Erster Sieg gegen einen GM – und das mit Schwarz: Yasin Chennaoui.

Markus Angst – Bei der Offenen Internationalen Bayerischen Meisterschaft auf dem Gut Kaltenbrunn am Tegernsee sorgt ein weiterer junger Schweizer Spieler für Schlagzeilen. Zwei Tage nach dem 13-jährigen Daniel Fischer (Pfäffikon/SZ) schlug auch der ein Jahr ältere Yasin Chennaoui (Degersheim) erstmals einen Grossmeister.

Der für den Schachklub St. Gallen spielende Junior bezwang in der 3. Runde als Startnummer 286 den 522 ELO-Punkte mehr aufweisenden und als Nummer 27 gesetzten deutschen GM Michael Hoffmann (47) – notabene mit Schwarz. Für Yasin Chennaoui war es gleich eine doppelte Premiere, spielte er doch erstmals an einem Live-Brett.

Der Sechstplatzierte der diesjährigen Schweizer U14-Meisterschaft ist damit am Tegernsee noch ungeschlagen, nachdem er in den beiden ersten Partien gegen zwei ELO-schwächere Deutsche 1½ Punkte geholt hatte. In der 4. Runde trifft er mit FM Oliver Kniest auf den vierten Gegner aus Deutschland.

Daniel Fischer wiederum schlug nach seinem Startsieg gegen GM Momchil Nikolow (Bul) auch noch den 243 ELO stärkeren deutschen FM Ulrich Weber. In der 3. Runde musste er sich jedoch gegen den als Nummer 4 gesetzten ägyptischen Grossmeister Ahmed Adly (2625 ELO) erstmals geschlagen geben.

Wie Yasin Chennaoui noch ungeschlagen sind hingegen zwei Schweizer Senioren. Der 65-jährige Paul Remensberger (Schwerzenbach/Startnummer 194) hat ebenso 2½ Punkte aus drei Runden auf dem Konto wie der zwei Jahre jüngere Martin Harsch (Wallbach/Nr. 247). Beide bekommen es in der 4. Runde mit einem FIDE-Meister zu tun.

Die Offene Internationale Bayerische Meisterschaft führt über neun Runden und dauert noch bis am 5. November. Am Start sind nicht weniger als 484 Spieler, darunter 22 Grossmeister. Hier die Partie zum nachspielen


Erster Grossmeister-Skalp: Daniel Fischer.

Turnierheft

Daniel Fischer (13) schlägt erstmals einen Grossmeister!

Markus Angst – In der Startrunde der Offenen Internationalen Bayerischen Meisterschaft auf dem Gut Kaltenbrunn am Tegernsee schlug der 13-jährige Daniel Fischer (Pfäffikon/SZ) mit dem 19 Jahre älteren und 447 ELO-Punkte mehr aufweisenden Bulgaren Momchil Nikolow erstmals einen Grossmeister.

Seinen Premieren-Sieg gegen einen GM realisierte der für die Nationalliga-B-Equipe der SG Zürich spielende dreifache Schweizer Nachwuchsmeister (2013 U10, 2014 und 2015 U12) mit Weiss nach 49 Zügen.

Die Offene Internationale Bayerischen Meisterschaft führt über neun Runden, dauert noch bis 5. November und sieht nahezu 500 Teilnehmer am Start. Daniel Fischer ist mit 2114 ELO die Startnummer 131, GM Momchil Nikolow mit 2561 ELO die Nummer 12.

 

Rückblick 2016   Rückblick 2015  Bulletin 2015 Mobile Version   Rückblick 2014   Rückblick 2013   Rückblick 2012    Rückblick 2011   Rückblick 2010   Rückblick 2009   Rückblick 2008   Rückblick 2007   Rückblick 2006 Rückblick 2005   Rückblick 2004   Rückblick 2003

[mks_button size=“small“ title=“Turnierseite 2017″ style=“rounded“ url=“https://www.schach-tegernsee.de/“ target=“_blank“ bg_color=“#000000″ txt_color=“#FFFFFF“ icon=““ icon_type=““ nofollow=“0″][mks_button size=“small“ title=“Resultate“ style=“rounded“ url=“https://www.chess-results.com/tnr279887.aspx?lan=0″ target=“_blank“ bg_color=“#000000″ txt_color=“#FFFFFF“ icon=““ icon_type=““ nofollow=“0″]

Hier können Sie die Partie Fischer – Nikolow nachspielen: