Mirko Eichstaedt wurde erneut Deutscher Meister des Deutschen Blinden- und Sehbehinderten-Schachbundes (DBSB)

  • 6
    Shares

Gerhard Dyballa – Die diesjährige 17. offene internationale Deutsche Einzelmeisterschaft des Deutschen Blinden- und Sehbehinderten-Schachbundes (DBSB) wurde im “AURA” Hotel in Timmendorfer Strand vom 07.10. bis 13.10.2018 ausgetragen. Es nahmen 17 Mitglieder des deutschen (DBSB) und ein Spieler des schweizerischen (SBSB) Blindenschachbundes teil.

Die Meisterschaft war sehr stark besetzt. Es spielten vier Mitglieder der Deutschen Nationalmannschaft, die im Juni in Sofia bei der IBCA-Mannschaftsweltmeisterschaft den hervorragenden vierten Platz errang.

Mirko Eichstaedt (Foto von der DEM 2015)

IM Oliver Müller, CM Mirko Eichstaedt, Rene Adiyaman und CM Frank Schellmann waren nicht nur in Sofia dabei, sondern vertraten Deutschland bei unzähligen Mannschaftsturnieren. Auch Alexander Schneider räumte man Außenseiterchancen ein.

Ergebnisse der Runde 1 am 07.10.2018:

Name Elo – Name Elo Ergebnis
IM Müller Oliver 2279 – Riegler Dieter 1952 ½:½
Dyballa Gerhard 1931 – CM Eichstaedt Mirko 2190 0:1
Adiyaman Rene 2097 – Drasch Robert 1927 1:0
Ellinger Peter 1882 – Schneider Alexander 2067 1:0
CM Schellmann Frank 2046 – Heck Ewald 1874 0:1
Steinhart Matthias 1719 – Engl Heinz 2014 0:1
Dobierzin Olaf 1998 – Niehaus Reinhard 1645 1:0
Flückiger Kurt 1435 – Lindenmair Anton 1982 0:1
Heinich Manfred 1963 – Weichenmeier Robert 1386 1:0

In der Auftaktrunde sorgten Ewald Heck gegen Frank Schellmann und Peter Ellinger gegen Alexander Schneider für die größten Überraschungen des Turniers, da sie ihre Partien gegen die Turnierfavoriten gewannen. Auch der auf den 1. Platz gesetzte Oliver Müller kam gegen Altmeister Dieter Riegler nicht über ein Unentschieden hinaus.

Ergebnisse der Runde 2 am 08.10.2018:

Name Elo – Name Elo Ergebnis
CM Eichstaedt Mirko 2190 – Heinich Manfred 1963 1:0
Lindenmair Anton 1982 – Adiyaman Rene 2097 0:1
Engl Heinz 2014 – Ellinger Peter 1882 ½:½
Heck Ewald 1874 – Dobierzin Olaf 1998 0:1
Schneider Alexander 2067 – IM Müller Oliver 2279 1:0
Riegler Dieter 1952 – CM Schellmann Frank 2046 ½:½
Niehaus Reinhard 1645 – Dyballa Gerhard 1931 ½:½
Drasch Robert 1927 – Flückiger Kurt 1435 1:0
Weichenmeier Robert 1386 – Steinhart Matthias 1719 0:1

In der 2. Runde siegte Alexander Schneider überraschend gegen Oliver Müller nach einem sehr langen und interessanten Kampf. Frank Schellmann musste sich mit einer Punkteteilung gegen Dieter Riegler zufrieden geben. Mirko Eichstaedt, Rene Adiyaman und der starke Olaf Dobierzin gewannen ihre zwei Partien und standen gemeinsam an der Tabellenspitze.

Ergebnisse der Runde 3 am 09.10.2018:

Adiyaman Rene 2097 – CM Eichstaedt Mirko 2190 0:1
Dobierzin Olaf 1998 – Engl Heinz 2014 ½:½
Ellinger Peter 1882 – Lindenmair Anton 1982 ½:½
Drasch Robert 1927 – Schneider Alexander 2067 0:1
Heinich Manfred 1963 – Heck Ewald 1874 ½:½
Steinhart Matthias 1719 – Riegler Dieter 1952 ½:½
IM Müller Oliver 2279 – Dyballa Gerhard 1931 ½:½
CM Schellmann Frank 2046 – Niehaus Reinhard 1645 1:0
Flückiger Kurt 1435 – Weichenmeier Robert 1386 0:1

Rene Adiyaman verlor in der Spitzenpaarung der 3. Runde gegen Mirko Eichstaedt. Es sollte die Entscheidungspartie des gesamten Turniers werden. Olaf Dobierzin spielte gegen Heinz Engel Unentschieden. Die längste Partie des Turniers spielte Oliver Müller gegen Gerhard Dyballa. Nach einem harten, fast fünf Stunden dauerten Kampf, teilten sich die beiden den Punkt.

Ergebnisse der Runde 4 am 10.10.2018:

CM Eichstaedt Mirko 2190 – Dobierzin Olaf 1998 1:0
Ellinger Peter 1882 – Adiyaman Rene 2097 0:1
Schneider Alexander 2067 – Engl Heinz 2014 1:0
Lindenmair Anton 1982 – CM Schellmann Frank 2046 ½:½
Riegler Dieter 1952 – Heinich Manfred 1963 ½:½
Heck Ewald 1874 – Steinhart Matthias 1719 ½:½
Weichenmeier Robert 1386 – IM Müller Oliver 2279 0:1
Dyballa Gerhard 1931 – Drasch Robert 1927 ½:½
Niehaus Reinhard 1645 – Flückiger Kurt 1435 1:0

Alle Turnierfavoriten gewannen in der 4. Runde ihre Partien, wobei Mirko Eichstaedt zum vierten Mal hintereinander siegte.

Ergebnisse der Runde 5 am 11.10.2018:

Schneider Alexander 2067 – CM Eichstaedt Mirko 2190 ½:½
Adiyaman Rene 2097 – Dobierzin Olaf 1998 1:0
IM Müller Oliver 2279 – Heck Ewald 1874 1:0
CM Schellmann Frank 2046 – Ellinger Peter 1882 1:0
Engl Heinz 2014 – Riegler Dieter 1952 ½:½
Heinich Manfred 1963 – Lindenmair Anton 1982 ½:½
Steinhart Matthias 1719 – Niehaus Reinhard 1645 ½:½
Drasch Robert 1927 – Weichenmeier Robert 1386 ½:½
Flückiger Kurt 1435 – Dyballa Gerhard 1931 0:1

In der Spitzenpaarung der 5. Runde remisierten nach einem langen Gefecht Alexander Schneider und Mirko Eichstaedt. Der letztgenannte gab damit seinen ersten halben Punkt ab. Die anderen drei Nationalspieler siegten souverän.

Ergebnisse der Runde 6 am 12.10.2018:

CM Eichstaedt Mirko 2190 – IM Müller Oliver 2279 ½:½
Adiyaman Rene 2097 – Schneider Alexander 2067 1:0
Engl Heinz 2014 – CM Schellmann Frank 2046 ½:½
Dobierzin Olaf 1998 – Riegler Dieter 1952 0:1
Lindenmair Anton 1982 – Steinhart Matthias 1719 1:0
Dyballa Gerhard 1931 – Heinich Manfred 1963 ½:½
Niehaus Reinhard 1645 – Drasch Robert 1927 0:1
Weichenmeier Robert 1386 – Ellinger Peter 1882 ½:½
Heck Ewald 1874 – Flückiger Kurt 1435 1:0

In der vorletzten Runde spielte Mirko Eichstaedt gegen Oliver Müller Unentschieden. Rene Adiyaman siegte glücklich gegen Alexander Schneider und Frank Schellmann konnte die Verteidigungslinien von Heinz Engl nicht durchbrechen. Vor der letzten Runde führte Mirko Eichstaedt vor Rene Adiyaman mit einem halben Buchholzpunkt. Beide hatten 5 Punkte erkämpft.

Ergebnisse der Runde 7 am 13.10.2018:

CM Schellmann Frank 2046 – CM Eichstaedt Mirko 2190 0:1
Riegler Dieter 1952 – Adiyaman Rene 2097 0:1
IM Müller Oliver 2279 – Lindenmair Anton 1982 1:0
Schneider Alexander 2067 – Dyballa Gerhard 1931 1:0
Heinich Manfred 1963 – Engl Heinz 2014 ½:½
Drasch Robert 1927 – Heck Ewald 1874 1:0
Steinhart Matthias 1719 – Dobierzin Olaf 1998 0:1
Ellinger Peter 1882 – Flückiger Kurt 1435 1:0
Weichenmeier Robert 1386 – Niehaus Reinhard 1645 ½:½

Sowohl Mirko Eichstaedt gegen Frank Schellmann als auch Rene Adiyaman gegen Dieter Riegler gewannen ihre Partien. Am Ende waren sie punktgleich in der ersten und in der zweiten Wertung. Erst die dritte Wertung, die Sonnen-Berger-Wertung, entschied die Deutsche Meisterschaft.

Der drittplatzierte der diesjährigen IBCA Junioren-Weltmeisterschaft Mirko Eichstaedt gewann erneut – nach 2016 in Brilon – ungeschlagen die offene internationale Deutsche Einzelmeisterschaft. Vizemeister wurde Rene Adiyaman, der in der diesjährigen Deutschen Einzelmeisterschaft des Deutschen Schachbundes (DSB) hervorragend den DBSB in Dresden vertreten hatte. Dritter wurde Alexander Schneider, der gegen Gerhard Dyballa gewann. Er errang, wie Oliver Müller 4,5 Brettpunkte, aber 4,5 Buchholzpunkte mehr.

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass  es eine spannende und interessante internationale Deutsche Einzelmeisterschaft war. Am Abend fand zuerst die Siegerehrung der drei Besten statt. Neben Geldpreisen und Urkunden für die drei Erstplatzierten erhielt Mirko Eichstaedt einen Pokal. Anschließend wurde Robert Weichenmeier mit einem Geldpreis und einer Urkunde geehrt. Er erspielte eine Performance von 1734 und damit die beste Differenz zu seiner bisherigen Wertungszahl.

Der Schiedsrichter des Turniers Heinz-Werner Szudra leitete das Turnier hervorragend. Er war immer hilfsbereit, ging auf die Wünsche der Teilnehmer ein und alle waren mit ihm sehr zufrieden.

Endtabelle nach 7 Runden

Rg. Name Elo Land Wtg Wtg2 Wtg3
1. CM Eichstaedt Mirko 2190 GER 6,0 28,5 24,00
2. Adiyaman Rene 2097 GER 6,0 28,5 22,50
3. Schneider Alexander 2067 GER 4,5 30,5 18,00
4. IM Müller Oliver 2279 GER 4,5 26,0 15,25
5. Drasch Robert 1927 GER 4,0 21,5 8,25
6. Riegler Dieter 1952 GER 3,5 27,0 12,25
7. Dobierzin Olaf 1998 GER 3,5 27,0 9,75
8. CM Schellmann Frank 2046 GER 3,5 25,5 11,25
9. Heinich Manfred 1963 GER 3,5 25,0 10,75
10. Engl Heinz 2014 GER 3,5 24,5 11,25
11. Ellinger Peter 1882 GER 3,5 23,5 9,25
12. Lindenmair Anton 1982 GER 3,5 23,5 7,75
13. Dyballa Gerhard 1931 GER 3,0 25,0 7,25
14. Heck Ewald 1874 GER 3,0 21,5 6,50
15. Steinhart Matthias 1719 GER 2,5 22,0 7,00
16. Weichenmeier Robert 1386 GER 2,5 20,5 5,00
17. Niehaus Reinhard 1645 GER 2,5 19,0 4,00
18. Flückiger Kurt 1435 SUI 0,0 22,0 0,00<

Print Friendly, PDF & Email

  • 6
    Shares