44. DEUTSCHE MEISTERSCHAFT IM SCHNELLSCHACH 2018

  • 4
    Shares

Hagen Poetsch (by Karsten Wieland)

Am kommenden Samstag, dem 8. September 2018 um 13:30 Uhr, startet in Magdeburg die 44. Deutsche Meisterschaft im Schnellschach. Spielsaal ist der Salon „Berlin“ im Hotel „Maritim Magdeburg“, Otto-von-Guericke-Str. 87. Turnierausrichter ist der Landesschachverband Sachsen-Anhalt e.V..

Am Samstagnachmittag werden die Runden 1 bis 5 gespielt. Die Runden 6 bis 9 folgen am Sonntag, dem 9. September. Wieder dabei ist der amtierende Deutsche Schnellschachmeister GM Hagen Poetsch (Rapid-Elo 2539).

Das Feld der Verfolger besteht aus (in Klammern jeweils die Rapid-Elo oder – soweit nicht vorhanden – die Standard-Elo vom 1. September 2018): GM Alexander Naumann (2525, Freiplatz), GM René Stern (2479, Berlin), IM Michael Kopylov(2405, Schleswig-Holstein), IM Gunter Spieß (2401, Sachsen), Philipp Wenninger (2388, Württemberg), FM Karl-Jasmin Muranyi (2366, Rheinland-Pfalz), Adrian Gschnitzer (2360, Baden), Rick Frischmann (2354, Saarland), FM Johannes Paul (2353, Freiplatz), Torben Schulze (2350, Niedersachen), IM Martin Breutigam (2343, Freiplatz), FM Karsten Schulz(2322, Mecklenburg-Vorpommern), IM Ralf Schöne (2317, Brandenburg), FM Uwe Kersten (2317, Hessen), Jürgen Gegenfurtner (2300, Bayern), Gordon Andre (2294, Sachsen-Anhalt), Max Scherer (2277, Baden), IM Manfred Hermann(2275, Niedersachen), FM Vitaliy Promyshlyanskiy (2266, Bayern), IM Cliff Wichmann (2260, Sachsen), Moritz Weishäutel (2241, Thüringen), FM Enis Zuferi (2226, Württemberg), Christopher Kearns (2212, Hessen), Toralf Kirschneck (2088, Bayern), Luis Engel (2057, Hamburg), Christian Böhm (2007, Freiplatz) und Colin Colbow (1623, Bremen).

Ralph Alt
Bundesturnierdirektor

 

Print Friendly, PDF & Email

  • 4
    Shares