Innsbruck wird Schachhauptstadt Österreichs

  • 48
    Shares

Mehr als 250 Denksportler aus aller Welt kämpfen um 11.000 Euro Preisgeld

Nach dem erfolgreichen Auftakt im Vorjahr ist Innsbruck heuer bereits zum zweiten Mal Austragungsort eines internationalen Schachevents. Beim Chess Festival rittern mehr als 250 Spieler aus allen Teilen der Welt um ein Rekordpreisgeld von insgesamt 11.000 Euro. Die attraktiven Siegerprämien locken auch zahlreiche Großmeister und Internationale Meister an.

Auch Österreichs Nummer eins, Großmeister Markus Ragger, der im Weltranking unter den Top 100 rangiert ist mit von der Partie. Das über neun Runden angelegte Turnier beginnt am Freitag, den 24. August, und endet am Samstag, den 1. September. Austragungsort des Hauptturniers in den Kategorien A und B ist das Kolpinghaus, am Samstag findet im Sillpark ein publikumsträchtiges Blitzturnier statt. Im Bild der Veranstalter Giorgio Gugler, der als Eventmanager mit seiner Initiative in Innsbruck das Spiel der Könige in den internationalen Fokus rückt.

Foto: Eiter

TurnierseiteResultate 2018_09_01_Flyer A Open Chess Festival IBK 2018

Innsbruck wird Schachhauptstadt Österreichs

Print Friendly, PDF & Email

  • 48
    Shares