Sharing is caring!

Das 150. Laskerjubiläum in diesem Jahr, ist ein wichtiges Projekt für die Laskergesellschaft und den DSB. Schliesslich möchte man gern erneut einen deutschen Schachweltmeister, daher ehrt man schon mal den alten und einzigen überschwänglich. Der Lasker Karrikaturpreis, der Deutschen Laskergesellschaft kommt da gerade recht, um es mit Humor zu versuchen.

Die Lüneburger Künstlerin, Swantje Crone, selbst Schachspielerin (1. Mannschaft Lüneschach eV), mit ihren Söhnen Keno (6) und Jello (7) in der U8 für Lüneschach eV spielend, wirft ihren “Hut in den Ring”. Lasker als Gartenschachfigur, ein frecher Springer, mit Lasker Schnauzer und dicker Zigarre. Laskers Lebensleitbilder und Schachessenz als “Tatoos” auf der Haut. Wer Schach mit soviel Humor, aber auch Leidenschaft verpackt, darf sich nicht wundern, wenn der eigene Nachwuchs auf “dumme” Ideen kommt und gar selber Lasker nacheifern will. Schließlich ist Berlinek Opas Geburtsort und war da nicht doch auch so ein Gewisser L… geboren worden?

Jello Crone (7) beim Sommer Zelturlaub auf Langeoog.

LaskerBewerbung
Print Friendly, PDF & Email