Sharing is caring!

Text: Melanie Lubbe – Der Star des dritten Tages beim IoM Masters ist der 13-jährige R. Praggnanandhaa, der GM Eljanov (2703) in einer spannenden Partie bezwingen konnte. Im 28. Zug gab Praggnanandhaa die Dame, wofür er durch eine nette Taktik später dann zwei Türme erhielt. Kurz vor der ersten Zeitkontrolle änderte sich das Materialverhältnis dann zu Turm gegen Springer + Bauer mit Chancen auf beiden Seiten. Durch geschicktes Manövrieren konnte Praggnanandhaa die schwarzen verbunden Freibauern tauschen und anschließend das gewonnene Endspiel souverän verwerten.

Praggnanandhaa – Eljanov, Foto von John Saunders

 

Auch der 14-jährige Nihal Sarin – mit einer Elo von 2572 ebenfalls ein vielversprechendes indisches Talent – konnte heute punkten. Da er neben mir spielte, konnte ich seine Partie gut verfolgen und ihm ein bisschen über die Schulter gucken 😉 Er spielte zwar gegen einen elomäßig unterlegenen Gegner, beeindruckte mich dennoch mit seiner selbstsicheren und kämpferischen Spielweise.

Neben den beiden spielen noch einige andere indische Nachwuchstalente mit. Darunter der 12-jährige Gukesh (2456) und Prithu Gupta (2458). Da müssen sich auch die Topgroßmeister in Acht nehmen!

Ich war mit meiner Partie heute gegen GM Alexandra Kosteniuk (2551) ganz zufrieden. Nach der Eröffnung hatte ich eine leicht vorteilhafte Stellung, die ich wohl noch etwas energischer auf Vorteil hätte spielen sollen.

Mit knapper Zeit wählte ich stattdessen eine Vereinfachung, die zu einem ausgeglichenen Turmendspiel führte. Trotzdem freue ich mich über das Remis gegen die Ex-Weltmeisterin!

Lubbe – Kosteniuk, Foto Alexandra Chennaoui

Niko “durfte” heute gegen seinen Schützling Yasin antreten. Wahrscheinlich ähnlich schön, wie gegen die Ehefrau zu spielen 😉

Die beiden haben das beste draus gemacht und eine interessante Partie gespielt. Noch konnte der Schüler seinen Meister nicht bezwingen, er ist aber auf einem guten Weg. Vielleicht wartet der zweite GM-Skalp ja hier im Turnier noch auf ihn :-).

Morgen haben wir mit GM Shirov (Niko) und GM Kobo (Melli) noch mal zwei ordentliche Gegner. Niko spielt am Livebrett – seine Partie könnt ihr auf chess24.com live verfolgen. Wie immer geht es um 14.30 Uhr Ortszeit – also 15.30 Uhr deutsche Zeit los. Turnierseite

Niko gegen Yasin, Foto Alexandra Chennaoui

Ein ganz besonderer Dank geht an Melanie Lubbe für die Genehmigung zur Veröffentlichung. Wir empfehlen den Besuch ihrer hervorragenden Webseite, die übersichtlich gestaltet und mit aktuellen Beiträgen überzeugt.

Print Friendly, PDF & Email