Blitzturnier der Superlative in Berlin

  • 11
    Shares

Von Georgios Souleidis – Die Schachfreunde Berlin läuten die zentrale Endrunde mit einem Blitzturnier ein. Der Preisfonds beträgt satte 10.000 Euro. Über 100 Spieler haben sich angemeldet und der erste 2700er ist auch schon dabei.

Deutschland ist nicht unbedingt gesegnet mit großzügig gesponserten Blitzturnieren, die zudem für die Elo ausgewertet werden. Für alle Freunde der kurzen Bedenkzeit besteht die Möglichkeit an einem stark besetzen und mit vielen Preisen ausgestatteten Turnier im Rahmen der zentralen Endrunde in Berlin teilzunehmen. Es findet am 28. April statt, also einen Tag vor der 13. Runde der Schachbundesliga im Hotel Maritim. Mittlerweile haben sich über 100 Spieler angemeldet. Da die maximale Anzahl bei 300 Teilnehmern liegt, gibt es noch genug Plätze. Allerdings sind 100 Plätze für die Vereine der SBL reserviert.

Bislang scheinen diese nicht großartig davon Gebrauch zu machen, denn viele Namen tauchen nicht in der Teilnehmerliste auf. Das kann natürlich auch daran liegen, dass die Klubs nicht zu früh verraten möchten, wer an die Spree reist, um für seinen Verein die Runden 13 bis 15 zu bestreiten. Der prominenteste Großmeister ist bis dato Evgeny Tomashevsky vom SV Hockenheim, der mit Sicherheit nicht nur für das Blitzturnier aus Russland einfliegen wird.

Darüber hinaus darf man natürlich viele weitere namhafte Spieler erwarten, denn der Preisfonds mit 10.000 Euro ist üppig ausgestattet. Allein auf den Sieger warten 2000 Euro. Alle Infos mit der Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Webseite zur zentralen Endrunde. Hier nur die wichtigsten Daten:

Wann? Samstag, 28. April 2018 ab 16:00 Uhr
Wo? Saal MARITIM
Wer? Offenes Turnier mit max. 300 Teilnehmern mit FIDE-ELO-Wertung, 100 Plätze sind für die Vereine der 1. Schach-Bundesliga vorreserviert
Bedenkzeit: 3 Minuten plus 2 Sekunden ab dem 1. Zug
Modus: 8 Runden Schweizer System à 2 Partien pro Runde mit wechselnden Farben gegen den gleichen Gegner.
Die vier besten Spieler qualifizieren sich für das Halbfinale. Bei Gleichstand nach 2 Partien wird eine “Sudden-Death-Partie” gespielt. Der nach der Qualifikation bessere Spieler sucht sich die Farbe aus. Weiß muss gewinnen, bei Remis kommt Schwarz weiter. Bedenkzeit: 5 Minuten Weiß / 4 Minuten Schwarz zzgl. 2 Sekunden Bonus ab dem 1. Zug.
Preisfonds: 10.000,00 €, garantiert ab 200 Teilnehmern
Preise:
  • 1. bis 10. Platz: 2.000,00 € / 1.200,00 € / 1.000,00 € / 700,00 € /600,00 € / 500,00 € / 400,00 € / 300,00 € / 200,00 € / 100,00 €
  • Beste Teams (vier Spieler eines Vereins): 400,00 € / 300,00 € / 200,00 €
  • DWZ < 2000: 300,00 € / 200,00 € / 100,00 €
  • Jugend-Preise U20: 200,00 € / 100,00 € plus drei Sachpreise
  • Beste Spieler aus Berlin / Brandenburg: 300,00 € / 200,00 € / 100,00 €

Weitere Geldpreise werden noch festgelegt

Anmeldung: Nur über das Online-Formular
Die Anmeldung wird nur wirksam, wenn bis zum 26. April 2018 das Startgeld in Höhe von 15,00 € plus 3,00 € für FIDE-Gebühren (Jugendliche: 9,00 € + 3,00 €) auf dem Konto der Schachfreunde Berlin IBAN: DE08 1007 0848 0632 0378 00, BIC: DEUTDEDB110 eingegangen ist. Bitte Name, Verein und “Startgeld Blitzturnier” im Verwendungszweck angeben.
Titelträger sind nicht vom Startgeld befreit.
Abmeldung: Kurzfristige Abmeldungen per Mail an rainer.polzin@berlin.de bis zum 28. April 2018, 13:00 Uhr möglich. Nur dann erfolgt eine Rückzahlung des Startgeldes.
Sieger­ehrung: Im Anschluss an das Finale. Die Preise werden – unter Abzug von Steuern in Höhe von 25 % für ausländische Preisträger – überwiesen, keine Barauszahlung.
Print Friendly, PDF & Email

  • 11
    Shares