ACO Senioren-Schachweltmeisterschaft 2018 auf Kreta

188 Spieler aus 21 Nationen kämpfen vom 15. – 24. Oktober auf der griechischen Insel Kreta um den Senioren-Weltmeistertitel in 7 Kategorien. Austragungsort ist das preisgekrönte 5-Sterne Strandhotel Fodele Beach Resort. Bisher konnte sich in keiner Gruppe ein Teilnehmer klar absetzen, die aktuellen Paarungen und Ranglisten finden sich auch unter www.amateurchess.com Zum Rahmenprogramm gehören Blitzturniere, Großmeistervorträge und Simultanveranstaltungen. Am Willkommens-Blitzturnier nahmen 88 Spieler teil, Sieger wurde FM Volker Wolf aus Köln. Morgen ist spielfreier Tag, den die Teilnehmer in der Gruppe nutzen um eine Inselrundfahrt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Kreta zu unternehmen.

TuRa SCHACH 4x bei der Jugend- Weltmeisterschaft!

Wenn am Freitag (19.10.2018) 652 Mädchen und Jungs aus 69 Ländern in Porto Carras Grand Resort, Chalkidiki anreisen, um die neuen Weltmeisterinnen und Weltmeister der Altersklassen U 14 bis U 18 zu suchen, dann werden mit Inken Köhler (U 18w), Julia Antolak (U 18w), Ashot Parvanyan (U 18) und Samir Sahidi (U 16) auch 4 Jugendliche unseres Vereins dabei sein. Während Julia und Samir mit ihren Landes- Delegationen anreisen werden, fahren Inken und Ashot gemeinsam bis Frankfurt/a. M. um dann mit den weiteren deutschen Startern nach Griechenland zu fliegen. Untergebracht sind sie dann in einem 4 Sterne Hotel am Meer

Weiterlesen…

Erste Schach – Mannschaftsweltmeisterschaft für Menschen mit Behinderungen eröffnet

Neun Mannschaften aus vier Nationen sind zur ersten Schach – Mannschaftsweltmeisterschaft für Menschen mit Behinderungen nach Dresden gekommen – ein großer Erfolg für die erste Auflage dieses neuen TeamWettkampfs. Nachdem Dr. Dirk Jordan, Präsident des Dresdner Schachfestival e.V., alle Spieler, Betreuer und Gäste begrüßt hatte, hieß auch Thomas Luther, Chairmann der FIDE Commission for Disabled, alle Anwesenden im Namen der FIDE herzlich willkommen. Anschließend bedankte sich die Präsidentin der IPCA Svetlana Gerasimova für die Organisation und Durchführung der Weltmeisterschaft. Nach einer launigen Showeinlage – Andreas Röthig unterhielt bestens mit seiner Zaubershow – erklang die Hymne der FIDE und Thomas Luther

Weiterlesen…

Junioren-WM: Maghsoodloo und der Rest bei den Jungens, Spannung bis zum Schluss bei den Mädels

Tagesaktuell hatte der Schachticker bereits den Bericht von Frank Hoppe für den Schachbund übernommen, von mir nun verspätet noch ein Rückblick auf die zweite Turnierhälfte. Wie kamen die jeweiligen Ergebnisse vorne zustande? Wie ist das Ergebnis der deutschen Teilnehmer(innen) einzuordnen? Ganz vorne landeten sie nicht, am besten war Donchenko auf Platz 11 – für den Dritten der Setzliste eher kein Erfolgserlebnis, auch wenn der an zwei gesetzte Jorden van Foreest nach Wertung hinter ihm blieb. Der Titel verrät es bereits: Start-Ziel-Sieg für Parham Maghsoodloo, dagegen Durcheinander und Drama bei den Juniorinnen. Das kam jeweils am Ende dabei heraus – auch

Weiterlesen…

U20-WELTMEISTERSCHAFT: GOLD FÜR PARHAM MAGHSOODLOO (IRAN) UND ALEXANDRA MALZEWSKAJA (RUSSLAND)

In Gebze (Türkei) endeten heute die Weltmeisterschaften U20 mit den Siegen des Iraners Parham Maghsoodloo und der Russin Alexandra Malzewskaja. Während der Iraner schon nach 10 Runden mit 9½ Punkten einen außerirdischen Vorsprung von zwei Punkten auf die Konkurrenz hatte, mußte die Russin die Auswertung der letzten Runde noch abwarten. Da sie gegen die am Ende punktgleiche Usbekin Gulruchbegim Tochirjonowa im direkten Vergleich gewonnen hatte, konnte sie die Goldmedaille in Empfang nehmen. Die Deutschen spielten ein durchweg gutes Turnier, wurden allerdings nur zum Teil mit den Plätzen belohnt, die ihnen ihrer Spielstärke entsprechend zustehen. Alexander Donchenko war mit Platz 11 der erfolgreichste Deutsche. Der Berliner Raphael Lagunow erreichte eine IM-Norm!

Weiterlesen…

U20-WELTMEISTERSCHAFT: RAPHAEL LAGUNOW NACH 8 RUNDEN BESTER DEUTSCHER

  In Gebze (Türkei) finden noch bis zum 15. September die Weltmeisterschaften der Unter-20-Jährigen statt. Deutschland nimmt mit sechs Spielerinnen und Spielern teil, von denen Alexander Donchenko um den Titel mitspielen könnte. Nach acht Runden mit 5 Punkten und Platz 25 sind die Chancen für den 20-jährigen Setzlistendritte noch einigermaßen intakt. Nur Gold ist in weiter Ferne, da der überragende Iraner Parham Maghsoodloo Schach von einem anderen Stern spielt und der Konkurrenz enteilt ist. Auch zum silbernen Platz fehlen schon anderthalb Punkte. In den Kampf um Bronze kann er noch eingreifen, da er nur einen bzw. einen halben Punkt Rückstand zu einem ganzen Pulk

Weiterlesen…

U20-WELTMEISTERSCHAFT: REMIS IM DEUTSCHEN GROSSMEISTERDUELL

Ziemlich früh gewann Alexander Donchenko einen Bauern, doch Dmitrij Kollars hielt dagegen und stand keineswegs schlechter: Im gleichfarbigen Läuferendspiel hatten seine Bauern die richtige Farbe. Nach 43. f4 fehlte in der Folgezeit in der Live-Übertragung offensichtlich ein Zugpaar und die weiße Stellung wurde plötzlich als gewonnen gewertet. So ein Versehen würde Dmitrij doch nicht unterlaufen sein?! War es auch nicht. Alexander opferte seinen Mehrbauern in der Hoffnung, sein entfernter Freibauer möge den Sieg bringen. Doch die Stellung war nicht mehr zu gewinnen. Bis zum Patt wurde vor den Livekameras aber noch weiter gespielt. Das dritte Remis in Folge bedeutet für Alexander Donchenko am Dienstag erstmals nicht

Weiterlesen…

Junioren-WM am Ruhetag

Die Leser des Schachtickers wurden bereits darüber informiert, dass Alexander Donchenko mit 3.5/4 gut aus den Startlöchern kam. Vor dem Ruhetag kam ein zweites Remis hinzu, damit haben vier andere Spieler derzeit noch bessere Karten: GM Maghsoodloo 5/5, IM Sindarov, IM Christiansen, GM Firouzja 4.5/5, usw. . Macht es am Ende ein Spieler aus dem aufstrebenden Schachland Iran, hier doppelt vertreten? Oder kann sich Norwegen weiterhin damit brüsten, dass sie zwei Weltmeister haben – Johan-Sebastian Christiansen als Nachfolger von Aryan Tari? Oder macht es der junge Usbeke Javokhir Sindarov (*2005) noch besser als letztes Jahr Praggnanandhaa? Pragg spielte im italienischen

Weiterlesen…

U20-WELTMEISTERSCHAFT: ALEXANDER DONCHENKO STARTET MIT 3½ AUS 4

Alexander Donchenko erfüllt bisher in Gebze (Türkei) alle in ihn gesetzten Erwartungen bei der Weltmeisterschaft der Unter-20-Jährigen. An drei gesetzt hält er bisher locker seinen Platz auf der kleinen Bühne – auch nach der heutigen Doppelrunde, wo er gegen einen starken IM aus Norwegen den ersten halben Punkt abgab. Mit jeder Runde brachten seine Gegner mehr Elopunkte mit ans Brett. Morgen um 14 Uhr wartet auf ihn der Bezwinger von Raphael Lagunow: Der Russe Wawulin ist der stärkste Internationale Meister im Teilnehmerfeld. Unser zweiter Großmeister Dmitrij Kollars hat noch nicht ganz den richtigen Rhythmus gefunden. Nach den zwei Punkteteilungen heute liegt er aber trotzdem

Weiterlesen…

FIDE World Junior and Girls Under 20 Chess Championship 2018

Die FIDE Junioren-Weltmeisterschaft 2018 (Offen & Mädchen unter 20) findet vom 4. bis 16. September 2018 in Kocaeli-Gebze, Türkei statt. Veranstaltungsort ist das Ramada Plaza Istanbul Asia Airport Hotel. Jeder nationale Verband kann einen Spieler, der am oder nach dem 1. Januar 1998 geboren wurde, in jeder der beiden Kategorien Jungen (offen) bzw. Mädchen melden. Außerdem sieht das Reglement noch eingeladene (invited”) und von den Federationen zusätzliche zu meldende Spieler/Spielerinnen vor. Das deutsche Aufgebot besteht z.B. aus 6 (4+2) und das russische aus 13 (6+7) TeilnehmerInnen. Das Turnier wird über 11 Runden nach Schweizer System gespielt. Für die Paarungen werden

Weiterlesen…

World Chess Championship Match takes place in Holborn, Central London

Pressemitteilung: Wir freuen uns sehr, The College, ein atemberaubendes historisches Gebäude im Herzen Londons als Austragungsort des FIDE World Chess Championship Matches 2018, ankündigen zu können! Die 10.000 Quadratmeter große Fläche in Holborn wird jeden Tag 400 Menschen beherbergen, damit Magnus Carlsen seinen Weltmeistertitel gegen den US-Herausforderer Fabiano Caruana verteidigen kann. Das mit Spannung erwartete Spiel findet vom 9. bis 28. November in London statt. Die Ticketpreise liegen zwischen £ 45 und £ 100, wobei sich bereits mehr als 4.500 Fans auf TicketMaster und worldchess.com für die Vorbestellung registriert haben. Alle Ticketinhaber erhalten automatisch einen digitalen Premium-Zugang zum gesamten Turnier

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter WM |

USA und Russland Sieger der WM 50+ 65+

Heute erreichte uns eine Mail aus Österreich mit der Anlage einer PDF-Datei über das Abschneiden der Senioren 50+ aus österreichischer Sicht. Gerne haben wir aus der PDF-Datei ein Heft gestaltet. Für die Mühen möchten wir uns ganz herzlich bei Mag. Michael Ernst (Mannschaftsführer Team Österreich) bedanken. Gestaltet wurde das Ganze von FM Adi Denk.  Nach Ende der letzten Partie ging alles sehr schnell: Wie angekündigt begann die Siegerehrung trotz umfangreicher Auswertung und Komplettumbau des Saales pünktlich um 16.15 Uhr. Nach rythmischer Einleitung durch Musiker der Banda Internationale, welche dann auch die Hymnen der Sieger intonierten, eröffnete Dr. Dirk Jordan die Siegerehrung.

Weiterlesen…

4. Runde der Mannschafts-WM 50+ 65+ startet mit royalem Besuch

Passend zum Rahmenprogramm des heutigen Abends – Führung und Weinprobe im Weingut Schloss Wackerbarth – wurde die 4. Runde von Weinprinzessin Katrin Hecht eröffnet. Sie machte am Brett von GM Sveshnikov den traditionellen ersten Zug. Sektion 50+ Nach der 4. Runde führt das Team der Lasker Schachstiftung GK die Tabelle vor dem Team England 1 an. Beide Teams haben 8:0 Mannschaftspunkte. England 1 war heute gegen das Team United States erfolgreich und die Schachfreunde der Lasker Schachstiftung GK setzten sich gegen Germany 1 durch. Auf den Plätzen drei und vier liegen mit jeweils 7:1 Mannschaftspunkten Thüringen und die Schachfreunde Leipzig.

Weiterlesen…

Senioren: World Team Championship mit Rekordteilnahme

Vom 7.7. bis 15.7.2018 findet die Mannschaftsweltmeisterschaft der Senioren in Radebeul statt. In den Sektionen 50+ („Jungsenioren“) und 65+ („Veteranen“) sind bei der 6. Auflage 128 Teams mit rund 580 Spielerinnen und Spielern in den Meldelisten verzeichnet. Nach 2015 (Dresden) und 2016 (Radebeul) ist es das dritte Mal, dass die Veranstaltung in Deutschland ausgetragen wird. In der Kategorie 50+ (67 gemeldete Teams) stehen mit den USA, Deutschland (Titelgewinner 2016) und der Lasker Schachstiftung drei Mannschaften mit einem Elo-Durchschnitt >2500 an der Spitze der Startrangliste. Knapp dahinter England 1 mit GM Jonathan Speelman am Spitzenbrett (und im Panorama-Bild unten auf dem Weg ins

Weiterlesen…

TCEC Premier Division – der Kampf um die Spitze beginnt

TCEC Premier Division – die stärkste Round Robin Championship für Schachsoftware – startet am Mittwoch, den 23. Mai um 20:00 Uhr MEZ . Die acht stärksten Computerschachprogramme der Welt mit über 3300 ELO werden in der 12. Ausgabe der höchsten Liga der Top-Schachmeisterschaft antreten . TCEC Premier Division besteht aus den 6 Motoren, die ab der 11. Staffel qualifiziert sind, sowie den Top-2-Motoren der First Division. In diesem Jahr werden wir den amtierenden Champion Stockfish, sowie Houdini, Komodo, Feuer, Chiron, Andscacs, Ginkgo und Jonny sehen.Insgesamt werden rund um die Uhr 224 Partien gespielt. Es wird jeweils eine Partie gespielt – das nächste Spiel wird automatisch gestartet. Die Top-2-Motoren qualifizieren sich für das

Weiterlesen…

Judit Polgar zu Besuch auf Kos zur ACO Schach WM

Text und Fotos Karol Lalla – Wer hätte das gedacht? Nach Vizeweltmeister Shirov hat sich die “Caissa des Schachs, “,Judit Polgar”, nach Kos, zur ACO Schach WM verirrt. Auf persönliche Einladung ihrer Freunde (Daniel und Juga), verbrachte Judit mit ihrem Mann ein paar Tage im Helona Ressort, dem Austragungsort der WM. Juga ist die Tochter von Daniel E. Yarur. Daniel E. Yarur leitet die Polgarstiftung. Beide machten kräftig Werbung für die Polgarfestspiele in der Fischerburg in Budapest. Ab 14 Oktober lädt Judit zur offenen Veranstaltung, mit Galadinner, Turnier und Schachkongress. Juga stellte den wunderschönen Schachsong “My dear Capablanca” (siehe Video) vor.

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter WM |

Das Wimbledon des Schachs

Es Ist Mai und es hat schon gute Tradition, eingebettet zwischen zwei Feiertagen  und zwei Wochenenden treffen sich die Schachspieler zum schönsten Amateuer-Event des Jahres. Wie jedes Jahr wenn die ACO ruft, reist man aus aller Welt auf die schöne Mittelmeer-Insel KOS, um sich im 5-Sterne Hotel Helona Resort zu treffen. 307 Teilnehmer aus 29 Ländern folgten dem Ruf des Veranstalters und reisten mit Ehefrau bzw. Lebensgefährtin an, in einigen Fällen waren auch die Kinder dabei. Erstmalig waren auch drei Teilnehmer von den Bermudas vor Ort, darunter Nationalspieler Serguei Gontcharov (C-Gruppe), der sein Land unter anderem einst bei der Schach-Olympiade in Dresden vertreten hat. Der jüngste Teilnehmer Filip Ochedzan 

Weiterlesen…

Frauen-WM in China (Aktualisierung 2): Tan Zhongyi gegen Ju Wenjun

Aktualisierung 2 am 18.5.2018, 15 Uhr: Die neue Schach-Weltmeisterin heißt Ju Wenjun. Mit einem Remis in der zehnten und letzten regulären Partie gegen ihrer Landsfrau Tan Zhongyi sicherte sich die Herausforderin  durch einen verdienten 5,5:4,5-Sieg den Titel. Der ursprünglich für 2017 geplante Zweikampf zwischen den beiden Chinesinnen musste wegen mangelndem Sponsoreninteresse verschoben werden. Die 27-jährige Weltranglistenzweite [*31. Januar 1991], die den FIDE-Grand Prix 2015-16 gewonnen hatte und sich damit das Recht für dieses WM-Match erkämpfte, war  klare Favoritin in diesem Duell. Und sie bestätigte diese Prognose auch mit einem 3,5:1,5 zur Halbzeit in ihrer Geburtsstadt Shanghai. Sie dominierte auch in

Weiterlesen…

Melderekord zur Mannschaftsweltmeisterschaft der Senioren

Ein Vorbericht von Karsten Wieland: Zum offiziellen Meldeschluss für die 6. Mannschaftsweltmeisterschaft 50+ und 65+ liefen die Drähte heiß. In wenigen Wochen, konkret vom 7. bis zum 15. Juli 2018, wird die Schachwelt auf Radebeul schauen. Dort findet die 6. Mannschaftsweltmeisterschaft 50+ und 65+ im Radisson Blu Hotel auf der Nizzastraße 55 in Radebeul statt. Es ist mit Stolz ein neuer Teilnehmerrekord bekanntzugeben. Niemals zuvor haben sich so viele Mannschaften registrieren lassen. Insgesamt werden über 580 Schachsportler aus 127 Teams zum Kampf um den Weltmeistertitel in den Altersklassen 50+, 65+ und um den Frauentitel in der Altersklasse 50+ antreten. Sie werden

Weiterlesen…

Amateurschach-WM auf Kos (12.05. bis 21.05.2018)

Text: Uwe Ritter – Bereits zum 7. Mal lädt die ACO um Chairman Lothar Hirneise ein und 308 Teilnehmer aus aller Welt werden vermutlich am Sonntag pünktlich zur ersten Runde auch für einen neuen Teilnehmer-Rekord sorgen, sofern es keine dringenden Gründe gibt dennoch fernzubleiben. Die günstige Feiertags-Konstellation ermöglicht es einmal mehr, 6 Tage Urlaub bei 11 Übernachtungen, frühzeitig anzureisen, um ein optimales Preis-Leistungsverhältnis im ehrwürdigen 5 Sterne-Hotel Helona Resort zu genießen. Dieses Jahr hat sich der Veranstalter etwas besonderes einfallen lassen. Kein geringerer als Mr. “Fire on Board”, Alexei Shirov, wird 8 Teilnehmer, Repräsentanten aller Spielklassen, speziell auf diese Veranstaltung 3 Tage lang vorbereiten. Zum

Weiterlesen…

Veröffentlicht unter WM |