Nutcracker Generation Tournament (Moskau)

Das Internationale Team-Schachturnier Nussknacker findet vom 16.-23. Dezember 2016 in Moskau statt.   Die Veranstalter: RCF, Ladya Chess Creativity Support Foundation und Oleg Skvortsov, der Unternehmer, der auch das traditionelle Superturnier in Zürich organisiert.   Jede Veranstaltung ist ein doppelrundiges Turnier. Jeder Spieler eines Teams wird drei Partien gegen jeden Spieler aus der gegnerischen Mannschaft spielen – eine im klassischen Schach und zwei im Schnellschach.   Die Eröffnungszeremonie findet am 16. Dezember um 19 Uhr Ortszeit statt. Spieltage: 17.-20. Dezember (klassisches Schach), 21.-22. Dezember (Schnellschach).   Klassische Bedenkzeit: 2 Stunden für 40 Züge + 1 Stunde für die nächsten 20

Weiterlesen…

FIDE Women Grand Prix in Chengdu (China)

Vorletztes Turnier  der Grand-Prix Serie der Frauen in China – Valentina Gunina (Russland) und  Nana Dzagnidze (Georgien) führen gemeinsam in der Gesamtwertung mit 205 Punkten.   Der “Chinesische Schachverband” in Zusammenarbeit mit der FIDE, organisiert das 4. Turnier der Grandprix-Serie der Frauen. Vom 1. bis 15. Juli spielen 12 Top-Frauen im Hotel Wang Jian, in der 14- millionen Stadt Chengdu, einer Provinzhauptstadt in Westchina.   Die Veranstaltung wird von der Chinese Chess Association und Chengdu Sports Bureau, gemeinsam mit der Chengdu Volksregierung der Stadt, Brett- und Kartenspiele Verwaltungszentrum der General Administration of Sport von China, Chengdu Schach Institute und Chengdu

Weiterlesen…

Schweiz gewinnt Bodensee-Cup

Neues Format für Traditions-Wettbewerb in Planung   „Die Schweiz hat den Bodensee-Cup verdient gewonnen. Wir gönnen den Eidgenossen nach langer Durststrecke den Sieg. Sie waren so oft nah dran, nun hat es endlich geklappt“, befindet Uwe Pfenning, Präsident des Badischen Schachverbandes (BSV). Martin Ballmann wirft zwar ein, dass sein Team nur „glücklich gegen Baden ein 5:5 schaffte“, aber im entscheidenden Match am Schlusstag waren die zehn Akteure in Bregenz auf der Höhe: Die Schweizer bezwangen die bis dahin führenden Württemberger mit 5,5:4,5 und überflügelten so den Titelverteidiger. Der hatte zuvor zwei glatte 7:3-Erfolge über Gastgeber Vorarlberg und den Erzrivalen Baden

Weiterlesen…

Vincents schwerste Prüfung

Das große deutsche Nachwuchstalent bleibt beim ACCENTUS Young Masters 2015 in der Schweiz ohne Punktgewinn – Von RAYMUND STOLZE   Ich gebe zu, als ich davon hörte, dass am ACCENTUS Young Masters der elfjährige Vincent Keymer teilnehmen würde, war mein Interesse am Auftritt des Elfjährigen bei dieser Veranstaltung in Bad Ragaz im Kanton St. Gallen geweckt. Der Schweizerische Schachbund und der Schachclub Gonzen hatten zu diesem Einladungsturnier ein internationales Teilnehmerfeld mit Nachwuchsspielern aus fünf Ländern verpflichtet, wobei ein Quartett der Gastgeber stellen durfte. Als Partner, der das ehrgeizige Projekt finanziell förderte, konnte ACCENTUS SCHACH SCHWEIZ gewonnen werden, über deren Profil

Weiterlesen…

PokerStars – International Chess Tournament 2015 vom 3. bis 11.10.

Mit GM Daniel Fridman, GM Alexander Donchenko und IM Elisabeth Paehtz   Die erste Ausgabe des internationalen Pokerstars-Schachturnier im Jahr 2014 war ein voller Erfolg. Dank der anhaltenden Partnerschaft mit Pokerstars und der Familie Scheinberg, wird die Ausgabe 2015 nicht nur das stärkste Open-Turnier auf den britischen Inseln, sondern auch eines der stärksten weltweit. Angemeldet sind bereits 108 Spieler und Spielerinnen aus aller Welt. Aus Deutschland sind 13 Spieler dabei. Die bekanntesten sind: GM Daniel Fridman, GM Alexander Donchenko und IM Elisabeth Paehtz. Insgesamt nehmen 35 GM, 2 GM/WGM, 21 IM, 6 IM/WGM, 2 WGM, 2 WIM, 16 FM, 1 WFM, 1 CM,  teil. Wie im

Weiterlesen…

Moskauer Blitz Championship 2015 – 6. September

Eine Stadtmeisterschaft der besonderen Art   Die Moskauer Meisterschaft im Blitz findet traditionsgemäß im Freien, in der Mall Gorbushkin Yard, unter der Schirmherrschaft des Buchmacherunternehmen Liga Stavok, statt. Der Internationale Schachverband (FIDE), vertreten durch seinen Präsidenten Kirsan Iljumschinow, wird an der Eröffnungsfeier teilnehmen. Mit der Tradition wurde leider gebrochen. Vielleicht war schlechtes Wetter.   Die erste Ausgabe des Moskauer Blitz Championship wurde im Jahr 1948 gespielt. Das Schachereignis erwies sich sofort als Hit unter den stärksten Meistern und Amateuren der Hauptstadt. Die Gewinner der vergangenen Jahre, hier seien nur einige genannt, waren die Weltmeister Michail Tal, Vasily Smyslov, Tigran Petrosian

Weiterlesen…

Turkish Isbank Chess Super League 2015

Türkische Vereinsmeisterschaft in einem Rutsch   14 Mannschaften nehmen teil. Die Namen sagen mir und Ihnen wohl nichts. Bei den Spielern ist das anders. Einige Mannschaften sind mit starken Spielern besetzt. Insgesamt jedoch eine schwache Mannschaftsmeisterschaft mit einer unübersichtlichen Turnierseite. Wenn man internationales Interesse wecken will, sollte man die Seite auch in Englisch anbieten. Für die vielen türkischen Schachspieler in Deutschland jedoch kein Problem. Aus diesem Grund wollen wir Ihnen das Ereignis nicht vorenthalten, zumal die Partien live übertragen werden.   Hier die Top-Spieler: GM Wesley So, GM Esen Baris, GM Nana Dzagnidze, IM Firat Burak, IM Sanal Vahap, (DENİZ

Weiterlesen…

Schach-Weltpokal verspricht nächstes grandioses Sportevent in Aserbaidschan zu werden

Baku, 31. Juli, AZERTAC   Nach den ersten Europaspielen verspricht der Schach-Weltpokal das nächste grandiose Sportevent in Aserbaidschan zu werden.   Wie AZERTAC mitteilt, wird der Schach-Weltpokal 2015 vom 10. September bis zum 4. Oktober des laufenden Jahres im Hotel „Fairmont Baku“ stattfinden. 128 Schachspieler werden um Trophäen und Preisgelder kämpfen und vor allem um den Einzug ins Turnier der Herausforderer, das im K.-o.-System ausgetragen wird. Es geht für die Finalisten des Schach-Weltpokals 2015 auch um die Qualifikation für das Kandidatenturnier 2016.   Das Organisationskomitee der „FIDE“ hat die offizielle Webseite des Wettbewerbes „Schach-Weltpokal 2015“ bereits freigeschaltet: https://www.bakuworldcup2015.com/en.   Die

Weiterlesen…

2014 Pan-American Intercollegiate Team Chess Championship underway in Texas

Mit GM Niclas Huschenbeth und GM Leonid Kritz     Top gesetzte Teams sind:   Webster University – GM Liem Le, GM Illia Nyzhnyk, GM Ray Robson, GM Vasif Durarbayli (Durchschnittliche Bewertung: 2733,5)   UT Dallas – GM Conrad Holt Giorgi Margvelashvili GM, GM Leonid Kritz, IM David Berczes, IM Denis Kadric (Durchschnittliche Bewertung: 2623,5)   Texas Tech – GM Jaroslaw Scherebuch, GM Elshan Moradiabadi, IM Andrey Gorovets, GM Samy Shoker, IM Alexander Battey (Durchschnittliche Bewertung: 2618,5)   Universität in Texas in Brownsville – GM Anton Kowaljow, GM Andrey Stukopin, GM Holden Hernandez, WGM Katerina Nemcova, WIM Aura Cristina Salazar

Weiterlesen…

Asien-Power bei offenen Turnieren

Bu Xiangzhi und Adhiban gewinnen Preisgeld, Katar spendiert Preisgeld   Ein offenes Turnier (Politiken Cup) wurde bereits “Kurz & Knapp” erwähnt, ein anderes (Biel) stand im Schatten eines geschlossenen Turniers parallel am selben Ort, das dritte wird erst im November/Dezember stattfinden, wirft aber bereits Schatten voraus. Schatten gibt es auch bei der Olympiade in Tromsø, sogar fast 24 Stunden am Tag (zumindest wenn die Sonne scheint) – also werde ich sie ein bisschen in diesen Beitrag einbauen. Dazu passend: es ist inzwischen journalistisch üblich, Carlsen auch dann zu erwähnen, wenn er mit dem gegebenen Turnier rein gar nichts zu tun

Weiterlesen…

„Aber ich mag ja die Regelmäßigkeit…“

Ein Exklusiv-Bericht von FILIZ OSMANODJA für den Schach-Ticker vom Mitropa-Cup 2014 in Ruzomberok   In unserem Abschlussbeitrag zu dieser traditionellen Veranstaltung, die inzwischen regelmäßig jährlich ausgetragen wird, hatten wir angekündigt, dass Filiz Osmanodja über den Team-Wettbewerb der Frauen berichten wird [https://www.chess-international.de/Archive/25602#more-25602]. Hier ist also ihr Exklusiv-Beitrag für den Schach-Ticker, für den wir uns recht herzlich bedanken möchten!   Der diesjährige Mitropa-Cup fand in der slowakischen Stadt Ruzomberok (zu Deutsch "Rosenberg") statt. Ich hatte schon einige Erfahrung mit dem Mitropa-Cup gemacht, da ich auch 2011 und 2013 für das deutsche Frauenteam spielen durfte. Beide Male lief es für mich äußerst zufriedenstellend,

Weiterlesen…

Favoriten holen den Mitropa-Cup 2014

Italiens Frauen und Ungarns Männer gewinnen den traditionellen Wettbewerb in Ruzumberok/Slowakei     Der Tipp aus meinem Vorschau-Beitrag [https://www.chess-international.de/Archive/25331#more-25331 ] ist voll eingetroffen: Italiens Frauen und Ungarns Männer haben den Mitropa-Cup 2014 in der slowakischen Stadt Ruzomberok gewonnen, die beiden deutschen Teams jeweils Silber geholt. Damit hat der neue Bundestrainer Dorian Rogozenko, der erstmals die Nationalmannschaft vor Ort betreute, fraglos einen guten Einstand hingelegt.   In der am heutigen Sonnabend [31. Mai] ausgetragenen letzten Runde war vor allem in der Herren-Konkurrenz, wo mit einem Quartett gespielt wird, Spannung pur angesagt. Die Deutschen GM David Baramidze [Foto – SV Hockenheim/Jahrgang 1988/Elo

Weiterlesen…

Russische Mannschaftsmeisterschaft

Malakhit gewinnt vor allem dank Grischuk und Leko   Kurz & Knapp wurde das Turnier bereits erwähnt, aber aus meiner Sicht verdient es noch einen eigenen Artikel. Ich kann dabei unmöglich auf alle oder auch nur einige Partien näher eingehen – zum Teil wurde sehr kreatives und spektakuläres Schach geboten. Zum Beispiel stimmt zwar, dass Moskau und St. Petersburg in der letzten Runde gegeneinander 3-3 spielten mit sechs Remisen an sechs Brettern, aber “friedlich” (im Sinne von abgesprochene Kurzremisen) war es keinesfalls. Wenn der Leser sich nur eine (Remis)Partie anschauen will, kann ich Nepomniachtchi-Svidler am Spitzenbrett wärmstens empfehlen. Ebenso steht

Weiterlesen…

Schlusswochenende der Bundesliga in St. Veit (Österreich)

Schach-Bundesliga der Saison 2013/14 geht am Wochenende in die letzten Runden   Ab Donnerstag steht den Schachfans ein Leckerbissen „made in Austria“ bevor. Die 1. Bundesliga startet ihr letztes Wochenende der Saison 2013/2014 in der Blumenhalle in St. Veit. Alle Partien werden von Karl Theny, unserem „Mr. DGT-Liveboards“, den Schachfans direkt ohne Zeitverzögerung ins Wohnzimmer geliefert. Natürlich sind auch Schachfreunde gerne in der Blumenhalle direkt gesehen. Die Partien am Donnerstag starten um 16.00 h, am Freitag und Samstag ab 14.00 h, die Schlussrunde am Sonntag um 10.00 h. Ab Freitag werden auch die zwölf Teams der BL Mitte parallel zu

Weiterlesen…

Wenn ich Fabiano Caruana wäre …

Alexander Moissejenko verteidigt seinen Titel bei den 15. Europameisterschaften – Mit Daniel Fridman (Foto) und Philipp Schlosser sind nur zwei deutsche Spitzenspieler in Jerewan dabei   … wäre ich in jedem Fall nun bei der Europameisterschaft in Armenien gestartet, allein schon, um es allen zu zeigen. Wie mein geschätzter Kollege Stefan Löffler recherchierte, hat kein Elitegroßmeister in den letzten zwölf Monaten so viele gewertete Partie bestritten wie Fabiano Caruna [30.07.1992], nämlich 114! Und in der Grand-Prix-Serie 2012/13, die augrund der Streichresultate Wesselin Topalow vor Schachrijar Mamedjarow gewann, hat auch keiner so viele Partien gewonnen [26] als auch Grand-Prix-Punkte [460] insgesamt

Weiterlesen…

Andrej Filatow für Kirsan Ilumschinow

Garri Kasparow (Foto) kann bei seiner Kandidatur zum FIDE-Präsidenten definitiv nicht mit der Unterstützung der russischen Schachföderation rechnen   Es gibt bisher keine öffentliche Reaktion von Garri Kasparow auf das Interview des neuen Vorsitzenden der russischen Schachföderation. Aber in der populären Zeitung Sport-Express [ Link: https://www.sport-express.ru/newspaper/2014-02-07/11_3/?view=page] hat Andrej Filatow gegenüber dem Journalisten Jewgeni Atarow verkündet, dass der amtierende FIDE-Präsident Kirsan Ilumschinow eine gute Arbeit macht und unmissverständlich erklärt, dass sein Verband ihm bereits im November 2013 Unterstützung zugesagt hat.   Die von Beobachtern Kasparow zugebilligten guten Wahlaussichten, der beim 84. FIDE-Kongress in Tallinn im Herbst vergangenen Jahres seine Kandidatur zum

Weiterlesen…

Sternstunden für die Damen

Beim Tradewise Gibraltar Chess Festival stehen die Mädels im Fokus und werden im Masters auch mit Preisgeldern verwöhnt   Es gibt wohl kaum ein vergleichbare Veranstaltung wie das Tradewise Gibraltar Chess Festival, wo Frauen und Männer in einem Wettbewerb aufeinander treffen und die besten Mädels dann in einer Extrawertung mit außergewöhnlich hohen Preisgeldern belohnt werden. Kein Wunder also, dass die Spitze im Damenschach diese Sternstunden nutzt, um sich zu präsentieren. Das ist auch beim Jahrgang 2014 nicht anders, obwohl mit Judit Polgar [Elo 2693], Weltmeisterin Hou Yifan [2629] und Humpy Koneru [2613] das Spitzentrio der Frauen-Weltrangliste fehlt. Immerhin nehmen mit

Weiterlesen…

Bundesliga in Wolfsberg (Österreich)

Bundesliga in Österreich   Diesen Donnerstag, am 30. Jänner um 16.00 h, setzt die 1. Bundesliga mit Runde 4 die Meisterschaft fort. Zum ersten Mal wird das Haus der Musik in St. Stefan/Wolfsberg zum Schauplatz der Partien der höchsten Österreichischen Spielklasse. Erprobt von zahlreichen Spielwochenenden und dem Wolfsberger Open werden die zwölf Mannschaften hervorragende Spielbedingungen vorfinden.Es kommt gleich zu zwei Krachern am Donnerstag. Die beiden Tabellenführer Hohenems und Feffernitz bekommen es mit Ihren direkten Verfolgern zu tun. St.Veit/Glan will sicher gegen Hohenems nicht Punkte abliefern und Vorjahresmeister Jenbach hat auch keine Geschenke für Feffernitz eingeplant. Spannende Partien sind auch in

Weiterlesen…

World Mind Sports Games Teil II – Blitz und Baskisch

Karjakin und die Chinesinnen dominieren   London und die EM in Warschau waren bereits vorbei, als in Peking noch gespielt wurde – dort wetteiferten Herren und Damen schliesslich in drei Disziplinen nacheinander. Blitz ist wohl jedem ein Begriff, was ist bitteschön Baskisch? Das sind zwei Partien parallel mit Weiss und Schwarz gegen dieselbe Person, quasi doppeltes Simultan. Diese Idee wurde zuerst vor zwei Jahren in San Sebastian ausprobiert, und ersetzte dieses Jahr in Peking Blindschach. Bevor ich die vier Turniere kurz zusammenfasse, vorab die Sieger: bei den Herren gewann Karjakin und Karjakin, bei den Damen Hou Yifan und Zhao Xue.

Weiterlesen…

“M.Chigorin Memorial” 2013

5. bis 13.10.2013 Auszug aus der Teilnehmerliste: 1 Alekseev, Evgeny 2710 RUS g 2 Areshchenko, Alexander 2709 UKR g Foto: 3 Eljanov, Pavel 2706 UKR g 4 Akopian, Vladimir 2691 ARM g 5 Zhigalko, Sergey 2664 BLR g 6 Zvjaginsev, Vadim 2659 RUS g 7 Khismatullin, Denis 2653 RUS g 8 Romanov, Evgeny 2651 RUS g 9 Demchenko, Anton 2649 RUS g 10 Kovalenko, Igor 2644 LAT g 11 Sjugirov, Sanan 2635 RUS g 12 Andriasian, Zaven 2631 ARM g 13 Filippov, Anton 2630 UZB g 14 Volkov, Sergey 2628 RUS g 15 Korneev, Oleg 2625 ESP g 16 Hovhannisyan,

Weiterlesen…