Weltmeisterschaft für Menschen mit Behinderungen entschieden

  • 5
    Shares

Gold-für-Andrei-Obodchuk

IPCA Russia gewinnt die 1. Schach Mannschafts-Weltmeisterschaft für Menschen mit Behinderungen

Mit einer ebenso stimmungs- wie schwungvollen Schlussfeier ging die Erste Mannschafts-Weltmeisterschaft für Menschen mit Behinderungen zu Ende. Der Präsident des Dresdner Schachfestival e.V., Dr. Dirk Jordan führte gewohnt eloquent durch die Zeremonie. Nach Grußworten des Vizepräsidenten der FIDE, Akaki Iashvili, des Bürgermeisters der Landeshauptstadt Dresden, Dr. Peter Lames und des Schatzmeisters der ICCD, Holger Mende erfolgten die Ehrungen der Sieger mit Medaillen und Geldpreisen. Gesamtsieger war das Team IPCA Russia, das Team Russia Women Deaf sicherte sich die Frauen-Wertung, das Team Deutschland Jugend sich die Juniorenwertung. Nach den Teams wurden auch die einzelnen Spieler geehrt, welche jeweils an ihrem Brett die beste Performance erspielt hatten. Zum Abschluss lud der Chairman der FIDE Commission for Disabled, Thomas Luther alle Spieler zur 2. Mannschafts-Weltmeisterschaft vom 17.-25.10.2020 nach Dresden ein. Zur Freude aller Anwesenden sicherte Bürgermeister Dr. Lames die Unterstützung der Landeshauptstadt Dresden auch für die nächsten Meisterschaften zu. Wir gratulieren allen Siegern, wünschen allen eine gute Heimreise und freuen uns auf ein Wiedersehen in zwei Jahren!

Yvonne Ledfuß Öffentlichkeitsarbeit Dresdner Schachfestival e.V
Fotos: Karsten Wieland

Print Friendly, PDF & Email

  • 5
    Shares