Sharing is caring!

Unter den 16 Spielern die für die 4 Teams am Brett sitzen werden, werden sicher 12 Großmeister sein. Aber nicht „irgendwelche GMs“, erwartet wird fast die gesamte deutsche Nationalmannschaft verstärkt um Spitzenspieler aus Frankreich, Aserbaidschan und Kroatien. Herausragend das Team des mehrfachen Deutschen Meisters Baden-Baden. „In Fußballersprache ausgedrückt werden hier Ribery, Robben, Müller und Kimmich erwartet.“ Prominentester Spieler bei Baden-Baden wird Jan Gustafsson sein, der durch seine Rolle als englischsprachiger Kommentator von Superturnieren auf chess24.com jedem interessierten Schachfreund weltweit ein Begriff ist. Im Team von Deizisau wird die aktuelle Nr.2 Deutschlands GM Matthias Blübaum erwartet. Matthias ist ja aus Lemgo und wird sich sicherlich dieses „Heimspiel“ nicht nehmen lassen. Das Team vom SK Kirchweyhe ist gespickt mit sehr starken kroatische Großmeistern und gibt dem Finale somit ein interessantes internationales Flair. Dennoch bleibt auch ihnen wohl nur gemeinsam mit den Schachfreunden Lieme die Außenseiterrolle.

GM Jan Gustafsson

Enorm wichtig für den Liemer Erfolg waren und sind die 2 Younster Rene Wittke und Tristan Niermann. Beide bringen enormes Know-How, Kreativität und Power ans Brett und sind somit auch für jeden Hochkaräter äußerst gefährlich. Zwei Spieler alleine machen aber noch kein starkes Team. Kapitän Andre Schaffarczyk schaffte es immer wieder genau die richtigen 4 Spieler an die Bretter zu bekommen. In den insgesamt 13 K.O.-Runden kamen im Liemer-Team neben den 3 genannten noch Andy Himpenmacher, Arnold Essing, Holger Stork, Andre Wolf, Oliver Schulte, Joachim Stork, Jörg Bundesmann, Lars Langenhop sowie Nils Stukenbrok zum Einsatz. Wer am Samstag im Halbfinale und am Sonntag im Finale oder (wohl wahrscheinlicher …) im Spiel um Platz 3 sich für Lieme an die Bretter setzen darf ist aktuell natürlich noch geheim.

GM Matthias Blübaum

Am Samstag (Partiebeginn 14:00 Uhr) und Sonntag (Partiebeginn 10:00 Uhr) werden die Partien durch Bielefelds Spitzenspieler Martin Forchert im Nebenraum live kommentiert und es können Fragen zu den Partien und jedwedem Drumherum gestellt werden. Eigene Ideen einbringen und fachsimplen ist hier ausdrücklich erwünscht! Die Schachfreunde Lieme bitten aber darum, dass „beim kiebitzen“ im Spielsaal äußerste Ruhe herrscht. Hauptschiedsrichter Christian Jackl (Herforder Schachverein), für den dieses Pokalfinale auch etwas ganz besonderes darstellt, wird neben den Helfern der Schachfreunde Lieme hierauf ein wachsamen Auge haben. Die Partien werden auch live auf chess24.de übertragen.

An dem Blitzturnier am Freitag (Anmeldung 19.00 Uhr) darf jeder interessierte Schachfreund teilnehmen. Pro Partie hat jeder Spieler beim Blitzschach 5 Minuten. Gespielt werden 18 Runden „Schweizer-System“, bei dem gewährleistet ist, das man bereits nach wenigen Runden Spieler seiner eigenen Spielstärke zugelost bekommt. Am Sonntag (10:00 Uhr) spielt parallel zu den Finals noch Lieme 2 seinen letzten OWL-Regionalligakampf gegen Werther, so das im Rathaus vom Lemgo echte Schachfestival Atmosphäre aufkommen wird.

Ein Bericht von A.Hoffmann
SF Lieme e.V.

 

Print Friendly, PDF & Email