Erste Schach – Mannschaftsweltmeisterschaft für Menschen mit Behinderungen eröffnet

Neun Mannschaften aus vier Nationen sind zur ersten Schach – Mannschaftsweltmeisterschaft für Menschen mit Behinderungen nach Dresden gekommen – ein großer Erfolg für die erste Auflage dieses neuen TeamWettkampfs. Nachdem Dr. Dirk Jordan, Präsident des Dresdner Schachfestival e.V., alle Spieler, Betreuer und Gäste begrüßt hatte, hieß auch Thomas Luther, Chairmann der FIDE Commission for Disabled, alle Anwesenden im Namen der FIDE herzlich willkommen. Anschließend bedankte sich die Präsidentin der IPCA Svetlana Gerasimova für die Organisation und Durchführung der Weltmeisterschaft. Nach einer launigen Showeinlage – Andreas Röthig unterhielt bestens mit seiner Zaubershow – erklang die Hymne der FIDE und Thomas Luther

Weiterlesen…

Dresdner Schachherbst 2018 – 15. – 21. Oktober 2018

1. Team – Weltmeisterschaft im Schach für Menschen mit Behinderungen 15. – 21. Oktober Nach drei erfolgreichen Einzel-Weltmeisterschaften für Menschen mit Behinderungen richtet der Dresdner Schachfestival e.V. die erste Mannschaftsweltmeisterschaft für Menschen mit Behinderungen aus. Wir freuen uns sehr, dass es durch Unterstützung von Land, Stadt, FIDE und weiteren Partnern gelungen ist, nun auch diesen Wettkampf aus der Taufe zu heben. Schon zur ersten Auflage haben sich 10 Teams aus 4 Nationen angemeldet, darunter erfreulicherweise auch zwei Jugendmannschaften. Eine Mannschaft besteht aus vier Spielern und einem Reservespieler. In sieben Runden wird nun also zum ersten Mal der Mannschafts-Weltmeister übergreifend in

Weiterlesen…

3. Weltmeisterschaft für Menschen mit Behinderung

Von Mirko Eichstaedt – Die 3. Weltmeisterschaft für Menschen mit Behinderungen fand vom 05. Oktober bis 13. Oktober 2017 im Wyndham Garden Hotel in Dresden unter der Schirmherrschaft der FIDE statt. Veranstalter des gut organisierten Turniers war der ZMDI Schachfestival Dresden e. V. unter Leitung des Präsidenten Dr. Dirk Jordan. Es nahmen 71 Spieler aus 13 Nationen auf drei Kontinenten teil. Darunter waren der Großmeister Tazbir, sieben IM, 2 WIM, 6 FM, 2 CM und eine weibliche CM. Einige konnten auf Grund des Unwetters am Anreisetag bzw. fehlender Visa nicht oder nicht rechtzeitig anreisen. Der Wettbewerb ist eine Veranstaltung für Schachspieler

Weiterlesen…

Spannend, familiär, freundschaftlich – einfach IBIS!

Haaksbergen war zum 42. Mal Treffpunkt europäischer Schachspieler – Von EWALD HECK, Troisdorf   Häufig wird über Sport und Integration geredet. Lesen Sie doch einfach einmal diesem Beitrag von Ewald Heck über eine ungewöhnliche Veranstaltung … In der kleinen niederländischen Stadt Haaksbergen bei Enschede fand kürzlich das 42. Internationale Blinden-Integrations-Schachturnier (IBIS) statt. Diesmal waren vom 15. bis 17. April 54 Spielerinnen und Spieler aus vier Ländern angereist. Die deutsche Delegation stellte mit 23 Spielern das größte Kontingent dar, gefolgt von den Gastgebern mit 19 Spielern und je 6 Akteuren aus Belgien und England.   Wie das beim IBIS üblich ist,

Weiterlesen…

Mein Schachfoto des Jahres 2015

Gedanken des Dresdner Fotografen KARSTEN WIELAND über seine außergewöhnliche Bildserie bei der 2. Weltmeisterschaft der Menschen mit Behinderung   “Die Bilder wirken auf mich schon erschütternd… Wer trotz Schwerbehinderung so motiviert ist, durch die halbe Welt zu reisen und Schach zu spielen  der ist unbesiegbar – egal, wie seine Spielstärke ist.”   Tanja Selikson (in einer Email an den Fotografen Karsten Wieland)  

Sehr gute Nachrichten aus Dresden

Die II. Schach-WM für Menschen mit Behinderung war ein großer Erfolg – Der Russe Alexei Smirnow gewinnt zwei Titel – Von RAYMUND STOLZE   Endlich einmal kein Beitrag über die unsäglichen Pegida-Demonstrationen, die jeden Montag in Dresden als Abendspaziergang getarnt, ausländerfeindlichen Hass und nicht zuletzt sogar Gewalt säen. Es gibt sie doch noch, die sehr guten Nachrichten aus der sächsischen Landeshauptstadt, die für eine Woche [17. bis 24. Oktober] Gastgeber der II. Schach-Weltmeisterschaft für Menschen mit Behinderung war. Und diese Veranstaltung ist – wie schon die Premiere vor zwei Jahren – in „Elbflorenz“ im wahrsten Sinn des Wortes erfolgreich gewesen.

Weiterlesen…

Schirmherr ist der Ministerpräsident des Freistaates Sachsen

Die 2. Weltmeisterschaft im Schach für Menschen mit Behinderungen ist der Höhepunkt des Dresdner Schachherbstes 2015   Während man in Berlin hoffnungs- und erwartungsvoll der Weltmeisterschaft im Schnell- und Blitzschach [9. bis 14. Oktober] entgegen fieberte, lief in Dresden der Coutdown für eine weitere hochkarätige Veranstaltung. Im Rahmen des Dresdner Schachherbstes 2015 findet vom 17. bis 25. Oktober in der Hauptstadt des Freistaates Sachsen die 2. Weltmeisterschaft im Schach für Menschen mit Behinderung statt, für die Ministerpräsident Stanislaw Tillich die Schirmherrschaft übernommen hat.   In seinem Grußwort betonte Tillich, der hofft, dass sich dieser Wettbewerb fest etabliert und in Zukunft

Weiterlesen…