Internationales Schachfestival Biel

Internationales Schachfestival Biel
17. bis Ein jährlich stattfindender Höhepunkt in der ] ist das Schachfestival in ]. Zahlreiche unterschiedliche Turniere zeichnen das Festival seit Jahren aus. Absolutes Highlight ist das "Youngstars-Grossmeisterturnier". Hier werden Großmeister aus aller Welt eingeladen, die auf Grund ihrer Jugend eine große Karriere vor sich haben. Dieses Jahr...

Klaus Deventer zur Nominierungsentscheidung für die Olympiade

Klaus Deventer zur Nominierungsentscheidung für die Olympiade
Am 9. Juli wandte sich Ex-Nationalspieler Igor Khenkin mit einem Offenen Brief an die Öffentlichkeit und bemängelte die zu erwartende Nominierung junger Spieler für die Schacholympiade in Chanty-Mansijsk. So kam es dann auch. Bundestrainer Uwe Bönsch nominierte die B-Kaderspieler Rainer Buhmann, Falko Bindrich und Sebastian Bogner und die C-Kaderspieler...

Schulschachweltmeisterschaft in der Türkei

Schulschachweltmeisterschaft in der Türkei
Ohne deutsche Beteiligung! Schon zum 6. Mal wird eine Schulschachweltmeisterschaft vom 21. bis ausgetragen. Diese Jahr in der Türkei unter der Schirmherrschaft der Frau des türkischen Staatspräsidenten Hayrünnisa Gül. Spielort ist die anatolische Stadt ] der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Kayseri in Kappadokien in der Türkei. Die Stadt...

Ruslan Ponomariov ist der neue Schachkönig von Dortmund

Ruslan Ponomariov ist der neue Schachkönig von Dortmund

 Ruslan Ponomariov (Foto) heißt der Sieger des Sparkassen Chess-Meetings 2010. Gegen Liem Le Quang reichte dem Ukrainer in der letzten Runde ein Remis, um gleich bei seinem ersten Auftritt in Dortmund siegreich zu bleiben. Nach 10 aufreibenden Runden hatte er am Ende 6,5 Punkte auf dem Konto, einen mehr als der zweitplatzierte Liem Le Quang. „Pono“ startete mit zwei Siegen ins Turnier und gab die Führung bis zum Schluss nicht mehr ab. „Ich kann mich gar nicht erinnern, wann ich das letzte Mal so ein starkes Turnier gewonnen habe. Dementsprechend bin ich sehr glücklich. Heute Abend gehe ich mit meinem Sekundanten Zahar Efimenko feiern“, äußerte sich der 26-jährige nach der Partie. Man spürte, dass der Druck, der über das ganze Turnier auf ihm lastete, abgefallen war.  Liem Le Quang war die Überraschung des Turniers. Nominell als Nr. 6 gestartet landete der Vietnamese auf Rang 2 und beeindruckte das Publikum durch starke Leistungen. In der letzten Runde hatte er sogar die Möglichkeit mit einem Sieg gegen Ponomariov den Ukrainer in der Tabelle einzuholen und dank besserer Wertung das Turnier zu gewinnen. „Es ist schade, dass ich meine bessere Stellung nicht verwertet habe. Die Position war kompliziert und ich hatte einfach zu viele gute Möglichkeiten. Das hat mich wohl verwirrt“, analysierte der 19-jährige kurz nach der Partie. Über sein Abschneiden insgesamt war er natürlich zufrieden. „Vor dem Turnier habe ich so eine Platzierung nicht erwartet. Es ist eine Bestätigung für meine harte Arbeit, denn ich habe mich vor dem Turnier intensiv vorbereitet.“  Für Wladimir Kramnik nahm Dortmund 2010 ein versöhnliches Ende. Er siegte im Eiltempo gegen Shakhriyar Mamedyarov und kam immerhin auf 50% der Punkte, genau wie sein heutiger Gegner. Ihre Partie verlief ungewöhnlich. Mamedyarov ließ sich auf eine Variante ein, die der Russe schon ein Mal gespielt hatte und aus dem Effeff kannte. Dementsprechend dauerte die Partie kaum mehr als eine Stunde, bis der Aserbaidschaner einen entscheidenden Fehler beging und kurz danach aufgab.   Turnierseite    Foto: Georgios Souleidis

Read More

Mannschaftseuropameisterschaft U 18 in Pardubice

Mannschaftseuropameisterschaft U 18 in Pardubice

Nachdem im vergangenen Jahr alle drei Mannschaften medaillengeschmückt nach Hause fahren konnten, sieht heuer die Lage etwas anders aus. Bei den Jungen erreichten mich frühzeitig einige Absagen. Niclas Huschenbeth spielt St. Pauli. Julian Jorczik und Patrick Zelbel standen nicht zur Verfügung. Also entschloss ich mich, lieber abzusagen, als mit einer Rumpfmannschaft anzutreten. Erfreulicherweise erklärte sich die Schachjugend Niedersachsen bereit, diese Lücke zu füllen. Der Landeskader erhält auf diese Art und Weise eine prächtige Turnierfahrt und Deutschland hat wenigstens ein Jungenteam am Start. Der niedersächsische Start wird auch komplett selbst finanziert!      Turnierseite     Partien

Read More

Nationalmannschaften nominiert

Bundestrainer Uwe Bönsch hat die Aufstellungen zur Schacholympiade 2010 in Khanty-Mansisk festgelegt. Lesen Sie bitte die komplette Pressemitteilung des Referenten für Leistungssport, Klaus Deventer, die auch Antworten auf die offenen Briefe der Nationalspieler gibt.

Vier Generationen am Brett

Vier Generationen am Brett

Mit der offenen, sächsischen Senioreneinzelmeisterschaft beginnt am Freitag das achtzehnte ZMDI Schachfestival der Landeshauptstadt. Die älteste Generation beginnt einen Tag vor dem Hauptturnier am Brett die aus vier sportlichen Veranstaltungen bestehende Serie. Ergänzt wird das Festival durch die offene deutsche Familienmeisterschaft am 17. Juli und das Urlauber- und Touristenturnier an diesem Samstag. In kaum einer anderen Sport- und Spielart sind so viele Generationen zugleich am Start. Dabei richtet sich das Hauptaugenmerk auf das namensgebende Open, das mit 154 vorangemeldeten Teilnehmern reichlich Spieler aus Dresden und Umgebung aufweist. Die 19. Auflage des Schachfestivals ist aber vor allem qualitativ in nie zuvor erreichte Höhen aufgestiegen. Mit Alexander Moiseenko (Ukraine), Igor Khenkin und Georg Meier (beide Deutschland) und Igor Lysyi aus Russland sind vier Spieler der erweiterten Weltspitze am Start. Insgesamt 22 Großmeister ihres Fachs und zehn weitere

www.schachfestival.de     Schlussbericht     Partien

Read More