TuRa SCHACH 4x bei der Jugend- Weltmeisterschaft!

  • 1
    Share

Inken Köhler

Wenn am Freitag (19.10.2018) 652 Mädchen und Jungs aus 69 Ländern in Porto Carras Grand Resort, Chalkidiki anreisen, um die neuen Weltmeisterinnen und Weltmeister der Altersklassen U 14 bis U 18 zu suchen, dann werden mit Inken Köhler (U 18w), Julia Antolak (U 18w), Ashot Parvanyan (U 18) und Samir Sahidi (U 16) auch 4 Jugendliche unseres Vereins dabei sein.

Während Julia und Samir mit ihren Landes- Delegationen anreisen werden, fahren Inken und Ashot gemeinsam bis Frankfurt/a. M. um dann mit den weiteren deutschen Startern nach Griechenland zu fliegen. Untergebracht sind sie dann in einem 4 Sterne Hotel am Meer und gespielt wird im gleichen Komplex.

Vor unseren Vier liegen in der Zeit vom 20.10. bis 31.10.2018 elf harte Runden und natürlich wünschen wir unseren Startern viel Erfolg bei ihren Partien.

Aber was ist möglich bei der WM?

IM Ashot Parvanyan

Ashot spielt als deutscher Vizemeister innerhalb der U 18 und hat sich selbst eine Platzierung zwischen 1. Bis 3. Vorgenommen. Wir sehen auch, dass er gute Chancen hat und trauen ihm einen Platz unter den besten 10 zu. Julia (POL) ist unsere erfahrenste Spielerin auf internationalem Parkett. So spielt sie ihre 4. WM und war auch schon bei 6 EMs dabei. Ihre größten Erfolge sind der Team- Titel der U 18w in Bad Blankenburg (2018) und EM- Bronze bei der U 16 im Jahr 2015. Wir trauen ihr durchaus eine ganz starke Endplatzierung zu …. also so 1 bis 5 .

Inken spielt ihre erste Weltmeisterschaft und freut sich unheimlich darauf. Dabei ist es vor allem die Aussicht auf viele internationale Gegnerschaft zu treffen und neue Kontakte zu knüpfen. Gesetzt ist sie im Mittelfeld und da erwarten wir sie auch am Ende des Turniers.

Bleibt noch Samir, der im Juli ganz knapp an seiner ersten IM- Norm vorbei geschrammt ist. On seinem Heimatland Slowakei gilt er als eines der größten Talente im Jugendschach, was er mit seiner 3. Teilnahme an einer WM erneut bestätigen konnte.

Link Chess- Results (Deutschland) und Turnierseite:

http://chess-results.com/tnr378244.aspx?lan=0&art=25&fedb=GER&turdet=YES&flag=30

Samir-Sahidi-und-WIM-Julia-Antolak

Für Deutschland werden 7 Mädchen und 7 Jungs bei der WM an die Bretter gehen. Wie die Chancen in den einzelnen Altersklassen stehen, kann noch nicht schreiben, da die Teilnehmerfelder noch nicht offiziell sind.

Derzeit schaut es allerdings so aus, dass zBsp. Inken Köhler (U 18w an ca 35), Ashot Parvanyan (U 18 an 21), Neu- IM Luis Engels (U 16 an 8), Annemarie Mütsch (U 16w an 3), Antonia Ziegenfuss (U 14w an 26) und Ioan Trifan Andrei (U14 an 23) aus deutscher Sicht am besten gesetzt sind. Somit kann man also am ehestenAnnmarie Mütsch und Luis Engel vom Hamburger SK eine TOP- Platzierung zutrauen, zumal er erst kürzlich beim IM- Turnier seines Heimatvereins eine ganz starke Leistung abgeliefert hat. NUN, wir werden sehen und natürlich hilft unsere Daumen drücken, aus der Heimat bei der Bewältigung der 11 Runden der diesjährigen Jugend- Weltmeisterschaft!

Übrigens … in 4 der 6 Turniere steht ein Jungtalent aus Russland auf der Eins, 1x Dänemark und 1x Kasachstan.

Eberhard Schabel

Print Friendly, PDF & Email

  • 1
    Share