16 Spielerinnen kämpfen weiter um die Schachkrone

  • 2
    Shares

Die unentschieden ausgegangenen Partien der zweiten Runde der Weltmeisterschaft der Frauen in Khanty-Mansiysk wurden am 8. November ausgetragen. Wieder einmal wurden alle Zweikämpfe bis auf zwei Ausnahmen im Schnellschach entschieden. Die Russinnen Kateryna Lagno und Alexandra Kosteniuk gewannen ihre Partien gegen Hoang Thanh Trang und Ni Shiqun mit dem gleichen Ergebnis – 2:0.

Zhansaya Abdumalik gewann auch beide Partien gegen Zhao Xue;
Antoaneta Stefanova besiegte Dinara Saduakassova in der ersten Partie und sicherte sich den Matchsieg mit einem Unentschieden aus der Position der Stärke im zweiten Spiel.

Gulrukhbegim Tokhirjonova besiegte in der ersten Partie die ehemalige Weltmeisterin Tan Zhongyi und hielt in der 2. Partie das Gleichgewicht. Harika Dronavalli verpasste in der ersten Partie mit Bela Khotenashvili einen Sieg, zeigte jedoch einen starken Charakter und gewann die 2. Partie und damit das Match.

Das Match zwischen Mariya Muzychuk und Ekaterina Atalik war ziemlich dramatisch. Atalik hat wahrscheinlichin der ersten Partie, das mit einem Unentschieden endete, einige Chancen verpasst und in der zweiten Partie eine Eröffnungskatastrophe erlitten. Muzychuk gewann und stieg in die dritte Runde ein.

Natalija Pogonina verteidigte im Schnellschach erfolgreich zwei schwierige Positionen gegen Zhu Jiner und schlug den Gegner im ersten 10-Minuten-Duell. In der  2. Partie kämpfte die Chinesin verzweifelt, konnte sich aber keine realistischen Gewinnchancen verschaffen und verlor schließlich.

Runde 3 :

Zhai Mo-Ju Wenjun

Zawadzka-Abdumalik

Pogonina-Lagno

A. Muzychuk-Stefanova

Harika-Kosteniuk

Galliamova-Lei Tingjie

Alinasab-M.Muzychuk

Tokhirjonova-Gunina

 Turnierseite    Fotos: Offizielle Seite

Print Friendly, PDF & Email

  • 2
    Shares

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.