DVM in Verden an der Aller

Deutsche Vereinsmeisterschaft Schachfreunde Essen-Katernberg U14 Team – Ein Beitrag von Bernd Rosen Das Jahresende führte unsere U14 nach Verden an der Aller, wo die Deutsche Jugendvereinsmeisterschaft stattfand. Nach zum Teil tollen Partien landete die Mannschaft am Ende auf dem 12. Platz, was ziemlich exakt dem Startrang entsprach. Wie bei einem solchen Turnier üblich, passierten auch einige Betriebsunfälle, durch die schon sicher geglaubte Punkte noch verloren gingen. Für unser junges Team, das in gleicher Besetzung auch im nächsten Jahr hier mitspielen darf, wenn die erneute Qualifikation gelingt, war es auf jeden Fall eine lehrreiche und motivierende Erfahrung. “Verden an der Aller?

Weiterlesen…

Die Vereine sind unterwegs!

Traditionell am zweiten Weihnachtsfeiertag machen sich viele junge Schachspieler auf den Weg: Die Deutschen Vereinsmeisterschaften stehen an! Die DVM finden in diesem Jahr an fünf verschiedenen Orten statt: In der U12 gehen 18 Teams an den Start. Magdeburg ist als Ausrichter bekannt und wird im Maritim-Hotel wieder hervorragende Spielbedingungen liefern. Die erste Runde findet am Mittwoch um 9 Uhr statt, wir übertragen jede Runde ganze sechs Tische live! Die U14 hat es dieses Jahr ins niedersächsische Verden/Aller gezogen. Auch hier sind 18 Teams am Start, die erste Runde am Mittwoch beginnt aber schon eine halbe Stunde eher, um 8:30 Uhr. Wir übertragen jeden Tag

Weiterlesen…

Mannschafts-EM in Bad Blankenburg 11.-19. Juli 2018

Lehrgang in Baden-Baden Zum letzten der Vorbereitungslehrgänge 2017 in der Initiative Bad Blankenburg 2018 trafen sich fast 20 KaderspielerInnen in Baden-Baden zum Lehrgang. Artur Jussupow gab in drei Lektionen das Oberthema vor. Es handelte sich um spezielle Aspekte der Verteidigung. Die meisten deutschen Nachwuchsspieler können ganz gut angreifen; gut verteidigen können nur die Wenigsten. In den Gruppen wurden dann unter Leitung von Ketino Kachiani-Gersinska, Roland Schmaltz und Sergey Galdunts spezielle Übungen zum Ausspielen und Berechnen durchgeführt. (siehe auch https://www.schachzentrum-baden-baden.de/) Das große Blitzturnier am Freitagabend nutzte Andreas Heimann als Aufgalopp für  die Deutsche Blitzmeisterschaft (Bericht) am nächsten Tag. Am Sonnabendvormittag präsentierte Jaroslav Srokovskyi sein Lehrbuch „Strukturiertes Schachtraining“. Jeder Seminarteilnehmer erhielt im

Weiterlesen…

Das Nikolaus Jugendopen wird volljährig

Am Samstag den 25. November geht es zum 19. Mal seit 1999 in die Startlöcher: -Anmeldeschluss (auch für vorangemeldete Spieler): 09:45 Uhr -Beginn: 10:30 Uhr -Siegerehrung: ab ca. 18:00 Uhr -Ort: Böllingertalhalle, Bibersteige 15, 74078 Heilbronn Die Anfänge 1999 gab es im sehr wenige Schachturniere für Jugendliche. Um für Jugendliche und Kinder etwas anbieten zu können, wurde eine Idee des Jugendleiters (Saygun Sezgin) und des Spielleiters (Alexander Geilfuß) aufgegriffen, selber ein Turnier zu organisieren. Mit über 100 Teilnehmern startend, entwickelte sich das Turnier von Jahr zu Jahr zu einer festen Größe. Mittlerweile gibt es einen konstanten Zulauf von ca. 350

Weiterlesen…

17-jähriger IM Valeriy Kazakovskiy wird U 18- Blitz-Weltmeister

Bundesligist geht mit drei Weltmeistern in die neue Spielsaison 2017/2018 Von Dieter Auer – Unser Neuzugang, der junge aus Weißrussland stammende Internationale Meister Valeriy Kazakovskiy konnte am Wochenende die Blitzschach-Weltmeisterschaft U 18 gewinnen. Nachdem er bereits beim Start des Hockenheimer Oberliga-Teams seine erste Partie gewonnen hatte, stellte der von Mannschaftsführer Tomislav Bodrozic geförderte junge Spieler erneut sein Talent unter Beweis mit dem zweiten Internationalen Titel seiner noch jungen Schachkarriere. Unmittelbar nach seinem großen Erfolg hat das Management der Schachvereinigung 1930 Hockenheim der Stadtverwaltung mitgeteilt, dass sich im Kader des Bundesligisten und des Deutschen Vize-Meisters 2017 nun drei Weltmeister befinden, neben

Weiterlesen…

Bronze für Raphael Lagunow bei der Schnellschach-WM U18

27. bis 31. Oktober auf Kreta Parallel zur Mannschafts-Europameisterschaft finden auf Kreta für die Jugend die ersten Schnell- und Blitzschach-Weltmeisterschaften in den Altersklassen U14, U16 und U18 statt. Für den DSB sind in der U16 Theo Gungl und in der U18 Raphael Lagunow, Leonid Sawlin und Robert Baskin am Start. Am Samstag und Sonntag wurden insgesamt 9 Runden Schnellschach gespielt und am heute folgen 9 Runden Blitzschach. Im Schnellschach errang der Berliner Raphael Lagunow die Bronzemedaille. Erst in der zweiten Feinwertung wurde über Gold entschieden, da sich alle drei Medaillenträger gegenseitig besiegt hatten. Sogar die dritte Feinwertung mußte im Kampf um Silber herangezogen werden. Hier fehlte Raphael ein Wertungspunkt. Für den

Weiterlesen…

Bei der Youth Classic 2017 gewannen nur die Kinder

Leo, Jonas und Diyor triumphieren in Bad Soden am Taunus – DWZ-Auswertungen und sämtliche Partien bereits verfügbar Von Mike Rosa – Als Organisator Hans-Walter Schmitt zur Halbzeit der 4. Youth Classic ankündigte, sämtliche Erwachsene außer dem Team der Chess Tigers müssten 5 Minuten nach Rundenbeginn den Spielsaal verlassen, ging ein Raunen durch die Reihen, und das Echo war durchaus geteilt. Vom 30. September bis einschließlich 03. Oktober 2017 lud das Chess Tigers Training Center in enger Zusammenarbeit mit dem SC Bad Soden und der Stadt Bad Soden am Taunus in das Bürgerhaus Neuenhain Kinder und Jugendliche ein, sich in drei

Weiterlesen…

Berlin gewinnt die Deutschen Jugend-Ländermeisterschaften

Vom 29. September bis zum heutigen 4. Oktober fanden in Hannover die Ländermeisterschaften der Deutschen Schachjugend statt. Die Auswahlrmannschaften der Bundesländer müssen aus je einem Jugendlichen der Altersklassen U20, U20w, U18, U16, U16w, U14, U12 und U12w bestehen. Die Schachjugend Baden brachte dabei mit 2136 den weitaus höchsten DWZ-Schnitt an die acht Bretter. Mit WIM Josefine Heinemann gehörte sogar eine 29-malige Nationalspielerin (der Erwachsenen) dazu! Für Platz eins hat es trotzdem nicht gereicht. Der ging an die Auswahl der Bundeshauptstadt. Hier saß mit den FIDE-Meistern Leonid Sawlin, Emil Schmidek und Raphael Lagunow ein Trio an den Spitzenbrettern, das schon mal allein fast immer drei Punkte einheimste. Berlin

Weiterlesen…

Deutsche Jugend-Ländermeisterschaft

Die Deutsche Ländermeisterschaft der Schachjugend findet vom 30. September bis 4. Oktober 2017 in der Jugendherberge in Hannover statt. Es ist ein 7-rundiges Schweizer System Turnier mit 18 Mannschaften, die aus 8 Spielern besteht, wobei jeweils ein Spieler aus der Altersklasse U20, U20w, U18, U16, U16w, U14, U12, U12w vertreten sein muss. Die Spieler erhalten 90 Minuten für 40 Züge, danach 30 Minuten für den Rest der Partie, mit 30 Sekunden Zeitzugabe pro Zug ab dem ersten Zug. 30.09.2017 08.30 Uhr 1. Runde 01.10.2017 08.30 Uhr 2. Runde 14.30 Uhr 3. Runde 02.10.2017 08.30 Uhr 4. Runde 14.30 Uhr 5. Runde

Weiterlesen…

Jugend-WM in Uruguay: Nach dem Ruhetag

Der Ruhetag ist vorbei und die deutschen Spieler sind voller Energie in die zweite Hälfte der Jugend-Weltmeisterschaft gegangen. In der U14 weiblich hat Alva Glinzner bisher ohne Kompromisse gespielt. Nach 5 Runden hatte sie mit 2 Punkten nicht zu ihrer Zufriedenheit gespielt. Genau so viele Punkte konnte sie jedoch bereits nach den ersten 3 Runden der zweiten Hälfte erspielen. Nun wartet in der 9. Runde wieder eine starke Gegnerin. Doch Alva hat sich warm gespielt und wird frohen Mutes in die letzten 3 Runden gehen. Ebenfalls noch kein Remis erspielt hat Danie Kopylovl. Doch er konnte ein paar mehr Siege

Weiterlesen…

Jugend-WM in Uruguay: Ruhetag in Montevideo

5 Runden sind bei der Jugendweltmeisterschaft in Montevideo (Uruguay) gespielt und das bedeutet bei unserem Zeitplan einen freien Tag für unsere Jungs und Mädels. Dabei fällt das Fazit der Spieler durchaus unterschiedlich aus. In der U14 weiblich geht mit den deutschen Farben Alva Glinzner an den Start. Nach einem guten Start liefen die letzten beiden Runden nicht optimal. In Runde 5 verlor Alva aufgrund eines sehr ungünstigen Zwischenfalls mit der Gegnerin, die etwas sehr pedantisch auf der Regel berührt geführt bestand. Doch sie ist hochmotiviert zu zeigen, dass sie sich von so etwas nicht aus der Bahn werfen lässt und

Weiterlesen…

Jugend-EM: Jana Schneider holt Silber in der U16

Nach dem Gewinn der Deutschen Frauen-Einzelmeisterschaft im April 2017 konnte die 15-jährige Jana Schneider eine weitere Trophäe bei den Jugend-Europameisterschaften in Rumänien erobern. In der Altersklasse U16w gewann sie hinter der Weißrussin Olga Badelka die Silbermedaille. Frank Hoppe Jana Schneider (by Bernd Vökler) Von den „Glorreichen Sieben“ zum „letzten Mohikaner“ Jana Schneider hielt in Runde 7 den Laden zusammen! Sie verteidigte verbissen eine schlechtere Stellung gegen die neue Europameisterin Olga Badelka aus Weißrussland. Diese Kämpferqualität hat sich Jana im Verlaufe dieses Jahres ebenfalls angeeignet. In Runde 8 sah alles zunächst sehr gut aus. Gegen Gabriela Antova aus Bulgarien (unter ECU

Weiterlesen…

Jugend-WM U14/16/18

16. bis 26. September in Montevideo/Uruguay Was unsere ganz jungen Schachexperten (U8-U12) bereits hinter sich haben, steht den etwas älteren (U14- U18) noch bevor. Die Jugendweltmeisterschaften in Südamerika. Morgen besteig t unsere Delegation bestehend aus 14 Personen, darunter 7 Spieler bzw. Spielerinnen den Flieger nach Montevideo. Wie auch schon zur Jugend-WM Brasilien begleitet Jonathan Carlstedt die Truppe als Delegationsleiter und wird uns zeitnah mit den neuesten Informationen zu Spielgeschehen Co. versorgen. Wer in den einzelnen Altersgruppen antritt: U14w Alva Belle Glinzner U14 Daniel Kopylov U16w Leonore Poetsch und Lara Schulze U16 Alexander Rieß U18w Nathalie Wächter U18 Dmitrij Kollars Offizielle

Weiterlesen…

Halbzeit in Mamaia

Jugend-EM, 4. bis 15. September in Mamaia, Rumänien Diese Überschrift ist natürlich falsch. Bei 9 Runden gibt es keine Hälfte. Üblicherweise spricht man beim Ruhetag in der Mitte einer solchen Jugendeuropameisterschaft von Halbzeit. Die ersten Schlachten sind geschlagen, die ersten Tränen wurden vergossen, die ersten schlauen Züge wurden gespielt. Der Ruhetag wurde unterschiedlich genutzt. Delfinarium, Stadtrundfahrt, Baden, Faulenzen und Schach standen auf den individuellen Programmen. Nebenbei hat Deutschland natürlich auch das Fußballturnier gewonnen. Die Routine aus Essen, Vorbereitung, Bustransfer, Schachspielen, Analysieren und Schlafen hat sich eingespielt. Das Wetter ist gut. Alles läuft; aber nicht alles läuft gut. Die „glorreichen Sieben“

Weiterlesen…

Gregor Haag gewinnt das Open in Bettingen vor Noah Fecker und FM Claudiu Prunescu

Markus Angst – Gregor Haag entschied das im Rahmen des ersten Qualifikations-Turniers zur nächstjährigen Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 in Bettingen ausgetragene Open für sich. Der für die SG Riehen spielende 23-jährige Deutsche, Nummer 2 der Startrangliste, holte als Einziger der 43 Teilnehmer das Punktemaximum. Als Einziger auf 4½ Punkte und damit auf Rang 2 kam als Startnummer 3 Noah Fecker (Eggersriet). Der 13-jährige St. Galler, der nur gegen Mark-Simon Hug (Zollikon/13.) remisierte, ist für den U14-Final vorqualifiziert, weshalb er die Open spielen kann. Als bester U16-Spieler von Bettingen hat er nun auch den Platz im U16-Final auf sicher und kann im

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter Jugend |

Jugend-EM: Fehlende Stühle und unmögliche Remisangebote

Die Europameisterschaft startete mit einer Freilufteröffnung. Nach den üblichen Reden unterhielten das Publikum eine Schachtanzgruppe und zwei Sängerinnen. Die jüngere von beiden spielt angeblich sogar im Turnier mit. Als rumänische Britney werden wir in Zukunft vielleicht noch von ihr hören. Leider kann ich ihren „echten“ Namen nicht liefern. Vor der ersten Runde oblag mir noch eine angenehme Aufgabe. Michael Prusikin wurde als Trainer des Jahres 2016 im Deutschen Schachbund ausgezeichnet. Er erhielt den geteilten Preis für die Betreuung von Fiona Sieber bei ihrem EM-Titel in Prag 2016. „Die andere Hälfte“ des Preises ging an Tatjana Melamed, die Heimtrainerin von Fiona.

Weiterlesen…

Jugendweltmeisterschaften Brasilien – Abschlussbericht

Gemeinsam durchs Ziel! Die Weltmeisterschaft der Jüngsten ist seit dem 31.8.2017 Geschichte. Für die deutsche Delegation gehen aufregende, spannende und schöne Tage im brasilianischen Pocos de Caldas zu Ende. Wir, die Spieler, Eltern und Trainer, haben uns von den Brasilianern gut und sehr freundlich aufgenommen gefühlt, das Hotel in dem wir unsere Zeit in Brasilien verbracht haben war gut, das Essen sogar hervorragend und der angeschlossene Wasserpark und der Fussball-Platz boten ausreichend Gelegenheit zur Ablenkung. Die Deutsche Delegation Wie bereits in einem anderen Bericht erwähnt konnte die Leistung der Organisatoren nicht mit diesem Standard des Hotels und der Unterbringung insgesamt

Weiterlesen…

European Youth Chess Championship 2017

Die Europäischen Jugendmeisterschaften, 4. bis 15. September, werden in 6 Altersklassen ausgetragen: U8, U10, U12, U14, U16 und U18. Jungen und Mädchen getrennt. Die ersten 5 SpielerInnen werden mit Urkunden, Diplomen und wertvollen Sachpreisen ausgezeichnet. Jeder Teilnehmer erhält ein Geschenk. Die Meisterschaft geht über 9 Runden mit einer Bedenkzeit von 90 Minuten für die ersten 40 Züge, gefolgt von 30 Miniuten für den Rest der Partie zzgl. 30 Sek. pro Zug. Neben den Schachveranstaltungen haben die Begleitpersonen die Möglichkeit am Fide-Trainerseminar teilzunehmen das während der Meisterschaft stattfindet und unter dem Vorsitz von GM Adrian Mikhalchishin, FIDE Senior Trainer und FIDE Trainers

Weiterlesen…

Jugend-WM in Brasilien: Wir sind da!

Es war eine lange Anreise aus der Heimat über den großen Teich zur Jugendweltmeisterschaft der Altersklassen U8 bis U12. Nachdem sich die deutsche Delegation am Schalter 494 des Frankfurter Flughafens eintraf, wurde gemeinsam die Reise Richtung Brasilien angetreten. Der Flug dauerte ca. 11 Stunden, das Ziel des Fluges war es nicht etwa das gesamte Bordentertainment kennen zu lernen, sondern genug Schlaf zu bekommen um die 5 Stunden Zeitverschiebung zwischen Brasilien und Deutschland ertragbar zu machen. Das echte Highlight war dann aber die Busreise von Sao Paolo Richtung Pocos de Caldas, die 280 km wurden in ca. 6 Stunden bewältigt, und

Weiterlesen…

Gold für unsere Jungen bei der Mannschafts-Europameisterschaft U18!

Text und Fotos Bernd Vökler – Angeführt von Dmitrij Kollars besiegte Deutschland am Mittwoch die Türkei 4:0 und wahrte damit alle Goldchancen. Nachdem der härteste Verfolger Serbien nur zu einem 3½:½ über Polen kam, konnten wir feiern. Obwohl der direkte Vergleich mit den starken Serben verloren ging, sprach die bessere Zweitwertung für uns. Zum Team gehörten Dmitrij Kollars, Thore Perske, Vincent Keymer, Leonid Sawlin und Raphael Lagunow. Als Teamchef fungierte Großmeister Artur Jussupow. Herzlichen Glückwunsch! Weiterlesen auf der Seite des DSB