DEUTSCHE SCHACH-AMATEURMEISTERSCHAFT 2018/19 IN DEN STARTLÖCHERN

  • 4
    Shares

Die Vorbereitungen für die Deutsche Schach-Amateurmeisterschaften (DSAM) 2018/19 laufen auf Hochtouren und wir freuen uns, demnächst die Ausschreibungen zu veröffentlichen und die Anmeldung freischalten zu können, beides voraussichtlich in der kommenden Woche.

Schon heute möchten wir Ihnen die ersten sechs Termine und Austragungsorte der neuen Saison mitteilen, Ihnen das Organisationsteam präsentieren und einige Neuerungen vorstellen. Im Hinblick auf das letzte Qualifikationsturnier sowie das Finale befinden wir uns in der finalen Terminplanung.

  • 16. – 18.November 2018: Koblenz
  • 21. – 23.Dezember 2018: Dresden
  • 04. – 06.Januar 2019: Potsdam
  • 25. – 27.Januar 2019: Magdeburg
  • 01. – 03.März 2019: Bad Wildungen
  • 29. – 31. März 2019: Darmstadt

Die DSAM-Turnierserie ist eine der erfolgreichsten Veranstaltungen des Deutschen Schachbundes und wird im Wesentlichen unverändert weitergeführt. Die Aspekte, die wir verändert haben, machen die Veranstaltung unserer Einschätzung nach noch attraktiver. So haben wir Wert darauf gelegt, noch schönere Hotels in Innenstadtlagen oder in landschaftlich besonders reizvollen Orten zu sehr guten Konditionen anbieten zu können, wie zum Beispiel die Maritim-Hotels in Magdeburg und Bad Wildungen für 70€/EZ und 90€/DZ, jeweils inklusive des berühmten Maritim-Frühstücksbuffets. Das bisherige Startgeld und die Rabatte bleiben unverändert, aber die Verpflichtung zum Kauf von Verzehrgutscheinen entfällt.

Im Hinblick auf den Preisfonds werden wir die Hotelgutscheine durch attraktive Sachpreise, Einkaufsgutscheine und Geldpreise ersetzen. Zusätzlich wird es neue und spannende Preise geben, zum Beispiel eine Auszeichnung für das beste „Gemischte Doppel“, bei dem ein weiblicher und ein männlicher Spieler, unabhängig davon in welcher Wertungsgruppe sie spielen, ein Team bilden und ihre Punkte addieren. Eine weitere Neuerung ist das Angebot einer kostenlosen Partieanalyse durch einen Großmeister oder Spitzentrainer, bei der Turnierteilnehmer Ratschläge zu ihrer gerade gespielten Partie erhalten können.

Zusammenfassend: Der Deutsche Schachbund wird die DSAM als qualitativ hochwertige Breitenschach-Veranstaltung, bei welcher die Teilnehmer im Mittelpunkt stehen, weiterführen und alles dafür tun, die Meisterschaft kontinuierlich zu verbessern und für die Teilnehmer noch attraktiver zu gestalten.

Bevor wir das neue Team vorstellen, möchten wir uns an dieser Stelle im Namen aller Teilnehmer bei dem “alten DSAM-Team” für die langjährige Verbundenheit und den sehr umfangreichen und uneigennützigen ehrenamtlichen Einsatz bedanken! Turnierseite

Print Friendly, PDF & Email

  • 4
    Shares

9 thoughts on “DEUTSCHE SCHACH-AMATEURMEISTERSCHAFT 2018/19 IN DEN STARTLÖCHERN

  1. Im Forum Schachfeld wird man jetzt gesperrt, wenn man die Frage stellt, was mit den Geldern der Hotels jetzt passiert.

  2. Die meisten Details sind doch bekannt. Es wird teurer und es ist eine mittel-/ostdeutsche Amateurmeisterschaft. Ansonsten hört es sich ganz gut an!

  3. Ralf Mulde ist verbittert, weil er und seine Teamkollegen von seinem ehemaligen Boss für dumm verkauft wurden. Dafür sollte man menschliches Verständnis haben.
    Auf der anderen Seite sollte man keine Veranstaltung kritisieren, wenn noch nicht einmal die Details bekannt sind.

  4. Nein, auf keinen Fall, immer sachlich bleiben. Koblenz am Bodensee, das bayrische Hawaii, ist auch mir seit der Kindheit als Dorado der Surfer und Wellenreiter bekannt. Sorry, der musste sein. Aber beim ersten Lesen hatte es in meinem Kopf nur metallisch geklirrt. Von der anderen Seite grüßt des Kaisers Feste!

Kommentare sind geschlossen.