Die U16-Olympiade ist möglicherweise noch nicht so sehr im Bewusstsein der breiten Schachöffentlichkeit angekommen. Das möchte ich ändern.
Diese Mannschaftsmeisterschaft mit Mädchenbrett hat noch keine allzu lange Tradition im FIDE-Kalender. Deutschland nimmt in diesem Jahr erst zum dritten Mal teil – nach 2014 Ungarn2016 Slowakei, nun 2018 die Türkei. Genauer Konya.

Die Organisation läuft beinahe reibungslos, großes Lob an die Ausrichter. Gutes Hotel, Spielsaal direkt daneben, WLAN funktioniert – mehr braucht das Schachspielerherz nicht zum Glücklichsein.

Die erste Runde brachte gleich drei faustdicke Überraschungen. So verloren die topgesetzten Teams aus Aserbaidschan, Iran und Armenien allesamt gegen nominelle „Underdogs“.

Deutschland gegen China, links Luis Engel und Jakob Leon Pajeken (by Bernd Vökler)

Weiterlesen auf der Seite des DSB

 

Print Friendly, PDF & Email
7Shares