Besuch beim Spezialisten

  • 1
    Share

Uns macht es stolz zu sehen, dass jeden Tag hunderte Schachspieler dieses noch so junge Blog nutzen, um fundamentale Konzepte zu lernen, von denen sie beim Vereinsabend oder beim Online-Blitz nie hören würden. Das ging schneller als erwartet. Nur glaube bitte niemand, allein die Lektüre dieses Blogs lifte die Spielstärke.

Kein Schachspieler wird plötzlich von 1.400 auf 1.900 DWZ springen, nur weil er in der Eröffnung superflexibel ist, im Mittelspiel weiß, wohin mit welchem Turm und im Endspiel keine Chance verpasst, in ein gewonnenes Bauernendspiel abzuwickeln.

Sorry, Leser, so läuft das leider nicht. Du kannst noch so viel über Schach wissen, Dir noch so viel Schachkultur anlesen: Wenn Du nicht aufhörst, Figuren einzustellen und nicht anfängst, die eingestellten des Gegners wegzunehmen, dann wirst Du trotzdem ein elender Patzer bleiben. Und Patzern bleibt eine der größten Freuden des Schachspiels leider meistens verwehrt.

Schach macht Spaß, wenn man gewinnt.

Jede Schachpartie wird durch Taktik entschieden. Wer taktisch nicht fit ist, wird die meisten entschiedenen Partien verlieren. Weil die DWZ-Listen voll sind mit 2.000ern, die nichts über Schach wissen, aber jeden taktischen Trick sehen, predigen wir beim Vereinsabend ohne Unterlass: „Jeden Tag ein paar Minuten Taktik.“

Weiterlesen auf “Perlen vom Bodensee”

Print Friendly, PDF & Email

  • 1
    Share