Vize-Meister SV 1930 Hockenheim gastiert am Wochenende in Dresden


Danach rückt die Stadthalle in den Mittelpunkt des Schachgeschehens

Hockenheim. Am kommenden Wochenende steht die Devise „Verteidigung des Titels Deutscher Vize-Meister 2017“ erneut  im Mittelpunkt des Geschehens

Nach zwei dritten  Plätzen und dem Vizemeister-Titel 2017 steht das Team aus der Renn- und Schachstadt Hockenheim im siebten Jahr der Zugehörigkeit zur 1.Schachbundesliga  unter Zugzwang nach zwei unerwarteten Niederlagen gegen SF Deizisau und FC Bayern München.

Die Aufgabe am Samstag, 03.Februar gegen USV TU Dresden sollte man nicht unterschätzen, zumal die Sachsen in der fünften Runde beim Deutschen Meister OSG Baden-Baden fast für eine Sensation gesorgt hatten. Am Sonntag, 04.Februar  spielt das Rennstadtteam dann gegen die Schachfreunde aus Berlin die unter Erfolgsdruck stehen.

Nachdem Teamcaptain Blerim Kuci von spielerischen Verpflichtungen freigestellt wurde, wird er das Team in Zukunft wieder betreuen. Mit zwei Siegen in Dresden wäre das Rennstadtteam wieder „im Rennen“ um einen  der begehrten Spitzenplätze.

Vorausschauend macht das Management des Vereins auf das nächste Heimspielwochenende am 24./25.Februar aufmerksam. Erstmals gastiert man in der Stadthalle Hockenheim und hofft auf zahlreiche Zuschauer im Herzen von Hockenheim. Gäste sind an diesem Wochenende der Hamburger SK und  SK Norderstedt.

Nach einem weiteren Gastspiel in Hofheim gegen SG Solingen und DJK Aachen am 10./11.März  wartet bereits das FINALE der Schachbundesligasaison  am 29.04.-01.05 mit den Runden 13 -15 im Maritim Hotel wie im Vorjahr, als das Rennstadtteam sich vorzeitig den Titel Deutscher Vize-Meister sichern konnte. Wie aktuell bekannt wurde, reisen die Hockenheimer mit einer vierzig Leuten starken Delegation nach Berlin.

INFO: www.schachbundesliga.de

www.sv1930-hockenheim.de

31.01.2018 Dieter Auer

Print Friendly, PDF & Email