(by Marcus Fenner) Anna Satonskich kommt zum Daumendrücken bei der deutschen Mannschaft vorbei

Frank Hoppe – Eigentlich müßte es “Que viva España” (Spanien lebe hoch) heißen, doch wir bedienen uns beim Titel der Schlagermusikvariante der beiden belgischen Komponisten. Spanien lebe hoch – denn sie haben uns beide Punkte überlassen! Verdient muß man sagen. Daniel Fridman und Georg Meier standen fast immer gut und Liviu Dieter Nisipeanuund Rasmus Svane hielten erfolgreich das Gleichgewicht. Und Daniel Fridman ist der Wahnsinn! Seine Frau Anna Satonskich hatte ihm die richtigen Hosenträger herausgesucht und es lief wie geschmiert: sechster Sieg im siebten Spiel. Mit einer Elo-Leistung von 2959 ist Daniel der beste Spieler der Olympiade! Vive la France – Frankreich kann kommen.

Br. Spanien Elo 1½:2½ Deutschland Elo
4.1 GM David Anton Guijarro 2639 ½:½ GM Liviu Dieter Nisipeanu 2661
4.2 GM Manuel Perez Candelario 2590 ½:½ GM Georg Meier 2639
4.3 GM Josep Manuel Lopez Martinez 2581 0:1 GM Daniel Fridman 2591
4.4 GM Renier Vazquez Igarza 2573 ½:½ GM Rasmus Svane 2595

GEORG MEIER – MANUEL PEREZ CANDELARIO

Georg Meier hat sich schon einen kleinen Vorteil herausgearbeitet. Doch wie nun mit dem angegriffenen Turm verfahren? Einfach stehen lassen! Der stopft die Diagonale zum neuralgischen Punkt h2, gegen den Schwarz schnell Geschütze auffahren könnte. Schwarz würde den Läufer sicher nicht gegen den Turm geben wollen. 21. gxf5 gxf5 22. Kh1 In Frage kam auch Lb2, wonach Schwarz die Läufer tauschen muß, um nicht seine Königsstellung zu schwächen. Doch der deutsche Großmeister hat mit seinem Läufer anderes vor. 22. … Sf6 23. Sb6 Tb8 24. Tg1? Sieht nur auf den ersten Blick gefährlich aus. Besser war Lh3 oder De1. Nach dem Textzug kommt Schwarz zu Gegenspiel. 24. … Sg4 25. h3 h5?! 26. Sc4 Natürlich kann man auch den Springer fressen, aber der Textzug ist auch stark. 26. … Lxf4 27. exf4 Df6 28. De1 Le6 29. Lb2 De7 30. Dc3 Kh7 31. hxg4 Lxc4??

Zeit für einen Zwischenzug? Nein! hxg4 war der einzige Zug, denn Weiß muß nicht wiedernehmen: 32. gxf5!! Nun steht der schwarze König sehr gefährdet, da nutzt Schwarz auch das Zwischenschach nichts. 32. … Dh4+ 33. Lh3 Es droht Matt auf g7 33. … Tg8 34. Tg7+ Kh6 35. Tg6+ Txg6 36. fxg6 Tg8 37. f5 Ld5 38. De3+ Dg5 39. Dxg5+ Kxg5 40. c4 und Schwarz muß die Mehrfigur zurückgeben. Georg spielte aber bei wahrscheinlich knapper Bedenkzeit 32. bxc4 hxg4 33. Tb1 Kg6 34. Kg1 Tbd8 35. La3 Dh4 36. Lc5 Td7 37. Lf2 Dd8 38. Lf1 Th8 39. De5 Te8 40. Dc3 ½-½

JOSEP MANUEL LOPEZ MARTINEZ – DANIEL FRIDMAN

Der Spanier hatte losgelegt wie die Feuerwehr und sich schnell darangemacht Daniel Fridman am Königsflügel mit einer Bauernwalze zu überrollen. Die deutschen Fans an den Bildschirmen daheim bekamen schon Schweißperlen auf die Stirn. Würde Spanien hier schnell mit 1:0 in Führung gehen? Doch das spanische Feuer erlosch alsbald. Daniel konnte seine Königsstellung befestigen und machte sich nun seinerseits auf, den offenstehenden weißen König zu attackieren.

In der Diagrammstellung ist die Partie für den Spanier schon aufgabereif. Nach dem einfachen 48. … Sc4 hätte Weiß den Turm retten und das Matt abdecken müssen. 49. Tb3 ist der einzige Zug. 49. … Td1+ Oder Te1+ 50. Tb1 Tee1! und Weiß verliert viel Material. Daniel ließ es ruhiger angehen und Don Quijote noch ein bißchen mit den Windmühlenflügeln spielen. 48. … Tf5 49. Txa5 Txa5 50. Sxh5 Txh4 51. Sf6+ Kf8 52. Tg2 Kg7 53. Se8+ Kg6 54. Tf2 Tb5 55. Tf1 Tb6 56. a3 Tg4 57. Sf6 Txg5 58. Se4 0-1

 

 

 

Br. Luxemburg Elo ½:3½ Deutschland Elo
27.1 WGM Elvira Berend 2300 ½:½ IM Elisabeth Pähtz 2513
27.2 WIM Liana Aghabekian 2188 0:1 WIM Filiz Osmanodja 2348
27.3 WFM Grazyna Bakalarz 1849 0:1 WGM Sarah Hoolt 2355
27.4 WCM Elsa Blond Hanten 1635 0:1 WGM Judith Fuchs 2274

 

9. RUNDE HEUTE UM 13 UHR

Nach Holland und Spanien geht die Tour durch die westeuropäischen Länder mit Frankreich weiter. Diesmal sind wir Außenseiter. Die Franzosen besiegten zuletzt die starke Ukraine. Ihre einzige Niederlage erlitten sie in Runde 5 mit einem heftigen 1:3 gegen die überragenden Polen.

Unsere vier Damen schwimmen trotz zweier Siege weiter in den ruhigen Gewässern. Mit Norwegen wartet wieder ein Außenseiter.

Br. Deutschland Elo Frankreich Elo
4.1 GM Liviu Dieter Nisipeanu 2661 GM Maxime Vachier-Lagrave 2780
4.2 GM Matthias Blübaum 2618 GM Etienne Bacrot 2678
4.3 GM Daniel Fridman 2591 GM Laurent Fressinet 2649
4.4 GM Rasmus Svane 2595 GM Christian Bauer 2629

 

Br. Deutschland Elo Norwegen Elo
22.1 IM Elisabeth Pähtz 2513 WGM Olga Dolschikowa 2184
22.2 WIM Filiz Osmanodja 2348 WIM Sheila Barth Sahl 2136
22.3 WGM Sarah Hoolt 2355 Monika Machlik 2059
22.4 WGM Judith Fuchs 2274 Hanna B. Kyrkjebo 1947
Turnierseite
Spread the love