Monat 05  2006
Radjabovs sehnlichster Wunsch geht in Erfüllung 24.5. 2006
AnandNachwuchsstar fordert Mainzer Dauersieger Anand / Elisabeth Pähtz  plant im Chess960 Revanche gegen Kosteniuk
Von Hartmut Metz
Die Chess Classic Mainz (CCM) zählen alljährlich zu den Topturnieren der Welt. Vom 15. bis 20. August sind die Schach-Wettbewerbe aber noch besser besetzt als in den Jahren zuvor. Drei der vier führenden Großmeister in der Weltrangliste gastieren in der Rheingoldhalle: Viswanathan Anand (Indien), Levon Aronjan (Armenien) und Peter Swidler (Russland). ???Damit nicht genug“, betont Organisator Hans-Walter Schmitt, ???zudem sind die derzeit beiden stärksten Nachwuchs-Cracks der U20-Weltrangliste vertreten: Teimour Radjabov und Pentala Harikrishna.“ Außerdem hat der... weiter
 Radjabow

Ausschreibung
21. Ruhrhalbinsel-Open 2006 24. bis 28.5. 2006
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1 Hausrath Daniel IM 2466 M SV Mülheim Nord GER 2 Henrichs Thomas IM 2464 M Hansa Dortmund GER 3 Podzielny Karl-Heinz IM 2451 M SF Essen-Überruhr 46/53 GER 4 Meins Gerlef IM 2446 M SAbt SV Werder Bremen GER 5 Sträter Timo FM 2345 M SV Wattenscheid GER 6 Eismont Igor 2323 S SF Brackel GER 7 Chetverik Maxim IM 2313 M Woronesh RUS 8 Thiel Kuno FM 2263 M SV Betzendorf-Kirchen GER 9 Kartsev Soel 2246 M SF Brackel RUS 10 Racherbäumer Marcel 2239 M SV Lippstadt GER...
Turnierseite
9. Saarlouiser Schachwoche 2006 24. bis 28.5. 2006
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1. Farago, Ivan GM 2526 S HUN 2. Mainka,Romuald GM 2454 SC 1950 Remagen GER 3. Shusterman, Anja WGM 2281 W Schifflingen MDA 4. Eperjesi, Laszlo Dr. IM 2268 S HUN 5. Schweitzer, Viktoriy WIM 2250 W CE Guénange FRA 6. Müller,Hans Georg FM 2224 SF Wadgassen/Differt GER 7. Goriachnik,Dmitry 2219 SC Trier-Süd MDA 8. Näckel,Gerhard 2183 SVg Saarlouis e.V. 1 GER 9. Haase,Reinhard 2152 SC Fulda GER 10. Ney,Günther 2116 SVg Saarlouis e.V. 1 GER...
Turnierseite
4. Elo-Open des SC Königspringer Hamburg 25. bis 28.5. 2006
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1. Berger, Steve FM 2427 2358 SV Glückauf Rüdersdorf 2. Bodnar, Alexander IM 2398 2387 Langenhorner SF 3. Wendt, Jan-Dietrich 2343 2275 Schachfreunde Berlin 4. Reddmann, Hauke, Dr. FM 2331 2270 SK Wilhelmsburg 5. Jacoby, Gisbert 2225 2114 SG Mittelweg 6. Wagner, Friedrich, Dr. 2207 2139 Königsspringer Hamburg 7. Lampe, Jörg 2173 2118 Königsspringer Hamburg 8. Kjaergaard-Jensen, Jesper 2158 2075 SV Eidelstedt 9. Schüler, Hendrik 2158 2059 SK Johanneum Eppendorf 10. Wiegmann, Sascha 2148 2181 Post SV Uelzen...
Turnierseite
Stuttgarter Stadtmeisterschaft 2006 25. bis 28.5. 2006
Eine Stadtmeisterschaft, die seinesgleichen sucht. Jahr für Jahr ausgerichtet von der Schachabteilung des TSF Ditzingen. Hervorragend organisiert mit einer übersichtlichen Ausschreibung und einer tollen Turnierseite. Wenn es einen Oskar für die Ausrichtung einer Stadtmeisterschaft im Schach geben würde, hätte der TSF Ditzingen ihn verdient. Hier stimmt einfach alles. Der Schachinteressierte wird während der Meisterschaft mit allen Informationen versorgt, die ein solches Top-Turnier hergibt. Turnierseite
Bindlacher ???Aktionäre“ fit für die 1. Liga 23.5. 2006
Die Schachabteilung des TSV Bindlach-AKTIONÄR hat sich für die kommende Erstliga-Saison erfolgversprechende Unterstützung besorgt.
Mit dem furiosen Durchmarsch in der Zweiten Schach-Bundesliga-Ost in der kürzlich zu Ende gegangenen Spielserie, die das Team mit sage und schreibe 18:0 Punkten beendet hat, ist dem TSV Bindlach-AKTIONÄR der Aufstieg in die Erste Bundesliga gelungen.
Um für die kommende Saison in einer der stärksten Schachligen der Welt gerüstet zu sein, hat der Verein mit Unterstützung seines Hauptsponsors, des Börsenmagazins DER AKTIONÄR, eine schlagkräftige Mannschaft zusammengestellt... mehr
TSV Bindlach-AKTINÄR
Das Zwölf-Stunden-Blitzturnier 2006 20.5. 2006

Loek van Wely macht Hattrick perfekt
Endspiel-Sieg über Riff beim Kuppenheimer 12-Stunden-Blitz
Click to enlargeBeim 12-Stunden-Blitzturnier in Kuppenheim hat Loek van Wely erneut seine Klasse unter Beweis gestellt: Bei seiner dritten Teilnahme beim 18. Sparkassen-Cup lag der holländische Meister sowohl nach den 49 Partien mit 43 Punkten vorne wie in den anschließenden K.o.-Duellen. Der Großmeister mit dem Internet-Nickname ???King Loek“ spielte wegen der anstehenden Olympiade von Turin aus über den Chessbase-Server www.schach.de mit. Im Halbfinale schaltete van Wely nach einem Remis den jungen Eppinger Bundesligaspieler Maximilian Meinhardt mit 1,5:0,5 aus. Im Endspiel unterlag Jean-Noel Riff trotz einer Führung mit 1:2. Zuvor hatte der französische IM gegen IM Yannick Gozzoli dreimal remisiert. Weil Riff in der Gruppe A mit 41,5 Punkten Platz zwei vor seinem Freund (39) belegt hatte, reichte ihm das dritte Unentschieden. Im Finale musste... mehr       
Endstand nach 48 Runden Gruppe A: 1. Loek van Wely (Niederlande) 43 Punkte, 2. Jean-Noel Riff 41,5, 3. Yannick Gozzoli (beide Frankreich) 39, 4. Maximilian Meinhardt (Eppingen) 38,5, 5. Cyril Marzolo, Patrice Lerch (beide Frankreich) je 37,5, 7. Karl Muranyi, Ahmed Wahedi (beide Nied) je 37, 9. Angelo Damia (Italien), Wladimir Gurewitsch (Bochum) je 35, 11. Josef Gheng (Böblingen) 33,5, 12. Michail Iwanow (Bad Mergentheim), Anatoli Dontschenko (Sömmerda) 30,5, 14. Jochen Wege (Nied), David Ortmann (Böblingen) je 30, 16. Vladimiro Paleologu (Schweiz) 28,5, 17. Frank Bellers (Rhede) 25,5, 18. Alain Genzling (Frankreich), Eric Lutz (Gernsbach) je 25, 20. Pedro Pace (Italien) 24, 21. Thomas Ahner (Lindenberg), Arnaud Helstroffer (Frankreich), Frank Drill (Raunheim) je 22, 24. Efim Brants (Karlsruhe) 21,5.....    Partien      Lesen Sie auch: Kein Italiener stoppt Loek van Wely

24. Int. Liechtensteiner Schachopen 19. bis 27.5. 2006
Über 20 deutsche Spieler nehmen an dem traditionellen Liechtensteiner Schachopen teil. Hier ein Auszug aus der vorläufigen Teilnehmerliste:
1 GM Korobov Anton 2543 UKR Ukraine 2 GM Rotstein Arkadij 2520 GER D Porz 3 GM Antic Dejan 2491 SCG Serbien 4 GM Levin Felix 2487 GER D Mülheim 5 GM Van Der Weide Karel 2482 NED Niederlande 6 GM Schebler Gerhard 2471 GER D Müllheim 7 GM Batyrov Sapar 2440 TKM D Mannheim 8 IM Smirnov Igor 2440 UKR Ukraine 9 IM Pribyl Josef 2429 CZE Tschechien 10 IM Lemmers Oscar 2425 NED Niederlande 11 Zaragatski Ilja 2423 GER D Bochum 12 IM Grunberg Mihai-Lucian 2418 ROM Rumänien 13 FM Wemmers Xander 2411 NED Niederlande 14 IM Wiersma Eelke 2409 NED Niederlande 15 IM Dobrev Nanko 2407 BUL Bulgarien...
Niederländische Mannschaftsmeisterschaft ist entschieden 15.5. 2006
Der niederländische Mannschaftsmeister heisst U-Boat Worx. Ein seltsamer Name für Click to enlargeeinen Verein. Sponsor ist allerdings eine Firma gleichen Namens, die Mini-U-Boote herstellt. Hier die Meistermannschaft: Ivan Cheparinov (GM, 2635, BUL) Joel Lautier (GM, 2682, FRA) Michael Adams (GM, 2720, ENG) Ivan Sokolov (GM, 2676) Mikhail Gurevich (GM, 2643, TUR) Jan Timman (GM, 2616) Erik van den Doel (GM, 2579) Vladimir Chuchelov (GM, 2538, BEL) Laurent Fressinet (GM, 2633, FRA) Sergei Movsesian (GM, 2618, SVK) Turnierseite    Rückblick

Partien

Das Foto zeigt den Spielsaal in Enschede. Es wurde uns freundlicher weise von dem Schachfotografen Frits Agterdenbos zur Verfügung gestellt, der jetzt auch über eine eigene Webseite verfügt.

The International Chess Festival “President’s Cup” 13.5. 2006
Endstand:
1 gm Mamedyarov Shakhriyar 2699 AZE 7,5 2 gm Malakhatko Vadim 2559 UKR 6,5 3 im Mamedov Nidjat 2523 AZE 6,5 4 gm Mchedlishvili Mikheil 2567 GEO 6,5 5 im Gasanov Eldar 2432 UKR 6,5 6 gm Sadvakasov Darmen 2619 KAZ 6,5 7 gm Miroshnichenko Evgenij 2608 UKR 6,0 8 Davidov Samir 2216 AZE 6,0 9 gm Ibrahimov Rasul 2544 AZE 6,0 10 gm Guseinov Gadir 2617 AZE 6,0 11 gm Korneev Oleg 2671 RUS 6,0 12 im Sulashvili Malkhaz 2420 GEO 6,0 13 im Guseinov Elmir 2417 AZE 6,0 14 im Allahverdiev Anar 2434 AZE 6,0 15 gm Belov Vladimir 2599 RUS 6,0...
Turnierseite

Partien

New In Chess Magazin 3/2006 12.5. 2006
Falls man den Begriff der Grandslam-Turniere (die vier wichtigsten Turniere) aus dem Tennis ins Schach übertragen möchte, so sind die Veranstaltungen im niederländischen Wijk aan Zee und im spanischen Lineares sicherlich unter diesen Top-Turnieren. Dirk Jan ten Geuzendam bereitet beide Turnierhälften des diesjährigen Lineares-Turniers in einem interessanten Bericht auf. Dem schließen sich natürlich viele von den Spielern selbst kommentierte Partien an.
Wenn Boris Becker den Rasen von Wimbledon als sein Wohnzimmer bezeichnete... mehr

Eine Rezension von Thomas Berens
Mtel Masters in Sofia 9. bis 26.5. 2006
Ein Höhepunkt des Jahres 2006 ist sicher das Mtel Masters in Sofia. Hier treffen die beiden weltbesten Spieler aufeinander.  Topalov ist Weltmeister und spielt mit einem Heimvorteil, hat allerdings in den letzten Turnieren ein wenig geschwächelt.
Die Teilnehmer:
Veselin Topalov, Viswanathan Anand, Peter Svidler, Etienne Bacrot, Gata Kamsky und Ruslan Ponomariov. Es wird eine Hin- und Rückrunde gespielt.
Runde 10:
Ponomariov, Ruslan - Anand, Viswanathan 1/2
Svidler, Peter - Kamsky, Gata 1/2
Topalov, Veselin - Bacrot, Etienne 1-0
Endstand:
1. Topalov, Veselin g BUL 2804 6.5; 2. Kamsky, Gata g USA 2671 6.0; 3. Anand, Viswanathan g IND 2803 5.5; 4. Svidler, Peter g RUS 2743 5.0; 5. Bacrot, Etienne g FRA 2708 3.5; 6. Ponomariov, Ruslan g UKR 2738 3.5;
Turnierseite    Partien

Nachspielen

Rückblick 2005


Ein echter Kämpfer! GM und Weltmeister
Veselin Topalov

4th "Young Stars of the World" (Vani Somova Memorial) 8. bis 21.5. 2006
In Kirishi ( Russland ) kämpfen 12 junge Schachspieler mit beachtlicher Spielstärke.
Hier die Teilnehmer:
Nepomniachtchi Ian 1990 m RUS 2506  Popov Ivan 1990 m RUS 2482  Caruana Fabiano 1992 m ITA 2421  Safarli Eltadj 1992 m AZE 2417  Lintchevski Daniil 1990 f RUS 2414 Sjugirov Sanan 1993 f RUS 2412  Onischuk Vladimir 1991 m UKR 2388  Volodin Aleksandr 1990 f EST 2352  Tairova Elena 1991 wg RUS 2342  Hovhannisyan Robert 1991 ARM 2260 Narayanan Srinath 1994 f IND 2170 Kulikov Alexander 1991 RUS 2038 (Hinter dem Namen steht das Geburtsjahr)
Endstand:
1. Popov, Ivan RUS m RUS 2482 8.5; 2. Nepomniachtchi, Ian m RUS 2506 8.0; 3. Lintchevski, Daniil f RUS 2414 7.0; 4. Caruana, Fabiano f ITA 2421 7.0; 5. Tairova, Elena wm RUS 2342 7.0; 6. Safarli, Eltaj f AZE 2417 5.5; 7. Volodin, Aleksandr EST 2352 5.5; 8. Hovhannisyan, Robert ARM 2260 5.0; 9. Onischuk, Vladimir m UKR 2388 5.0; 10. Sjugirov, Sanan f RUS 2412 4.5; 11. Narayanan, Srinath f IND 2170 3.0; 12. Kulikov, Alexander RUS RUS 2038 0.0;

Turnierseite   Partien
DORTMUNDER SPARKASSEN CHESS MEETING 2006 5.5. 2006
Dortmund- Im Sommer stehen das Schauspielhaus und das Rathaus der Stadt Dortmund wieder ganz im Zeichen des Schachsports. Beim Dortmunder Sparkassen Chess Meeting vom 29. Juli bis 6. August 2006 Schauspielhaus kann man sich erneut auf ein Weltklassefeld mit mehreren Top Ten-Spielern freuen. Das Großmeisterturnier zählt mit einer Wertigkeit der Kategorie 19 erneut zu den weltweit stärksten Schachturnieren. Acht Großmeister kämpfen in diesem Jahr um die Schachkrone von Dortmund:.... Mehr
Mannschaftsmeisterschaft in Frankreich 2005/2006 4. bis 7.5. 2006
Die Mannschaftsmeisterschaft von Frankreich wird in zwei Gruppen mit jeweils 8 Mannschaften ausgespielt. Acht Mannschaften spielen um die Meisterschaft und acht um den Abstieg. Favorit auf den Titel ist der Nao-Chess-Club und Monaco. Im Gegensatz zu früheren Jahren spielen in Frankreich die besten Schachspieler der Welt. Zahlreiche deutsche Spieler sind ebenfalls am Start. Offizielle Seite

Partien

Britische Bundesliga (4NLC) beendet 5.5. 2006
Mit den Runden 9 bis 11 hat die Britische Top-Liga ihren Meister ermittelt. Meister wurde Wood Green 1 mit 21-1 Punkten. In England ist es erlaubt, dass zwei Mannschaften aus einem Verein in der höchsten Klasse spielen dürfen. Ausserdem muss eine Frau in der Mannschaft vertreten sein. In der Top-Liga spielen inzwischen auch, wie in der "Deutschen Bundesliga", Top-Stars mit. Um nur wenige zu nennen: Michael Adams; Laurent Fressinet; Judit Polgar; Pentala Harikrishna; Alexey Dreev; Mikhail Gurevich; Victor Bologan; Joel Lautier; Peter Heine Nielsen; Jonathan Rowson; usw. Turnierseite

Partien

Endstand

Internationaler Schachtreff in Guben 5.5. 2006
Zum 17. Mal in Folge veranstaltete SV Chemie Guben 1990 e.V. in den Osterferien unter der Regie von Wolfgang Kaiser und Harry Thiel mit Unterstützung von Ziemowit Zgierski des Dom Parafialny Obra, Jiri Novak des SK Slavia Orlova und Andrzej Matusiak des UKS "Pionier" Jastrzebie Zdroj sowie des Deutsch - Polnischen Jugendwerkes, des Deutsch - Tschechischen Zukunftsfonds, des Landkreises Spree - Neiße, der Sparkasse Spree - Neiße, der Stadt Guben, des Kulturhauses Gubin, des Dolmetscherbüros Monika Michta, und des Kreissportbundes Spree - Neiße in Zusammenarbeit mit Dörthe Bellack - Inhaberin des Jägerhofes Kerkwitz, Frau Wehland "Zum Dorfkrug" Kerkwitz, Manfred Bauer - Touristenstützpunkt Deulowitz und weiteren gastronomischen Einrichtungen Gubens sowie den Schachfreunden aus Gubin unter der Leitung von Henryk Kowalski, den internationalen Schach Treff. Die Idee zum Schach Treff griff Harry Thiel bereits 1989 von der Deutschen Schachjugend auf, um gemeinsam mit Sybille... mehr  Click to enlarge

Gruppenfoto der Teilnehmer vor dem "Jägerhof"

Bosnien Sarajewo 2006 7. bis 16.5. 2006
Der Mai wird ein Monat mit grossen Schachereignissen. Erwähnt sei nur das Mtel Masters und die Schach-Olympiade in Turin. Den Anfang macht ein hochkarätiges Turnier in Sarajewo. Die Teilnehmer:
GM Vladimir Malakhov (RUS 2691), GM Liviu-Dieter Nisipeanu (ROM 2695), GM Krishnan Sasikiran (IND 2692), GM Arkadij Naiditsch (GER 2664), GM Magnus Carlsen (NOR 2646) and GM Borki Predojevic (BIH 2566)
Es wird eine Hin- und Rückrunde gespielt.
Runde 10:
Carlsen, Magnus - Predojevic, Borki 1/2
Nisipeanu, Liviu-Dieter - Malakhov, Vladimir 1/2
Sasikiran, Krishnan - Naiditsch, Arkadij 1/2
Endstand:1. Nisipeanu, Liviu-Dieter g ROM 2695 5.5; 2. Malakhov, Vladimir g RUS 2691 5.5; 3. Carlsen, Magnus g NOR 2646 5.5; 4. Predojevic, Borki g BIH 2566 5.0; 5. Sasikiran, Krishnan g IND 2692 4.5; 6. Naiditsch, Arkadij g GER 2664 4.0;
Turnierseite   Partien

Rückblick 2005


Arkadij Naiditsch (2664)

Zentrale BMM-Endrunde ein voller Erfolg 2.5. 2006
Mit Rekordankündigungen sollte man vorsichtig sein. Die Superlative sind schnell zur Hand. So war im Vorfeld erst von "größter Schachveranstaltung der Welt" die Rede, später stapelte man etwas tiefer "größter Mannschaftskampf der Welt", nachdem ich in einem alten Guinness-Buch der Rekorde (von 1993) herausfand, das in Hamburg der Wettkampf Linkes gegen rechtes Alsterufer über 3000 Spieler anzog. Nur ein Superlativ darf als gesichert gelten - der der größten Schachveranstaltung Berlins die jemals stattgefunden hat. Die bis dahin größte Berliner Schachveranstaltung war wahrscheinlich die mit 512 Spielern.
Mit Zahlenangaben sollte man allerdings vorsichtig sein. Ob es 1939 wirklich 512 Spieler waren, kann heute nicht mehr verifiziert werden. Damit die Historiker in fünfzig oder hundert Jahren nicht wieder auf geschätzte oder im Voraus "festgelegte" ... mehr
Dank an
Frank Hoppe vom Berliner Schachverband für die Informationen!
Berliner Schachverband

Kleine Partienauswahl

 Click to enlarge

Anatoli Karpow trainiert die Jugendolympiamannschaft 2.5. 2006
OB Dieter Gummer empfängt Ex-Weltmeister und Weltmeisterin Elisabeth Pähtz
A- und B-Nationalteams zum Trainingslager in Hockenheim – Karpow-Schachakademie

Wie wird man Weltmeister? Diese Frage ließe sich mit einiger Berechtigung stellen, wenn gleich zwei Weltmeister der Stadt Hockenheim ihre Aufwartung machen.
Mit Anatoli Karpow, dem Weltmeister der Jahre 1975-1985 und 1993-2000, einem der erfolgreichsten Schachspieler der Schachgeschichte überhaupt, und der neuen deutschen U20-Welt­meisterin Elisabeth Pähtz stünden einem interes­sierten Publikum...
Mehr
7. Ender Mai-Open 2.5. 2006
Bei der 7. Auflage des Ender Mai-Open verbuchten die Schachsportler des TUS Ende mit 69 Teilnehmern eine Rekordteilnehmerzahl. Karl-Heinz Podzielny ( SF Essen-Überruhr ) konnte seinen im Vorjahr errungenen Erfolg wiederholen und gewann überzeugend mit 6,5 Punkten aus 7 gespielten Runden. Ränge 2 und 3 belegten A. Berov ( Scharnhorst ) und M. Kolkin ( Siegburg ) mit jeweils 6 Zählern. Den Seniorenpreis Ü 60 erkämpfte H. Schlefing ( Velbert ).
Bester Spieler des TUS Ende war erneut Manfred Reichelt der mit 4, 5 Punkten nur knapp eine Vorderplazierung verfehlte. Der Jugendpreis U 16 ging an K. Tkachuk ( Berghofen- Wambel ) mit ebenfalls 4,5 Zählern. Zusätzliche Ratingpreise gewannen Jens Kotainy ( Turm Hohenlimburg ) und Karl-Heinz Pachura ( SG Mengede ). Eine Familie aus Bad Bentheim waren die Teilnehmer mit der weitesten Anreise.   Endstand  Alle Runden