Monat 09  2006
Gausdal Bygger'n Masters 24.9. bis 2.10. 2006
Auszug aus der Teilnehmerliste:
LiveGM Eduardas ROZENTALIS LIT 2605 GM Kaido KULAOTS EST 2550  GM Tiger HILLARP-PERSSON SWE 2549 GM Normunds MIEZIS LAT 2527 GM Kjetil A LIE NOR 2523 GM Felix LEVIN GER 2500 IM Frank HOLZKE GER 2472 GM Ralf ÅKESSON SWE 2449 FM Gregory PITL GER 2380 GM Heikki M. J. WESTERINEN FIN 2378 IM Yochanan AFEK ISR 2321 FM Jon Ludvig HAMMER NOR 2306 Magne SAGAFOS NOR 2301 Øyvind BENTSEN NOR 2216
Ørnulf STUBBERUD NOR 2202 ...
Turnierseite

Partien

15th Monarch Assurance Isle of Man International 23.9. bis 1.10. 2006
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1 Akopian, Vladimir ARM 2713g 2 Elyanov, Pavel UKR 2651g 3 Kobalia, Mikhail RUS 2647g 4 Areshchenko, Alexander UKR 2641g 5 Korneev, Oleg RUS 2638g 6 Krasenkow, Michal POL 2635g 7 Efimenko, Zahar UKR 2632g 8 Volkov, Sergey RUS 2628g 9 Socko, Bartosz POL 2621g 10 Kazhgaleyev, Murtas KAZ 2606g 11 Shabalov, Alex USA 2604g 12 Iordachescu, Viorel MDA 2603g 13 Malakhatko, Vadim UKR 2594g 14 Postny, Evgeny ISR 2591g 15 Ikonnikov, Vyacheslav RUS 2587g ... Aus Deutschland dabei: Igor Khenkin, Elisabeth Paehtz und Sebastian Siebrecht.
Turnierseite    Partien

Rückblick 2005

Deutsche Schnellschachmeisterschaft 2006 23./24.9. 2006
IM Thorsten Michael Haub gewann die gestrig und heutigen Einzel der Schnellschachmeisterschaft. Ausgerichtet im Schachkreis Ingolstadt, vom VFB Friedrichshofen, legte Haub los wie die Feuerwehr. Mit Sieben aus Sieben gings an die Spitze. Der spätere Zweite, GM Klaus Bischoff, hatte da mal gerade 4,5 Punkte gesammelt. Haub siegte später mit einem Punkt Vorsprung trotz Niederlage gegen Bischoff mit 9/11. Bischoff sammelte 8 Punkte ein, vor Sergej Kalinitschew mit 7,5. Turnierseite

Rückblick 2005

Norwegische Meisterschaft 2006 19. bis 21.9. 2006
Norwegischer Meister wurde der 16- jährige Wunderknabe GM Magnus Carlsen, der gegen seinen Trainer GM Simen Agdestein im Tiebreak die letzten beiden Partien gewinnen konnte. Die Meisterschaft wurde im Schnellschach entschieden, nachdem zwei Normalpartien mit Remis endeten.
Carlsen, Magnus - Agdestein, Simen 1/2
Agdestein, Simen - Carlsen, Magnus 1/2
Schnellschach:
Agdestein, Simen - Carlsen, Magnus 0-1
Carlsen, Magnus - Agdestein, Simen 1-0                 
Carlsen



Turnierseite

Partien

13. Graz Open 2006 16. bis 24.9. 2006
110 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kämpfen in 2 Gruppen beim Graz Open um den Sieg. Favoriten sind die GM´s Davit Shengelia und Ilia Balinov. Beide haben heuer bereits erfolgreich bei österreichischen Open gespielt. Shengelia gewann das Traditionsturnier in Oberwart, Balinov siegt beim Wien Open und in Schwarzach. Gespannt darf man auch sein auf das Abschneiden von Neo-Staatsmeisterin Eva Moser. Turnierseite     Partien
Alternative zum "Adobe Reader" 15.9. 2006
Es ist wohl das erste Mal, dass wir über etwas berichten, was nichts mit Schach zu tun hat. Fast jeder Besucher dieser Seiten hat wohl den Acrobat-Reader auf seinem Rechner, der Dateien im Portable Document Format (PDF) lesen und wiedergeben kann. Was bisher jedoch enorm genervt hat, ist die lange Ladezeit. Das Problem ist jetzt durch ein neues Programm, Foxit PDF Reader, sensationell behoben worden. Mehr auf Stern.de
Spanische Mannschaftsmeisterschaft 13. bis 17.9. 2006
Mit so bekannten Spieler wie:
Ivanchuk, Radjabov, Vallejo Pons, Bruzon, Volokitin, Eljanov, Illescas Cordoba etc) and Reverté Albox (Dreev, Krasenkow, Rustemov, Movsesian, Sutovsky...
Partien werden live übertragen.
Turnierseite     Partien
7. Lausanne Young Masters Chess Tournament 13. bis 18.9. 2006
Das Lausanne Young Masters Chess Tournament findet vom Mittwoch, 13. September bis Montag, 18. September 2006 im Casino de Montbenon (Stadtzentrum, 300 Meter vom Bahnhof entfernt) in Lausanne statt. Es werden drei grosse Anlässe organisiert.
Das berühmte Young Masters mit 8 der besten Junioren der Welt in einem Ausscheidungs-Turnier. Es gibt noch ein Einladungsturnier und ein Open für Jedermann.
Turnierseite    Partien

Partien Open 

Einladungsturnier

16. Senioren Weltmeisterschaft in Arvier ( Aostatal Italien ) 11. bis 22.9. 2006

Spielort: DER VIELZWECKIGESAAL in der ARVIER SCHULE
Spielmodus: 11 Runden Schweizer System, 100 Minuten für die ersten 40 Züge, weitere 40 Minuten zum Ende des Spieles, und 30 Sekunden für jeden Zug ab dem Ersten .
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1. KORTCHNOI VICTOR GM SUI 2600 2. CEBALO  MISO GM CRO 2505 3. VASYUKOV  Evgeny GM RUS 2505 4.  JANSA WLASTIMIL GM CZE 2482 5. DONCHENKO ANATOLY IM GER 2434 6. KLOVANS JANIS GM LAT 2433 7. IVKOV BORISLAV GM SCG 2428 8. PLACHETKA  JAN GM SVK 2427 9. SHVEDCHIKOV ANATOLY IM RUS 2427 10. CHERNIKOV  Oleg GM RUS 2422 11. BUKAL WLADIMIR IM CRO 2414 12.   ARKHANGEL`SKIY  Boris IM RUS 2395 13. ZAKHAROV   Alexander IM RUS 2395 14. JAKOBSEN  OLE IM DEN 2387 15. SPASSOV LIUBEN GM BUL 2387...

Turnierseite

Komplette Teilnehmerliste

Partien Männer   Partien Frauen

Jugend-Europameisterschaft (MONTENEGRO) 9. bis 20.9. 2006
In der Stadt Herceg Novi, im Westen Montenegros, finden die Jugend-Europameisterschaften statt. Mit Falko Bindrich hat Deutschland ein ganz heisses Eisen im Feuer. In der Gruppe U16 hat Falko die beste Elo-Zahl und steht in der Rangliste ganz oben, wo er am Ende hoffentlich auch stehen wird. Turnierseite
LGA Premium-Cup 2006 7. bis 10.9. 2006
Freunde zu Gast beim Tabellenführer
Bereits zum dritten Mal lädt die LGA in die Frankenmetropole nach Nürnberg ein. In der Stadt des Tabellenführers der Fußball - Bundesliga startet am morgigen Donnerstag ein kleines, aber feines Open Turnier. Der Preisfonds von über 10000 Euro lockt weit mehr als 30 Titelträger. Die Riege der Großmeister führt der gerade in die Top Förderung des DSB nominierte Jungstar David Baramidze an. Auf der Verfolgerliste lauern so bekannte Namen wie der Eröffnungsspezialist Dr. Lubomir Ftacnik, der deutsche Olympiaspieler Alexander Graf oder der Schnellschachexperte Daniel Fridman. Auch aus dem hohen Norden liebäugelt man mit den vorderen Plätzen. Am Start die beiden schwedischen Koryphäen GM Tiger Hillarp Persson und GM Jonny Hector... mehr

Kommentare der Spieler

LGA    Teilnehmer

Bericht vom 1. Tag
Bericht vom 2. Tag
Bericht vom 3. Tag
Schlussbericht

Interview von Stefanie Drückler (LGA) mit der indischen Großmeisterin WGM Subbaraman Vijayalakshmi am 08.09.2006, die etwas über
Intensionen und ihre ersten Eindrücke vom Turnier berichtet.

Mitropacup 2006 6. bis 15.9. 2006
Die deutschen Mannschaften:
Männer:
1. BRAUN Arik IM 2526 2. MEIER Georg IM 2450 3. BRENER Ilja FM 2327 4. BOGNER Sebastian IM 2318 5. VOEKLER Bernd FM 2369
Frauen:
1. OHME Melanie 2123 2. HOOLT Sarah WFM 2122
Als Favorit gilt Gastgeber Tschechien, jedoch haben auch Kroatien, Ungarn und sogar Deutschland Medaillenchancen. Im neunrundigen Turnier kämpfen 10 Teams um den Cup. Arik Braun wird am ersten Brett stärksten Widerstand zu brechen haben, um die mögliche Großmeisternorm zu schaffen.
Turnierseite

Partien Frauen

Partien Männer

Gedächtnisturnier für Igor Eismont 6.9. 2006
Wie erst vor wenigen Tagen bekannt wurde, ist der vierfache und auch amtierende Dortmunder Bezirksmeister Igor Eismont am 21. August 2006 im Alter von 63 Jahren nach einem Herzinfarkt plötzlich verstorben. Eismont wurde während des II. Weltkriegs in Sibirien im Großraum Omsk geboren und trug in der Sowjetunion einen nationalen Meistertitel. Seinem Sohn Oleg, der heute beim Bundesligisten SC Hansa Dortmund spielt, verhalf er als geduldiger Lehrmeister zum Titel Internationaler Meister. Nach seiner Ankunft in Deutschland wurde Igor Eismont zunächst Mitglied der Schachabteilung des FS 98, bevor er im Juni 2001 zu den Schachfreunden Brackel und unlängst zu den Schachfreunden Berghofen-Wambel wechselte. Die Schachgemeinschaft Dortmund richtet mit Unterstützung der erwähnten Vereine zu Ehren von Igor Eismont ein Gedächtnisturnier aus... mehr  Click to enlarge
European Union Individual Chess Championships 6. bis 15.9. 2006
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1 Short, Nigel 2676g 2 Gyimesi, Zoltan 2616g 3 McShane, Luke 2614g 4 Luther, Thomas 2589g 5 Conquest, Stuart 2534g 6 Bischoff, Klaus 2533g 7 Hebden, Mark 2532g 8 Galego, Luis 2528g 9 Dgebuadze, Alexandre 2527g 10 Miezis, Normunds 2527g 11 Medvegy, Zoltan 2518g 12 Sulskis, Sarunas  2514g 13 Gormally, Daniel 2513g 14 Pert, Nicholas 2503g 15 Meijers, Viesturs 2474g ...
Turnierseite

Partien

The Fide World Blitz Championship Rishon LeZion ( Israel ) 5. bis 8.9. 2006
Wenn diese Zusammensetzung keine spannenden Spiele ergeben. Man darf gespannt sein, ob Speedy Gonzales, wie Anand auch wegen seiner schnellen  Spielweise auch genannt wird, am Ende die Oberhand behält. Hier die Teilnehmer:
Viswanathan Anand India 2779 Peter Svidler Russia 2742 Boris Gelfand Israel 2729 Teimour Radjabov Azerbaijan 2727 Judit Polgar Hungary 2710 Alexander Grischuk Russia 2709 Etienne Bacrot France 2708 Magnus Carlsen Norway 2675 Wild Card Merab Gagunashvili Georgia 2591 ICC Dmitry Gurevich USA 2507 ICC ...es kommen noch 6 Qualifikanten von ICC, die sich noch in einem speziellen Turnier qualifizieren müssen, dazu.
Endstand:
1 Grischuk 10.5 72 9 2 Svidler 10.5 72.75 10 3 Radjabov 10 67.25 8 4 Anand 10 64.7 8
5 Polgar 9.5 67 7 6 Gelfand 9.5 63 8 7 Bacrot 8 62.5 6 8 Carlsen 7.5 51.5 5 9 Erenburg 7 46.5 6 10 Sutovsky 7 45.5 4 11 Gaunashvili 7 45 4 12 Roiz 6.5 41.25 5 13 Smirin 6 40.5 2 14 Gurevich 4 29 3 15 Zoler 3.5 24.75 2 16 Lifshitz 3.5 18.75 2
Turnierseite

Partien

Match: Frankreich - China 4. bis 9.9. 2006
1. Bauer, Christian g FRA 2599 3.5
2. Sokolov, Andrei1 g FRA 2589 3.0
3. Nataf, Igor-Alexandre g FRA 2592 3.0
4. Fressinet, Laurent g FRA 2626 2.0
5. Degraeve, Jean-Marc g FRA 2540 2.0
6. Vachier-Lagrave, Maxime g FRA 2577 1.0
                                                          14,5
1. Wang Yue g CHN 2626 2.5
2. Zhou Jianchao g CHN 2520 2.0
3. Ye Jiangchuan g CHN 2641 1.5
4. Yu Shaoteng g CHN 2542 1.5
5. Zhang Pengxiang g CHN 2622 1.0
6. Zhao Jun g CHN 2533 1.0
                                                9,5
1 Hou Yifan wf CHN 2488 4.0
2 Zhao Xue wg CHN 2456 2.5
3 Shen Yang CHN 2459 2.0
                                                             8,5
1 Leconte, Maria wg FRA 2304 2.5
2 Choisy, Mathilde wf FRA 2145 0.5
3 Guichard, Pauline FRA 2227 0.5                                                 3,5
Französischer Schachbund

EuropeEchecs

Partien Männer

Partien Frauen
 

Frankreich-China 18:18

 

4 GM bei der "Schlacht bei Dennewitz 2006" - Sieger GM Robert Rabiega 4.9. 2006
1813 fand rund um Dennewitz die bedeutendste Schlacht im Rahmen der Befreiungskriege zur Verteidigung Berlins statt. Insgesamt 80.000 Soldaten standen sich auf den Feldern damals gegenüber. Am 02.09.2006 trafen sich zur Schlacht auf den nunmehr 64 Feldern des Schachbretts - passender weise - ebenfalls 64 Teilnehmer. Diese 64 Generäle manövrierten ihre Truppen durch diverse Zeitnotschlachten taktisch zwischen Angriff und Verteidigung um in 9 Runden, mit 288 Partien, mit insgesamt 9.216 Figuren und nach 17.280 Minuten sowie ungefähr 26.000 Zügen den Sieger der "Schlacht bei Dennewitz 2006", dem 6. Schnellschachturnier ... mehr
Endstand
 An Brett 1 - der Sieger gegen den Drittplatzierten
Ab heute in Bad Blankenburg: Die DSenMMdLV 3. bis 9.9. 2006
Fürchterlich, diese Abkürzungen! Aber was will man machen? Etwa in die Titelzeile " Deutsche- Senioren- Mannschafts- Meisterschaften- der- Landesverbände schreiben?
Die DSenMMdLV findet statt in Bad Blankenburg, es ist die fünfzehnte und das liebliche Bad Blankenburg liegt im Thüringer Schiefergebirge. Alle Mannschaften spielen auf recht hohem Niveau. Favoriten sind Berlin und NRW.
Seniorenseite des DSB
5th Kesarovski - Georgiev Memorial 2. bis 10.9. 2006
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1 GM Chatalbashev Boris 0 2507 BUL
2 GM Schebler Gerhard 0 2499 GER 3 GM Georgiev Krum 0 2485 BUL 4 GM Ermenkov Evgenij 0 2462 PLE 5 Rusev Krasimir 0 2455 BUL 6 IM Karakehajov Kalin 0 2451 BUL 7 IM Petrov Marijan 0 2430 BUL 8 IM Yermishin Viktor 0 2410 RUS 9 IM Nikolov Sasho 0 2358 BUL 10 IM Kostic Nebojsa 0 2353 SCG 11 Badev Kiril 0 2340 BUL 12 IM Maryasin Boris 0 2332 ISR 13 Bojchev Marian 0 2325 BUL 14 IM Todorov Ognjan 0 2314 BUL 15 FM Metz Hartmut 0 2302 GER ....
Turnierseite

Partien

59th Championship of Russia 2. bis 12.9. 2006
Auszug aus der Teilnehmerliste:
Malakhov Vladimir g RUS 2690, Najer Evgeniy g RUS 2677, Zvjaginsev Vadim g RUS 2675, Dreev Alexey g RUS 2666, Motylev Alexander g RUS 2662, Timofeev Artyom g RUS 2657, Kobalia Mikhail g RUS 2647, Tkachiev Vladislav g FRA 2645, Alekseev Evgeny g RUS 2644, Sakaev Konstantin g RUS 2642, Volkov Sergey g RUS 2628, Inarkiev Ernesto g RUS 2625, Riazantsev Alexander g RUS 2622, Khalifman Alexander g RUS 2622, Korotylev Alexey g RUS 2613, Lastin Alexander g RUS 2613, Smirnov Pavel g RUS 2613, Galkin Alexander g RUS 2600, Belov Vladimir g RUS 2598, Tomashevsky Evgeny g RUS 2594, Ikonnikov Vyacheslav g RUS 2587... insgesamt 62 Spieler.
Turnierseite

Turnierseite in Russisch

Partien Nachspielen

Partien

 Spitsbergen Chess Festival 1. bis 4.0. 2006
Zwischen dem 1. bis 4.9. spielen der norwegische GM Magnus Carlsen und GM Peter Svidler (RUS), so wie GM Nick de Firman (USA) und GM Simon Agdestein (NOR) jeweils zwei Schnellschachpartien gegeneinander. Man darf sehr gespannt sein auf das Abschneiden des Senkrechtstarters Magnus Carlsen und dem Weltklassespieler Peter Svidler.
Magnus Carlsen - Peter Svidler ½-½
Peter Svidler - Magnus Carlsen
 1-0
Turnierseite

Partien   Nachspielen

Staatsmeisterschaft - Erste Sensation in Köflach  ( Österreich ) 1. bis 10.9. 2006
Allgemeine Klasse
Die Schlussrunde der Staatsmeisterschaft in Köflach bringt einen sehenswerten Fight zwischen dem Frauentaler Andreas Diermair und der in Graz studierenden Kärntnerin Eva Moser (Bild) um den Titel. Diermair muss die Partie unbedingt gewinnen, spielt stark und erzielt auch ein Eröffnungsplus. Moser muss alle Register ihres Verteidigungskönnens aufwenden um im Spiel zu bleiben. Überraschend wickelt Moser dann von einen Turm- in ein Bauernendspiel mit einem Minusbauern ab. Doch Moser hat richtig gerechnet. Das Endspiel ist zumindest remis. Diermair stellt seine Bemühungen ein, darf sich aber über Platz 3 und eine Norm für den Internationalen Meistertitel freuen.
Moser wird mit einer Performance von über 2527 erste Staatsmeisterin in der Allgemeinen Klasse und macht das Schachfestival in Köflach zu einem historischen Ereignis und sich selbst zur Doppelstaatsmeisterin, wurde Moser doch erst ... mehr
Österreichischer Schachbund

Turnierseite Spezial

Live-Übertragung
FR 15.00, SA-SA 16.00, SO 10.00 
Partien

Biographie von Eva Moser

Polnische Mannschaftsmeisterschaft 2006 1. bis 10.9. 2006
Die "Polnische Mannschaftsmeisterschaft" findet vom 1. bis 10.9. in einem Rutsch statt. Wenn man die Teilnehmerlisten liest, kommt einem kaum eine Mannschaft bekannt vor. Allerdings ist Polonia Warschau eine der stärksten Vereinsmannschaften Europas (nach der Jahrhundertwende bereits drei Mal Vizemeister beim prestigeträchtigen Europacup der Vereinsmannschaften!) und auch Polfa Grodzisk (aus dem Warschauer Umland) nahm 2003 auf Kreta am Europacup teil, hat jetzt aber weniger Unterstützung durch das Pharmawerk. Stilon Gorzow ist natürlich in den an Polen angrenzenden Bundesländern ein Begriff, da es keine 10 km hinter der Grenze liegt und der Verein eine Hochburg im polnischen Jugendschach ist bzw. oft Teilnehmer auf Turniere (z.B. Guben, Rüdersdorf usw.) schickt.
Was die Polen allerdings besser machen, sind die speziellen Webseiten über die Schachereignisse des Jahres. Übersichtlich und mit allen Informationen versehen, auch wenn man der polnischen Sprache nicht mächtig ist. Die Extraliga ist zu vergleichen mit der "Deutschen Bundesliga", während die 1. Liga mit der 2. Bundesliga vergleichbar ist. In der Extraliga spielen die polnischen Stars und auch so genannte Legionäre mit, jedoch nur wenige.
Einige wichtige Informationen sind von Harald Fietz aus Berlin, dem wir besonders herzlich dafür danken.
Extraliga
Partien

Turnierseite 1. Liga  
Partien

Turnierseite 2. Liga

V. International Istanbul Chess Festival 30.8. bis 8.9. 2006
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1 GM GUREVICH MIKHAIL  2643 2 GM BAKLAN VLADIMIR  2621 3 GM MIROSHNICHENKO EVGENIJ  2616 4 GM KACHEISHVILI GIORGI  2589 5 GM PANTSULAIA LEVAN  2584 6 GM AZAROV SERGEI  2579 7 GM MAMEDOV RAUF  2561 8 GM MCHEDLISHVILI MIKHEIL 2561 9 GM NEVEROV VALERIY 2556 10 GM VYSOCHIN SPARTAK 2555 11 GM ARUTINIAN DAVID 2552 12 GM KARPATCHEV ALEKSANDR 2533 13 GM GEORGIEV VLADIMIR 2518 14 GM KRIVOSHEY SERGEI 2500 ...
Turnierseite

Türkischer Schachverband

Deutsche Schnellschach- und Blitz-Einzelmeisterschaft der Senioren 29.8. 2006
An vier Tagen, vom 24.8. - 27.8.2006 fand in Bad Marienberg, einem kleinen Städtchen im Westerwald, die 12. Deutsche Schnellschach-Einzelmeisterschaft der Senioren statt. Veranstalter war der Deutsche Schachbund, Ausrichter der SC Bad Marienberg 1971. Die Bemühungen der Stadt, die ihre Stadthalle zur Verfügung gestellt hatte, die Unterstützung bemerkenswert vieler Sponsoren und vor allen Dingen die Anstrengungen des Ausrichters hätten sicherlich mehr als 35 Teilnehmer verdient. In der Spitze war das Turnier allerdings mit Reichenbach, Rotstein, Donchenko, Ljubarskij, ...mehr
Blitzmeisterschaft:    Teilnehmer       Endstand    Einzelergebnisse
Teilnehmer

Endstand

Einzelergebnisse

Match: Peter Leko gegen Anatoli Karkov 30.8. bis 3.9. 2006
Peter Leko galt als Wunderkind und erreichte den Titel eines Großmeisters 1994; mit seinen 14 Jahren war er damals der bisher jüngste Großmeister. Seit 1999 zählt er beständig zu den zehn besten Spielern der Welt. Er spielt gegen Anatoli Karpov fünf Schnellschachpartien. Anatoli Karpov war viele Jahre Weltmeister. Den Titel hatte er kampflos erworben, weil Bobby Fischer im Jahr 1975 nicht seinen Titel gegen Karpov verteidigt hat.
Peter Leko (2738) - Anatoli Karpov (2668) ½-½
Anatoli Karpov (2668) - Peter Leko (2738) ½-½
Peter Leko (2738) - Anatoli Karpov (2668)
1-0
Anatoli Karpov (2668) - Peter Leko (2738)
½-½
Peter Leko (2738) - Anatoli Karpov (2668)
½-½
Anatoli Karpov (2668) - Peter Leko (2738)
½-½
Peter Leko (2738) - Anatoli Karpov (2668) ½-½
Anatoli Karpov (2668) - Peter Leko (2738) ½-½ 
Turnierseite    

Partien       Nachspielen

Odessa-Istanbul Cruise Rapid 28.8. bis 2.9. 2006
Endstand:
1. Ivanchuk, Vassily g UKR 2734 10.0; 2. Eingorn, Vereslav S g UKR 2590 8.0; 3. Drozdovskij, Yuri g UKR 2552 7.0; 4. Golubev, Mikhail g UKR 2467 6.5; 5. Vaganian, Rafael A g ARM 2598 5.5; 6. Palatnik, Semon g USA 2478 5.5; 7. Zhukova, Natalia wg UKR 2456 5.0; 8. Savchenko, Stanislav g UKR 2508 5.0; 9. Lerner, Konstantin Z g UKR 2523 4.5; 10. Tukmakov, Vladimir B g UKR 2560 4.0; 11. Gaprindashvili, Nona1 g GEO 2375 3.0; 12. Klinova, Masha m ISR 2346 2.0;
Turnierseite

Partien

Mannschaftsmeisterschaften der Männer u. Frauen von Serbien 26.8. bis 3.9. 2006
In immer mehr Ländern werden die Mannschaftsmeisterschaften im Schach, an einem Stück ausgetragen. So auch in Serbien. Offensichtlich lässt sich ein solches Spektakel besser vermarkten, als wenn jeder Verein seine eigenen Brötchen backt, wie das bei uns in Deutschland der Fall ist. Auch die Turnierseite ist vorbildlich. Selbst die Chinesen könnten auf der Seite zurecht kommen.
Aus der serbischen Liga spielte bislang nur bei den Frauen BAS Belgrad eine Rolle, die 2004 den Europacup der Frauen-Vereinsmannschaften gewannen.
Turnierseite


 

Haftungsausschluss