U20-WELTMEISTERSCHAFT: REMIS IM DEUTSCHEN GROSSMEISTERDUELL

  • 6
    Shares

Patt. Alexander Donchenko (rechts) und Dmitrij Kollars besiegeln das Ende der Partie mit einem Lächeln.

Ziemlich früh gewann Alexander Donchenko einen Bauern, doch Dmitrij Kollars hielt dagegen und stand keineswegs schlechter: Im gleichfarbigen Läuferendspiel hatten seine Bauern die richtige Farbe. Nach 43. f4 fehlte in der Folgezeit in der Live-Übertragung offensichtlich ein Zugpaar und die weiße Stellung wurde plötzlich als gewonnen gewertet. So ein Versehen würde Dmitrij doch nicht unterlaufen sein?! War es auch nicht. Alexander opferte seinen Mehrbauern in der Hoffnung, sein entfernter Freibauer möge den Sieg bringen. Doch die Stellung war nicht mehr zu gewinnen. Bis zum Patt wurde vor den Livekameras aber noch weiter gespielt.

Das dritte Remis in Folge bedeutet für Alexander Donchenko am Dienstag erstmals nicht mehr auf der Bühne spielen zu dürfen. Weiter bühnentauglich bleibt dagegen der Turnierfavorit GM Parham Maghsoodloo aus dem Iran. In der vierten Runde opferte sein Gegner GM Aram Chakobjan (Armenien) die Dame gegen einen schnöden Bauern! Da spazierte der Iraner gerade auf der Bühne herum, sah von Weitem den Kracherzug, setzte sich wieder an das Brett und konnte nicht glauben was ihm der Armenier da vorsetzte. Das ganze Geschehen wurde aufgezeichnet, siehe unten. Sehenswert!

Weiterlesen auf der Seite des DSB

Print Friendly, PDF & Email

  • 6
    Shares

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.