalov 2666 PA 6½ 7 GM Jaan Ehlvest 2676 NY 6½ 8 GM Yury Shulman 2623 IL 6½ m 9 GM Victor Mikhalevski 2622 ISR 6 10 GM Vitali Golod 2696 ISR 6 11 GM Alek Wojtkiewicz 2587 6 12 GM Varuzhan Akobian 2662 6 13 GM Alonso Zapata 2530 COL 6 14 IM Joshua E Friedel 2511 NH 6 15 GM Dejan Antic 2585 SCG 6 16 FM Tegshsuren Enkhbat 2408 6 17 IM Jay R Bonin 10098327 2323 NY 6 ...
Turnierseite

Partien

Rückblick 2005

23. “Äskulap-Turnier” in Görlitz 12. bis 15.4. 2006
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1. Andrei Maksimenko GM 2492 SK Zehlendorf UKR 2. Sergej Ovsejevitsch GM 2527 SK Gau-Algesheim UKR 3. Jens-Uwe Maiwald GM 2503 SC Kreuzberg GER 4. Jurij Zezulkin GM 2479 SV Glück auf Rüdersdorf BLR 5. Jakub Czakon IM 2486 PTSz Plock POL 6. Leonid Voloshin GM 2471 BG Buchen CZE 7. Davit Lobzhanidze IM 2462 SC 1994 Oberland GEO 8. Anatoli Donchenko IM 2434 ESV Lok-Sömmerda GER 9. Steve Berger FM 2427 SV Glück auf Rüdersdorf GER 10. Drazen Muse IM 2414 SK König Tegel 1949 GER 11. Zbigniew Pakleza 2414 PTSz Plock POL 12. Gunter Spieß FM 2406 SV Lok Leipzig Mitte GER 13. Mike Stolz FM 2369 SV Rochade Magdeburg 96 GER 14. Günther Jahnel FM 2322 SC Hoyerswerda GER 15. Thomas Schunk FM 2311 SC Leipzig-Gohlis GER...
Turnierseite
Dr. Helmut Pfleger schreibt für "Die Zeit" 11.4. 2006
Der deutsche Schachgroßmeister Matthias Wahls hat das Schachbrett an den berühmten Nagel gehängt. Seit kurzem verdient er sein Geld mit Poker, genauer gesagt mit der Online-Form »Texas Hold'em«. Wahls: Hier wird Leistung viel besser belohnt als beim Schach. Beim Schach spielt keiner, der viel schlechter ist als ich, mit mir um Geld. Beim Pokern sehr wohl. Viele sind Zocker und Hasardeure und verfügen ... Mehr
Adams kann sich nicht zweiteilen 11.4. 2006
Kampflose Porzer Niederlage am Spitzenbrett gegen Meister Baden-Baden erhitzt Gemüter
von FM Hartmut Metz (Foto)
Der erste Meistertitel des OSC Baden-Baden erfährt einen negativen Nachhall, den der Bundesliga-Champion allerdings nicht zu verantworten hat: Der Tabellendritte SG Köln-Porz war im letzten Saisonspiel gegen die Kurstädter nur zu siebt angetreten (wir berichteten). Die kampflose Niederlage von Michael Adams am Spitzenbrett gegen den Inder Viswanathan Anand begründete der Porzer Vorsitzende Georg Hinz mit personellen Problemen. Neben Adams spielten auch Michail Gurewitsch und Ivan Sokolov gleichzeitig in der französischen Liga. Der englische Weltklassespieler beklagte sich nun...
Mehr

Dänische Einzelmeisterschaft 2006 in Aalborg 8. bis 17.4. 2006
Teilnehmer:
1. GM Sune Berg Hansen (Titelverteidiger), 2546 2. IM Nicolai V. Pedersen , 2521 3. IM Jacob Aagaard, 2470 4. IM Steffen Pedersen, 2460 5. IM Karsten Rasmussen, 2448 6. IM Kim Pilgaard, 2416 7. IM Jakob Vang Glud, 2429 8. IM Klaus Berg, 2401 9. IM Simon Bekker-Jensen, 2398 10. Christian Kongsted, 2281
Turnierseite
Topalov gegen Nisipeanu 6. bis 9.4. 2006
Weltmeister Veselin Topalov und Dieter Nisipeanu  spielen in Bukarest vier Partien. Die Bedenkzeit beträgt für 40 Züge zwei Stunden, dann 20 Züge in einer Stunde und 15 Minuten plus 30 Sek. pro Spieler für den Rest der Partie. Die Spiele beginnen um 13.30 h und werden live übertragen.
1) Liviu Dieter Nisipeanu (2695) - Veselin Topalov (2804) ½-½
2) Veselin Topalov (2804) - Liviu Dieter Nisipeanu (2695) 1-0
3) Liviu Dieter Nisipeanu (2695) - Veselin Topalov (2804) ½-½
4) Veselin Topalov (2804) - Liviu Dieter Nisipeanu (2695) 1-0
Turnierseite       Partien
12. Wertheraner Schachfestival 6. bis 9.4. 2006
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1 Gelashvili,Tamaz GM 2576 GEO 2 Buhmann,Rainer IM 2552 Ooser SC von 1930 Baden-Baden GER 3 Halkias,Stelios GM 2528 GRE 4 Karpatchev,Aleksandr GM 2521 SF Bad Mergentheim RUS 5 Antoniewski,Rafal IM 2497 SK Werther 1949 e.V. POL 6 Gutman,Lev GM 2495 SC Melle 03 GER 7 Schebler,Gerhard GM 2471 SV Mülheim Nord 1931 e.V GER 8 Kupreychik,Victor GM 2455 SVG Plettenberg 1920 e.V. BLR 9 Ivanov,Michail GM 2443 SF Bad Mergentheim RUS 10 Souleidis,Georgios IM 2435 Sportfreunde Katernberg 1913 e.V GRE 11 Hoffmann,Alexander 2424 SK Werther 1949 e.V. GER 12 Siebrecht,Sebastian IM 2394 Sportfreunde Katernberg 1913 e.V GER 13 Gawehns,Klaus FM 2386 Rössel Rheinbreitbach GER...
Turnierseite


GM Gerhard Schebler

Das Plettenberger Mark E Open war wieder ein Erfolg! 4.4. 2006
Mit 42 Teilnehmern war das Turnier nicht nur Quantitativ sondern vor allem du die Teilnahme von 2 Großmeistern, 2 Weiblichen Großmeisterinnen, 4 Internationalen Meistern und vielen weitern spielstarken Schachspielern Qualitativ hervorragend besetzt.
Der 1. und der 3. Preis blieben in Plettenberger Hand, denn mit Victor Kupreychik und Thorsten Haub holten die beiden Spitzenspieler der Ersten die begehrten Geldpreise. Lediglich der Internationale Meister Leonid Milov konnte sich zwischen die beiden schieben. Für den Seriensieger der vergangenen Jahre, Karl Heinz Podzielny blieb in diesem Jahr leider nur der undankbare 4. Platz.
Aber auch die Spieler der so genannten zweiten Geige spielten ein hervorragendes Turnier. Hierbei ist besonders die Leistung von dem Plettenberger Dawid Kulik hervorzuheben, der in der 7. Runde noch auf dem 2. Platz lag, dann leider auf den 5. Platz zurückfiel. In der 9. Runde hat er zu schnell in ein Remis eingewilligt, wie er später bestätigte....Endstand und mehr
Christian Meinking
Indische Einzelmeisterschaft der Männer 3. bis 17.4. 2006
Stand nach der 20. Runde:  1. Deepan, Chakkravarthy J m IND 2428 13.5/19; 2. Ganguly, Surya Shekhar g IND 2579 13.0/19; 3. Singh, D.P IND 2395 13.0/19; 4. Sandipan, Chanda g IND 2522 13.0/19; 5. Kunte, Abhijit g IND 2551 12.5/19; 6. Koneru, Humpy g IND 2537 12.5/19; 7. Venkatesh, M.R m IND 2438 12.0/19; 8. Roy Chowdhury, Saptarshi m IND 2393 11.0/19; 9. Sundararajan, Kidambi m IND 2495 10.5/19; 10. Ramesh, R.B g IND 2491 9.0/19; 11. Thejkumar, M. S IND 2384 8.5/19; 12. Gupta, Abhijeet m IND 2434 8.5/19; 13. Ravi, Lanka m IND 2423 8.0/19; 14. Arun Prasad, S m IND 2384 8.0/19; 15. Sharma, Dinesh K m IND 2370 8.0/20; 16. Sivanandan, B.S IND 2452 7.0/19; 17. Das, Arghyadip IND 2402 7.0/19; 18. Girinath, P.D.S m IND 2350 6.5/19; 19. Himanshu, Sharma IND 2411 6.5/19; 20. Sriram, Jha m IND 2444 6.0/19; 21. Kamble, Vikramaditya IND 2403 6.0/19;
Turnierseite  und Turnierseite 2   Partien
Der DGT Easy Timer – ein Gametimer im modernen Design 2.4. 2006
Das niederländische Unternehmen DGT Projects B.V. ist vielen Schachfans in Hinblick auf digitale Schachbretter und Live-Übertragungen ins Internet oder per Beamer ein Begriff. Die in Enschede beheimatete Firma hat nun unter der Bezeichnung easy beziehungsweise easy + (Kramnik’s Choice) zwei Gametimer auf den Markt gebracht, die den Anspruch haben, „easy“ zu Bedienen zu sein. Easy to handle eben....
Die Uhren werden bewußt nicht als reine Schachuhren, sondern als Gametimer vorgestellt. Sie können auch bei vielen anderen Brett- und Gesellschaftsspielen von z.B. Go über Backgammon bis hin zu Legespielen wie Carcassonne eingesetzt werden.
Den ersten Pluspunkt habe ich schon vor dem Auspacken vergeben......
weiter
Einzeleuropameisterschaft in der Türkei 3. bis 17.4. 2006
Die komplette Frauennationalmannschaft und vier Spieler der Männernationalmannschaft, sowie drei Vertreter der GM Arkadij NaiditschJugendolympiamannschaft treten ab dem 3. April 2006 im türkischen Badeort Kusadasi zum Kampf um den Europameistertitel an. Bis zum 17. April geht es 11 Runden lang um die EM-Titel bei den Frauen und Männern und um Qualifikationsplätze zur nächsten Weltmeisterschaft.
Neben den deutschen Nationalspielerinnen Elisabeth Pähtz, Ketino Kachiani-Gersinska, Jessica Nill und Vera Jürgens ist auch die Hallenserin Claudia Eckhardt mit von der Partie. Bei den Männern kämpfen neben dem derzeit besten Deutschen, Arkadij Naiditsch, auch Christopher Lutz, Thomas Luther und Alexander Graf um den EM-Titel und die Qualifikation zur Weltmeisterschaft. Für die Mitglieder der Jugendolympiamannschaft, Falko Bindrich, Georg Meier und Sebastian Bogner steht bei einem Spitzenturnier der Männer noch der Trainingseffekt im Vordergrund. Gespannt darf man auch auf das Abschneiden von David Baramidze, Alexander Gasthofer und Thomas Michalczak sein. Als Trainer sind Philipp Schlosser und Uwe Bönsch mit vor Ort.
Uwe Bönsch
Bundestrainer        
Endstand:
1 GM Kozul Zdenko 2606 CRO 8 2 GM Ivanchuk Vassily 2731 UKR 7½ 3 GM Georgiev Kiril 2677 BUL 7 4 GM Izoria Zviad 2647 GEO 7 5 GM Nikolic Predrag 2596 BIH 7 6 GM Inarkiev Ernesto 2602 RUS 7 7 GM Belov Vladimir 2599 RUS 7 8 GM Anastasian Ashot 2553 ARM 6½ 9 IM Berescu Alin 2461 ROM 6½ 10 GM Macieja Bartlomiej 2584 POL 6½ 11 GM Miroshnichenko Evgenij 2608 UKR 6½ 12 GM Mamedov Rauf 2538 AZE 6½ 13 GM Nijboer Friso 2584 NED 6½ 14 IM Czarnota Pawel 2529 POL 6½ 15 GM Naiditsch Arkadij 2664 GER 6½ 16 GM Fressinet Laurent 2633 FRA 6½ 17 GM Baramidze David 2545 GER 6½ 18 GM Kotronias Vasilios 2598 GRE 6½ 19 GM Gurevich Mikhail 2643 TUR 6½ 20 GM Sakaev Konstantin 2637 RUS 6½ 21 GM Zelcic Robert 2525 CRO 6½ ...  138 Spieler        Turnierseite   Partien Frauen     Partien Männer
V ABIERTO INTERNACIONAL DE AJEDREZ "CIUDAD DE DOS HERMANAS" 30.3. bis 7.4. 2006
Auszug aus der Teilnehmerliste:
KORNEEV, Oleg RUS 2649 2623 gm Rusia 2. MILOV, Vadim SUI 2638 gm Suiza 3. CHEPARINOV, Ivan BUL 2625 gm Bulgaria 4. ILLESCAS CORDOBA, Miguel ESP 2608 gm España 5. SPRAGGETT, Kevin CAN 2581 2573 gm Canada 6. EPISHIN, Vladimir RUS 2553 gm Rusia 7. KRIVOSHEY, Sergei UKR 2553 im Ucrania 8. CAMPORA SIVORI, Daniel ARG 2541 2543 gm Argentina 9. DIZDAR, Goran CRO 2531 gm Croacia 10. BURMAKIN, Vladimir RUS 2519 gm Rusia 11. NEELOTPAL, Das IND 2512 gm India 12. MATAMOROS, Carlos S. ECU 2510 2505 gm Ecuador 13. KHAMRAKULOV, Ibragim ESP 2499 2504 im Merida 14. LALIC, Bogdan CRO 2488 gm Croacia 15. HANDKE, Florian GER 2474 gm Alemania.... 172 Spieler
Endstand:

7.5 Burmakin 7.5 Handke 7.0 Neelotpal 7.0 Matamoros 6.5 Cheparinov 6.5 Castelannos
6.5 Illescas 6.5 Krivoshey  6.5 Lalic 6.0 Dizdar 6.0 Milov 6.0 Zambrana...
Turnierseite
Partien

Florian Handke


 

Haftungsausschluss