Senioren-Blitz: Deutsche Meisterschaften 50+, 65+ und Nestoren

DSB-Seniorenreferent Gerhard Meiwald berichtet auf der Turnierseite von der Senioren-Blitzeinzelmeisterschaft: Am 27.07.2018 fand im Rahmen der Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaft in Hamburg auch die Senioren-Blitzeinzelmeisterschaft statt. Zum ersten Mal wurde auch dieser Wettbewerb in den Alterskategorien 50+ und 65+ ausgetragen. Mit 33 Teilnehmern in der Gruppe 50+ und 48 Teilnehmern in der 65+ war Turnierleiter Gerhard Meiwald, als Seniorenreferent des DSB nicht nur mit der Anzahl der Teilnehmer mehr als zufrieden. Das Interesse war insgesamt so groß, dass eine größere Anzahl von Spielerinnen und Spielern extra zu diesem Einzelwettbewerb nach Hamburg-Bergedorf angereist war. In der Gruppe 50+ bewarben sich 2 Internationale Meister, 6 FIDE-Meister, 2 Candidate-Meister sowie WIM

Weiterlesen…

Hitzeschlacht in französischen Gefilden

Bernd Rosen berichtet vom Katernberger Sommerschach: Ganz Deutschland steckt fest im Klammergriff des Tropensommers: Gärten verdorren, Wälder gehen in Flammen auf, Züge bleiben auf der Strecke liegen – das öffentliche Leben kommt zum Erliegen. Ganz Deutschland? Nein – in der Zeche Helene – unserem Spiellokal im Essener Norden – treffen sich dennoch einige Unentwegte und trotzen der Hitze, um ihren Variantenkoffer mit französischen Abspielen zu bestücken. Das Thema unseres diesjährigen Sommerschachs lautet bekanntlich “Französisch” – diese Wahl wurde übrigens schon im Frühjahr getroffen, lange bevor die Fußball-Weltmeisterschaft auch nur angestoßen wurde. Für das EM-Jahr 2020 schwanken wir noch zwischen “Italienisch”

Weiterlesen…

Online-Kombiecke mit Uwe Kersten [222]

Eine Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach „Sein Springer ist stets stärker als der gegnerische Läufer – aber auch umgekehrt!“ (Savielly Tartakower über Mir Sultan Khan, * 1905 in Mittha Tawana im Punjab; † 25. April 1966 in Sargodha in Pakistan)  Wir setzen unser Trainingsangebot mit der 222. Ausgabe fort. Dank der Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [www.jugendschach.com] erscheint jeden Freitag eine neue Aufgabe sowie die Lösung für die Aufgabe der vorherigen Woche. Bezüglich unseres Eingangszitats erlauben wir uns ausnahmsweise einen kleinen literarischen Einschub. Die bisher magere Bibliographie zu Mir Sultan Khan – Sultan war ein Vorname und kein Titel, faktisch war er Sklave, Analphabet und ein schachliches Genie

Weiterlesen…

Senioren: Zwischenbericht aus Hamburg

Die 30. Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft, 21. bis 29. Juli 2018 in Hamburg-Bergedorf, geht heute in die 6. Runde. Von Runde 5 berichtet DSB-Seniorenreferent Gerhard Meiwald auf der Turnierseite: In der Kategorie 50+ nimmt die Spannung an der Tabellenspitze wieder etwas zu. In einer ausgekämpften Partie muss Topfavorit IM Dieter Pirrot (SV Hofheim) gegen FM Holger Namyslo (TG Biberach) sein erstes Remis hinnehmen. Er teilt sich die Tabellenspitze nun mit CM Christian Schatz (SV Würzburg), der gegen Dr. Gerhard Schmidt (SV Kreuztal) gewann. Hartmut Metz (SG Kuppenheim), Karl-Heinz Kannenberg (SC Kitzingen) und Dr. Gerhard Köhler (USV Halle) nutzen mit Siegen die Chance, wieder enger an die Spitze heranzurücken. Die Favoritinnen im Titelkampf Annett Wagner-Michel (SC Rotation Pankow)

Weiterlesen…

Deutsche Seniorenmeisterschaften in Hamburg (21.-29.7.2018)

Zur 30. Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaft in Hamburg-Bergedorf (21. – 29. Juli 2018) ist die Meldeliste mit 275 Einträgen gut gefüllt.  Erstmals sind zur “DSEM” die Damen und Herren ab 50 mit eingeladen, d.h. die Titel werden in den Kategorien 50+ (Jahrgang 1968 und früher) und 65+ (Jahrgang 1953 und früher) vergeben. Neben den Damen- und Herrentiteln in den Turnieren 50+ und 65+ wird außerdem um den Nestorentitel (75+) gekämpft. In der neu geschaffenen Kategorie 50+ liegen erfreulicher Weise 75 Anmeldungen; an der Spitze der Startrangliste finden sich mit Dieter Pirrot, Hartmut Metz und Hauke Reddmann bekannte Namen.  In der Kategorie 50+ gibt

Weiterlesen…

Online-Kombiecke mit Uwe Kersten [221]

Eine Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach „Sein Springer ist stets stärker als der gegnerische Läufer – aber auch umgekehrt!“ (Savielly Tartakower über Mir Sultan Khan, * 1905 in Mittha Tawana im Punjab; † 25. April 1966 in Sargodha in Pakistan)  Wir setzen unser Trainingsangebot mit der 221. Ausgabe fort. Dank der Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [www.jugendschach.com] erscheint jeden Freitag eine neue Aufgabe sowie die Lösung für die Aufgabe der vorherigen Woche. Bezüglich unseres Eingangszitats erlauben wir uns ausnahmsweise einen kleinen literarischen Einschub. Die bisher magere Bibliographie zu Mir Sultan Khan – Sultan war ein Vorname und kein Titel, faktisch war er Sklave, Analphabet und ein schachliches Genie

Weiterlesen…

In Memoriam Günter Reinemann (1942-2018)

Unser Schachfreund Henning Geibel (SV Bargteheide) schreibt uns zum Tode von Dr. Günter Reinemann: Liebe Schachfreunde und – freundinnen!    Unser hochgeschätzter Schachfreund Dr. Günter Reinemann aus Halle an der Saale ist von uns gegangen. Nach einer Mitteilung seines Landesverbandes erlag er am vergangenen Montag einem Leiden, das ihn schon seit vielen Jahren begleitete.   Wir Senioren haben Günter viel zu verdanken. Als langjähriger Präsident und Senioren-Referent seines Landes hat er für uns u.a. die Deutschen Meisterschaften im eindrucksvollen Ambiente der Ulrichskirche zu Halle im Jahre 2011 und in der großzügigen Atmosphäre des Maritim-Hotels in Magdeburg 2015 organisiert. Auch das

Weiterlesen…

Online-KombiEcke mit Uwe Kersten [220]

Eine Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach „Sein Springer ist stets stärker als der gegnerische Läufer – aber auch umgekehrt!“ (Savielly Tartakower über Mir Sultan Khan, * 1905 in Mittha Tawana im Punjab; † 25. April 1966 in Sargodha in Pakistan)  Wir setzen unser Trainingsangebot mit der 220. Ausgabe fort. Dank der Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [www.jugendschach.com] erscheint jeden Freitag eine neue Aufgabe sowie die Lösung für die Aufgabe der vorherigen Woche. Bezüglich unseres Eingangszitats erlauben wir uns ausnahmsweise einen kleinen literarischen Einschub. Die bisher magere Bibliographie zu Mir Sultan Khan – Sultan war ein Vorname und kein Titel, faktisch war er Sklave, Analphabet und ein schachliches Genie

Weiterlesen…

Senioren: World Team Championship mit Rekordteilnahme

Vom 7.7. bis 15.7.2018 findet die Mannschaftsweltmeisterschaft der Senioren in Radebeul statt. In den Sektionen 50+ („Jungsenioren“) und 65+ („Veteranen“) sind bei der 6. Auflage 128 Teams mit rund 580 Spielerinnen und Spielern in den Meldelisten verzeichnet. Nach 2015 (Dresden) und 2016 (Radebeul) ist es das dritte Mal, dass die Veranstaltung in Deutschland ausgetragen wird. In der Kategorie 50+ (67 gemeldete Teams) stehen mit den USA, Deutschland (Titelgewinner 2016) und der Lasker Schachstiftung drei Mannschaften mit einem Elo-Durchschnitt >2500 an der Spitze der Startrangliste. Knapp dahinter England 1 mit GM Jonathan Speelman am Spitzenbrett (und im Panorama-Bild unten auf dem Weg ins

Weiterlesen…

Online-KombiEcke mit Uwe Kersten [219]

Eine Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach „Sein Springer ist stets stärker als der gegnerische Läufer – aber auch umgekehrt!“ (Savielly Tartakower über Mir Sultan Khan, * 1905 in Mittha Tawana im Punjab; † 25. April 1966 in Sargodha in Pakistan)  Wir setzen unser Trainingsangebot mit der 219. Ausgabe fort. Dank der Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [www.jugendschach.com] erscheint jeden Freitag eine neue Aufgabe sowie die Lösung für die Aufgabe der vorherigen Woche. Bezüglich unseres Eingangszitats erlauben wir uns ausnahmsweise einen kleinen literarischen Einschub. Die bisher magere Bibliographie zu Mir Sultan Khan – Sultan war ein Vorname und kein Titel, faktisch war er Sklave, Analphabet und ein schachliches Genie

Weiterlesen…

Online-KombiEcke mit Uwe Kersten [218]

Eine Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach „Ich weiß auf den ersten Blick, was in einer Stellung steckt, was aus ihr zu machen ist. Andere schätzen ab; ich weiß es.“ (José Raoul Capablanca, Weltmeister 1921-27, * 19. November 1888 in Havanna; † 8. März 1942 in New York City)    Wir setzen unser Trainingsangebot mit der 218. Ausgabe fort. Dank der Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [www.jugendschach.com] erscheint jeden Freitag eine neue Aufgabe sowie die Lösung für die Aufgabe der vorherigen Woche. Mit UWE KERSTEN [*1968] stellen wir Ihnen einen erfahrenen A-Trainer des Deutschen Schachbundes zur Seite, der

Weiterlesen…

Senioren in Baden-Württemberg: Christof Herbrechtsmeier gewinnt erneut

Christof Herbrechtsmeier gewinnt erneut die Baden-Württembergische Senioren-Einzelmeisterschaft in Freudenstadt – Baden dominiert die vorderen Plätze. Ein Turnierbericht von Bernd Fugmann. Zur Begrüßung der Teilnehmer an der 4. Offenen Baden-Württembergischen Senioren-Einzelmeisterschaft vom 15. bis 23. Juni 2018  im klimatisierten Kongresszentrum von Freudenstadt konnte Turnierleiter Bernd Fugmann vom BSV insgesamt 112 Spieler aus 6 Nationen sowie 12 deutschen Landesverbänden, den Tourismusdirektor, namhafte Titelträger und Funktionäre willkommen heißen. Erstmals wurden die Teilnehmer in zwei Altersklassen (65+ und 50+) gemäß den neu vereinbarten Turnierordnungen aufgeteilt. Zur Kategorie „65+“ meldeten sich 92 Spieler (87 Männer und 5 Frauen) an, während es bei der Kategorie „50+“ nach Bereinigung der Alterszugehörigkeit lediglich 20 Spieler waren.

Weiterlesen…

DWZ-Zuwachs 2773! Wer bietet mehr?

Statistische Zahlenspiele von Bernd Rosen (SF Essen-Katernberg):  Nein – bei der Zahl 2773 handelt es sich nicht um die aktuelle ELO-Zahl unseres Neuzugangs am 1. Brett. Viel Besser: Es handelt sich um den Spielstärkezuwachs, den alle Spieler unseres Vereins in der vergangenen Spielzeit erreicht haben. Dabei sind Spieler, die neu im Verein sind bzw. die im Sommer 2017 noch gar keine DWZ besaßen, nicht einmal mitgerechnet. Konkret sieht es so aus: Insgesamt 43 Spieler haben sich um mindestens einen Punkt verbessert – macht in Summe 3329 Punkte. Demgegenüber stehen nur 21 Spieler, deren Zahl sich verschlechtert hat – insgesamt ein

Weiterlesen…

Online-KombiEcke mit Uwe Kersten [217]

Eine Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach „Ich weiß auf den ersten Blick, was in einer Stellung steckt, was aus ihr zu machen ist. Andere schätzen ab; ich weiß es.“ (José Raoul Capablanca, Weltmeister 1921-27, * 19. November 1888 in Havanna; † 8. März 1942 in New York City)    Wir setzen unser Trainingsangebot mit der 217. Ausgabe fort. Dank der Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [www.jugendschach.com] erscheint jeden Freitag eine neue Aufgabe sowie die Lösung für die Aufgabe der vorherigen Woche. Mit UWE KERSTEN [*1968] stellen wir Ihnen einen erfahrenen A-Trainer des Deutschen Schachbundes zur Seite, der

Weiterlesen…

Wahre Schachfreunde: Seit über 70 Jahren …

Seit über 70 Jahren sitzen Werner Nautsch und Willy Rosen Seite an Seite am Schachbrett: Immer in demselben Verein, fast immer in der gleichen Mannschaft, und bis heute auf außergewöhnlich hohem Niveau. Grund genug für unseren Verein – die Schachfreunde Essen-Katernberg 04/32 -, diese beiden Ausnahmekönner, denen wir sportlich wie organisatorisch so viel verdanken, mit einem erstmalig vergebenen Sonderpreis für ihr Lebenswerk zu ehren. Willy und Werner unternahmen 1946 beim längst untergegangenen Verein Altenessen 24 ihre ersten Schritte auf dem Schachbrett. Werners Vater Hugo Nautsch und Albert Malitzki, Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft 1947, waren ihre ersten Schachlehrer. Für die

Weiterlesen…

Online-KombiEcke mit Uwe Kersten [216]

Eine Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach „Ich weiß auf den ersten Blick, was in einer Stellung steckt, was aus ihr zu machen ist. Andere schätzen ab; ich weiß es.“ (José Raoul Capablanca, Weltmeister 1921-27, * 19. November 1888 in Havanna; † 8. März 1942 in New York City)    Wir setzen unser Trainingsangebot mit der 216. Ausgabe fort. Dank der Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [www.jugendschach.com] erscheint jeden Freitag eine neue Aufgabe sowie die Lösung für die Aufgabe der vorherigen Woche. Mit UWE KERSTEN [*1968] stellen wir Ihnen einen erfahrenen A-Trainer des Deutschen Schachbundes zur Seite, der

Weiterlesen…

Online-KombiEcke mit Uwe Kersten [215]

Eine Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach „Ich weiß auf den ersten Blick, was in einer Stellung steckt, was aus ihr zu machen ist. Andere schätzen ab; ich weiß es.“ (José Raoul Capablanca, Weltmeister 1921-27, * 19. November 1888 in Havanna; † 8. März 1942 in New York City)    Wir setzen unser Trainingsangebot mit der 215. Ausgabe fort. Dank der Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [www.jugendschach.com] erscheint jeden Freitag eine neue Aufgabe sowie die Lösung für die Aufgabe der vorherigen Woche. Mit UWE KERSTEN [*1968] stellen wir Ihnen einen erfahrenen A-Trainer des Deutschen Schachbundes zur Seite, der

Weiterlesen…

Senioren in Halberstadt: Großmeister Uwe Bönsch klarer Turniersieger

Dr. Günter Reinemann (Referent für Seniorenschach von Sachsen-Anhalt) berichtet von der 26. Senioren Einzelmeisterschaft vom 28.05. bis 03.06.2018 in Halberstadt:  Landesmeister Sachsen-Anhalt Kat. 50+: Ralph Kahe und Landesmeister Sachsen-Anhalt Kat. 65+: Dr. Georg Hamm     Großmeister Uwe Bönsch, USV TU Dresden, übernahm ab Runde 6 die alleinige Tabellenführung und wurde mit einem Punkt Vorsprung klarer Turniersieger (6,5 aus 7). Bis zur Runde 5 konnte noch Alexander Okrajek vom Schachclub 1919 Siegburg mithalten. Dann zeigte sich doch deutlich, dass ein GM seinen Titel zu Recht trägt. Den zweiten Platz sicherte sich dann  Alexander Okrajek mit 5,5 aus 7. Sehr eng ging es dann

Weiterlesen…

ChessClassics 2018 Bad Neuenahr

Ein Abschlussbericht von Gottfried Schumacher   Die zweite Auflage der Bad Neuenahrer ChessClassics vom 24. bis 31. Mai 2018 geht mit zwei Siegen und einem Remis der drei erfolgreichen Gruppenfavoriten Großmeister Dr. Igors Rausis in der Altersgruppe 50+, dem Internationalen Meister Yuri Boidman in der Altersgruppe 65+ und dem amtierenden Deutschen Seniorenmeister und FIDE-Meister Jefim Rotstein in der Altersgruppe 75+ zu Ende. Erstmals in dieser Form ausgetragen, konnten alle drei Altersgruppen eigenständig starten. Dieser Modus, sehr umstritten noch im letzten Jahr, galt jetzt als Wagnis mit Perspektive. Wichtigstes Element war natürlich eine angemessene Teilnehmerschaft, sowohl in Spielstärke als auch im Teilnehmerfeld. Hierauf

Weiterlesen…

Online-KombiEcke mit Uwe Kersten [214]

Eine Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach „Hilf deinen Figuren und sie werden dir helfen!“  (Paul Morphy, * 22. Juni 1837 in New Orleans, Louisiana; † 10. Juli 1884 ebenda)  Wir setzen unser Trainingsangebot mit der 214. Ausgabe fort. Dank der Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [www.jugendschach.com] erscheint jeden Freitag eine neue Aufgabe sowie die Lösung für die Aufgabe der vorherigen Woche. Mit UWE KERSTEN [*1968] stellen wir Ihnen einen erfahrenen A-Trainer des Deutschen Schachbundes zur Seite, der aktuell Referent für Leistungssport in Hessen ist. Zu seinen ehemaligen Schützlingen zählt beispielsweise der ehemalige Schachprinz und heutige Großmeister

Weiterlesen…