Sharing is caring!

Deutsche Meisterin U16w_Lara Schulze

Ralf Mulde – Insgesamt füllen 345 Spieler den finalen Raum (30 davon spielen Pokal), dazu kam so mancher Jubel- oder Beistands-Anhang, Turnierpersonal, nicht zu vergessen der sehr freundliche Hotel-Service, Presse, Funzenähre, … “das schmückt ganz ungemein!” Immerhin befinden wir uns ja an den Quellen, nämlich am Gründungsort des Deutschen Schachbundes. Das war nicht direkt hier, sondern im Schützenhaus und die vor Monaten versandte freundliche Anfrage,

Hendrik Hoffmann

ob das heute existierende gleichnamige Haus mit dem damaligen identisch sei, haben die Schützen noch nicht beantwortet.

Draußen macht Dich die Sonne oder das Hochwasser fertig, drinnen irgendeine Zugumstellung im Sizilianer … In Leipzig, Gründungsort de Deutschen Schachbundes DSB, findet zur Stunde ein Schachfest statt, nämlich zur gleichen Zeit und im selben Saal das F I N A L E der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft DSAM und “der Pokal”, also das Finale der Deutschen Schachpokaleinzelmeisterschaft “Dähne Pokal” 2017/18. Der echt silberne Pott ist in Leipzig (nein! Der geht nicht an “Bares für Rares”!), aber wir haben noch nicht nachgeschaut, ob dieser lange Titel darauf Platz gefunden hat, schließlich sollen ja die Namen der Sieger auch noch drauf passen.

Die Chefin des Leipziger Sportamtes Kerstin Kirmes war besonders geeignet, freundlich und kompetent, die Bücher-Weltstadt mit einem Grußwort zu repräsentieren und ging dabei erstaunlich gut informiert auf die Belange der Leipziger Schachvereine ein.

Kerstin Kirmes

Das hören die Vereins- und Verbands-Vertreter sehr gerne; besonders DSB-Breitenschach-Referent Hugo Schulz sah so aus, als ob er den nun einmal entstandenen Gesprächsfaden nicht wieder aus der Hand gleiten lassen wollte.

Im Mittelpunkt des imposanten Geschehens im perfekt geeigneten Leipziger H4 Hotel  Leipzig befinden sich aber sicher, schon von der reinen Anzahl her, die Finalisten der sieben Leistungsgruppen der DSAM, die für sich ein eigenes Turnier spielen. Mit dabei sind schon zahlreiche Meister – jene, die es schon früher einmal schafften (der erste DSAM-Champion von 2001, Olaf Steffens, inzwischen Werder Bremen, ist wieder mit dabei!), jene, die gerade eben erst Deutscher Jugendmeister wurden und jene, die das bei den Senioren schafften. Wer genau das ist, wird die Durchsicht der Listen ergeben – eine Tätigkeit, die einen Verrückten in einer langen, kühlen Nacht erfordert.

Live Übertragungen von Helene Fisch… ( https://www.dsam-cup.de/live/ ), nein, das war die andere Veranstaltung … und der nette Blonde aus Hamburg-Eppendorf, heißt der nicht eigentlich Martin? Egal, wir sehen die Schachmatt-Favoriten live wie den Leipziger FM Hendrik Hoffmann (Elo 2281) oder im Pokal den beliebten IM Hagen Poetsch (Elo 2507) und tausende mehr; nur die im Hotel erhältlichen Köstlichkeiten können wir leider nicht mit durchreichen. Gegen 18:00 wird am Sonnabend den Siegern der DSB-Präsident übergeben (oder sollte der doch die krausen Pokale …?), dann wissen wir mehr!

https://www.dsam-cup.de/leipzig/

2 Partien Dähne-Pokal

Print Friendly, PDF & Email