2. Runde an der Olympiade: GM Nico Georgiadis führt die Schweiz zum zweiten Sieg


WFM Lena Georgescu schlägt WGM/IM Olga Zimina

Markus Angst – Der nach zwei Runden der Olympiade in Batumi (Geo) als einziger Schweizer mit dem Punktemaximum zu Buche stehende Grossmeister Nico Georgiadis war beim 2½:1½-Sieg gegen das leicht schwächere Montenegro der Matchwinner.

WFM Lena Georgescu (Bild) schlug die 226 ELO mehr aufweisende Italienerin WGM/IM Olga Zimina.

Der 22-jährige Schwyzer feierte gegen IM Luka Draskovic am dritten Brett nach einer schönen Angriffspartie mit Weiss den einzigen Sieg des Matchs. Die drei anderen Grossmeister Sebastian Bogner, Yannick Pelletier und Noël Studer remisierten – der eine Qualität und einen Bauer weniger aufweisende Pelletier allerdings eher glücklich.

Die Schweizerinnen erlitten gegen die an allen Brettern stärkeren Italienerinnen ihre erste Niederlage (1:3). Für ein Ausrufezeichen sorgte die 19-jährige WFM Lena Georgescu, die am ersten Brett mit Weiss die 226 ELO-Punkte mehr aufweisende WGM/IM Olga Zimina bezwang.

Knapp an einer Blamage vorbei ging Herren-Titelverteidiger USA. Die Amerikaner gewannen gegen das klar schwächere Georgien III nur 2½:1½. Noch ärger erwischte es ebenfalls gegen die dritte Mannschaft des Gastgebers die hochfavorisierten deutschen Damen: Für die gab es gar nur ein 2:2-Unentschieden. Für die Negativüberraschung des Tages sorgten allerdings die topgesetzten Russinnen, die gegen Usbekistan (Nummer 31) 1½:2½ verloren.

Herren

1. Runde: Schweiz (Nr. 39) – Malta (129) 3½:½ (GM Bogner – Zerafa 1:0, GM Pelletier – Pace ½:½, GM Georgiadis – Darmanin 1:0, GM Studer – Said 1:0). USA (1) – Panama 4:0. Uganda – Russland (2) 0:4. China (3) – Marokko 3:1. IPCA (Behinderten-Weltschachverband) – Aserbeidschan (4) ½:3½. Indien (5) – El Salvador 3½:½. Sambia – Ukraine (6) ½:3½. – 185 Teams.

2. Runde: Schweiz – Montenegro (47) 2½:1½ (Bogner – GM Djukic ½:½, Pelletier – GM Kosic ½:½, Georgiadis – IM Draskovic 1:0, Studer – IM Kalezic ½:½). Georgien III – USA 1½:2½. Russland – Irland 3:1. Uruguay – Frankreich 0:4. Israel – Costa Rica ½:3½. Indonesien – Polen 0:4. Schottland – Holland 0:4.

Einzelbilanz der Schweizer: GM Sebastian Bogner 1½ Punkte aus 2 Partien, GM Yannick Pelletier 1/2, GM Nico Georgiadis 2/2, GM Noël Studer 1½/2.

Damen

1. Runde: Barbados (113) – Schweiz (39) 0:4 (Figueroa – WFM Georgescu 0:1, Blackman – WIM Heinatz 0:1, Greenidge – WFM De Seroux 0:1, Cumberbatch – WFM Stoeri 0:1). Costa Rica – Russland (1) ½:3½. Ukraine (2) – Monaco 4:0. Tadschikistan – China (3) ½:3½. – 151 Teams.

2. Runde: Schweiz – Italien (18) 1:3 (Georgescu – WGM/IM Zimina 1:0, Heinatz – WGM/IM Sedina 0:1, De Seroux – FM/WIM Di Benedetto 0:1, Stoeri – WFM Movileanu 0:1). Turkmenistan – Ukraine 1½:2½. Indien – Venezuela 4:0. Deutschland – Georgien III 2:2.

Einzelbilanz der Schweizerinnen: WFM Lena Georgescu 2 Punkte aus 2 Partien, WIM Gundula Heinatz 1/2, WFM Camille De Seroux 1/2, WFM Laura Stoeri 1/2.

Alle Details zur Olympiade 2018 in Batumi finden Sie hier: https://batumi2018.fide.com/en

Hier können Sie alle Partien live mitverfolgen: https://batumi2018.fide.com/en/live

Die Herren-Resultate aus Batumi finden Sie hier: http://chess-results.com/tnr368908.aspx?lan=0

Die Damen-Resultate aus Batumi finden Sie hier: http://chess-results.com/tnr368909.aspx?lan=0&art=0

Print Friendly, PDF & Email