Österreich: Drei Punkte gegen Kosovo und Estland

  • 18
    Shares

Mit Annika Fröwis, Veronika Exler, Barbara Teuschler und Nissi Trippold. Der hübsche Mann ist Harald Schneider-Zinner

Nach dem gestrigen Ruhetag holen die österreichischen Teams heute bei der Olympiade drei Punkte. Die Herren gewinnen dank Siegen von Ragger und Schreiner sowie einem Remis von Diermair gegen den Kosovo mit 2,5:1,5 und können damit die überraschende Niederlage von Shengelia verschmerzen. Die Frauen geraten gegen Estland rasch in Rückstand. Denise Trippold, bisher sehr erfolgreich, erwischt einen schlechten Tag und geht gegen Triin Narva im Königsangriff unter.

Nach einer Punkteteilung von Veronika Exler am Spitzenbrett kann Katharina Newrkla mit Schwarz einen Köngsinder gewinnen und ausgleichen. Annika Fröwis verteidigt enie leicht schlechtere Stellung gut und kann das dritte 2:2 in Folge sichern. Im Herrenbewerb führen überraschend Aserbaidschan und Polen mit dem Punktemaximum. Mamedyarov brilliert für die “Aseri” mit drei Siegen in Serie gegen Adams, Aronian und Navara. Elofavorit USA liegt mit einem Punkt Rückstand auf der Lauer. Russland erreicht gegen Indien nur ein 2:2 und liegt bereits drei Punkte zurück.

Im Frauenbewerb führen USA, Georigen und Armenien mit je elf Punkten. Österreichs Herren treffen morgen auf Bosnien & Herzegovina, die Frauen spielen gegen das dritte Team von Gastgeber Georgien. (wk, Foto: Turnierwebsite)

Website Olympiade (Live Partien, Live Kommentierung, Fotos, Videos, …)

Ergebnisse bei Chess-Results, Partien der Österreicher: HerrenFrauen (Follow Chess)

Print Friendly, PDF & Email

  • 18
    Shares