• Stadtteilzentrum Pluto
    29.5. bis 2.6.2013 (Fronleichnam)
  • Ein Turnier für alle Generationen
    Hervoragende Spielbedingungen
  • Ideale Räumlichkeiten
    Viel Platz für jeden Spieler

Veranstalter: Schachverein "Unser Fritz" Wanne-Eickel 1955 e.V.

Favoritensieg beim 4. „Unser Fritz“-Open

Mit Großmeister Alexander Berelowitsch aus Düsseldorf, hat sich die Nummer 1 der Setzliste beim 4. „Unser Fritz“-Open durchgesetzt. Der Bundesligaspieler, der mit seinem SV Mülheim Nord in diesem Jahr die Deutsche Vizemeisterschaft gewann, wurde Turniersieger, wobei zu berücksichtigen ist, dass drei Spieler punktgleich mit ihm waren. Alle notierten 6 Punkte aus sieben Partien – nur getrennt durch die Feinwertung. Ein Indikator für die Spannung im Turnierverlauf und die Ausgeglichenheit des Starterfeldes - zumindest an den fünf Turniertagen. Dafür sind auch die teilweise unerwarteten Partieresultate ein Beleg. GM Alexander Berelowitsch setzte sich am Ende knapp vor Martin Molinaroli aus Münster und den Letten FM Ingmars Jesse durch. Für die Überraschung sorgte als Vierter der punktgleiche Heiko Fischöder vom Ausrichter SV Unser Fritz, der das Turnier seines Lebens absolvierte und sich als Nummer 26 der Startrangliste Runde für Runde nach vorne kämpfte, wobei er sich mit einigen prominenten Opfern duellierte.
Auch der Veranstalter SV Unser Fritz war wieder einmal sehr zufrieden. Mit 102 Teilnehmern wurde erstmals die Schallmauer von einhundert Akteuren durchbrochen. Eine Zahl, mit der vor drei Jahren – beim Auftaktturnier – kein Mensch gerechnet hatte. Auch die Turnieratmosphäre, sowie das Ambiente waren wieder vom Feinsten, weshalb viele Schachjünger schon jetzt nach den Turnierbedingungen für das nächste Jahr fragten. Grund: Jeder – natürlich auch der Veranstalter – sieht, dass das Turnier an seine Kapazitätsgrenzen stößt. Andererseits wäre es bitterlich, wenn der Veranstaltungsort gewechselt werden müsste. Warten wir mal ab, was geschieht.