Erfurter Doppelsieg in Gladenbach


Ein persönlicher Rückblick auf die Deutschen Schnellschach-Einzelmeisterschaften von ELISBETH PÄHTZ (Text) und THOMAS PÄHTZ (Fotos)

 

Nach meinem souveränen Sieg bei den Frauen-Blitzmeisterschaften in Berlin Ende August entschied ich mich spontan, auch im Schnellschach mein Glück zu versuchen. Zu meiner großen Überraschung waren in Gladenbach abermals zwei Kolleginnen der Nationalmannschaft unter den 22 Teilnehmerinnen: WGM Zoya Schleining, die vor allem in diesem Jahr mit sehr guten Ergebnissen für viel Aufmerksamkeit sorgte, und Tatjana Melamed. Die Vorjahressiegerin Stefanie Schulz war ebenfalls am Start. Ich hatte also alles andere als eine leichte Aufgabe vor mir. Auch mein Nachtflug von Johannesburg bereitete mir Sorgen. Aus Erfahrung weiß ich, dass ein 10-Stundenflug nicht zu unterschätzen ist.

 

Mit einer Dose Redbull und etwas Kaffee versuchte ich, meine Müdigkeit zu überwinden. Das gelang mir besser als erwartet. Am Ende des ersten Tages hatte ich 5/5. Ein schöner Sieg gelang mir dabei gegen meine Kollegin Zoya Schleining, die das Pech hatte, für nur einen kleinen Fehler bestraft zu werden.

 

Die letzte Runde am Sonnabend gegen Kathrin Dämering zeigte mir dann aber sehr deutlich, dass ich konditionell am Ende war, obwohl ich durch viel Glück diese Partie für mich entscheiden konnte.

Am zweiten Tag konnte ich qualitativ weniger überzeugen. Mein Vorsprung und „vielleicht“ auch der etwas zu große Respekt meiner Gegnerinnen machten mir dennoch den Turniersieg recht einfach.

Bei den Männern siegte mein Erfurter Kollege Martin Krämer, der am zweiten Tag mit viel Kampfgeist und sagenhaften 4/4 das Blatt noch wenden konnte und so Igor Glek die Meisterkrone noch stahl. Der „Erfurter Doppelsieg“ machte uns beide überglücklich.

 

P.S.: Für die Besucher des Schach-Ticker hat und Deutschlands Nummer 1 zwei Partien exklusiv geschickt. Es ist ihre bereits erwähnte gegen Zoya Schleining aus Runde 4. Männer-Meister Martin Krämer hat seine Begegnung gegen den Drittplatzierten Patrick Zelbel aus dem sechsten Durchgang ebenfalls kommentiert. Aber sehen Sie selbst: 

Partien

Alle Ergebnisse der 39. Deutschen Meisterschaft im Schnellschach – einschließlich Fortschrittstabellen sowie Partien von der Live-Übertragung aus Gladenbach – finden Sie auf der DSB-Webseite unter dem Link

https://www.schachbund.de/news/elisabeth-paehtz-und-martin-kraemer-gewinnen-in-gladenbach.html

 






 

 

Endstand Frauen:

 

Rang Tit Teilnehmer TWZ Lan G S R V Punk Buchh
1. IM Pähtz,Elisabeth 2452 GER 9 6 3 0 7.5 49.0
2. WGM Schleining,Zoya 2354 GER 9 5 3 1 6.5 49.0
3.   Zschischang,Marine 1997 GER 9 6 1 2 6.5 44.5
4. WFM Schulz,Stefanie 2071 GER 9 5 2 2 6.0 47.0
5. WGM Melamed,Tetyana 2354 GER 9 4 4 1 6.0 46.5
6.   Gheng,Simona 1954 GER 9 4 3 2 5.5 44.0
7. WFM Von Herman,Brigitte 2014 GER 9 4 2 3 5.0 43.0
8. WFM Petri,Birgit 1950 GER 9 4 2 3 5.0 42.5
9. WFM Dämering,Katrin 1961 GER 9 4 1 4 4.5 47.0
10. WIM Beltz,Martina 2022 GER 9 3 3 3 4.5 44.5
11.   Carow,Annelen 2057 GER 9 3 3 3 4.5 43.5
12.   Zahn,Alina 1944 GER 9 3 3 3 4.5 43.5
13.   Nuber,Helene 2018 GER 9 4 0 5 4.0 43.5
14.   Ries,Jutta 1906 GER 9 4 0 5 4.0 37.5
15.   Wächter,Nathalie 1807 GER 9 2 4 3 4.0 35.0
16. WFM Germann,Heike 1990 GER 9 2 4 3 4.0 34.0
17.   Kaulfuss,Christa 1700 GER 9 4 0 5 4.0 32.0
18.   von der Weth-von Nordheim,Petra 1870   9 3 1 5 3.5 32.0
19.   Hielscher,Ursula 1714 GER 9 2 2 5 3.0 36.5
20.   Zimmer,Elke 1803 GER 9 1 4 4 3.0 30.0
21.   Sewald,Kathrin 1395   9 2 1 6 2.5 34.0
22.   Reyher,Susan 1369   9 1 0 8 1.0 32.5


Endstand Männer:

Rang Tit Teilnehmer TWZ Lan G S R V Punk Buchh
1. GM Krämer,Martin 2547 Bln 9 7 1 1 7.5 47.0
2. GM Glek,Igor 2504 FP 9 6 2 1 7.0 47.5
3. IM Zelbel,Patrick 2379 NRW 9 4 3 2 5.5 48.5
4. IM Poetsch,Hagen 2447 FP 9 4 3 2 5.5 46.5
5. FM Ortmann,David 2278 Wrt 9 4 3 2 5.5 46.0
6. IM Donchenko,Anatoly 2327 Hes 9 4 3 2 5.5 44.0
7. FM Bode,Wilfried 2293 Nds 9 4 3 2 5.5 43.5
8.   Ulms,Sandra 2100 Sac 9 4 3 2 5.5 41.0
9. IM Spieß,Gunter 2393 Sac 9 4 3 2 5.5 41.0
10.   Bräuer,Franz 2290 Thü 9 5 1 3 5.5 35.5
11. FM Vatter,Hans-Joachim 2244 Bad 9 2 6 1 5.0 48.0
12.   Häußler,Phillip 2111 Bay 9 4 2 3 5.0 44.5
13. IM Margolin,Boris 2356 Hes 9 3 4 2 5.0 40.0
14. FM Zimmermann,Julian 2263 HH 9 4 2 3 5.0 39.0
15. IM Panzalovic,Srdjan 2402 Bad 9 3 3 3 4.5 42.5
16. FM Lang,Torsten 2303 M12 9 3 3 3 4.5 42.0
17.   Müer,Sebastian 2206 Nds 9 4 1 4 4.5 37.5
18. CM Jahncke,Giso 2230 Brd 9 3 3 3 4.5 36.5
19. FM Schenderowitsch,Michael 2268 RPf 9 2 5 2 4.5 35.5
20. FM Carow,Johannes 2393 FP 9 3 2 4 4.0 39.5
21. FM Kotter,Ralf 2291 NRW 9 2 4 3 4.0 38.5
22.   Spivak,Ilya 2251 Brb 9 1 5 3 3.5 39.5
23. FM Nuber,Korbinian 2258 Bay 9 3 1 5 3.5 39.0
24. FM Matthey,Harald 2151 SAn 9 3 1 5 3.5 39.0
25. FM Schulz,Karsten 2210 MV 9 2 3 4 3.5 38.5
26.   Heinl,Thomas 2151 Wrt 9 3 1 5 3.5 33.0
27.   Kaulfuss,Helmut 2068 FP 9 3 0 6 3.0 34.5
28. IM Boidman,Yuri 2317 RPf 9 3 0 6 3.0 34.0
29.   Steingräber,Kai Uwe 2081 Bre 9 2 1 6 2.5 33.0
Print Friendly, PDF & Email