JUGEND-WM-VORBEREITUNGSLEHRGANG IN ERFURT

Bernd Vökler – Vom 3. bis 15. November finden in Santiago de Compostela, der Hauptstadt der autonomen Gemeinschaft Galicien im Nordwesten Spaniens, die Weltmeisterschaften der jüngeren Altersklassen U8 bis U12 statt. Die Spielerinnen und Spieler absolvierten dafür an drei Orten – München, Berlin und Erfurt – Vorbereitungslehrgänge mit Bernd Vökler, Tom George und Wolfgang Pajeken sowie weiteren Trainern. Vom Lehrgang in Erfurt hat uns Bernd Vökler einen kurzen Bericht mit Fotos zugesandt. Acht junge SchachspielerInnen fanden am Wochenende den Weg nach Erfurt zur WM-Vorbereitung mit GM Thomas Pähtzund mir. Nach dem lockeren Aufgalopp am Nachmittag folgte die erste Bewährungsprobe: ein Blitzturnier. Pl. Name Land DWZ Verein Pkt. Buch 1

Weiterlesen…

Bad Sodener Youth Classic verteilt Weltmeister ohne Ende

Jonas Gallasch schafft das Triple Mike Rosa – „Künftig wird die Youth Classic immer auf den 03. Oktober enden!“, verkündete ein sichtlich begeisterter Chef-Organisator Hans-Walter Schmitt bei der Siegerehrung der just beendeten 5. Auflage. 129 Teilnehmer / -innen bedeuten zu den 107 von 2017 nochmals eine deutliche Steigerung, und wie immer ging kein Kind am Ende leer aus, sofern es bis zum Schluss geblieben ist. In drei Altersklassen wurden von Sonntag bis zum Tag der deutschen Einheit kleine und schon recht große Meister gesucht. Der größte Coup gelang dabei Jonas Gallasch (SG Porz). Mit dem Motto „Schach rockt“, rockte er

Weiterlesen…

Jugendschach: Neue Impulse und konsequentes Handeln bedingungslos!

Mike Rosa – Sein Freund Viswanathan Anand führt das indische Olympiateam an, Deutschland unter hält sich wacker und besiegt Ungarn, der 13-Jährige Vincent Keymer noch kein Heilsbringer trotz gigantischer Leistung beim Grenke Open in Karlsruhe – Hans-Walter Schmitt übergibt die Führung des Chess Tigers Schach-Förderverein 1999 e.V. an der Turnierspezialisten Hans-Dieter Post. Die 5.Youth Classic in Bad Soden am Taunus sollen hohe Maßstäbe setzen! Chess Tigers (CT): Herr Schmitt, am Montag unterrichten Sie Schüler in der Europäischen Schule Rhein-Main, am Dienstag in der Phorms-Schule Frankfurt, Campus City, am Mittwoch bei den EuroKids der Europäischen Schule Frankfurt und am Freitag bei

Weiterlesen…

Deutsche Ländermeisterschaft 02. – 07.10.2018 in Würzburg (Bayern)

  Bayern hat stets gute Platzierungen erzielt und gewann drei der letzten fünf Titel. Aus diesem Grund haben wir die DLM zu uns nach Würzburg geholt. Wir freuen uns sehr, den Ministerpräsidenten von Bayern, Markus Söder, für diesen Bundeswettbewerb als Schirmherren gewonnen zu haben. Als Ausrichter stellt die Bayerische Schachjugend gleich zwei Mannschaften, in denen die besten bayerischen Schachspieler gegen die bundesweite Konkurrenz antreten. Jede Mannschaft besteht aus acht Spielerinnen und Spieler der folgenden Altersklassen: U12, U14, U16, U18, U20 und U12w, U16w, U20w. Zudem dürfen pro Mannschaft bis zu zwei weitere Ersatzspieler aufgestellt werden. In den letzten Monaten wurden

Weiterlesen…

Drama mit Happy End

Katernberger U16 qualifiziert sich für NRW Bernd Rosen berichtet – Die Griechen können auf eine lange Tradition beim Komponieren dramatischer Theaterstücke zurück blicken, und noch heute schreibt Caissa die spannendsten Stoffe. Wie macht sie das? Nun – zunächst einmal nimmt sie eine schicksalhafte Ausgangslage: Mit SG Bochum 31, Dortmund-Brackel und Essen-Katernberg reisen drei Vereine zur Ruhrgebietsmeisterschaft U16, die sich deutlich vom Rest des Feldes abheben, aber nur zwei von ihnen dürfen anschließend in der NRW-Jugendliga um die Qualifikation für die Deutsche Vereinsmeisterschaft spielen. Dann spinnt Caissa feinsinnig ihre Netze, in denen sich die Protagonisten verstricken werden. Zum Beispiel mit dem

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Jugend |

U20-WELTMEISTERSCHAFT: GOLD FÜR PARHAM MAGHSOODLOO (IRAN) UND ALEXANDRA MALZEWSKAJA (RUSSLAND)

In Gebze (Türkei) endeten heute die Weltmeisterschaften U20 mit den Siegen des Iraners Parham Maghsoodloo und der Russin Alexandra Malzewskaja. Während der Iraner schon nach 10 Runden mit 9½ Punkten einen außerirdischen Vorsprung von zwei Punkten auf die Konkurrenz hatte, mußte die Russin die Auswertung der letzten Runde noch abwarten. Da sie gegen die am Ende punktgleiche Usbekin Gulruchbegim Tochirjonowa im direkten Vergleich gewonnen hatte, konnte sie die Goldmedaille in Empfang nehmen. Die Deutschen spielten ein durchweg gutes Turnier, wurden allerdings nur zum Teil mit den Plätzen belohnt, die ihnen ihrer Spielstärke entsprechend zustehen. Alexander Donchenko war mit Platz 11 der erfolgreichste Deutsche. Der Berliner Raphael Lagunow erreichte eine IM-Norm!

Weiterlesen…

U20-WELTMEISTERSCHAFT: RAPHAEL LAGUNOW NACH 8 RUNDEN BESTER DEUTSCHER

  In Gebze (Türkei) finden noch bis zum 15. September die Weltmeisterschaften der Unter-20-Jährigen statt. Deutschland nimmt mit sechs Spielerinnen und Spielern teil, von denen Alexander Donchenko um den Titel mitspielen könnte. Nach acht Runden mit 5 Punkten und Platz 25 sind die Chancen für den 20-jährigen Setzlistendritte noch einigermaßen intakt. Nur Gold ist in weiter Ferne, da der überragende Iraner Parham Maghsoodloo Schach von einem anderen Stern spielt und der Konkurrenz enteilt ist. Auch zum silbernen Platz fehlen schon anderthalb Punkte. In den Kampf um Bronze kann er noch eingreifen, da er nur einen bzw. einen halben Punkt Rückstand zu einem ganzen Pulk

Weiterlesen…

U20-WELTMEISTERSCHAFT: REMIS IM DEUTSCHEN GROSSMEISTERDUELL

Ziemlich früh gewann Alexander Donchenko einen Bauern, doch Dmitrij Kollars hielt dagegen und stand keineswegs schlechter: Im gleichfarbigen Läuferendspiel hatten seine Bauern die richtige Farbe. Nach 43. f4 fehlte in der Folgezeit in der Live-Übertragung offensichtlich ein Zugpaar und die weiße Stellung wurde plötzlich als gewonnen gewertet. So ein Versehen würde Dmitrij doch nicht unterlaufen sein?! War es auch nicht. Alexander opferte seinen Mehrbauern in der Hoffnung, sein entfernter Freibauer möge den Sieg bringen. Doch die Stellung war nicht mehr zu gewinnen. Bis zum Patt wurde vor den Livekameras aber noch weiter gespielt. Das dritte Remis in Folge bedeutet für Alexander Donchenko am Dienstag erstmals nicht

Weiterlesen…

U20-WELTMEISTERSCHAFT: ALEXANDER DONCHENKO STARTET MIT 3½ AUS 4

Alexander Donchenko erfüllt bisher in Gebze (Türkei) alle in ihn gesetzten Erwartungen bei der Weltmeisterschaft der Unter-20-Jährigen. An drei gesetzt hält er bisher locker seinen Platz auf der kleinen Bühne – auch nach der heutigen Doppelrunde, wo er gegen einen starken IM aus Norwegen den ersten halben Punkt abgab. Mit jeder Runde brachten seine Gegner mehr Elopunkte mit ans Brett. Morgen um 14 Uhr wartet auf ihn der Bezwinger von Raphael Lagunow: Der Russe Wawulin ist der stärkste Internationale Meister im Teilnehmerfeld. Unser zweiter Großmeister Dmitrij Kollars hat noch nicht ganz den richtigen Rhythmus gefunden. Nach den zwei Punkteteilungen heute liegt er aber trotzdem

Weiterlesen…

SILBER FÜR LUISA BASHYLINA BEI DER EUROPAMEISTERSCHAFT U12 WEIBLICH

Mit Tamila Trunz (U8), Luisa Bashylina (U12) und Jana Schneider (U16) kämpften gestern vormittag noch drei deutsche Mädchen in Riga um Edelmetall bei den europäischen Jugendmeisterschaften. Die besten Aussichten besaß Luisa, die mit der eloschwachen Barbare Tsirekidse allerdings eine nicht zu unterschätzende Gegnerin zugepaart bekam. Die Georgierin (Elo 1413, Nr. 47 der Setzliste!) hatte acht Runden lang ihren weit stärkeren Kontrahentinnen das Fürchten gelehrt und blieb dabei ungeschlagen. Höchste Konzentration war also angesagt bei Luisa, die am Tag zuvor noch den Verlust der Tabellenführung einstecken mußte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam die 12-Jährige besser ins Spiel, als ihr die Gegnerin die d-Linie überließ. In der Folge gewann Luisa eine

Weiterlesen…

JUGEND-EM IN RIGA: LUISA BASHYLINA FÜHRT IN DER U12

Bis zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft der bis zu 12-jährigen Mädchen im Mai 2018 war Luisa Bashylina in Deutschland relativ unbekannt. Der Titel brachte ihr die Nominierung für die Mannschafts-Europameisterschaft U12 ein, wo sie am 18. Juli mit ihrer Teamkollegin Svenja Butenandt Gold für Deutschland holte. Gestern nun stürmte die 12-Jährige, deren Idol Garri Kasparow ist und die gern gegen Magnus Carlsenspielen würde, in Riga an die Spitze der Europameisterschaft U12 weiblich! Nach 7 von 9 Runden führt sie mit einem halben Punkt Vorsprung vor der Konkurrenz. Die an 7 gesetzte Luisa konnte dank des Turnierprogramms ihren höher dotierteren Konkurentinnen bisher aus dem Weg gehen. Doch nicht nur die Software sorgte für

Weiterlesen…

JUGEND-EM IN RIGA: NACH DEM RUHETAG IST VOR DEM SCHLUSSSPURT

Der Ruhetag bot allen deutschen Riga-Fahrern verschiedene Abwechslungen. Einige vergnügten sich im mondänen Jurmala, dem Badeort unweit von Riga an der Ostsee. Eine größere Gruppe erkundete die lettische Hauptstadt zu Fuß. Viele Sehenswürdigkeiten einer reichen Kulturgeschichte finden sich in einem kleinem Umkreis. Es wären zu nennen: die Markthallen (ehemalige Zeppelinhangars) aus den 1930-iger Jahren, die Aussichtsplattform auf der Akademie der Wissenschaften, das Tal-Monument im Park, die Jugendstil-Häuser, der Domplatz, eine Flussfahrt auf der Düna usw. usw. Am Nachmittag versammelten sich einige Unerschrockene zum Beachsoccer in einem nahegelegenen Strandbad. Ein kleiner Regenschauer beendete das dann nach einer guten Stunde. Zur sechsten

Weiterlesen…

MIRKO EICHSTAEDT HOLT ERNEUT BRONZE BEI DER JUNIOREN-WM

Im polnischen Solec-Zdroj, einer ländlichen Gemeinde mit weniger als 850 Einwohnern, fand vom 14. bis 23. August die 10. Junioren-Weltmeisterschaft für Blinde und Sehbehinderte statt. Aus Deutschland nahm der 20-jährige Potsdamer Mirko Eichstaedt teil. Gemeinsam mit dem Polen Adam Czajkowski trug er die Favoritenbürde und lag nach 6 von 9 Runden vor seinem Kontrahenten auf Platz eins. Danach verlor er leider gegen den Inder Kumar Pradhan Soundarya, während Czajkowski weiter punktete und Platz eins nicht mehr abgab. Hinter Soundarya wurde Eichstaedt Dritter – zum zweiten Mal hintereinander Bronze nach 2015. Parallel zu den Weltmeisterschaften der Junioren, fanden die Weltmeisterschaften der Frauen statt. Bei 25 Teilnehmerinnen siegte die Ukrainerin WIM Ljubow

Weiterlesen…

JUGEND-EM IN RIGA: NACH ZWEI RUNDEN NOCH FÜNF “WEISSE WESTEN

Nach der zweiten Runde haben sich die Abläufe eingespielt. Die Schlange beim Mittagessen ist nicht mehr so lang, weil viele das Anstehen nicht wollten und lieber Pizza essen. Der Andrang der Eltern ist nicht mehr so groß, weil viele im Nebensaal sitzen, analysieren, Live-gucken oder Eis essen. Die Aufregung der Spieler hat sich gelegt, für jeden gibt es einen Platz, die Schiedsrichter sind freundlich, mögliche Streitfälle werden deeskaliert. Jetzt zu den deutschen Hoffnungen: Wir verfügen über fünf weiße Westen Von der U8 weiblich Tamila Trunz bis hin zur U18 männlich Marian Nothnagel haben fünf deutsche SpielerInnen 2 Punkte von 2 möglichen. Respekt. Die „üblichen

Weiterlesen…

Europäische Jugendmeisterschaft 2018 in Riga (Lettland)

Latvian Chess Federation / Master final from PERSONA FILMS on Vimeo. Die diesjährigen Jugend-Europameisterschaften finden in Riga, der Hauptstadt von Lettland, statt. Die European Youth Chess Championship 2018 wird in 6 Alterskategorien gespielt: U8, U10, U12, U14, U16, U18 und ein Open U18. Mit dabei unsere starken Mädchen, WIM Fiona Sieber und FM Jana Schneider, die noch vor kurzem beim German Masters der Frauen mitgespielt haben und eine gute Vorstellung gegeben haben. Auch WFM Lara Schulze kann in der U16 oben mitmischen. Bei den Jungen können Andrei Ioan Trifan und Richard Bethke in der U14 überraschen.   Deutsche Teilnehmerinnen und Teilnehmer:   Seit 1991

Weiterlesen…

ZWEIMAL GOLD BEI DEN EU-MEISTERSCHAFTEN IN MURECK

Nun haben wir ein imposantes Problem mit unserem goldenen Handgepäck :-)” schrieb Familie Colbow, als sie die Glückwünsche des Bundesnachwuchstrainers Bernd Vöklererwiderten. Das “goldene Handgepäck” war der Pokal für ihren Sohn Collin für Platz 1 in der U14-Meisterschaft der Europäischen Union. Etwas kleiner fiel das Handgepäck bei Lloyd Shang Burkart aus. Es war zwar auch gülden, aber dem Alter und der Tragfähigkeit des Gewinners angemessen, deutlich leichter. Der 7-Jährige trug den Preis für Platz 1 in der U8 anfangs noch einarmig, doch schon auf dem Gruppenfoto mußte er den zweiten Arm zu Hilfe nehmen. Herzlichen Glückwunsch den Beiden zu ihrem großartigen Erfolg! Bei

Weiterlesen…

EU-Jugendmeisterschaften in Mureck (Österreich)

Vom 1. bis 9. August finden in Mureck die 16. EU-Jugendmeisterschaften und das 25. Steirische Jugendopen statt. Organisator Erich Gigerl erwartet Teilnehmer aus 18 Nationen, die in vier Altersklassen um die EU Titel (U8, U10, U12, U14) kämpfen und darüber hinaus in zwei Gruppen (U18, U12) im Jugendopen spielen werden. Insgesamt werden rund 125 Jugendliche nach Mureck kommen und an den Turnieren teilnehmen. Die Elofavoriten der EU-Meisterschaften sind: Norbert Szilagyi (HUN, U14), Enrico Follesa (BEL, U12), William Shi (AUT, U10) Lloyd Shang Burkart (GER, U8) und bei den Mädchen Alicia Randrianarimanana (FRA, U14), Zuzanna Rejniak (POL, U12), Lucia Stoll (FRA,

Weiterlesen…

Neue Broschüre der Deutschen Sportjugend

“Aktiv im Sport für und mit Geflüchteten – Praxisbeispiele aus den Projekten Willkommen im Sport und Orientierung durch Sport” Die neue dsj-Broschüre stellt eine Vielzahl an Good-Practice-Beispielen aus der Praxis auf Sportverbands- und Sportvereinsebene aus dem Bundesgebiet vor. Worauf muss ein Verein achten, wenn ein Projekt initiiert werden soll? Hierfür wurde eine Checkliste entwickelt, die von Sportvereinen vor Ort als nützliches Tool zur Durchführung eines Projektes mit Geflüchteten genutzt werden kann. Insgesamt wurden auf 48 Seiten viele Informationen gebündelt, die deutlich machen, dass Sport, Spiel und Wettkampf einen großen Beitrag zur Völkerverständigung schaffen können. Ein Blick in die Broschüre lohnt sich

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Jugend |

Den Deutschland-Vierer durchs Turnier gezogen

  Mit einem Sieg gegen Polen in der fünften Runde sicherten sich die deutschen Jungs bei der U-18-Mannschafts-EM in Bad Blankenburg ein vorgezogenes Endspiel um die Goldmedaille gegen Rumänien (das leider verloren ging). Bis dahin hatte Roven Vogel am Spitzenbrett seine gelegentlich wackelnden Kollegen durchs Turnier gezogen. Nach diesem feinen Sieg über die polnische Nummer eins standen für Roven 4,5 Punkte aus fünf Partien zu Buche. Roven Vogel (2.467) – Igor Janik (2.420) U18-Mannschafts-EM Bad Blankenburg, 16. Juli 2018, Slawisch (Tschebanenko)  1. c4 c6 2. d4 d5 3. Nf3 Nf6 4. Nc3 a6 Der gute, alte Tschebanenko-Slawe kommt mit dem guten,

Weiterlesen…

Rumänien ist Europameister!

Die Deutschen Fans hatten bis zuletzt gehofft, selbst beim Stand von 1,5 : 1,5 zwischen Deutschland 1 und Rumänien hätte in einer sehr verworrenen Stellung an Brett 3 noch alles passieren können. Doch am Ende gewannen die Rumänen verdient die Europameisterschaft 2018 im U18 Open in Bad Blankenburg. Dazu gratulieren wir herzlich! Die Runde ging spannend los, Vincent Keymer erarbeitete sich eine starke Stellung und verwertete diese scheinbar mühelos. Roven Vogel indes übersah eine sehr starke taktische Idee seines Gegners, die ihm einen Bauer kostete. Er kämpfte über viele viele Züge, schlussendlich musste er die Niederlage aber eingestehen. Raphael Lagunow

Weiterlesen…