Kaderspieler des Bundesligisten Schachvereinigung 1930 Hockenheim belegen bei der Schacholympiade in Batumi (Georgien) die Medaillenplätze

Dieter Auer – Drei Neuzugänge des Hockenheimer Rennstadtteams gehören zu den drei Medaillengewinnern bei der zu Ende gegangenen Schacholympiade in Batumi (Georgien). Diese Erfolge konnte sich Mannschaftsführer Blerim Kuci gutschreiben, der mit der Verpflichtung seiner Supergroßmeister kurz vor Meldeschluss erfolgreich agierte und das Team zum Mitfavoriten auf den Titel „Deutscher Meister 2019“ machte.

Wei Yi

Olympiasieger wurde China mit dem Hockenheimer Wei YI, der in der neuen Saison 2018/2019 oft das zweite Brett belegen wird. Zweiter und Silbermedaillengewinner wurde die USA mit dem aktuellen CHESS CHAMPION Samuel Shankland, der im Regelfall das erste Brett der Hockenheimer besetzen wird. Last not least gewann Russland mit Großmeister Nikita Vitiugov die Bronzemedaille. Damit belegten drei Hockenheimer Spieler die Medaillenplätze und geben zu Hoffnung Anlass.

Samuel Shankland

Zählt man außerdem GM Ivan Cheparinov, GM Vladimir Fedoseev, GM Evgeny Tomashevsky, Europameister 2018 Ivan Saric, den ehemaligen WM Ruslan Ponomariov und Alexander Moiseenko (Europameister 2014) hinzu, wird klar, weshalb das Team aus der Renn- und Schachstadt Hockenheim in den Schachmedien zum Mitfavorit auf den Titel gerechnet wird. Aber auch die deutschen Großmeister David Baramidze, Arik Braun, Rainer Buhmann und Dennis Wagner kommen oft genug zum Einsatz, um Beiträge zu einem Überraschungserfolg leisten zu können.

Die Hockenheimer Mannschaft wurde schon dreimal Dritter und 2017 Vize-Meister und ist die erfolgreichste Mannschaft der Metropolregion Rhein-Neckar. Das Team wird am 24.November Gelegenheit bekommen, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren, wenn die Mannschaft im Deutsch-Amerikanischen Institut (DAI) in Heidelberg durch Mannschaftsführer Blerim Kuci vorgestellt wird. Auch der 12.Schachweltmeister Anatoli Karpow wird sich voraussichtlich mit seinem „Deutschen Team“ (Zitat Karpow im russischen TV) den Kameraleuten ins Bild stellen.

www.sv1930-hockenheim.de

Spread the love