Wir haben einen neuen Fide-Präsidenten

  • 8
    Shares

Arkady Dworkowitsch

 

Neuer Präsident des Internationalen Schachbundes – FIDE – ist der 46 Jahre alte russische Politiker Arkady Dworkowitsch. Er ist der 7.  Präsident.

Heute, auf dem 89. Kongress im Sheraton Hotel endeten die Präsidentschaftswahlen. Dvorkovich erhielt 103 Stimmen und besiegte seinen Hauptgegner, den stellvertretenden Präsidenten der FIDE Georgios Makropoulos (Griechenland). Letzterer wurde von 78 Delegierten unterstützt. Der griechische Funktionär leitet seit 1982 den griechischen Schachverband. Ab 1986 war er Vize-Präsident der FIDE. Der dritte Kandidat Nigel Short (England) weigerte sich während seiner Kongressrede an den Wahlen teilzunehmen und lehnte seine Kandidatur zum Vorteil Dworkowitschs ab.

Der 46-jährige Dworkowitsch ist Ökonom. Vom 21. Mai 2012 bis zum 18. Mai 2018 war er Vorsitzender der russischen Regierung. Vom 13. Mai 2008 bis zum 21. Mai 2012 war er Assistent des russischen Präsidenten. Seit dem 22. Juni ist Dworkowitsch Vorsitzender des Vorstandes der Russischen Eisenbahnen. Gleichzeitig war er im Sommer Direktor des Organisationskomitees der Fußballweltmeisterschaft in Russland.

Mit ihm wurden folgende Personen in Führungspositionen im Internationalen Schachverband gewählt: Bashar Quatli (Frankreich) – Erster Vizepräsident, Enionam Seva Fumey (Togo) – Generalsekretär, Mair Mamedov (Aserbaidschan) – Vizepräsident, Julio Ernesto Granda Zuniga (Peru) – Vizepräsident, Zhu Chen (Katar) – Schatzmeister.

Der erste Präsident der FIDE war der niederländische Diplomat Alexander Rueb. Er hatte diese Position in den Jahren 1924-1949 inne. Nach ihm  Folke Rogard (Schweden; 1949-1970), Max Euwe (Niederlande; 1970-1978), Fridrik Olafsson (Island; 1978-1982), Florencio Campomanes (Philippinen; 1982-1995) und Kirsan Iljumschinow (Russland; 1995-2018). Das Organisationskomitee der Schacholympiade 2018

Nach dem Gewinn der Wahl hat Arkady Dworkowitsch der Presse gegenüber kommentiert:

– Wir haben gewonnen. Wir haben ein großartiges Team, das vom ersten Tag dieser kurzen, aber schwierigen Kampagne hart gekämpft hat und jetzt können wir das erreichen, was wir versprochen haben: die FIDE zu einer angesehene und vertrauenswürdigen Organisation zu machen und Schach auf eine neue Ebene zu heben.

Leider wird es notwendig sein, mit der Bürokratie anzufangen, d.h. formal ein Team für die Positionen von Vizepräsidenten, Vorsitzenden und Kommissionsmitgliedern zu rekrutieren. Es sollte eine Struktur gebildet werden, die weiterhin funktioniert. Ich hoffe, dass wir morgen die ersten Änderungen anbieten können, die heute in den Reden zu hören sind und zur Transparenz und Effizienz der Arbeit beitragen. Und dann wird es Monat für Monat harte Arbeit geben.

Ich bin allen dankbar für ihr Vertrauen, jeder hat seine Seele in die Arbeit gesteckt. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit diesem Ergebnis, weil ich dachte, dass die Chancen geringer wären.

Georgios Makropoulos

Nigel Short

Nigel Short – Arkady Dworkowitsch – Georgios Makropoulos

Fotos von Eteri Kublashvili

Interview vor der Wahl ( Quelle: Zeitschrift Schach ):

64-Fragebogen-Okt
Print Friendly, PDF & Email

  • 8
    Shares
Veröffentlicht unter Fide |