Der Kampf um die Meisterschaft

  • 1
    Share

Autor: Georgios Souleidis

Im Kampf um die Spitze liefern sich die OSG Baden-Baden und die SG Solingen ein Kopf-an-Kopf-Rennen in dieser Saison. Beide Teams gaben bisher nur einen Punkt ab und liegen mit zwei Zählern Vorsprung auf Bremen an der Tabellenspitze. Am 25. Februar kommt es in der 10. Runde zum vorentscheidenden Duell zwischen diesen Mannschaften um die deutsche Meisterschaft. Wir blicken voraus.

Die Fans des königlichen Spiels, insbesondere in Aachen und Umgebung, dürfen sich auf ein einen schachlichen Leckerbissen freuen. Die OSG Baden-Baden und die SG Solingen gastieren in der nächsten Doppelrunde am 24. und 25. Februar in der westdeutschen Kurstadt. Der Kampf zwischen den führenden Teams der Liga ist für die 10. Runde am Sonntag angesetzt.

Nachdem die SG Solingen in der 7. Runde gegen Werder Bremen beim 4:4 den ersten Punkt der Saison abgab, sah alles nach einem weiteren Alleingang der OSG Baden-Baden aus. Tags darauf leistete sich aber der amtierende Meister völlig überraschend einen Punktverlust gegen den Hamburger SK. Das führte zur aktuellen Situation, dass beide Teams mit nur einem Verlustpunkt die Liga anführen.

Naturgemäß wird die OSG Baden-Baden als Favorit antreten. Der Titelträger verfügt über den besseren Kader und die Bilanz über die Jahre spricht klar für die Mannen von der Oos. Seit der Saison 2002/03, dem ersten Jahr der Bundesligazugehörigkeit, gewann Baden-Baden 13 von 15 Kämpfen. Nur im ersten Jahr, damals hieß der Kampf noch Solinger SG gegen OSC Baden-Baden, konnten die Klingenstädter mit 4,5:3,5 siegen. Ein weiteres Mal gelang ihnen ein 4:4. Das war aber Gold wert, denn es führte in der Saison 2015/16 zum überraschenden Titelgewinn vor Baden-Baden.

Im kommenden Kampf können beide Teams theoretisch aus dem Vollen schöpfen… Weiterlesen auf der Bundesligaseite

Print Friendly, PDF & Email

  • 1
    Share