Karol Lalla

Text und Fotos Karol Lalla – Ein Norweger gegen einen Italoamerikaner, kann da eine Spannung, wie beim Ost – West Konflikt aufkommen? Wo ist die Dramatik, wie zwischen Karpov gegen Kasparov?

Es ist der Kampf zweier Außenseiter, die es geschafft haben ihrer Biografie davon “zu fliegen”. Dank der Kraft ihres Verstandes haben sie sich einer Metamorphose unterzogen, von einer “grün hinter den Ohren” Raupe hin zu einem sehr seltenen “Schachschmetterling” … https://goo.gl/images/R1oEAL

Magnus beeinflusst eine skandinavische und weltweite Elite, Fabiano steht für den “american way of life” … Bobby Fischer ist immer noch sein großes Vorbild, zu welchem er aber für Millionen selber reifen kann.

Zwei junge Menschen, mit der größten Eloleistung, die es je im WM Finale gegeben hat. Beide haben das Potential, worum sich die Bildungselite “reißt”, den absolut klaren Verstand. Das Potential ist größer als bei der K&K Dynastie, da die Relevanz für die Entwicklung unserer gebildeten Jugend stark geprägt wird. Im Zeitalter des iPhones ist jeder sein eigener Glückes Schmied, jeder gut informiert über Erfolgsbiografien … ein 100% Potential, welches diese WM heben wird.

Bereits Kasparov vs Short, hat London für Tage in Schachfieber versetzt. Der Tiebreak hält die Spannung hoch. The College, in Holborn ist eine feine Adresse, elitär, intelektuell und der edelste Rahmen für zwei junge TOP Großmeister, die um die Schachkrone kämpfen. Wen man auch fragt, Schach genießt in London einhohes Ansehen. Die Wetten gehen eindeutig zu Gunsten Magnus Carlsens aus, ist er doch der komplettere Spieler und bereits zweimaliger Weltmeister. Der Chess Shop in der Bakerstreet freut sich über den netten Zulauf von Schachfreunden. Die Zuschauertickets ab 70£ sind zwar überteuert, aber Schach ist ja auch kein Massensport. Wer was auf sich hält, muss halt was hinblättern … Freuen wir uns auf einen spanneden, morgigen Tiebreak mit ggf Armageddon.

 

Print Friendly, PDF & Email
2Shares