Ausgabe 04  2007

Schaukampf: Lajos Portisch - Boris Spasski

13. bis 15.4.2007

Click to enlargeAnlässlich des 70. Geburtstages von Lajos Portisch gibt es einen Schachveteranen-Schaukampf Portisch-Spassky (6 Kurzpartien 20-20). Das ganze findet vom 13.4. - 15.4. in Ungarn (Heviz) statt. Alle Partien werden live übertragen.
Portisch gewann neun mal die ungarische Meisterschaft. 1977 und 1980 qualifizierte sich Portisch für das Halbfinale der Kandidatenturniere. Sein größter Erfolg mit der Nationalmannschaft war der Gewinn der Schacholympiade 1978 in Buenos Aires vor dem favorisierten sowjetischen Team.
Wenn Sie mehr über die beiden Spieler erfahren wollen, einfach auf Spasski, oder Portisch doppelt Klicken!
 Offizielle Seite   Partien

 

Live
Fr, 15.15 u. 16.30/ Sa, 15.00 u. 16.15/ So, 15.00 u. 16.15

Reykjavik International 2007

11. bis 19.4.2007

Auszug aus der Teilnehmerliste:
1. Aloyzas Kveinys 2544 GM 2. Mark Hebden 2540 GM 3. Normunds Miezis 2517 GM 4. Stefán Kristjánsson 2485 IM 5. Héðinn Steingrímsson 2482 IM 6. Þröstur Þórhallsson 2465 GM 7. Viesturs Meijers 2462 GM 8. Subbaraman Vijayalakshmi 2459 IM 9. Chris Ward 2456 GM 10. Mikhail Ivanov 2450 GM 11. Inna Gaponenko 2450 IM 12. John Shaw 2440 GM 13. Arnar E. Gunnarsson 2439 IM 14. Colin McNab 2428 GM 15. Jón Viktor Gunnarsson 2419 IM ...
 Turnierseite

Partien

Festival Villa von Cañada de Calatrava

6. bis 8.4.2007

Die zweite Ausgabe „Festival Villa von Cañada de Calatrava“ wurde im Hotel „Guadiana de Ciudad Real“  vom 6. bis 8.4.2007 gespielt. Insgesamt wurden 9 Runden gespielt. Die Bedenkzeit pro Partie betrug 25 Minuten. Zweiter wurde der für den SV Mülheim-Nord spielende GM Daniel Fridman.
Die ersten 10 Spieler:

1 Viswanathan Anand Indien GM 2779 2 Shakhriyar Mamedyarov Azerbayjan GM 2754 3 Vassily Ivanchuk Die Ukraine GM 2750 4 Boris Gelfand Israel GM 2733 5 Judith Polgar Hungrie GM 2727 6 Alexander Grischuk Rußland GM 2717 7 Alexei Shirov Spanien GM 2715 8 Etienne Bacrot Frankreich GM 2705 9 Krishnan Sasikiran Indien GM 2700 10 Pentala Harikrishna Indien GM 2673 ... mehr als 300 Teilnehmer
Turnierseite

Partien   Endstand

 

Endstand Chess960

 

Endstand Blitzturnier

80. Badischer Schachkongress in Oberwinden

6. bis 14.4.3007

Die 80. Auflage des seit 1911 traditionsreichen Badischen Schachkongreß findet vom 06.04. bis 14.04. in Oberwinden bei Freiburg im Breisgau statt. 340 Spieler haben sich bereits vorangemeldet. Das Turnier wird als Schachfestival in 12 verschieden Gruppen nach Spielstärke und Alter in 11 Runden CH-System ausgetragen. Hinzu kommen Blitz, Tandem und Problemschach. Ein Highlight ist die Simultantournee des Deutschen Schachbundes mit GM Wolfgang Uhlmann. Auszug aus der Teilnehmerliste der Meistergruppe: 1. IM Henryk Dobosz, Oberwinden 2418, 2. IM Oswald Gschnitzer, HD-Kirchheim 2410, 3. IM Georg Siegel, Zähringen 2364, 4. FM Peter Dittmar, Oberwinden 2357, 5. Max Scherer, Dreisamtal, 2346, 6. FM Hans-Joachim Vatter Karlsruhe 2331, 7. FM Bernd Schneider, Eppingen 2288, … Turnierseite mit Ergebnissen und Partien

Click to enlarge

Oberhausener Oster-Open

5. bis 9.4.2007

Thomas Henrichs gewinnt das Oberhausener Oster-Open
Der für den SC Hansa Dortmund spielende IM Thomas Henrichs gewann mit 6 Punkten aus 7 Partien das Oster-Open in Oberhausen vor FM Heiko Kummerow, der ebenfalls auf 6 Punkte kam, aber eine schwächere Summenwertung besaß. Den dritten Rang belegte FM Marcel Becker (SV Mülheim Nord) mit 5,5 Punkten. Die weiteren Hauptpreisgewinner waren IM Maxim Chetverik, Alexandr Sokalskyy, IM Daniel Hausrath, FM Jürgen Kaufeld und Alex Peters (alle 5,5 Punkte). Beste Oberhausener Teilnehmerin war Zoya Schleining mit 5,5 Punkten.
Auszug aus der Teilnehmerliste: IM Daniel Hausrath (2526), IM Thomas Henrichs (2483), IM Karl-Heinz Podzielny (2455), FM Jürgen Kaufeld (2308), IM Maxim Chetverik (2305), FM Heiko Kummerow (2282), Stefan Arndt (2220), Alexandr Sokalskyy (2199)...

 

Die WAZ Berichtet

 

Rückblick 2006

Weltklassefeld kämpft um die Schachkrone von Dortmund

5.4.2007

Schachfestival ab 23. Juni im Schauspielhaus
Dortmund.
Vom 23. Juni bis 01. Juli 2007 steht das Theater Dortmund wieder ganz im
Zeichen des Schachsports. Beim diesjährigen Sparkassen Chess-Meeting kämpfen auf der Bühne des Schauspielhauses acht Großmeister um den Titel von Dortmund. Das Turnier ist noch stärker besetzt als im vergangenen Jahr. Mit einem ELO-Durchschnitt von 2727 erreicht Dortmund in diesem Jahr eine Wertigkeit der Kategorie 20. Bei der 35. Auflage der Internationalen Dortmunder Schachtage reisen die acht Großmeister
aus sieben Ländern an; drei von ihnen sind erstmals beim Sparkassen Chess-Meeting mit dabei. Die Besucher im Schauspielhaus können sich auf Top-Stars des Schachsports freuen. Weltmeister Wladimir Kramnik (Russland) ist der Titelverteidiger. Bereits sieben Mal holte sich der 31-jährige Russe den ...

Auslosung der Runden

11. Internationales Neckar-Open 2007

5. bis 9.4.2007

Das 11. Int. Neckar-Open in Deizisau bei Stuttgart hat seine Pforten geöffnet. 576 Teilnehmer strömten zum Start in die Deizisauer Hallen. Damit ist das Neckar-Open weiterhin das mit Abstand größte Open in Deutschland. Die Starter kommen aus 27 Ländern. Unter ihnen sind fast 50 internationale Titelträger.
An der Spitze des Feldes steht die chinesische Nummer 1 Xiangzhi Bu. Er ist 2656 ELO-Punkte schwer und gewann, wie 16 weitere Spieler, die ersten drei Runden. Der ehemals jüngste Großmeister der Welt hat als damals vierzehnjähriger im Jahr 2000 schon einmal das Neckar-Open gewonnen.
Von jeder Runde werden die ersten vier Bretter live in das Internet übertragen. In der vierten Runde lauten diese Begegnungen:
GM Ivanov - GM Bu IM Renner - GM Kasparov GM Cicak - FM Wegerle GM Farago - IM Drabke
Das 7. Deizisauer Kinder- und Jugendopen wuchs am Karfreitag mit 191 Spielern um 45% gegenüber dem Vorjahr. Bei wunderschönem Wetter wurde in sechs Altersgruppen begeistert um 18 Pokale und 30 Sachpreise gespielt.
Sven Noppes
 Turnierseite

 

Partien

 

Zum 55. Geburtstag von Hans-Walter Schmitt einen beruflichen Werdegang auf der Seite der Chesstigers

Foxwoods Open 2007

4. bis 8.4.2007

Click to enlargeAuszug aus der Teilnehmerliste:
1 GM Hikaru Nakamura 2755 2 GM Gata Kamsky 2752 3 GM Zviad Izoria 2722 4 GM Jaan Ehlvest (Foto) 2675 5 GM Yury Shulman 2662 6 GM Alexander Shabalov 2656 7 GM Alexander Ivanov 2646 8 GM Alexander Stripunsky 2638 9 GM Alexander Goldin 2611 10 GM Eugene Perelshteyn 2609 11 GM Dmitry Gurevich 2591 12 IM Jesse Kraai 2561 13 IM Joshua E Friedel 2544 14 IM Salvijus Bercys 2512 15 GM Pavel Blatny 2508 ...
Turnierseite

 

Partien

Foto: Der Sieger GM Gata Kamsky

 24. Äskulap-Turnier

4. bis 7.4.2007

Click to enlargeSergej Ovsejevisch (Foto) führt nach 5 Runden mit einem halben Punkt Vorsprung durch seinen Sieg gegen Mike Stolz (R0018547).
In der Wertung der Sachsen-Einzelmeisterschaft, die innerhalb des Äskulap-Turnieres ausgetragen wird, führt Paul Zwahr (SG Grün-Weiß Dresden) nach seinem Sieg über Thomas Schunk (SC Leipzig-Gohlis).
Auszug aus der Teilnehmerliste:
1. Sergey Ovsejevitsch GM 2551 UKR 2. Mikhail Zaitsev IM 2463 RUS 3. Leonid Voloshin GM 2456 CZE 4. Drazen Muse IM 2407 CRO 5. Krystian Kuzmicz FM 2397 POL 6. Dmitry Stets IM 2380 UKR 7. Lech Sopur 2372 POL 8. Mike Stolz FM 2366 GER 9. Alexander Panchenko IM 2365 UKR 10. Michal Skalski FM 2358 POL 11. Dominik Orzech 2335 POL 12. Grigory Bogdanovich IM 2355 RUS 13. Thomas Schunk FM 2346 GER 14. Virginijus Dambrauskas IM 2339 LTU 15. Michal Luch IM 2336 POL ...
 Turnierseite  Partien

 

 Click to enlarge
Mike Stolz

Anand ist jetzt die Nummer 1

1.4.2007

Nach Protesten der "Indischen Schachförderation", hat die Fide ihre Elo-Liste April/2007 geändert. Damit hat sich vieles gegenüber der Erstausgabe April/2007 geändert. Anand  (2786) ist die neue Nummer 1. Topalov und Kramnik haben beide 2772. Aufgrund seiner guten Turniererfolge ist jetzt Morozevich an die 4. Stelle gerückt. Hier die Topp-10:
1 Anand, Viswanathan IND 2786 2 Topalov, Veselin BUL 2772 3 Kramnik, Vladimir RUS 2772 4 Morozevich, Alexander RUS 2762 5 Aronian, Levon ARM 2759 6 Mamedyarov, Shakhriyarg AZE 2757 7 Radjabov, Teimour AZE 2747 8 Leko, Peter HUN 2738 9 Svidler, Peter RUS 2736 10 Adams, Michael ENG 2734

Dänische Einzelmeisterschaft 2007

31.3. bis 8.4.2007

Stand nach der 7. Runde:
 1. Rasmussen, Allan Stig f DEN 2389 6.0; 2. Hansen, Sune Berg g DEN 2560 5.0; 3. Hansen, Lars Bo g DEN 2575 5.0; 4. Kristiansen, Jens m DEN 2429 4.5; 5. Glud, Jakob Vang m DEN 2425 4.5; 6. Pedersen, Steffen m DEN 2439 4.0; 7. Schandorff, Lars g DEN 2536 4.0; 8. Hoi, Carsten g DEN 2418 4.0; 9. Rasmussen, Casper f DEN 2327 4.0; 10. Pilgaard, Kim m DEN 2412 4.0; 11. Bromann, Thorbjorn f DEN 2399 4.0; 12. Rasmussen, Karsten m DEN 2462 3.5; 13. Lund, Esben f DEN 2309 3.5; 14. Kristensen, Kaare f DEN 2316 3.0; 15. Brinck-Claussen, Bjorn m DEN 2346 3.0; 16. Boe, Mads f DEN 2351 3.0; 17. Jakobsen, Ole m DEN 2379 3.0; 18. Sahl, Bjarke m DEN 2381 3.0; 19. Jaksland, Tim f DEN 2297 3.0; 20. Matthiesen, Martin DEN 2365 2.5; 21. Pedersen, Nicolai Vesterbaek m DEN 2466 2.5; 22. Jacobsen, Bo DEN 2301 2.5; 23. Damm, Kasper Wilken DEN 2270 1.5; 24. Brautsch, Soren DEN 2295 1.0;
 Turnierseite

 

Partien

Anand und Carlsen beim Bundesligafinale in Baden-Baden

30.3.2007

Die Meisterschaft ist noch nicht entschieden, am Samstag spielt der OSC Baden-Baden gegen den Deutschen Meister von 2005. Bei einer Niederlage wäre das Click to enlargeÜberraschungsendspiel am Sonntag (bei gleichzeitigem Sieg von Hamburg am Samstag) gegen den Tabellenzweiten Hamburger SK perfekt.
Am Sonntag wird Vishy Anand die neue Nr. 1 der Weltrangliste sein. Er wird die Mannschaft am Samstag und Sonntag anführen. Auch der in Linares so großartig aufspielende Magnus Carlsen (2. Platz vor Morozevich, Aronian, Svidler, Ivanchuk, Topalov und Leko!) kommt an diesem Wochenende erstmalig nach Baden-Baden.
Gäste werden am Sonntag nach der 15. Runde (Siegerehrung?) zu einem Umtrunk mit kleinen Snacks eingeladen, etwa ab 15 Uhr.
Finalrunden Schachbundesliga in Baden-Baden 31.03.-01. April 2007 - Zeitplan
Samstag, 31. März ab 14 Uhr:OSC Baden Baden (amtierender Deutscher Meister)- SV Werder Bremen (Deutscher Meister 2005)    Fotos
Sonntag, 1. April ab 10 Uhr:
Hamburger SK (Tabellenzweiter!) - OSC Baden Baden im Anschluß Siegerehrung, ca. 15-16 Uhr
(Ort: Grenkeleasing AG - Hauptgebäude, Neuer Markt 2, 76532 Baden-Baden, Gewerbegebiet West, neue B3)
Click to enlarge

Viswanathan Anand - Ein ganz normaler Typ

Bundesligafinale am Wochenende

1. bis 2.4.2007

Schach-Bundesliga: Saisonfinale gegen Berliner Vereine
Ein Vorbericht von Bernd Rosen (SF Katernberg)
In den letzten beiden Begegnungen der Schachbundesliga treffen die SFK am Wochenende auf die Berliner Vereine SK König Tegel und SC Kreuzberg. Da das Mittelfeld der Tabelle dicht beieinander liegt, könnte SFK mit zwei Siegen noch einige Plätze gut machen und einen einstelligen Tabellenplatz erreichen... mehr
Großes Bundesligafinale steht bevor
Ein Vorbericht von GM Fabian Döttling (Baden-Oos)
Kommendes Wochenende ist es soweit und die letzte Doppelrunde der Schachbundesligasaison 2006/07 steht an. Der amtierende Deutsche Mannschaftsmeister OSC Baden-Baden trifft zuhause auf die beiden norddeutschen Mannschaften SV Werder Bremen und den Hamburger Schachklub und ... mehr
Die Spiele beginnen Samstag, den 31.März um 14 Uhr und Sonntag, den 1.April um 10 Uhr.
Übertragung aus Baden-Baden: http://www.rochade.de
Übertragung aus Mülheim: http://www.svmuelheimnord.de/buli.html
Übertragung aus Eppingen: http://www.it-zuverlaessig.de/sce/index.html
Tabelle, Hintergrund, Ergebnisse, Liveticker: http://www.schachbundesliga.de

 

 

 

OSC Baden-Baden vor dem Titel
Letzte Runde der Schachbundesliga live im Netz
Mindestens einen Punkt braucht der OSC Baden-Baden an
diesem Wochenende noch, um den zweiten Titelgewinn
festzuzurren. Banal wird ... mehr


 

Haftungsausschluss